Alles zum Thema Bürger im Dienst

Beiträge zum Thema Bürger im Dienst

Politik
Bürgerin im Dienst: Marlies von Pothen

Schul-Experten sind in Stade gefragt

Drei CDU-Anträge: Arbeitsgruppe Schulplanung, Bürger im Dienst und Integration sind wichtige Themen tp. Stade. Gleich drei Anträge stellt die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Stade an die Stadtverwaltung. Es geht um neue Arbeitsgruppen zur Planung der Schulen in der neuen Heidesiedlung Riensförde, die personelle Stärke der Freiwilligen-Streife "Bürger im Dienst" und um die Integration von Kindern ohne Deutschkenntnisse. Einen aktuellen Sachstandsbericht über die Tätigkeit der Bürger im Dienst...

  • Stade
  • 17.10.17
Politik
Fühlt sich durch Autorennen im Bahnhofs-Parkhaus gestört: Uri Sokiranski
2 Bilder

Burnout und Motorengeheul in Stade

"Parkhaus am Bahnhof ist eine Rennstrecke": Anwohner Uri Sokiranski mahnt Behörden zum Einschreiten tp. Stade.Genervt von angeblichen nächtlichen Autorennen in der städtischen Parkgarage am Bahnhof in Stade ist Uri Sokiranski (49). Der Anwohner, der in einem Mietshaus jenseits der Gleise wohnt, berichtet von beinahe täglichen Vorfällen, bei denen Gruppen junger Männer - meistens am späten Abend - mit ihren getunten Autos durch die Parkpalette rasen. Uri Sokiranski beklagt Ruhestörung, warnt...

  • Stade
  • 29.08.17
Politik
Marlies von Pothen am Fischmarkt
2 Bilder

"Bürger im Dienst": Stadt Stade will ehrenamtliches Personal aufstocken

Marlies von Poten: "Wir haben viel zur Sicherheit beigetragen" tp. Stade.Die Politik im neuen Stader Rat will die ehrenamtlichen Ordnungshüter „Bürger im Dienst“ (siehe Infokasten) stärken. Auf Betreiben der Christdemokraten brachte der Ausschuss für Sicherheit jetzt eine Finanzspritze für das Projekt auf den Weg, das schon einzuschlafen drohte. Die im Haushaltsentwurf 2017 vorgesehenen 11.000 Euro sollen auf 15.000 Euro erhöht werden. Noch mit einem Sperrvermerk versehen sind zusätzliche...

  • Stade
  • 24.01.17
Politik
Fühlen sich durch Vandalen gestört (v. li.): die Stamm-Skater Vincent Klaus, Danny Dammann und Niklas von Bargen
5 Bilder

Ungebetener Besuch im Stader Skatepark

Pöbeleien, Geschmiere, Müll und Alkohol: Stadt schaltet Polizei und Bürger im Dienst ein tp. Stade. "Dies ist ein Platz zum Skaten und nicht zum Rumhängen", sagt Stades Kulturchef Dr. Andreas Schäfer angesichts eines sich verschärfenden Nutzungskonflikttes auf dem neuen Skatepark in Stade, auf den das WOCHENBLATT jetzt die Stadtverwaltung aufmerksam machte. Seit der Neueröffnung des für rund 80.000 Euro sanierten öffentlichen Sport- und Freizeitgeländes unter der Hansebrücke am Bahnhof vor...

  • Stade
  • 16.09.15
Panorama
Vor dem Pastor-Behrens-Haus (re.) wurde laut Polizei eine Frau mit Reizgas besprüht

Überfälle verunsichern Bürger

bc. Stade. Ist die Hansestadt Stade, mit knapp 50.000 Einwohnern der größte Ort im Landkreis, ein gefährliches Pflaster? Diesen Eindruck gewannen WOCHENBLATT-Leser und Passanten in den vergangenen Tagen (siehe Umfrage unten). Ihre subjektive Sicherheit, abends gefahrlos durch die engen, pittoresken Altstadtgassen zu schlendern, hat nach vielfacher Aussage abgenommen. Warum? Eine Antwort geben die jüngsten Vorfälle. Vergangene Woche wurde eine Frau am Dienstagabend gegen 22 Uhr von drei...

  • Stade
  • 17.03.15
Politik
Marlies von Poten und Olaf Stein sind von Anfang an bei den "Bürgern im Dienst"
4 Bilder

Mit halber Kraft geht es auch

"Bürger im Dienst" senken Patrouillenzeit auf drei Stunden täglich / Die Brennpunkte im Visier tp. Stade. Die "Bürger im Dienst" patroullieren wieder durch Stade. Nach einer Zwangspause im Winter, bedingt durch die Kürzung der städtischen Mittel für die freiwilligen Ordnungshüter (das WOCHENBLATT berichtete), haben die blau uniformierten Männer und Frauen Anfang März ihre Tätigkeit wieder aufgenommen. Wegen des verringerten Budgets zeigen erstmals nur zwei statt vier "blaue Cops" täglich...

  • Stade
  • 22.05.13
Politik
Der Stader Rat verabschiedete unter anderem das neue Konzept der städtischen Jugendarbeit

Bürgerstreife spaltet Politik

Rat verabschiedet Haushalt 2013 / CDU-Antrag abgeschmettert tp. Stade. Bei seiner Sitzung am Montag hat der Rat der Stadt Stade den Haushalt 2013 mit der Mehrheit von SPD und Grünen beschlossen. Trotz positiver Finanzentwicklung - die Stadt kommt entgegen anfänglicher Befürchtungen ohne Haushaltskonsolidierungskonzept aus - stimmte die CDU geschlossen gegen den Etat. Hintergrund sind anhaltende Unstimmigkeiten über die Einsparungen bei der Freiwilligen-Streife "Bürger im Dienst". Bei...

  • Stade
  • 18.12.12