Gudrun Eschment-Reichert

Beiträge zum Thema Gudrun Eschment-Reichert

Politik
Rund die Hälfte der Ratsmitglieder schaltete sich von daheim in die Ratssitzung im Veranstaltungszentrum Empore dazu

Haushalt 2021/22 in Buchholz beschlossen
Konsolidierung ist das Gebot der Stunde

os. Buchholz. Der Buchholzer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung den Doppelhaushalt 2021/22 mit großer Mehrheit beschlossen - bei fünf Nein-Stimmen und drei Enthaltungen. Da die finanzielle Lage der Stadt stark angespannt ist (das WOCHENBLATT berichtete), wurde auch ein Haushaltskonsolidierungskonzept auf den Weg gebracht. Ziel ist es, mittelfristig wieder zu einem ausgeglichenen Haushalt zu kommen. Das ist nach den derzeitigen Planungen bis 2025 nicht der Fall. Schon in diesem Jahr beträgt...

  • Buchholz
  • 02.02.21
Politik
So sieht die Planung für die neue Siedlung rund um das Finanzamt aus
2 Bilder

Verwaltungsausschuss votiert für Vorzugsvariante für Wohnbebauung
"Buchholz 2025 plus": Grünes Licht für Planung

os. Buchholz. Die aus den drei Strukturkonzepten der Vorplanung entwickelte Vorzugsvariante für das Projekt "Buchholz 2025plus" soll als Grundlage zur Erstellung eines städtebaulich-freiraumplanerischen Rahmenplans dienen. Das hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Buchholz einstimmig beschlossen. Es gab eine Enthaltung. Wie berichtet, sollen bei "Buchholz 2025plus" parallel die Entwicklung im Osten sowie der Bau einer Umgehungsstraße vorangetrieben werden. In der jetzt beschlossenen...

  • Buchholz
  • 24.03.20
Politik
Blick von der "Tigerbrücke" in Richtung Kabenhof. Dort, wo heute Autos geparkt sind, sollen später u. a. der Zentrale Omnibusbahnhof, die Südtangente und eine Veloroute entstehen

Projekt "Stadtumbau West" in Buchholz
"Eine längst überfällige Infrastrukturmaßnahme"

os. Buchholz. Als "längst überfällige Infrastrukturmaßnahme" hat SPD-Ratsfrau Gudrun Eschment-Reichert das Projekt "Stadtumbau West" bezeichnet, durch das sich das Erscheinungsbild des Bahnhofsumfeldes in Buchholz erheblich ändern wird. Die Planer Tom Schmidt von der "Vössing Ingenieurgesellschaft" in Hannover und Oliver Albers (Albers Parken) aus Bünde (Nordrhein-Westfalen) stellten jüngst im Stadtentwicklungsausschuss die Detailplanungen vor. Wie berichtet, soll das rund 7,6 Hektar große...

  • Buchholz
  • 26.11.19
Politik
Der Technologie- und Innovationspark soll Strahlkraft weit über den Landkreis Harburg hinaus entwickeln

TIP in Buchholz soll innovative Firmen anlocken
Technologiepark nimmt weitere Hürde

os. Buchholz. Nur noch wenige Schritte fehlen, dann kann der Technologie- und Innovationspark Nordheide (TIP) in Buchholz, eine der größten Gewerbeansiedlungen im Landkreis Harburg in der jüngeren Vergangenheit, umgesetzt werden: Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Buchholz empfahl in seiner Sitzung am Mittwochabend mit großer Mehrheit die Änderung des bestehenden Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans "Gewerbegebiet II, Vaenser Heide, Nord". SPD-Ratsfrau Gudrun Eschment-Reichert...

  • Buchholz
  • 21.06.19
Politik
Ob die Streuobstwiese, wie von den Grünen gewünscht, nach der Fertigstellung des TIP bestehen bleibt, müssen die weiteren Planungen zeigen

Buchholz wagt Zukunft

Stadtrat gibt grünes Licht für Technologie- und Innovationspark / "Wir sind Bestandteil eines innovativen Wirtschaftsraums" os. Buchholz. Der Weg für die Realisierung eines Technologie- und Innovationsparks (TIP) in Buchholz ist frei. Der Stadtrat billigte jetzt den Grundsatzbeschluss mehrheitlich. CDU, FDP, AfD und der fraktionslose Hans-Wilhelm Stehnken votierten für den Antrag, gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH) ein konkretes städtebauliches...

  • Buchholz
  • 27.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.