Auf Stau-Ende aufgefahren

Beiträge zum Thema Auf Stau-Ende aufgefahren

Blaulicht

Auffahrunfall durch Unaufmerksamkeit

thl. Maschen. Auf der Maschener Straße kam es am Mittwoch zu einem Auffahrunfall. Ein 43-jähriger Mann hatte zu spät bemerkt, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Er fuhr mit seinem Skoda auf den Pkw einer 66-jährigen Frau auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den davor stehenden Wagen eines 58-jährigen Mannes geschoben. Alle drei Fahrer sowie ein achtjähriger Junge, der im Skoda des Unfallverursachers saß, wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden...

  • Winsen
  • 31.08.17
Blaulicht
Nach rund eineinhalb Stunden wurde der Verletzte über ein sogenanntes Lkw-Rettungsgerüst aus der völlig zerstörten Fahrerkabine befreit
9 Bilder

Lkw-Fahrer übersieht Stauende - A1 über Stunden voll gesperrt

thl. Seevetal. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochvormittag auf der A1, Richtungsfahrbahn Hamburg, kurz vor der Anschlussstelle Harburg ereignet und damit einen umfangreichen Rettungseinsatz von Feuerwehren und Rettungsdiensten aus Niedersachsen und Hamburg ausgelöst. Bei dem Unfall war gegen 9.20 Uhr ein Lkw auf einen vor ihm an einem Stauende stehenden Sattelzug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine stark zusammengestaucht und in den Sattelauflieger...

  • Winsen
  • 25.11.15
Blaulicht

Stauende übersehen

thl. Rade. Aufgrund hohen Verlkehrsaufkommens staute sich der Verkehr am Samstag auf der A1 zwischen Rade und dem Buchholzer Dreieck. Ein 51-jähriger VW Passat-Fahrer erkannte die Situation zu spät, fuhr auf einen anderen Passat auf und schob diesen gegen einen Volvo. Die Bilanz: keine Verletzten, aber rund 10.000 Euro Schaden und ein noch längerer Stau, weil zwei der drei Fahrspuren durch den Unfall blockiert waren.

  • Hollenstedt
  • 10.08.15
Blaulicht
Für den Fahrer dieses Fahrzeugs kam jede Hilfe zu spät
3 Bilder

Auf Stauende aufgefahren - Schwerer Unfall auf der A7 bei Egestorf fordert ein Todesopfer

Über sechs Stunden Vollsperrung im Berufsverkehr thl. Egestorf. Alle Hände voll zu tun hatten Rettungskräfte am Montagnachmittag auf der A7. Zunächst war es im einsetzenden Berufsverkehr durch einen Unfall bei Evendorf zu einem Rückstau gekommen, der bis kurz hinter die Anschlussstelle Egestorf reichte. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr der Fahrer (48) eines Klein-Lkw nahezu ungebremst auf einen Sattelschlepper auf, der am Stauende stand. Der Tscheche hatte keine Chance - er war sofort tot....

  • Hanstedt
  • 10.02.15
Blaulicht
Das Fahrzeug der Münsteranerin schleuderte durch die Luft, schlug gegen einen weiteren Pkw und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand

Erneut schwerer Verkehrsunfall am Stauende auf der A1

Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt bim/nw. Heidenau. Ein weiterer folgenschwerer Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Sittensen und Heidenau, Richtung Hamburg. Aufgrund der Vollsperrung ab der Anschlussstelle Hollenstedt hatte sich ein ca. elf Kilometer langer Rückstau gebildet. Eine 67-jährige Pkw-Fahrerin aus Münster befuhr mit ihrem Fiat zu der Zeit den mittleren Fahrstreifen der dreistreifigen Autobahn. Vermutlich...

  • Tostedt
  • 07.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.