integrierte-gesamtschule

Beiträge zum Thema integrierte-gesamtschule

Politik
Gerade erst veröffentlicht, sorgt der Schulentwicklungsplan für Schlagzeilen - im positiven und negativen Sinn
2 Bilder

Diskussion um Schulentwicklungsplan
"Das ist nur eine Arbeitsgrundlage"

Selten hat eine Ausarbeitung bereits unmittelbar nach ihrer ersten Vorstellung für eine so kontroverse Diskussion gesorgt wie der Schulentwicklungsplan von Wolf Krämer-Mandeau ("biregio"). Das Bonner Büro berät Politik und Verwaltung bei der Planung von Schulen, Kindertagesstätten und Sportstätten. Während die einen in dem Papier eine Chance sehen (etwa eine gemeinsame Gesamtschule für Hanstedt und Jesteburg), fürchten andere das Aus für ihren Standort (beispielsweise die Oberschule Seevetal)....

  • Buchholz
  • 07.01.20
Politik
Setzen sich für eine gemeinsame Gesamtschule für Hanstedt und Jesteburg ein: die Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper (li.) und Olaf Muus

Schulstandort Hanstedt/Jesteburg
Wird aus zwei Oberschulen eine IGS?

Schulterschluss für eine zukunftsfähige Schule: Die Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus (Hanstedt) und Hans-Heinrich Höper (Jesteburg) schlagen vor, dass die beiden Oberschulen in Hanstedt und Jesteburg zu einer Integrierten Gesamtschule verschmelzen. Die beiden Verwaltungschefs beziehen sich auf ein aktuelles Gutachten, wonach das Interesse der Eltern und Schüler an Oberschulen im Gegensatz zu Gesamtschulen und Gymnasien gering ist. Laut Muus und Höper würde es seitens der beiden...

  • Jesteburg
  • 10.12.19
Politik
Jesteburg sicherte sich das Gelände des Reitvereins. Doch was soll damit jetzt geschehen? Cornelia Ziegert (SPD) möchte das Areal als Schulentwicklungsgebiet nutzen

Gesamtschul-Luftschloss statt Einnahmen

SPD fordert, Reitplatzgelände soll Schulentwicklungsgebiet werden / Ziegert träumt von Gesamtschule. mum. Jesteburg. „Das Reitplatzgelände in Jesteburg sollte als Sondergebiet für Schulerweiterungsbauten und Kindertagesstätten im Eigentum der Gemeinde Jesteburg bleiben", so Cornelia Ziegert, Vorsitzende der SPD-Samtgemeinderats-Fraktion. Unabhängig vom Einzelfall würden die Sozialdemokraten den Verkauf kommunaler Grundstücke grundsätzlich ablehnen, eine Überlassung gemeindeeigener Flächen an...

  • Jesteburg
  • 13.09.19
Panorama
Zum 80. Geburtstag von Professor Dr. Jens-Rainer Ahrens (3. v. li.) gratulierten 
Gerhard Oestreich (Sparkasse Harburg-Buxtehude, v. li.), Uwe Harden (stv. Landrat), 
Landrat Rainer Rempe, Thomas Grambow (Vorsitzender SPD-Unterbezirk) 
und Dr. Manfred Lohr (Vorsitzender SPD-Ortsverein Hanstedt)

Der "Grandseigneur" des Landkreises Harburg

SPD ehrt Professor Dr. Jens-Rainer Ahrens anlässlich seines 80. Geburtstags mit einem Empfang mum. Asendorf. Zu einem Empfang aus Anlass des 80. Geburtstags von Professor Dr. Jens-Rainer Ahrens luden die Sozialdemokraten im Landkreis Harburg nach Asendorf ins "Kaffee tied". Geehrt wurde Ahrens für seine politische Lebensleistung und sein vielfältiges Engagement in der Landes- und Kommunalpolitik. So ließ Uwe Harden, stellvertretender Landrat, Ahrens persönlichen Werdegang von seiner Lehre...

  • Jesteburg
  • 28.08.18
Politik
Landrat Bordt: Mit Zusagen an Eltern unnötig eine Fehlentwicklung zementiert
2 Bilder

Schulpolitik: Was läuft da falsch? Dort, wo der Landkreis viel Geld in die Hand nimmt, bleiben die Schüler aus.

Bekommt der Landkreis Harburg jetzt die Quittung für seine verfehlte Schulpolitik? Das WOCHENBLATT wies bereits vor zwei Jahren auf die Risiken hin. Jetzt bestätigen aktuelle Zahlen den Eindruck, dass der Landkreis in der Schulpolitik falsche Weichen gestellt hat und Millionen verschleudert. Während die Integrierten Gesamtschulen in Buchholz und Winsen deutlich mehr Anmeldungen als Plätze vorweisen können, ist die Nachfrage in Jesteburg (Oberschule) und Seevetal (IGS) deutlich gesunken....

  • Jesteburg
  • 21.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.