Britta Witte

Beiträge zum Thema Britta Witte

Politik
Bei ihrem Vortrag auf dem Parteitag: 
Europawahl-Kandidatin Lena Düpont
2 Bilder

"EU nicht kaputtmachen!": Europawahl-Kandidatin Lena Düpont auf CDU-Kreisparteitag

Christdemokraten wollen Mitgliederrückgang entgegenwirken ce. Kakenstorf. "Die Europäische Union steht seit fast 70 Jahren für Frieden und Freiheit. Sie darf nicht durch angstgetriebene populistische und nationalistische Strömungen kaputtgemacht werden." Das betonte Lena Düpont aus Gifhorn, Europawahl-Kandidatin für den Bezirksverband Nordostniedersachsen, am Samstag bei einem Vortrag in Kakenstorf. Dort war sie Gastrednerin auf dem Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Harburg-Land. "Auch...

  • Winsen
  • 24.03.19
Panorama
Freuen sich über den ersten Spatenstich (v. li.): Joachim Thurmann (KWG), Landrat Rainer Rempe, Sven Oelkers (Schlüter Bauregie), Anja Rienow (KWG), Arne Lindemann (Schlüter Bauregie), 
Vize-Bürgermeisterin Kerstin Witte und Gemeindedirektor Henning Oertzen
2 Bilder

Soziales Wohnen mit Seeveblick

Langsam, aber immerhin: Wohnungsbaugesellschaft feiert Spatenstich für neun weitere Wohnungen / Bezug im Januar 2020? mum. Jesteburg. Irgendwie passte das Wetter zum Anlass: In strömendem Regen luden Landrat Rainer Rempe und Joachim Thurmann, der Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG), am Freitagnachmittag zum Spatenstich für das nächste KWG-Projekt ein: Am Jesteburger Pfarrweg entsteht auf einem Grundstück mit Blick auf die Seeve ein 620 Quadratmeter großes...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Politik
Necdet Savural (2. v. li.) führt weiterhin den Hanstedter CDU-Ortsverband. Ihm gratulierten Axel Dierksen (v. li.), Britta Witte, Michael Grosse-Brömer und Olaf Wirth

Einstimmiges Votum für Necdet Savural

Brackeler Unternehmer führt CDU-Ortsverband. mum. Hanstedt. Das war keine große Überraschung: Necdet Savural bleibt Vorsitzender des Hanstedter CDU-Ortsverbands. Während der Jahreshauptversammlung sprachen sich die Mitglieder einstimmig für den Brackeler Unternehmer aus. Savurals Stellvertreter ist Olaf Wirth. Außerdem wurden Axel Dierksen (Schatzmeister) und Dieter Bisping (Mitgliederbeauftragter) gewählt. Beisitzer sind Joachim Bartsch, Dieter Bisping, Christian Blecken, Katja Bodis, Bernd...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Politik
Bei der Feierstunde: (v. li.) Bundestagsabgeordneter Michael Grosse-Brömer, Kreistags-Fraktionschef Dr. Hans-Heinrich Aldag, Kreisvorsitzende Britta Witte, 
die Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und André Bock sowie Landes-Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann
4 Bilder

"Die CDU im Landkreis Harburg hat viel zu bieten"

Feierstunde mit rund 120 Gästen anlässlich des 70-jährigen Bestehens im Landkreis Harburg / "Wir müssen wieder mehr seriöse Politik machen" (os). "Natürlich stellen uns die aktuellen Umfragewerte nicht zufrieden. Wir müssen wieder mehr seriöse Politik machen und dürfen uns nicht so viel streiten!" Das sagte Michael Grosse-Brömer, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aus Brackel, am vergangenen Samstag bei der Feierstunde zum 70-jährigen Bestehen des...

  • Buchholz
  • 23.10.18
Politik
Bei der Verabschiedung (v. li.): Philipp Meyn, Elisabeth Albers, Elke von Ziegner und Britta Witte  Foto: Wolfgang Gnädig

CDU-Kreisgeschäftsführerin Elke von Ziegner wurde in den Ruhestand verabschiedet

ce. Winsen/Stelle-Ashausen. Sie war eine feste Institution in der regionalen Politik: CDU-Kreisgeschäftsführerin Elke von Ziegner verlässt nach 26 Jahren die Geschäftsstelle und geht in den verdienten Ruhestand. Den Christdemokraten erhalten bleibt sie weiterhin als Vorsitzende des Ortsverbands Stelle-Ashausen. Gleichzeitig verlässt auch die langjährige Sekretärin Elisabeth Albers das CDU-Büro in der Winsener Rathausstraße, denn sie tritt nach 17 Jahren den Ruhestand an. "Als ich 2001 -...

  • Winsen
  • 07.09.18
Politik
Philipp Meyn und CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte 
bei der Vertragsunterzeichnung

"Das ist eine spannende Aufgabe"

Philipp Meyn ist neuer CDU-Kreisgeschäftsführer. (mum). Der CDU-Kreisverband Harburg-Land stellt sich personell neu auf. Seit dem 1. August ist Philipp Meyn aus Winsen der neue Kreisgeschäftsführer des Kreisverbandes. Er tritt die Nachfolge der langjährigen Kreisgeschäftsführerin Elke von Ziegner an, die nach 26 Jahren in den Ruhestand ging. Der 27-jährige Meyn hat vor seiner Tätigkeit beim Kreisverband erfolgreich ein duales Studium der Betriebswirtschaft absolviert sowie Berufserfahrung in...

  • Jesteburg
  • 07.08.18
Wirtschaft
Architekt Axel Brauer zeigt den Schlussstein über dem Eingang, der von der Künstlerin Hella Meyer-Alber gestaltet wurde
8 Bilder

Stimmungsvolles Richtfest am Jesteburger Gesundheitszentrum / Dank an alle beteiligten Firmen und die Verwaltung

ah. Jesteburg. Zahlreiche Gäste hatten sich zum Richtfest des neuen Gesundheitszentrums in Jesteburgs Ortsmitte am Freitagnachmittag eingefunden. Architekt und Investor Axel Brauer begrüßte Besucher aus Verwaltung, Wirtschaft, Handwerk und erste Bewohner, die sich bereits für eine der attraktiven Wohnungen entschieden haben. Mitinvestor Professor Dr. Nicolas Feltgen hielt vor rund 150 Gästen die Richtfestrede. Er betonte, dass sich in diesem neuen Zentrum viele Menschen wohlfühlen werden. "Ich...

  • Hanstedt
  • 31.07.18
Panorama
Prof. Dr. Daniela Jacobs (re.) berichtete auf Einladung der Kreisvorsitzenden Britta Witte und des CDU Kreisverbands Harburg Land über die Auswirkungen des Klimawandels

Klimawandel auch bei uns

Vortragsabend des CDU-Kreisverbands as. Nenndorf. Den Klimawandel spürt man auch im Landkreis Harburg - wie sich die Auswirkungen des Klimawandels in Norddeutschland zeigen, das war jetzt Thema eines Vortrags von Prof. Dr. Daniela Jacob, Climate Service Center Germany, in Böttcher's Gasthaus in Nenndorf. Die Forscherin war einer Einladung der Kreis-CDU gefolgt und informierte die etwa 120 Zuhörer darüber, was Städte und Gemeinden, aber auch Landwirte und Bauherren in Zukunft berücksichtigen...

  • Rosengarten
  • 27.07.18
Panorama
Um diese versiegelte Fläche geht es: Böttchers Kritiker haben eine
Verschiebung der Baulinie abgelehnt. Begründung: Der "Hofcharakter" würde verloren gehen Foto: archiv/as
2 Bilder

Zweite Chance für Böttcher?

Bebauungsplan Itzenbüttel-Ortsmitte: Politik will nach Ortstermin erneut über "Jappens Hof" beraten as. Itzenbüttel. Das Ringen um die Erweiterung des "Jappens Hof" geht in die nächste Runde: Nachdem Robert Böttcher im WOCHENBLATT ankündigte, die Erweiterung notfalls mit einem großen Stall auf seiner Hofstelle in Itzenbüttel durchzuführen, bat die Politik überraschend um einen Ortstermin. Zuletzt hat der Gemeinderat gegen die Verschiebung der Baugrenze gestimmt - jetzt wollen die Ratsmitglieder...

  • Jesteburg
  • 24.07.18
Politik
Mit der Verabschiedung des B-Plans wurde die Ansiedlung des Famila-Marktes auf dem ehemaligen Festhallengelände auf den Weg gebracht

Grünes Licht für Famila-Ansiedlung

Gemeinderat verabschiedet Bebauungsplan "Am Brettbach" mit großer Mehrheit as. Jesteburg. "Es ist ein wichtiger Tag für Jesteburg", sagte Bauausschuss-Vorsitzende Britta Witte (CDU) jetzt auf der Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch. Der Rat hat mehrheitlich beschlossen, den geänderten Bebauungsplan Nr. 1.46 "Am Brettbach" zu verabschieden und damit die Ansiedlung des Famila-Marktes auf dem ehemaligen Festhallen-Grundstück am südlichen Ortsrand auf den Weg zu bringen. Britta Witte sprach von...

  • Jesteburg
  • 01.06.18
Panorama
Ein trauriger Anblick: In Döhle wurden mindestens 50 riesige Eichen gefällt
3 Bilder

"Das schöne Ortsbild ist für immer zerstört!"

"Als ich das sah, kamen mir die Tränen", sagt Christine Bernstorff aus Egestorf. In Wilsede - mitten in der Naturparkregion Lüneburger Heide - wurden mindestens 20 ortsbildprägende Eichen gefällt. "Die Bäume waren bestimmt über 200 Jahre alt". Auch in Döhle regierte die Kettensäge. "Mindestens 56 Eichen - darunter 33 Bäume mit einem Durchmesser von mindestens 45 Zentimeter wurden gefällt", so Kathrin Jordan. Sie fragt: "Sieht so aus Steuermitteln geförderter Naturschutz aus?" mum....

  • Hanstedt
  • 10.04.18
Politik
Britta Witte (CDU)

"Abbrüche sind rechtswidrig"

CDU hält am Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche fest. (mum). Auf Bundesebene wird derzeit über die Abschaffung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche diskutiert. Linke, Grüne, FDP und auch die SPD wollen das bisherige Werbeverbot kippen, die CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird alle entsprechenden Anträge ablehnen. Auch die CDU Harburg-Land bezieht klar Position: "Wenn es um den Schutz ungeborenen Lebens geht, scheuen wir Christdemokraten keine Diskussion", so die CDU-Kreisvorsitzende...

  • Jesteburg
  • 16.03.18
Politik
Beim Kreisparteitag: (v. li.) André Bock, Heiner Schönecke, Michael Grosse-Brömer, 
Anette Randt, Dr. Hans-Heinrich Aldag, Britta Witte, Landrat Rainer Rempe und 
Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann

"Es muss jetzt endlich mal losgehen"

CDU-Kreisparteitag: Michael Grosse-Brömer mahnt zügige Arbeitsaufnahme der Bundesregierung an (os). "Wir haben im vergangenen Jahr, gerade durch die Wahlkämpfe, ein interessantes Angebot unterbreiten können und Präsenz gezeigt. Dadurch haben viele Mitglieder den Weg zu uns gefunden. Unser Ziel muss es sei, die Menschen weiterhin für unsere politischen Ziele zu interessieren." Das sagte Britta Witte, Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Harburg-Land, jetzt beim Kreisparteitag im "Grillhus zum...

  • Buchholz
  • 13.03.18
Politik
Die Gemeinde Jesteburg sicherte sich das Areal des Reitvereins Ende des Jahres.  Die CDU möchte dort jetzt „Wohnen und Arbeiten“ realisieren
2 Bilder

Setzt Jesteburg künftig stärker auf Gewerbe?

CDU will zwei Hektar am Ortsrand für „Wohnen und Arbeiten“ ausweisen. mum. Jesteburg. „Jesteburg hat es versäumt, Gewerbeflächen auszuweisen. Die Konsequenz ist, dass die Gemeinde bei der Gewerbesteuer im Vergleich zu anderen Kommunen im Landkreis weit zurückgefallen ist!“ Jesteburgs Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper sparte zuletzt nicht mit Kritik an den Politikern in seiner Gemeinde. Offensichtlich hat sich die CDU den Tadel zu Herzen genommen und einen entsprechenden Antrag formuliert....

  • Jesteburg
  • 06.02.18
Panorama
Für manche der "Huntington der Nordheide": Wilfried Uhlmann (CDU)

Von Islam-Experten und lupenreinen Demokraten - Leser-Reaktionen auf den Brief von Wilfried Uhlmann

(mi). „Diejenigen, die hierher kommen, sind im Allgemeinen von der ignorantesten, dümmsten Sorte ihrer Nation. Es ist fast unmöglich, ihnen überkommene Vorurteile wieder zu nehmen (...) Da sie an die Freiheit nicht gewöhnt sind, können sie mit ihr nichts anfangen ... aber jetzt kommen sie in hellen Scharen (...) Kurz, wenn es nicht gelingt, ihren Zuflussstrom (...) zu lenken, werden sie uns bald an Zahl übertreffen.“ Dieses Zitat stammt aus keinem der aktuellen Wortbeiträge, die das WOCHENBLATT...

  • Hollenstedt
  • 29.12.17
Politik
Wilfried Uhlmann

"Rasse" und "nicht integrierbare, primitive Moslems": Das Weltbild des Wilfried Uhlmann

 (mi). Ein Schreiben des Vorsitzenden der Mittelstands und Wirtschaftsvereinigung der CDU Harburg-Land (MIT), Wilfried Uhlmann, sorgt derzeit für Unverständnis. SPD-Chef Thomas Grambow bezeichnet den Brief, in dem sich Uhlmann dem Thema Flüchtlinge widmet, sogar als einen Skandal. In einer Pressemitteilung fragt Grambow: „Fischt die CDU jetzt am rechen Rand?“ Das Schreiben Uhlmanns enthält in der Tat einige, um es neutral zu formulieren, unglückliche Passagen. Uhlmann steigt ein mit einer...

  • Hollenstedt
  • 22.12.17
Politik
Beim Landesausschuss: (v. li.) Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen, CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann, CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte und CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke

CDU-Politiker aus der Region stimmten für den Koalitionsvertrag

(os). Die große Koalition in Niedersachsen ist beschlossene Sache. Unter den CDU-Politikern, die in dieser Woche auf ihrem Landesausschuss einstimmig für den Koalitionsvertrag mit der SPD votierten, waren auch Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen, CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann, CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte und CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke. Die Koalition sei keine Wunschkoalition. sie biete aber die Möglichkeit für eine neue Politik, betonte Althusmann. "Wir...

  • Buchholz
  • 25.11.17
Politik
So stellt sich „May & Co“  das neue Quartier am Sandbarg vor - mit Kulturzentrum, Verbrauchermarkt, zwei Discountern und 138 Wohneinheiten
2 Bilder

"Nein" zum Sandbarg - Nachsitzen bei Famila

„Eine Chance wurde vertan“: Jesteburgs SPD, CDU und Grüne lehnen Vorschlag von May & Co. ab. mum. Jesteburg. Das war fast schon zu erwarten! Die Pläne von Projektmanager Jörg Ruschmeyer (May & Co. Wohn- und Gewerbebauten), ein neues Wohn-Quartier am Sandbarg in Jesteburg zu schaffen (das WOCHENBLATT berichtete), sind im Bauausschuss am Mittwochabend durchgefallen. Konkret ging es um mehr als 130 Wohneinheiten und Gewerbe auf fast 13.500 Quadratmetern. SPD, CDU und Grüne lehnten den Antrag,...

  • Jesteburg
  • 17.11.17
Panorama
Ist der Name "Harburg" für unseren Landkreis passend oder ist es nicht längst überfällig einen neuen identitätstiftenderen Namen zu finden? Das fragten im Juli Britta Witte (li.) und Christiane Oertzen

Es bleibt bei "Landkreis Harburg"

Britte Witte und Christiane Oertzen stellen Ergebnis der Umfrage zur Landkreis-Umbenennung vor. (mum). Mit einem Bericht im WOCHENBLATT ging es los! CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte und Vorstandsmitglied Christiane Oertzen hatten angeregt, über eine Umbenennung des Landkreises Harburg nachzudenken. "Wenn schon der niedersächsische Wirtschaftsminister nicht weiß, dass der Landkreis Harburg nicht zu Hamburg, sondern zu Niedersachsen gehört, dann wird es wohl Zeit zu handeln", so Witte damals...

  • Jesteburg
  • 01.09.17
Politik
Welcher neuer Name könnte zum Landkreis Harburg passen? Und braucht es überhaupt einer Umbenennung? Diese Frage möchten Britta Witte (li.) und Christiane Oertzen mit den Bürgern diskutieren
3 Bilder

Zeit für einen Namenswechsel?

CDU möchte den Landkreis Harburg umbenennen / Lesermeinung ist gefragt. (mum). Hat der Landkreis Harburg ein Identifikations-Problem? Man könnte es vermuten. „Wer im Urlaub nach seinem Wohnort gefragt wird, kommt selten umhin zu erklären, dass der Landkreis Harburg nicht zu Hamburg gehört“, sagt Britta Witte, die Vorsitzende der Landkreis-CDU. Gemeinsam mit Vorstandsmitglied Christiane Oertzen möchte sie bei den Bürgern im Landkreis ausloten, ob sie reif für eine Namensänderung sind. „Ich finde...

  • Jesteburg
  • 12.05.17
Politik
1.000 dieser Postkarten bringt die CDU in Umlauf. Jeder, der eine hat, wird gebeten, auf der Vorderseite seinen Wohnort einzutragen und an Minister Lies zu schicken
2 Bilder

Der Landkreis Harburg ist nur ein Stadtteil von Hamburg

CDU will nach Statistik-Panne 1.000 Postkarten-Weckrufe an Wirtschaftsminister Olaf Lies verschicken. (mum). Der Landkreis Harburg gehört nicht zu Niedersachsen - diese Erkenntnis musste Wilfried Seyer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg, jüngst machen. In einem durch das niedersächsische Wirtschaftsministerium beauftragten Gutachten zur Clusterbildung von Start-Up-Unternehmen blieb der Landkreis Harburg als einzige Region in Niedersachsen unberücksichtigt. Die...

  • Jesteburg
  • 04.04.17
Politik
Unter anderem auf dieser Fläche soll das neue Sandbarg-Quartier entstehen
2 Bilder

Chance oder Zeitverschwendung?

Über die Sandbarg-Pläne von Architekt Ulrich Salvers gehen in Jesteburg die Meinungen auseinander. mum. Jesteburg. Architekt Ulrich Salvers (Artrium Architekten) und Projektmanager Jörg Ruschmeyer (May & Co. Wohn- und Gewerbebauten) scheinen mit ihrem Konzept für ein neues Wohn-Quartier am Sandbarg in Jesteburg in ein Wespennest gestochen zu haben. Die Reaktionen der Leser fielen sehr unterschiedlich aus. Manche finden das Projekt schlicht zu groß, andere erhoffen sich davon eine...

  • Jesteburg
  • 31.03.17
Politik
Die Abbildung zeigt, was auf der Fläche nahe des Sandbargs entstehen soll. Unter anderem  mehr als 100 Wohneinheiten unterschiedlicher Bauart, ein Verbrauchermarkt und ein Kompetenzzentrum
5 Bilder

„Das ist alles einfach genial!“

Architekt und Investor stellen Konzept für Sandbarg-Quartier vor / Diskussion soll in den Fraktionen fortgesetzt werden. mum. Jesteburg. Das kommt in Jesteburg nicht sehr häufig vor! Am Ende ihrer Präsentation gab es für Architekt Ulrich Salvers (Artrium Architekten) und Projektmanager Jörg Ruschmeyer (May & Co. Wohn- und Gewerbebauten) Applaus von den etwa 70 Bürgern, die der Sitzung des Jesteburger Bauausschusses am Mittwochabend beiwohnten. Die beiden Männer hatten knapp 60 Minuten ihr...

  • Jesteburg
  • 24.03.17
Politik
„Wir müssen die Lehrer entlasten und dafür sorgen, dass weniger Unterricht ausfällt.“
5 Bilder

„Lehrer entlasten - Polizisten einstellen“

Bernd Althusmann will die CDU wieder zur stärksten Partei in Niedersachsen machen - und sich selbst zum Ministerpräsidenten. (mum). Bernd Althusmann ist der neue Heilsbringer der CDU. Seit der 50-Jährige im November nicht nur den Vorsitz seiner Partei in Niedersachsen übernommen hat, sondern sich auch um das Amt des Ministerpräsidenten bewirbt, steigt die Beliebtheit der Christdemokraten in der Bevölkerung. Seit dem Nominierungsparteitag sind mehr als 2.000 Bürger in Niedersachsen in die CDU...

  • Jesteburg
  • 17.02.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.