Alles zum Thema Funkmast

Beiträge zum Thema Funkmast

Politik
In Wesel fordern die Bürger einen Funkturm-Standort außerhalb des Ortes

"Die Bürger stellen falsche Behauptungen auf"

CDU-Ratsmitglied Olaf Wirth kritisiert WOCHENBLATT-Bericht. mum. Undeloh/Wesel. Die Überschrift "Undelohs flunkernder Gemeinderat (WOCHENBLATT-Ausgabe vom 29. Juni) hat Ratsmitglied Olaf Wirth nicht gefallen "Leider unterschlägt dieser Bericht wesentliche Tatsachen", lautet die Kritik des Christdemokraten. "Es blieb völlig unerwähnt, dass der Gemeinderat sich bemüht hat, eine Spaltung der Bevölkerung zu verhindern." Wirth findet zwar, dass es das gute Recht der Bürger sei, sich gegen die...

  • Hanstedt
  • 02.07.19
Panorama
Mehr als 70 interessierte Bürger kamen am Montag zu einer Info-Veranstaltung zum Thema Funkturm nach Wesel

Bürger fordern Beteiligung

Weseler appellieren an Gemeindevertreter, geplanten Funkturm-Standort abzulehnen. mum. Wesel. Die Nachricht, dass mitten im Dorf ein 47 Meter hoher Sendemast aufgestellt werden soll, hat die Bürger in Wesel (Samtgemeinde Hanstedt) dazu veranlasst, aktiv zu werden (das WOCHENBLATT berichtete). Zwar soll die Anlage den Einsatzkräften im Falle von Notlagen als Kommunikationshilfe dienen (BOS-Funk), doch der Betreiber, die "Autorisierte Stelle Digitalfunk Niedersachsen" (ASDN, eine Abteilung der...

  • Hanstedt
  • 21.06.19
Panorama
Wünschen sich, dass der Funkturm weiter außerhalb der Gemeinde verlegt wird (v. li.):  Mario Commijs, Heike Patiga und Isabella Stisch vor dem geplanten Standort
2 Bilder

Der "streng geheime" Funkturm von Wesel

Bürger wollen 47 Meter hohen Mast im Ort verhindern / Polizei stellt Anlage auf. mum. Wesel. Isabella Stisch wohnt einfach idyllisch. Von ihrer Terrasse aus in Wesel (Samtgemeinde Hanstedt) schaut sie auf grüne Wiesen. Genau diese Szenerie könnte der Lehrerin jetzt einen 47 Meter hohen Funkturm als Nachbarn bescheren. Um eine "schnelle und verlässliche Hilfe im Notfall durch Feuerwehr, Polizei oder Rettungsdienst zu gewährleisten", plant die "Autorisierte Stelle Digitalfunk Niedersachsen"...

  • Hanstedt
  • 11.06.19
Panorama
Einige Weseler machten mit einem Banner ihre Position zum Standort des Funkturms deutlich

"Die Mitnutzung ist in Einzelfällen möglich"

Projektleiter Walter Füchsel erzählt, warum die Polizei einen Funkturm in Wesel aufstellen möchte. mum. Wesel. Die "Autorisierte Stelle Digitalfunk Niedersachsen" der Polizeidirektion Niedersachsen plant die Errichtung eines Funkturms für das Digitalfunknetz der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in der Gemeinde Wesel. WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff sprach mit Projektleiter Walter Füchsel über die Hintergründe. WOCHENBLATT: Was ist die ASDN? Walter...

  • Hanstedt
  • 11.06.19
Panorama
Etwa 80 Personen sahen den Film im Jesteburger "Heimathaus"

Arbeitskreises "Funkturm Osterberg"
Ungebrochenes Interesse

Arbeitskreis "Funkturm Osterberg" zeigte Film über gesundheitliche Wirkung von Mobilfunkstrahlung. mum. Jesteburg. Auf Initiative des Arbeitskreises "Funkturm Osterberg" fand am Montag im Jesteburger "Heimathaus" ein Filmvortrag über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch die Mobilfunkstrahlung statt (das WOCHENBLATT berichtete). Gezeigt wurde "Faktencheck - Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung" von Lothar Moll und Klaus Scheidsteger. Anlass der Veranstaltung sind die...

  • Jesteburg
  • 07.06.19
Service

Die Wirkung der Mobilfunkstrahlung

Arbeitskreis "Funkturm Osterberg" zeigt Film. mum. Jesteburg. Die Kombination aus Zahl und Großbuchstabe ist allgegenwärtig - an "5G" kommt niemand vorbei. Der Name steht für den neuen Mobilfunkstandard, dessen Frequenzen im Frühjahr versteigert wurden. Ab 2020 soll "5G" dann in Deutschland Einzug halten. Die einen fiebern den technischen Möglichkeiten entgegen (schnelle Datenübertragung), andere haben schlicht Angst um ihre Gesundheit. Derzeit wird die Aufstellung von neuen...

  • Jesteburg
  • 24.05.19
Politik
Petra Finnern trug im Namen der betroffenen Bürger Kritik und Forderungen vor
2 Bilder

Diskussion um neue Mobilfunkmasten
Gesamtkonzept als Lösung

Fachausschuss schiebt neuen Funkmast-Standorten in Jesteburg vorerst den Riegel vor. mum. Jesteburg.Das Thema Mobilfunk bewegt die Jesteburger! Zumindest dürfte wohl noch kein Ausschuss so gut besucht gewesen sein, wie die Sitzung des Ausschusses für Straßen, Wege und Umwelt am Mittwochabend im Schützenhaus. An die 200 Bürger wollten hören, wie die Gemeinde sich beim Thema "neue Funkmasten" positioniert. Am Ende kam ein Kompromiss heraus. Mindestens in den kommenden zwölf Monaten wird es...

  • Jesteburg
  • 10.05.19
Panorama
Birgit Heilmann, Vorsitzende der Grünen in Jesteburg, sieht die Aufstellung neuer Funktürme kritisch

Viele Fragen sind offen

Mit der Einführung der 5G-Technologie soll sich die Anzahl der Funkmasten verdoppeln. mum. Jesteburg. Das Thema Mobilfunk - vor allem aber die Aufstellung neuer Sendetürme - bewegt die Bürger. Zwar möchte kaum jemand auf schnelles und immer verfügbares Internet verzichten. Doch die dafür notwendigen Sendemasten will niemand vor der eigenen Haustür haben. Dieses Dilemma wird gerade in Jesteburg deutlich. Wie bereits berichtet, plant die Deutsche Funkturm GmbH, im Bereich Reindorfer...

  • Jesteburg
  • 03.05.19
Politik
Bürgermeister 
Udo Heitmann
2 Bilder

Die Bürger vergessen?

Jesteburger bringen im Gemeinderat ihren Unmut über Funkmast-Verfahren zum Ausdruck.  mum. Jesteburg. Nichts falsch gemacht und dennoch voll am Bürger vorbei hätten am Mittwochabend die Mitglieder des Jesteburger Gemeinderats entscheiden können. Wie berichtet, plant die Deutsche Funkturm GmbH im Bereich Reindorfer Osterberg einen 40 Meter hohen Mobilfunkmast aufzustellen. Im Gespräch ist ein Grundstück der Gemeinde an der Straße "Reindorfer Osterberg" unmittelbar vor dem Bahndamm. Der Rat...

  • Jesteburg
  • 05.04.19
Politik
Der Jesteburger Kunstverein hat angeboten,  künftig Miete für das Kunsthaus zu zahlen. Das aber findet Ratsmitglied Hans-Jürgen Börner nicht richtig

Gemeinderat in Jesteburg
Ein Funkturm in Lüllau?

Gemeinderat tagt am heutigen Mittwoch mum. Jesteburg. Verkehrsberuhigung in Itzenbüttel, das Kunsthaus, die Gründung einer Kunstkommission für den Kunstpfad und die Besetzung des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur durch ein beratendes Mitglied - die Tagesordnung des Jesteburger Gemeinderates am heutigen Mittwoch, 3. April, um 19 Uhr im Schützenhaus (Am Alten Moor 10) beinhaltet eine Reihe von Themen, die bereits in den Ausschüssen für reichlich Diskussion sorgten (das...

  • Jesteburg
  • 02.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.