EVB

Beiträge zum Thema EVB

Blaulicht
Zum Unfallzeitpunkt befand sich nur noch ein Fahrgast im Zug
2 Bilder

Tödliches Bahnunglück in Harsefeld

Frau (50) von Zug erfasst tp. Harsefeld. Bei einem Bahnunfall am Übergang an der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld wurde am späten Freitagabend eine Frau (50) aus Hollenbeck tödlich verletzt. Der Zug der EVB war von Bremervörde nach Buxtehude unterwegs, als sich der Zusammenstoß ereignete.  Für die 50-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Unglücksort ihren schweren Verletzungen. Die Feuerwehrleute aus Harsefeld, Horneburg, Bargstedt, Ruschwedel und Brest nahmen die...

  • Stade
  • 27.10.18
Politik
Im Kreisel geht nichts mehr: Wegen der geschlossenen Schranken kommt der Verkehr zum Erliegen

Zwangsstopp im Kreisel: Wenn in Harsefeld die Bahn kommt, stauen sich die Autos

jd. Harsefeld. Und stündlich stehen die Autos im Stau: In der Harsefelder Ortsmitte kommt mit schöner Regelmäßigkeit der Verkehr zum Erliegen. Immer wenn sich in der Friedrich-Huth-Straße die Bahnschranken senken, geht beiderseits des EVB-Bahnübergangs nichts mehr. Besonders fatal wirkt sich der Zwangsstopp für die Autofahrer am Kreisel bei Geli aus. Der wohl wichtigste Straßenknotenpunkt in Harsefeld erliegt dann einem "Verkehrsinfarkt". Die Zufahrten sind verstopft, der Verkehrsfluss im...

  • Harsefeld
  • 28.12.16
Panorama
Hier querte bis bis vor etwa zehn Jahren eine Brücke die Bahnlinie. Jetzt soll womöglich ein neuer Brückenschlag erfolgen

Ein neuer Brückenschlag? Eine "echte" Ortsumgehung für Harsefeld: Bei der Politik gibt es bereits Pläne

jd. Harsefeld. Kaum ein Straßenbauprojekt im Kreis Stade ist so umstritten wie die Harsefelder Orts(mitten)umgehung. Nach Ansicht von Kritikern ist die rund 2,7 Kilometer lange Straße, die nach einer Planungsdauer von mehr als 20 Jahren 2013 fertiggestellt wurde, ein Flop: Sie monieren, dass die erhoffte Entlastung für den Ortskern nicht eingetreten ist. Tatsächlich rauscht ein Großteil des Durchgangsverkehrs noch immer durch schmale Marktstraße im Harsefelder Zentrum. Nun gibt es seitens der...

  • Harsefeld
  • 21.09.16
Panorama
Alltägliches Bild: Stau vor Harsefeld

Wild-West-Szenen vor dem Bahnübergang: Viele Bewohner der Harsefelder Neubaugebiete sind genervt

jd. Harsefeld. Am südlichen Harsefelder Ortsrand, jenseits der Bahnschienen der EVB-Strecke, entsteht ein Neubaugebiet nach dem anderen. Am Ende könnten dort einmal bis 1.000 Wohnhäuser stehen. Der Flecken Harsefeld freut sich über den Einwohnerzuwachs, bringt das doch höhere Steuereinnahmen. Aber nur freuen genügt nicht: Schon jetzt müssen sich die Bewohner der neuen Siedlungen durch ein Nadelöhr zwängen, wenn sie in die Ortsmitte oder nach Stade wollen. Vor ein paar Jahren Jahren...

  • Harsefeld
  • 29.06.16
Panorama
Achtung, Zug quert: Autofahrer müssen sich auf unerwartete Begegnungen einstellen

Autofahrer bitte aufpassen, wenn es blinkt

jd. Harsefeld. In Harsefeld nutzt die EVB kurzzeitig einen unbeschrankten Bahnübergang, um Züge zu rangieren. Autofahrer, die auf der Griemshorster Straße in Harsefeld unterwegs sind, sollten in den kommenden Wochen besonders gut aufpassen. Es kann passieren, dass ein Zug unvermittelt die Straße kreuzt - und zwar an einer ungewohnten Stelle: Die EVB hat kurzzeitig den bisher kaum noch in Betrieb befindlichen Bahnübergang zwischen dem Gelände von Fricke-Tobaben und der Lagerhalle der Stader...

  • Harsefeld
  • 12.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.