Diakonieverband

Beiträge zum Thema Diakonieverband

Panorama
Annette Kirn hat die Region kennen und lieben gelernt Foto: jab

Kirn geht in den Ruhestand
Leiterin des Diakonieverbands Stade und Buxtehude gab der Institution ein Gesicht

jab. Stade. "Es ist Zeit zu gehen", sagt die Leiterin des Diakonieverbands Stade und Buxtehude Annette Kirn (66). Nach 17 Jahren im Amt geht sie Ende Juni in den Ruhestand. Zeit für sie, zurückzublicken. Annette Kirn, die ursprünglich aus Stuttgart stammt, kam 2002 zum Diakonieverband, in einer Zeit, in der der Verband gerade aus zwei eigenständigen Institutionen zu einer neuen entstand. Ein Team unter eine Leitung zu bringen, war ihre Aufgabe und brachte viele organisatorische Veränderungen...

  • Stade
  • 21.06.19
Panorama
Nadine Frenkel (li.) und Jenny Rinka haben das neue Angebot für werdende Mütter vorbereitet 
Foto: tk

Ein neues Angebot im Haus der Diakonie für werdende Mütter

Jetzt anmelden: Kursus der Diakonie bietet Informationen und Gesprächsplattform tk. Buxtehude. "Schöne Aussichten" heißt das neue Angebot im Haus der Diakonie in Buxtehude. Der Kursus wendet sich an werdende Mütter. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten sich Frauen, die ihr Kind im Mai oder etwas später erwarten, jetzt anmelden. "In der Schwangerenberatung merken wir immer wieder, dass es viele Fragen und auch Unsicherheiten gibt", sagt Diakonie-Mitarbeiterin Nadine Frenkel....

  • Buxtehude
  • 23.01.19
Panorama
Jenny Rinka (li.) und Katrin Rolf suchen ehrenamtliche Helfer  Foto: jd

Hilfe für Menschen in Not: Der Kirchenkreis Stade sucht ehrenamtliche Soziallotsen

jd. Stade. Warum sollte man eine gute Idee nicht nachahmen? - Das sagen sich die Verantwortlichen beim Kirchenkreis Stade. Dort soll jetzt ein besonderes Projekt vom Kirchenkreis Buxtehude übernommen werden, das bei den "Nachbarn" schon seit zwei Jahren erfolgreich läuft: In den Kirchengemeinden stehen sogenannte Soziallotsen bereit, die Menschen bei Problemen helfen. Diese Lotsen werden aktiv, wenn es Ärger mit der Krankenkasse gibt, Hartz-IV-Leistungen gekürzt werden oder jemand mit dem...

  • Stade
  • 04.12.18
Panorama
Gerhard Dinter (Mitte) und Wladimir Runkowski von der Stader Tafel laden gespendete Lebensmittel in den Lieferwagen. REWE-Mitarbeiterin Kerstin Fäth hilft
2 Bilder

Sammel-Tour für die Stader Tafel: "Helfen, die Armut zu lindern"

40 Kilometer durch die Stadt / Ehrenamtlicher Gerhard Dinter : "Das ist die eigentliche Arbeit" tp. Stade. Über die Laderampe des REWE-Supermarktes fegt frühmorgens eine steife Brise, mit vor Kälte starren Fingern hebt Gerhard Dinter (76) schwere Kartons und Körbe voll Obst, Joghurt, Aufschnitt und Brot in den offenen Lieferwagen. Auch im Winter ist der Macher wöchentlich für die Stader Tafel, der Lebensmittelausgabe des Diakonieverbandes, unterwegs, um in Einzelhandelsgeschäften im...

  • Stade
  • 31.01.18
Panorama
Die ehrenamtlichen Helfer um Tafel-Chef Timm von Borstel (4. v. re.) im neuen Ausgaberaum

Tafel unter dem Dach der Kirche

Kirche und Diakonie Investierten 50.000 Euro in Umbau tp. Stade. Insgesamt 50.000 Euro investierten der Diakonieverband und die Kirchengemeinde in die Renovierung eines Raumes unter dem Dach der Markuskirche in Stade-Hahle, der nun als Ausgabestelle der Stader Tagel dient. Ab sofort betreten die Kunden der wohltätigen Essensausgabe den Verkaufsraum durch den Eingang des Gotteshauses. Nach dem Umzug der Einrichtung vom benachbarten evangelischen Gemeindehaus müssen ehrenamtliche Helfer und...

  • Stade
  • 18.04.17
Panorama
Soziallotse Friedhelm Wilkens wird von der Sozialarbeiterin Jenny Rinker unterstützt

Er steht Ratsuchenden zur Seite: Friedhelm Wilkens ist ehrenamtlicher "Soziallotse"

jd. Buxtehude. Der Ex-Partner zahlt keinen Unterhalt, die Krankenkasse will nicht die Kosten für eine Behandlung übernehmen oder das Sozialamt kürzt Leistungen: In solchen oder ähnlichen Fällen müssen Betroffenen meist jede Menge Papierkram bewältigen. Doch viele sind in solchen Situationen überfordert. Hilfe in der persönlichen Not bieten hier die Soziallotsen des Diakonieverbandes. Vier dieser Lotsen gibt es derzeit im Kirchenkreis Buxtehude. Einer davon ist Friedhelm Wilkens (66) aus...

  • Harsefeld
  • 07.04.17
Panorama
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Harsefelder Tafel-Ablegers bereiten die Ausgabe vor. Sie sind stolz darauf, ohne öffentliche Zuschüsse auszukommen

"Unsere Tafel hat kein Minus": Harsefelder Tafel-Ausgabestelle ist stolz darauf, ohne öffentliche Zuschüsse zu arbeiten

jd. Harsefeld. "Bei unserer Tafel läuft es rund. Wir haben im Gegensatz zu den Stadern kein Defizit und haben es auch nie gehabt", sagen Christa Wittkowski-Stienen, ehrenamtliche Leiterin der Harsefelder Ausgabestelle der Stader Tafel, und ihr Mann Dieter Stienen, der ihr bei dieser Aufgabe tatkräftig zur Seite steht. Sie beziehen sich auf einen WOCHENBLATT-Bericht über finanzielle Schwierigkeiten bei der Stader Ausgabestelle ("Stader Tafel braucht Finanzspritze") und auf eine Diskussion in der...

  • Harsefeld
  • 10.01.17
Panorama
Die Stader Tafel "Am Schwingedeich"

Stader Tafel braucht Finanzspritze

bc. Stade. Die Stader Tafel benötigt finanzielle Unterstützung. Bis jetzt konnten die Defizite durch Rücklagen aufgefangen werden. Das geht künftig laut Di­­­akonie-Geschäftsführerin Annette Kirn nicht mehr. Die Stader SPD-Fraktion will helfen, hat bei Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) angefragt, Zuschussmöglichkeiten seitens der Stadt oder anderer Behörden zu prüfen. Laut Diakonie wird pro Ausgabestelle ein jährlicher Zuschuss von je 5.000 Euro benötigt, um das Angebot weiterführen zu...

  • Stade
  • 16.12.16
Panorama
Elke Borchmann und Hartmut Kölbl kommen seit Jahren zur Tafel
6 Bilder

Ansturm auf die Tafeln

bc. Stade. Prall gefüllte Kisten mit Obst und Gemüse, dutzende Toastbrote, Fleisch, Wurst, Milch, Süßigkeiten, ja sogar Sushi stehen bereit. Bereit zum Verkauf. Nur, dass es sich bei dem Angebot nicht um Ware im Supermarkt handelt, sondern um die Stader Tafel. In gut drei Stunden werden die meisten Kisten leer sein. Immer mehr bedürftige Menschen nutzen das Angebot der Tafeln. „Wir merken die gestiegene Zahl der Asylsuchenden bei uns massiv“, sagt Diakonin Sonja Rosenbohm, Leiterin der...

  • Buxtehude
  • 26.02.16
Politik

Anlaufstelle für Migrationsarbeit

tp. Stade. Um den Ehrenamtlichen, die sich in der Migrationsarbeit engagieren, eine professionelle Unterstützung zu bieten, wollen der Landkreis Stade und der Diakonieverband der evangelischen Kirche zum Frühjahr eine entsprechende Anlaufstelle einrichten. Einzelheiten berät der Ausschuss für Gesundheit, Soziales und Sport in der Sitzung am Montag, 15. Februar, ab 15 Uhr im Kreishaus. Außerdem werden der „Seniorenstützpunkt Landkreis Stade“ und der "Seemannsclub Oase“ der Seemannsmission über...

  • Stade
  • 13.02.16
Service

Anonyme Hilfe für Schwangere

Beratungsangebot wird ausgebaut tp. Stade. Eine Schwangerschaft ist nicht immer nur ein Grund zur Freude: Frauen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, befinden sich oft in einer mit Angst und Rückzug verbundenen Krise. Im Landkreis Stade finden Schwangere in Not ab sofort noch umfassender Rat und Hilfe - ohne dass sie ihren Namen nennen müssen. Grundlage dafür ist das Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt, das im Mai in Kraft getreten ist....

  • Stade
  • 07.08.14
Panorama

Jetzt ist es amtlich: Buxtehuder "fabux" macht dicht

tk. Buxtehude. Das Aus für die Freiwilligenagentur Buxtehude (fabux) ist jetzt endgültig. Die Suche nach neuen Räumen ist nach Angaben des Kirchenkreises und des Diakonieverbands gescheitert. Nach sechs Jahren beendet die Vermittlungsstelle für Ehrenamtliche ihre Arbeit. Das Ende kam nicht mehr überraschend. Die Räume der fabux im Haus der Diakonie konnten wegen Brandschutzauflagen nicht mehr genutzt werden. Die beiden fabux-Mitarbeiter Brigitte Laurinat und Dieter Thul waren enttäuscht, dass...

  • Buxtehude
  • 16.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.