Gewerbe

Beiträge zum Thema Gewerbe

Politik
Auf rund 8 Hektar soll sich an der Eckeler Straße Gewerbe ansiedeln

Gewerbe an der Autobahn

Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten befasst sich mit Ansiedlungsplänen as. Nenndorf. Die Beplanung des Gewerbegebietes "An der Autobahn" in Nenndorf steht auf der Agenda, wenn der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten am Dienstag, 13. November, um 19 Uhr tagt. Das Gewerbegebiet "An der Autobahn" ist rund 8 Hektar groß und befindet sich westlich der Eckeler Straße zwischen der Straße "Am Hatzberg" und der A 1. Bebaut werden rund 4,75 Hektar. Das größte...

  • Rosengarten
  • 09.11.18
Wir kaufen lokal
Sortieren die neuen Kollektionen in die Regale: 
Sabine Haugg (li.) und Elena Guccione
2 Bilder

Schönes und Praktisches für den Winter - „Tatex“ - große Kompetenz und riesige Auswahl

ah. Hittfeld. „Unsere Kunden können sich auf attraktive Kollektionen, die gerade eingetroffen sind, freuen“, sagt Torsten Frank, Filialleiter von „Tatex - Herrenmode“ (An der Reitbahn 2a) in Hittfeld. Die neuen Herbst-/Winterkollektionen gibt es zu „Premierenpreisen“ von Donnerstag, 9. November, bis Samstag, 25. November. Die vier neuen „Tatari“-Eigenkollektionen sollte man sich anschauen. „Wir haben zwei klassische Linien, eine moderne und eine Slim-Variante“, sagt Geschäftsführer Karim...

  • Seevetal
  • 07.11.17
Politik
Berät künftig die Jesteburger Politik: GeWerbekreis-Chef Henning Erdtmann
2 Bilder

Politik setzt auf Wirtschaft

Henning Erdtmann soll Ausschuss-Mitglieder beraten / Dorffest findet am 2. September statt. mum. Jesteburg. Die Jesteburger Politik hat erkannt, dass sie den Gewerbetreibenden im Dorf unter die Arme greifen muss. Zuletzt schlossen immer mehr Geschäfte; andere „flüchteten“ in andere Gemeinden (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Nur wie soll die Unterstützung aussehen? Gleich mehrere Schritte haben die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur während ihrer Sitzung am...

  • Jesteburg
  • 28.04.17
Panorama
Am Samstag hatte das WOCHENBLATT über die jüngsten 
Entwicklungen in der Jesteburger Geschäftswelt berichtet

„Ein Ort zum Schlafengehen!“

Leser kommentieren Geschäftssterben im Dorf / Dr. Katrin Pinninghoff-Buss wünscht sich niedrigere Miete. mum. Jesteburg. „Wenn in Jesteburg nicht bald etwas geschieht, dann werden noch viele weitere Geschäfte schließen!“ Mit ihrem Appell an Politik und Vermieter hat Anja Sauermann, die Inhaberin des Damen-Fitness-Studios „Beautyworld AS“, versucht, die Jesteburger aufzurütteln. Wie am Samstag berichtet, wird Sauermann aufgrund der hohen Mietforderung ihr Studio zum 31. März schließen und...

  • Jesteburg
  • 21.02.17
Politik
Bauland in Gewerbegebieten ist wesentlicher günstiger als in Neubaugebieten.

Günstig wohnen im Gewerbegebiet? Eine einfache Methode, um billig an Bauland zu kommen?

jd. Bliedersdorf. Wer einen Handwerksbetrieb leitet, ist oft rund und um die Uhr im Einsatz. Nicht selten steht man als Chef noch zu später Abendstunde in der Werkstatt, um Aufträge auszuführen - oder das Wochenende wird für Büroarbeiten genutzt. Da ist es ideal, gleich nebenan zu wohnen und nicht noch lange Fahrtwege zur Familie zu haben. Aus diesem Grund ist es vielerorts möglich, auf dem Firmengelände eine sogenannte Betriebsleiterwohnung einzurichten - allerdings als Ausnahme, denn...

  • Horneburg
  • 10.05.16
Politik

Bauland ist knapp

Bützfleth: Ortsrat beauftragt Stadtverwaltung mit Grundstückssuche tp. Bützfleth. In der Stader Ortschaft Bützfleth herrscht Knappheit an Baugrundstücken. Aus diesem Grund hat der Ortsrat die Verwaltung der Stadt Stade per Beschluss mit der Suche nach entsprechenden neuen Flächen beauftragt. Nachfrage herrscht sowohl nach Gewerbeflächen als auch nach Bauland für Wohnhäuser. Um einer Bevölkerungsabwanderung vorzubeugen, will die CDU Grundstücke für seniorengerechtes Wohnen ebenso wie für...

  • Stade
  • 23.06.15
Politik
Die Buxtehuder Straße (hinten) ist die Verlängerung der Marktstraße (vorn). Die Harsefelder CDU möchte den Bereich beleben. So viel Trubel wie beim Seifenkistenrennen wird aber weiterhin nur ausnahmsweise herrschen

Arbeitstitel lautet "Marktstraße light"

jd. Harsefeld. Harsefelds CDU-Fraktionschef Dammann schlägt vor, ein Konzept für die Buxtehuder Straße zu entwickeln. So ließen sich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Harsefelder CDU schlägt vor, seitens der Gemeinde ein neues Konzept für die Buxtehuder Straße zu entwickeln. Laut Fraktionschef Friedrich Dammann sollte es zum einen das Ziel sein, den Durchgangsverkehr zu reduzieren. Zum anderen sollte die Möglichkeit geschaffen werden, entlang der Straße weitere Geschäfte anzusiedeln....

  • Harsefeld
  • 31.12.14
Politik
Hat Schwierigkeiten, in seiner Gemeinde Gewerbe anzusiedeln: Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt

Das Sibirien des Kreises Stade?

jd. Ahlerstedt. Ahlerstedter Bürgermeister beklagt sich über schlechte Rahmenbedingungen für seine Gemeinde. Ist der südliche Landkreis in wirtschaftlicher Hinsicht das Stader Sibirien? Dieses Gefühl hat manchmal der Ahlerstedter Bürgermeister Uwe Arndt. In den vergangenen Jahren erlitt er bei seinen Bemühungen, Fördermittel in die Geest-Gemeinde zu lenken, einige Schlappen. So erteilte ihm das landeseigene Finanzierungsinstitut "NBank" eine Abfuhr, als im Ort das Industriegebiet am Klethener...

  • Harsefeld
  • 29.10.14
Politik

Neue Betriebe im Gewerbegebiet Sauensiek dürfen Anwohner nicht stören

Im neuen Teil des Sauensieker Gewerbegebiets an der Sittensener Straße sollen sich nur Betriebe ansiedeln, die die Anwohner weder durch Lärm oder erhöhtes Verkehrsaufkommen, noch durch Geruchsbildung wesentlich stören. Das hat der Sauensieker Gemeinderat vergangene Woche beschlossen. Nicht zulässig sind somit z.B. Tankstellen, Abfallsammlung oder -lagerung, Groß- und Einzelhandel, Anlagen für sportliche Zwecke oder Vergnügungsstätten. Außerdem sollen auf Empfehlung des Gewerbeaufsichtsamts...

  • Apensen
  • 07.04.14
Politik
Siegfried Stresow will nicht, dass im Flächennutzungsplan Gewerbeflächen im Beckdorfer Siedlungsbereich ausgewiesen werden

Eine Bahntrasse als Gewerbegebiet?

Beckdorfer Bürgermeister Siegfried Stresow wehrt sich gegen geplante Änderung des Flächennutzungsplans Soll auf der stillgelegten Bahntrasse in Beckdorf im Bereich des Bahnhofs ein neues Gewerbegebiet entstehen? Diese Befürchtung haben Beckdorfer Ratsherren, nachdem die Gemeinde Sauensiek als Eigentümer der ehemaligen Bahntrasse bei der Samtgemeinde einen Antrag gestellt hat, die Fläche im Flächennutzungsplan als Gewerbefläche auszuweisen. Siegfried Stresow, Bürgermeister in Beckdorf, ist...

  • Apensen
  • 03.12.13
Wirtschaft
Die Verkaufsberater Hamzo Redzepi (li.) und Lars Wietheger haben das Überraschungspaket ausgepackt: Jetzt gibt‘s das 1 Prozent-Leasing für Gewerbekunden

„Da muss man einfach zuschlagen!“ - Business Days im Autohaus Krüll

(ah). Gewerbekunden aufgepasst: Jetzt sollten sie das super Angebot des Autohauses Krüll (Großmoorbogen 22) nutzen. Das Citroën-Expertenteam offeriert das Fahren mit günstigen Leasingraten. „Monatlich 1 Prozent zahlen, 100 Prozent fahren“ - so lautet das Motto bei Citroën. Das Modellangebot ist dabei sehr umfangreich: Der Kunde hat die Wahl aus folgenden Fahrzeugen: Citroën C3 (sämtliche Modelle), C5 (alle Tourer Diesel Modelle), Berlingo Multispace (alle Diesel Modelle), Berlingo...

  • 04.10.13
Politik
Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt will den Bürgern noch mehr bieten

"Service-Kommune" Ahlerstedt

jd. Ahlerstedt. Politiker stellen Prioritätenliste für die Entwicklung der Gemeinde auf.Vom Dorf zur serviceorientierten Kommune mit ländlichem Charakter: So ließe sich der Wandel umschreiben, den Ahlerstedt seit einigen Jahren vollzieht. Der Kernort der gleichnamigen Gemeinde ist auf dem besten Wege, sich neben Harsefeld und Apensen als drittes Zentrum auf der Stader Geest zu etablieren. Bereits jetzt werden wichtige Bereiche wie Bildung oder Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs...

  • Harsefeld
  • 07.08.13
Panorama
Über die fertige Straße freuen sich die Rathausmitarbeiter Holger Bohling und Karl-Heinz Löhn, deren Chef Rainer Schlichtmann (v.li.) sowie Klaus-Jürgen Klein (hi.) von der Baufirma Schmidt

Firmen können loslegen im Harsefelder Gewerbegebiet

jd. Harsefeld. Neue Straße erschließt Harsefelder Gewerbegebiet. Die Klaus-Ahrens-Straße am östlichen Ortsrand von Harsefeld wirkte jahrelang wie eine etwas zu groß geratene Auffahrt: Das nur 50 Meter lange "Sträßchen", das von der Hauptstraße "Im Sande" abzweigt, führte bislang nur zu einem Firmengelände und endete kurz danach im Nirgendwo. Das hat sich nun geändert: Jetzt ist aus der Klaus-Ahrens-Straße durch die Anbindung an den Heuweg eine "richtige" Straße geworden. Rund 270.000 Euro...

  • Harsefeld
  • 02.07.13
Politik
Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt beschäftigt sich mit der Zukunft seiner Gemeinde

Ahlerstedt: Weichen werden gestellt

jd. Ahlerstedt. Ahlerstedter Politiker planen für die Zukunft: Ausschuss erstellt Prioritätenliste In Ahlerstedt werden die Weichen für die Zukunft gestellt: Die Politiker befassen sich derzeit intensiv mit der Entwicklung der Kommune in den kommenden Jahren. Es geht vor allem um die Bereiche Wirtschaft und Wohnen: "Unser Ziel ist es, mehr Arbeitsplätze in der Gemeinde zu schaffen und die Einwohnerzahl weiter moderat wachsen zu lassen", sagt Bürgermeister Uwe Arndt. Grundlage für die Beratungen...

  • Harsefeld
  • 14.05.13
Politik
Der Landkreis Stade ist der einzige Kreis im Gebiet der Industrie- und Handelskammer Stade, der einen Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen hat

Mehr Menschen im Landkreis Stade

lt. Stade. Der Landkreis Stade ist etwas besonderes im Elbe-Weser-Raum. Während die Bevölkerungszahlen in den übrigen Landkreisen, die zum Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade gehören, teils stark geschrumpft sind, gibt es im Landkreis Stade einen leichten Zuwachs zu verzeichnen. Insgesamt lebten 2012 laut IHK-Wirtschaftsbericht 197.460 Menschen im Landkreis Stade, das sind 515 mehr als 2011. Der demographische Wandel werde die Region dennoch in Zukunft stark prägen, so Jörg...

  • Stade
  • 19.03.13
Wirtschaft
Der Vorsitzende Dr. Heinrich Quast (Mitte) verabschiedete Hartmut Huber (li.) und Jens Papke aus dem Vorstand
2 Bilder

"Sympathisches Harsefeld" hat 2013 viel vor

Werbegemeinschaft feiert im Herbst 30-jähriges Bestehen. Die Geschäftsleute von der Werbegemeinschaft "Sympathisches Harsefeld" werden in diesem Jahr wieder einiges auf die Beine stellen: Zu den Highlights 2013 zählen vor allem die Aktionen zum Jubiläum "250 Jahre Markt in Harsefeld" und der "Kaufrausch" anlässlich des Lauf- und Musikfestivals. Zu ihrem eigenen runden Geburtstag will die Vereinigung der Kaufleute, Handwerker, Gastronomen und Gewerbetreibenden eine Party schmeißen: Ende...

  • Harsefeld
  • 01.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.