Offener Brief

Beiträge zum Thema Offener Brief

Panorama
Wer sein Fahrrad abstellen will, muss schon früh am Schulzentrum Am Kattenberge sein, um einen Platz zu ergattern

Zu wenig Fahrradständer am Schulzentrum II
Offener Brief des Buchholzer Jugendrates und der Schülervertretungen

Der Jugendrat Buchholz hat gemeinsam mit den Schülervertretungen des Schulzentrums II in Buchholz einen offenen Brief verfasst, der nun an die Stadtverwaltung und den Landkreis Harburg gehen soll. Darin kritisieren die Schüler die Situation der Fahrradständer Am Schulzentrum am Kattenberge. Es mangele an Stellplatz-Kapazitäten, die trotz wiederholten Hinweisen aus der Schülerschaft nicht erweitert worden seien. Die Schüler plädieren dafür, dass in direkter Nähe zum Gymnasium Am Kattenberge, wo...

  • Buchholz
  • 13.05.22
  • 219× gelesen
Politik
Nimmt Stellung zum offenen Brief der BIs: Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause

Diskussion wird nicht verweigert
Salzhäuser Verwaltungschef zum offenen Brief der Bürgerinitiativen gegen Kiesabbau

ce. Salzhausen. Die Debatte um eine Beendigung des offenen Dialogverfahrens zum geplanten Kiesabbau in der Samtgemeinde Salzhausen durch deren Verwaltung aufgrund von Verunglimpfungen von Rathaus-Mitarbeitern im Internet (das WOCHENBLATT berichtete) geht weiter. Nachdem die Bürgerinitiativen (BI) Auetal aus Tangendorf und ProAuetal (Wulfsen) in einem offenen Brief Verwaltungschef Wolfgang Krause vorgeworfen hatten, dieser sei "nicht interessiert" an einem Dialog mit den BIs, nimmt der...

  • Salzhausen
  • 12.04.22
  • 128× gelesen
  • 1
Politik
Die umstrittene Online-Kolumne stammt von der Tangendorfer Bürgerinitiative Auetal, in der sich auch (v. li.) Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas engagieren

Will Verwaltung den Dialog nicht?
Bürgerinitiativen gegen Kiesabbau wehren sich gegen Verunglimpfungsvorwürfe des Salzhäuser Samtgemeinde-Bürgermeisters

ce. Salzhausen. "Mit Dialog-Abbruch gegen Internet-Verunglimpfungen" titelte das WOCHENBLATT, als es darüber berichtete, dass Salzhausens Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause Diskreditierungen seiner Mitarbeiter durch Bürgerinitiativen (BI) gegen den Kiesabbau in der Region nicht mehr hinnehmen will. Bei einer Fortsetzung droht er mit der Beendigung des freiwilligen Dialogverfahrens zu den Abbau-Plänen. Mit einem offenen Brief reagieren die BIs Auetal aus Tangendorf und ProAuetal aus...

  • Salzhausen
  • 08.04.22
  • 357× gelesen
Politik
Gewohntes Bild: In Buchholz geht nichts mehr, weil sich der Verkehr staut

Lösung für Dauerstau in Buchholz
CDU verfasst Offenen Brief für die Ostumfahrung

os. Buchholz. Buchholz braucht die Ostumfahrung. Zu diesem Schluss kam WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander in seinem Kommentar "Moment mal" im Zusammenhang mit der Berichterstattung über das geplante Neubaugebiet "Lokgärten". 260 Wohneinheiten sollen in Bahnhofsnähe entstehen, auf der Rütgersfläche in der Nähe könnte noch einmal das Vielfache dazukommen. Das "Moment mal" hat die Buchholzer CDU-Ratsfraktion zu einem Offenen Brief bewegt, in dem die zwölf Mitglieder noch einmal klar...

  • Buchholz
  • 15.02.22
  • 747× gelesen
  • 1
  • 1
Panorama
Beim Besuch im Impfzentrum in Winsen: (v. li.) Michael Thomas (DRK-Kreisverband Harburg-Land), Frank Thöle-Pries (Vorsitzender MIT Harburg-Land), Wilfried Seyer (stv. Vorsitzender MIT Harburg-Land) und Jan Bauer (Vizepräsident DRK-Kreisverband Harburg-Land)

Mehr Transparenz bei Impfkampagne!
MIT schreibt offenen Brief an Ministerpräsident Weil

(os). Ein verlässlicheres und transparenteres Vorgehen bei der Impfkampagne fordert die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Harburg-Land in einem offenen Brief an Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Landes-Gesundheitsministerin Daniela Behrens (beide SPD). "Wir dürfen nicht wieder überrascht werden, wie das im Vorjahr der Fall war. Lassen Sie bitte die Chancen, die uns der Sommer mit niedrigen Infektionszahlen jetzt bietet, nicht ungenutzt verstreichen", forderte...

  • Winsen
  • 25.06.21
  • 162× gelesen
Panorama
Erhard Benischek hat gemeinsam mit anderen Frühschwimmern einen offenen Brief an Bürgermeister Seidler verfasst, in dem sie ihrem Ärger Luft machen
2 Bilder

Ärger im Waldbad Sieversen
Bürgermeister Dirk Seidler streicht das Frühschwimmen, Senioren wollen das nicht akzeptieren

lm. Sieversen. "Für uns war das Frühschwimmen immer ein Ort der Begegnung", erklärt Erhard Benischek, seit vielen Jahren Mitglied der Frühschwimmer-Gruppe im Waldbad in Sieversen. Seit der diesjährigen Öffnung des Waldbades ist es mit dem frühmorgendlichen Badespaß allerdings vorbei. Von Seiten der Gemeinde wurde das Frühschwimmen gestrichen, ganz zum Ärger der Senioren-Gruppe. "Ich bin richtiggehend wütend", fährt Benischek weiter fort. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Gruppe hat er sich...

  • Rosengarten
  • 22.06.21
  • 223× gelesen
  • 1
Politik
Für die grünen und gelben Flächen wurden bereits mehrere Pläne vorgelegt
2 Bilder

Jetzt kommt Bewegung rein
Gemeindebürgermeister Dirk Seidler antwortet auf den offenen Brief der Langenrehmer

lm. Langenrehm. Nachdem sich die Anwohnerschaft aus Langenrehm in der vergangenen Woche in einem offenen Brief an die Verwaltung der Gemeinde gewandt hatte, folgte nun die Antwort von Gemeindebürgermeister Dirk Seidler. In seinem Antwortschreiben an die Anwohner des Ortes stellt er eine Veranstaltung in Aussicht, bei der die Verwaltung gemeinsam mit den Bürgern in einen Planungsprozess für den Bebauungsplan "Langenrehm Dorf II" einsteigen möchte. Dabei soll die Moderation von Susanne Vogel...

  • Rosengarten
  • 11.05.21
  • 125× gelesen
Politik
Seit 2016 liegt der Ortskern in Langenrehm brach, über eine Lösung wurde lange diskutiert - ohne Ergebnis

Langenrehmer wenden sich an Verwaltung
Offener Brief der Anwohner

lm. Langenrehm. Kommt nun endlich Bewegung in die Dorferneuerung in Langenrehm? Zumindest haben sich Bewohner des kleinen Ortes nun in einem offenen Brief an die Gemeindeverwaltung, den Ortsrat und den Landkreis gewandt. Und darin gehen die Anwohner hart mit den Verantwortlichen ins Gericht. Das einst idyllische Langenrehm, in dem drei Gastwirte angesiedelt waren, würde mittlerweile einen Preis für das "hässlichste Dorf des Landkreises" gewinnen, heißt es in dem Brief. Der konkrete Vorwurf der...

  • Rosengarten
  • 05.05.21
  • 547× gelesen
Sport
Der VfL Jesteburg-Vorsitzende,  Prof. Dr. Michael Bockisch, fordert dass negativ getestete Schüler in ihrer Freizeit auch wieder gemeinsam Sport treiben dürfen
2 Bilder

Offener Brief des VfL Jesteburg-Vorsitzenden Prof. Dr. Michael Bockisch an Ministerpräsident Stephan Weil
"Wir müssen Sport für negativ getestete Schüler ermöglichen!"

as. Jesteburg. Negativ getestete Schüler sollen möglichst bald auch wieder Sport treiben dürfen. Das fordert Prof. Dr. Michael Bockisch, Vorsitzender des größten Jesteburger Sportvereins, VfL. Hintergrund: Das Kultusministerium hat nach den Osterferien für alle Schüler zwei verpflichtende Schnelltests pro Woche angeordnet. Vorgabe ist, dass nur negativ getestete Schüler am Unterricht teilnehmen dürfen, damit die Ausbreitung der Pandemie verringert wird. In einem offenen Brief an Niedersachsens...

  • Jesteburg
  • 07.04.21
  • 213× gelesen
Politik
Steffen Lücking vor dem Bauland in Langenrehm, welches sich seit 2012 in seinem Besitz befindet. Über den Bebauungsplan wurde gestern Abend im Ausschuss diskutiert Foto: lm

Gemeinsamer Planungsprozess gefordert
Bauunternehmer Steffen Lücking ätzt gegen Bebauungsplan

lm. Langenrehm. Im Vorfeld der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Rosengarten am gestrigen Dienstag wandte sich Bauunternehmer Steffen Lücking mit einer Rundmail an Ausschussmitglieder, Verwaltungsangestellte von Landkreis und Gemeinde und Bewohner des Ortes. In seinem Schreiben wendet sich Lücking mit einer Bitte an die Mitglieder des Ausschusses: den Bebauungsplan "Langenrehm, Dorf II", über den diskutiert werden sollte, nicht zu empfehlen. Stattdessen schlägt er die...

  • Rosengarten
  • 09.03.21
  • 914× gelesen
Sport

TuS Nenndorf informierte seine Mitglieder
Die Jubiläumsfeier findet später statt

lm. Nenndorf. Mit einem offenen Brief wandte sich vor Kurzem der Vorstand des TuS Nenndorf an seine Mitglieder. Darin bedankt sich der Vorstand bei allen, die dem Verein in der Pandemie-Zeit beigestanden haben und dabei mitgeholfen haben, Hygienekonzepte zu erarbeiten. Zudem informiert der Verein über die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen, das der TuS in diesem Jahr begeht. Am 1. März 1921 wurde der Verein gegründet, die Planungen zur runden Geburtstagsfeier können derzeit aufgrund der...

  • Rosengarten
  • 10.02.21
  • 26× gelesen
Politik

Zwölf Samtgemeinderatsmitglieder schreiben
Apensen: Offener Brief aus der Politik an alle Bürger

Brief von Mitgliedern des Samtgemeinderats in Apensen an alle Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde ungekürzt und im Wortlaut. Einen Kommentar von WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Tom Kreib lesen Sie hier Unruhe in der Samtgemeinde Apensen – Ein Bericht an die Bürger von Ratsmitgliedern Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Samtgemeinde Apensen, bitte nehmen Sie sich die Zeit, diesen (langen) Brief zu Ende zu lesen. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie dazu animieren, sich für die...

  • Buxtehude
  • 11.12.20
  • 452× gelesen
Panorama
Kerstin Pflaum - hier mit ihrem Sohn Joda - schreibt einen offenen Brief, um sich zu bedanken

"In all dem Chaos ein vertrautes Ritual"
Großer Dank für Öffnung des Freibades: Offener Brief an die Gemeinde Bendestorf

mum. Bendestorf. Mit Kritik sind viele Menschen schnell bei der Sache. Das gilt leider nicht für Lob. Doch dass es auch anders gehen kann, beweist jetzt Kerstin Pflaum, Yoga-Lehrerin aus Bendestorf. Sie hat einen offenen Brief an die Verantwortlichen des Bendestorfer Freibads geschrieben, um einmal Danke zu sagen. Trotz Corona-Krise war das beliebte Freibad geöffnet. Das WOCHENBLATT veröffentlicht den Brief - vielleicht auch stellvertretend für alle, die in der Krise über sich hinauswachsen...

  • Jesteburg
  • 16.09.20
  • 254× gelesen
Panorama
Pastor Jörg D. hat von  die ehemalige Kreuzkirchengemeinde in Nenndorf von 1986 bis 1997 betreut

Auch die Institution Kirche wurde missbraucht
Offener Brief der Pastorinnen der Kirchengemeinde Rosengarten zum sexuellen Missbrauch in der Gemeinde in den 1980er und 90er Jahren

as/nw. Nenndorf. Wie geht man damit um, dass einem ehemaligen Pastor aus der eigenen Kirchengemeinde sexueller Missbrauch vorgeworfen wird? Die Pastorinnen der Kirchengemeinde Rosengarten (Landkreis Harburg), Katharina Behnke und Dorothea Blaffert, möchten das Geschehene öffentlich aufarbeiten. In einem Offenen Brief geben die Pastorinnen jetzt Antworten auf viele Fragen. "Viele haben es wahrscheinlich durch die Medien mitbekommen: Gegen Jörg D., Pastor in der Kreuzkirchengemeinde Nenndorf von...

  • Winsen
  • 07.08.20
  • 285× gelesen
Panorama
Coronatests sind noch immer wichtig
2 Bilder

Wurden Corona-Testzentren viel zu früh geschlossen?

Experten warnen vor neuer Corona-Gefahr durch Urlaubsrückkehrer / Kritik aus der Politik (jab/thl). Sind die Corona-Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), die z. B. an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz sowie in Stade neben dem Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung standen, zu früh geschlossen worden? Zwar gab es bisher noch keinen großen Ansturm auf die Arztpraxen, in denen die Tests jetzt durchgeführt werden sollen. Doch das kann sich schnell ändern: Die...

  • Winsen
  • 04.08.20
  • 773× gelesen
Politik
CDU-Ratsherr Michael Kittlitz

Offener Brief von CDU-Politiker Michael Kittlitz
Gegen Maskenpflicht im Buchholzer Stadtrat

os. Buchholz. Da auch während der Coronakrise wichtige politische Entscheidungen in Buchholz zu treffen sind, hat sich Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in einer Telefonkonferenz mit den Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates auf einen Sitzungsplan für die nahe Zukunft verständigt. Geplant sind zunächst ein Stadtentwicklungsausschuss am Mittwoch, 6. Mai, und der Finanzausschuss am Donnerstag, 7. Mai (Beginn: jeweils 18.30 Uhr), der nichtöffentliche Verwaltungsausschuss am Dienstag, 12. Mai, sowie...

  • Buchholz
  • 29.04.20
  • 343× gelesen
Politik
Findet klare Worte: Christian Riech   Foto: Stadt Winsen
2 Bilder

"Sie hätten mal lieber densachlichen Diskurs suchen sollen"

Winsens Verwaltungsvize Christian Riech kontert der Kritik der ADFC-Kreisvorsitzenden Karin Sager thl. Winsen. "Das ist völliger Irrsinn", titelte das WOCHENBLATT kürzlich und berichtete über einen offenen Brief, den die ADFC-Kreisvorsitzende Karin Sager aus Brackel an Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) geschickt hatte. Inhalt: Sager kritisierte eine nach ihrer Meinung "verkehrswidrige Furtmarkierung von der Bahnhofstraße über die Lüneburger Straße am Riedelseck in Richtung Bahnhof". Durch...

  • Winsen
  • 12.11.19
  • 283× gelesen
Politik
Siegfried Stresow Foto: tk

Offener Brief zu den Vorgängen in Apensen: "Frau Raffzahn und die Ignoranten"

Jetzt meldet sich der Ex-Ratsvorsitzende Siegfried Stresow zu Wort jd. Apensen. Wiederholt sorgte Apensen in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen: Die Vorgänge um die Suche nach einem Nachfolger für den aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer (parteilos) riefen die Kommunalaufsicht des Landkreises Stade auf den Plan. Es ging um die Beauftragung eines Headhunters. Die Kosten in Höhe von 35.000 Euro sollte nach dem Willen der Politik die Kommune...

  • Apensen
  • 04.01.19
  • 860× gelesen
Politik

"Das führt zu Problemen"

Gemeinde will neue Zeiten bei Ferienbetreuung einführen / Eltern sind geschockt thl. Stelle. Das wird für Aufregung bei den Eltern sorgen! Die Gemeinde Stelle plant für die Sommerferienbetreuung ab dem kommenden Jahr neue Regelungen einzuführen, um die Betreuungszeiten zu verkürzen. Ziel ist, die Betreuungsangebote, die im AWO-Hort in Stelle und in der Grundschule Ashausen bisher immer nacheinander stattgefunden haben, künftig parallel laufen zu lassen. In 2019 vom 4. bis 26. Juli. Dadurch...

  • Winsen
  • 13.11.18
  • 86× gelesen
Politik
Benjamin Qualmann

"Tragen wir nicht mit"

SPD Winsen schickt offenen Brief an Niedersachsens Innenminister thl. Winsen. Aufruhr an der Basis! Mit einem offenen Brief wendet sich die Winsener SPD an Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und kritisiert dessen Pläne für das neue Polizeigesetz. Denn das umstrittene Regelwerk soll u.a. die Befugnisse im Anti-Terror-Kampf erweitern. Das WOCHENBLATT druckt die wichtigsten Passagen des SPD-Schreibens, für das Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzender Benjamin Qualmann verantwortlich...

  • Winsen
  • 19.06.18
  • 123× gelesen
Politik
Bianca Kaiser, Sylvia Engber, Klaus Peters, Martin Kiesewetter, Dietrich Voigt und Sebastian Schaper

"Noch viele Fragen offen"

Bürgerinitiative Oldendörpsfeld-West schreibt offenen Brief wegen Aldi-Zentrallager thl. Stelle. Auch wenn Stelles Bürgermeister Robert Isernhagen sich beim von den Grünen initiierten Klönschnack zum Thema "Aldi-Zentrallager" ausgiebig geäußert hat (das WOCHENBLATT berichtete), sind bei den Mitgliedern der Bürgerinitiative (BI) Oldendörpsfeld-West noch einige Fragen offen geblieben. Diese haben sie nun in einem offenen Brief an Isernhagen, für den Sebastian Schaper verantwortlich zeichnet,...

  • Winsen
  • 20.02.18
  • 630× gelesen
Panorama
Olga Bock hat den offenen Brief geschrieben

"Sie lesen wohl keine Zeitung" - Radverkehrs-Verfechterin Olga Bock übt Kritik an Bauamtsleiter

thl. Winsen. "Beschluss nicht umgesetzt" titelte das WOCHENBLATT kürzlich und berichtete über einen Vorwurf der Gruppe Grüne/Linke gegen die Stadtverwaltung, weil sie im neuen Parkhaus am Bahnhof keine Tageseinstellplätze für Fahrräder geschaffen hatte. In diesem Zusammenhang wies Bauamtsleiter Andreas Mayer darauf hin, dass der Stadt keinerlei Beschwerden über die fehlenden Plätze bekannt seien. "Dieser Aussage widerspreche ich massiv", sagt Olga Bock, engagierte Verfechterin des Radverkehrs,...

  • Winsen
  • 06.06.17
  • 321× gelesen
Politik
Die AFP Nord will die Wohnblocks im Albert-Schweitzer-Viertel unbedingt kaufen

AFP Nord wirbt um Zustimmung zum Kauf des Albert-Schweitzer-Viertels in Winsen

thl. Winsen. Am Montagabend haben die Mitglieder des Verwaltungsausschusses der Stadt über den Abschluss eines städtebaulichen Vertrages mit der AFP Nord aus Luxemburg, die die Wohnblocks im Albert-Schweitzer-Viertel kaufen wollen, entschieden (das WOCHENBLATT berichtete). Das Ergebnis der Abstimmung lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Kurz vor der Sitzung hat sich die AFP Nord noch mit einem offenen Brief an die Winsener Politiker gewandt, für den Direktorin Irina Danaila Gladek...

  • Winsen
  • 27.07.16
  • 194× gelesen
Politik
Anti-Fracking-Demo in Berlin: Viele Bürger sind gegen die von Kritikern als lebensfeindlich bezeichnete Technik

"Trinkwasser ist wichtiger als Erdöl" - Frackinggegner schreiben an den Bundestag

(mi). Gemeinsam mit mehr als 30 weiteren Organisationen hat sich jetzt die Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ mit einem offenen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags gewandt. In dem Schreiben fordern die Unterzeichner - darunter „Greenpeace“, „Brot für die Welt“, die evangelische Kirche in Deutschland, der BUND und mehr als 20 Bürgerinitiativen - ein komplettes Verbot der Risiko-Technologie. Hintergrund: Der Bundestag wird in den nächsten Wochen über das umstrittene...

  • Rosengarten
  • 02.10.15
  • 275× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.