Peter Sommer

Beiträge zum Thema Peter Sommer

Politik
War 21 Jahre Chef im Rathaus der Samtgemeinde Apensen: Jetzt hört Peter Sommer auf   Foto: wd

Abschied von Peter Sommer: Apenser Samtgemeinde-Bürgermeister ist im Ruhestand

 Nach 21 Jahren als Samtgemeinde-Bürgermeister verabschiedet sich Peter Sommer jetzt in den Ruhestand. Aus gesundheitlichen Gründen drei Jahre früher als geplant. "Ich habe eine chronische Krankheit, die auch mit der Arbeitsbelastung zusammen hängt, und mein Arzt hat mir empfohlen, unbedingt kürzer zu treten", sagt er. Auf jeden Fall freut er sich darauf, mehr Zeit für die fünf Enkel, für Sport, Musik und Motorrad fahren zu haben. Dass er von nun an als nörgelnder Bürger in den Ratssitzungen...

  • Buxtehude
  • 02.10.18
Politik
Für die Sanierung von Straßen müssen meist Anlieger zahlen   Foto: jd

"Straße ist doch noch gut in Schuss" - Apensens Rathauschef warnt vor Abschaffung von Ausbaubeiträgen

jd. Apensen/Beckdorf. Haus- und Grundstückseigentümer werden blass, wenn sie dieses Wort nur hören: Straßenausbau-Beitragssatzung. Kein Wunder: Für die Betroffenen kann es schnell zum finanziellen Desaster werden, wenn ihre Kommune bei der Sanierung von Straßen die Hand aufhält, um die Kosten wieder hereinzubekommen. Diese Satzung sorgte bereits vielerorts für Zündstoff. Besonders heftige Proteste gab es zuletzt in Stade. Was angesichts des wachsenden Bürgerunmuts zu tun ist, wollte jetzt der...

  • Harsefeld
  • 24.10.17
Panorama
Schlüsselübergabe (v.l.): Peter Winter, Johann Mehrkens, Torsten Plumbohm und Christian Taschendorf
7 Bilder

Einweihung des neuen modernen Feuerwehrgerätehauses in Apensen

sc. Apensen. "Ein Sprung von der Steinzeit in die Neuzeit", so kommentierte der Ortsbrandmeister von Apensen Johann Mehrkens zur Einweihung des lang ersehnten Feuerwehrgerätehauses der Samtgemeinde. Die Freiwillige Feuerwehr feierte intern am Samstag, 2. September, den abgeschlossenen Umzug in das neue großzügige Gebäude in der Neukloster Straße.  "Wir sind jetzt hervorragend aufgestellt", sagte Kreisbrandmeister Peter Winter. Ein wichtiges Ziel in der Modernisierung der Feuerwehren sei...

  • Apensen
  • 11.09.17
Politik
Die Wiese am Heidort dürfte bebaut werden, wenn der B-Plan umgesetzt wird   Foto: ab

Künftig ein B-Plan für den Heidort: Gemeinde Apensen will dort keine größeren Bauvorhaben mehr

jd. Apensen. Mit der Person des Gemeindedirektors hat offenbar auch die Haltung der Gemeinde Apensen zum Thema innerörtliche Bebauung gewechselt. Am Heidort gab es vor einem Jahr Anwohnerproteste gegen den Bau eines Mehrfamilienhauses. Das Gebäude, das mittlerweile fertiggestellt ist und neben zwei Etagen über ein zusätzliches Staffelgeschoss verfügt, sei im Vergleich zur umliegenden Bebauung mit Einzel- und Reihenhäusern überdimensioniert, so die Kritik. Der damalige Gemeindedirektor Peter...

  • Apensen
  • 18.08.17
Panorama
Peter Sommer vor den Containern am Apenser Rathaus

Wohin mit den Familien? Apensens Probleme mit dem Familien-Nachzug

jd. Apensen. Die Flüchtlingswelle ist derzeit spürbar abgeebbt. Damit hat sich, wie in vielen Kommunen, auch in der Samtgemeinde Apensen das Problem der Unterbringung entspannt. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise kaufte die Samtgemeinde Wohncontainer, baute Holzhäuser und errichtete am Rande des Beckdorfer Gewerbegebietes sogar eine kleine Halle mit Asylbewerberunterkünften. Diese Halle konnte bislang aufgrund von Baumängeln nicht genutzt werden. Bis Ende dieser Woche sollen die Mängel...

  • Apensen
  • 25.07.17
Politik
Die alte Verladerampe am Beckdorfer Bahnhof. Wenn hier nichts weiter passiert, wird die Natur das Areal bald komplett zurückgeholt haben   Foto: jd

Pläne auf dem Abstellgleis: Beckdorfer Rat stimmt gegen Wohngebiet am alten Bahnhof

jd. Beckdorf. Die Pläne, auf dem Gelände des ehemaligen Beckdorfer Bahnhofs ein kleines Wohngebiet zu schaffen, wurden jetzt endgültig aufs Abstellgleis geschoben: Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich gegen den Antrag der Grünen, dort den Bau von rund 15 Wohnhäusern zu realisieren. Ebenfalls abgelehnt wurde die Aufstellung eines Bebauungsplanes für ein Gewerbegebiet. Betriebe könnten sich aber trotzdem ansiedeln: Es gilt nach wie vor der übergeordnete Flächennutzungsplan der Samtgemeinde...

  • Apensen
  • 30.06.17
Politik
Der geplante Parkplatzbau sorgt für erregte Gemüter

Aufregung um Bolzplätze: Apensens Gemeindedirektorin Sabine Benden glättet die Wogen

jd. Apensen. In der Diskussion um die Schaffung eines zusätzlichen Parkplatzes nördlich der neuen Kita "Arche Noah" (das WOCHENBLATT berichtete), um die Verkehrssituation in der Apenser Schulstraße zu entschärfen, gab es in den vergangenen Tagen reichlich Aufregung. Die Kicker des TSV Apensen waren in höchster Sorge, dass es für die beiden Trainingsplätze, auf denen die Pkw-Stellflächen gebaut werden sollen, keinen Ersatz gibt. Doch die Sorge ist unbegründet: Der Gemeinderat fasste bereits 2006...

  • Apensen
  • 09.05.17
Panorama
Hans-Heinrich Dammann (li.) nimmt von Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer die Ehrenurkunde entgegen

Jede freie Minute für die Feuerwehr: Ehrung für Apensens Ex-Feuerwehrchef Hans-Heinrich Dammann

jd. Apensen. Rund ein Viertel weniger Einsätze im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten 2016 die sieben Feuerwehren in der Samtgemeinde Apensen: 72 mal schrillte der Alarm. Davon wurde 61 mal wegen einer technischen Hilfeleistung ausgerückt. Darunter waren einige schwere Verkehrsunfälle, bei denen es zwei Todesopfer zu beklagen gab. Außerdem mussten elf Brände gelöscht werden. Diese Zahlen stammen aus der Statistik, die kürzlich auf der Jahreshauptversammlung der Samtgemeinde-Wehren vorgelegt...

  • Apensen
  • 21.03.17
Politik
Der Rohbau für die neue Kita ist fertiggestellt. Nun kommt die Inneneinrichtung an die Reihe

Der Rat rückt weniger Geld raus: Apenser Samtgemeinderats-Politiker wollen Kosten für Kita-Ausbau deckeln

jd. Apensen. Erst belief sich der Fehlbetrag auf knapp 100.000 Euro, jetzt ist es nur noch die Hälfte: Rund 50.000 Euro fehlen, damit die Kita "Arche Noah" in Apensen die derzeit in Bau befindlichen vier zusätzlichen Gruppenräume auch entsprechend nutzen kann. Die Verwaltung hatte die vorgesehenen Anschaffungen für die Innenausstattung noch einmal genau unter die Lupe genommen und dabei jede Menge Einsparmöglichkeiten ausgeschöpft. So konnten die Kosten um rund 50 Prozent reduziert werden. Doch...

  • Apensen
  • 13.12.16
Politik
Peter Sommer will nicht mehr Gemeindedirektor sein

Sommer wirft Brocken hin: Apensens Rathauschef will nicht mehr Gemeindedirektor sein

jd. Apensen. Der nächste Paukenschlag in der Apenser Politik: Rathauschef Peter Sommer wird nun doch nicht sein Amt als Gemeindedirektor antreten. "Ich stehe für diesen Posten nicht mehr zur Verfügung", erklärte der Samtgemeinde-Bürgermeister gegenüber dem WOCHENBLATT. Mit dieser Entscheidung zieht Sommer für sich persönlich den Schlussstrich unter einen mehrwöchigen Streit, der die politische Arbeit in der Gemeinde lähmte. Wie berichtet, hatte die Mehrheit von CDU und FWG Sommers...

  • Apensen
  • 18.11.16
Politik
Sabine Benden

Apenser Wahl-Chaos: Noch keine Lösung in Sicht / Ratssitzung zum Thema Gemeindedirektor vertagt

jd. Apensen. Ursprünglich sollte mit der zweiten Auflage der konstituierenden Sitzung wieder alles ins Lot gebracht werden: In der vergangenen Woche herrschte im Apenser Rathaus wegen der ungültigen Wahl von Vize-Rathauschefin und Bauamtsleiterin Sabine Benden helle Aufregung. Bendens Vorgesetzter, der bei der Abstimmung unterlegene Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer, hatte für den morgigen Donnerstag eine Ratssitzung anberaumt, um die verworrene Situation zu klären. Daraus wird nun...

  • Apensen
  • 15.11.16
Politik
will Gemeindedirektor in Apensen bleiben: Peter Sommer
2 Bilder

Wahl in Apensen ist null und nichtig: Votum für Rathaus-Vizechefin Sabine Benden verstößt gegen das Gesetz

jd. Apensen. Wieder einmal steht der Name Apensen für ein handfestes Polit-Debakel: In der vergangenen Woche verlor Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer sein Amt als Apenser Gemeindedirektor. Stattdessen hievte eine Ratsmehrheit aus CDU und Freier Wählergemeinschaft (FWG) Sommers Verwaltungs-Stellvertreterin Sabine Benden auf den Posten. In einer Kampfabstimmung unterlag Sommer mit sechs zu acht Stimmen. Nun führten WOCHENBLATT-Recherchen zum einem politischen Erdbeben im Apenser...

  • Apensen
  • 11.11.16
Politik
Ist das Apenser Rathaus, der "Junkernhof", die letzte politische Bastion oder muss er fürchten, dass dort bereits "Intrigen" gesponnen werden?
2 Bilder

Rathauschef ohne Machtbasis? Abwahl von Gemeindedirektor Peter Sommer: Kräfteverhältnisse in Apensen haben sich verschoben

jd. Apensen. "So geht eben Politik" - nach seiner gescheiterten Kandidatur als Gemeindedirektor von Apensen will Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer nicht weiter mit seinem Misserfolg hadern. Er betrachtet die Abstimmungsniederlage, bei der sich seine Verwaltungs-Stellvertreterin Sabine Benden dank der Mehrheit von CDU und FWG gegen ihn durchsetzte, auch nicht als persönliches Scheitern. Zu der Frage, ob er sich als Opfer einer "Intrige" sehe, wie es die Sommer-Unterstützer SPD und UWA im...

  • Harsefeld
  • 08.11.16
Politik
Ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Apensen: Frank Buchholz von der Freien Wählergemeinschaft (FWG)
2 Bilder

Der Apenser "Königsmord": Rat stimmt gegen Peter Sommer als Gemeindedirektor / Frank Buchholz ist neuer Bürgermeister

jd. Apensen. "Das war ein glatter Königsmord", so der Kommentar eines Zuschauers nach der Sitzung des Apenser Gemeinderates. Er meinte damit die Abwahl von Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer als Gemeindedirektor von Apensen. Diesen Posten bekleidet nun Sommers Verwaltungs-Vize Sabine Benden. Sie wurde von der Mehrheit aus CDU und FWG ins Amt gehievt. Für Sommer, der ausgerechnet von seinem "Intim-Feind" Stefan Reigber zur Wiederwahl vorgeschlagen wurde, unterlag mit sechs zu acht Stimmen....

  • Apensen
  • 06.11.16
Politik
Ende 2014 ist das neue Hortgebäude eingeweiht worden. Die Erzieherinnen sind stolz auf die schönen Räumlichkieten

Plötzlich kein Bedarf mehr - "Panikmache" beim Thema Hort: Apensens Rathauschef übt Kritik an Politikern

jd. Apensen. Die Aufregung unter den Apenser Eltern war groß in diesem Frühjahr: Es kursierte die Hiobsbotschaft, dass für das aktuelle Schuljahr nicht genügend Hortplätze zur Verfügung stehen werden. Wieder einmal stand die Verwaltung - allen voran Rathauschef Peter Sommer - im Fokus der Kritik. Auch aus der Politik kamen heftige Vorwürfe: Sommer habe nicht vorausschauend geplant. Auf eilends einberufenen Versammlungen wurde der "Sündenbock" Verwaltung an den Pranger gestellt. Als Anfang...

  • Apensen
  • 21.09.16
Panorama
Keine Seltenheit an der Zevener Straße: lange Autoschlangen
2 Bilder

Kein Wegkommen nach links - Immer noch keine Lösung in Sicht: Rückstau auf der Zevener Straße in Apensen nervt die Autofahrer

jd. Apensen. Bereits vor vier Jahren war es ein Thema im WOCHENBLATT: In der Zevener Straße in Apensen staut sich - vor allem zu Stoßzeiten - der Verkehr. Wer aus Richtung Ahlerstedt kommt und weiter nach Buxtehude bzw. Stade will, muss oft eine gefühlte halbe Ewigkeit warten, um in Höhe der Tankstelle nach links auf die Beckdorfer Straße abbiegen zu können. Verbessert hat sich seitdem nichts. Im Gegenteil: Für die Linksabbieger ist es noch schwieriger geworden, sich einzufädeln. Ein Grund...

  • Apensen
  • 19.07.16
Panorama

Warten auf die Förderung: Der Veranstaltungsraum im Apenser Schießstand soll saniert werden

wd. Apensen. Bisher haben die Schützen in Apensen ihren 1976 eingeweihten Schießstand an der Fruchtallee in Eigenarbeit saniert. Doch jetzt steht eine umfangreiche energetische Sanierung des Mehrzweck-Veranstaltungsraumes an. Z.B. sollen die Fenster erneuert werden und das Gebäude braucht neue und auch barrierefreie Toiletten. Die Investitionen liegen bei 280.000 Euro, die Gemeinde plant Zuschüsse von 100.000 Euro ein. "Bisher liegt uns der Förderbescheid vom Amt für regionale Landesentwicklung...

  • Apensen
  • 12.07.16
Politik
An der Fruchtallee stehen Glas-, Altpapier- und Altkleidercontainer

Apenser Altpapiercontainer soll weg: Mobile Müllpresse kann für Abhilfe sorgen

wd. Apensen. Egal wo die Altpapier- und Glas-Container in Apensen stehen, sie sorgen für Ärger. Jetzt haben die Anwohner an der Fruchtallee mit einer Unterschriftensammlung gefordert, die Container wieder zu entfernen. "Das sind keine Nörgler, sondern die Anwohner haben wirklich einiges auszuhalten", versichert Ratsherr Frank Buchholz (FWG) in der Ratssitzung der Gemeinde Apensen. Unter anderem, weil die Glasflaschen zu jeder Tageszeit und auch am Wochenende in die Behälter geworfen...

  • Buxtehude
  • 05.07.16
Panorama
4 Bilder

Apensen versinkt im Gras: Spielplätze sind unbespielbar - die Eltern sind sauer

wd. Apensen. Eltern in Apensen sind auf Zinne: Nicht nur die Grünstreifen am Straßenrand, auch die Spielplätze versinken im Gras. Zwischen 60 und 70 Zentimeter sind die Halme mittlerweile hoch. Vom Schaukeltier auf dem Spielplatz am Morbihanweg ist nur noch der rote Kopf zu sehen. Spielen ist dort unmöglich. Ein Zeichen fehlenden Engagements der Eltern? "Ich habe im vergangenen Jahr bei der Gemeinde gefragt, ob wir Patenschaften für die Spielplätze übernehmen können. Wir wollten die Plätze...

  • Buxtehude
  • 14.06.16
Politik
Den Kinder schmeckt's: In der Kita-Mensa in Apensen werden die angemeldeten Kinder täglich verköstigt
2 Bilder

MensaMax oder Essenspauschale: Politiker der Samtgemeinde Apensen beraten über Abrechnungssystem In der Kita

wd. Apensen. Wie das Essensgeld zukünftig in den Kindertagesstätten und Horten der Samtgemeinde Apensen abgerechnet wird, wollen die Politiker noch in ihren Fraktionen besprechen. Im Juli sollen den Eltern jedoch die Gebühren für das Essen erlassen werden - dafür haben sich die Politiker im Jugendausschuss der Samtgemeinde einstimmig ausgesprochen. Denn seit der Einführung einer Essensgeld-Pauschale im vergangenen September hat die Samtgemeinde in Apensen rund 8.000 Euro Überschuss...

  • Apensen
  • 31.05.16
Politik
Peter Sommer ist zuversichtlich, dass im Sommer eine weitere Hortgruppe eingerichtet werden kann

Gute Chancen für weitere Hortgruppe in Apensen

wd. Apensen. Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer ist zuversichtlich, im Sommer eine zusätzliche Hortgruppe mit Platz für 20 Kinder einrichten zu können. Die Infrastruktur dafür ist vorhanden, bisher fehlt jedoch das Personal (das WOCHENBLATT berichtete). "Wir führen aber zur Zeit Einstellungsgespräche", so Peter Sommer. Außerdem wird durch eine Umfrage der Bedarf der Eltern an Hortplätzen ermittelt. "Nicht alle Kinder müssen jeden Tag betreut werden", weiß der Samtgemeinde-Bürgermeister....

  • Buxtehude
  • 18.05.16
Politik
Andy Knuth (4. v. li.) und weitere betroffene Eltern fordern mehr Transparenz bei der Essenspauschale

Essen in Kita, Krippe und Hort: Apenser und Beckdorfer Eltern fordern mehr Transparenz bei Abrechnung

wd. Apensen. Apenser Eltern von Kita- und Hortkindern wehren sich gegen die Essenspauschale. "Am liebsten wäre uns, wenn das Essen einzeln abgerechnet wird", sagt Nadine Kling, Elternvertreterin der Kita Beckdorf und Mitglied im Beirat. "Wenn die Samtgemeinde jedoch eine Pauschale erhebt, dann sollte diese transparent sein." Zur Zeit zahlen Krippen-, Kita- und Hortkinder z.B. unterschiedliche Beträge für die gleiche Anzahl an Mahlzeiten, was einige Eltern als ungerecht empfinden. Außerdem sind...

  • Buxtehude
  • 12.04.16
Politik
Die Blutbuche in Apensen ist gefällt

Apenser Blutbuche liegt am Boden: Der Streit hält an

Die Blutbuche in Apensen ist abgesägt: Am Dienstagvormittag rückten die Baumfäller mit ihren Sägen an. Am Abend sorgte das Thema dann im Rat für Streit: Dieter Kröger (Grüne), der mit Unterstützung mehrerer Bürger und Naturschützer noch am Wochenende versucht hatte, die Fällung zu verhindern, fand bei den Ratsmitgliedern kein Verständnis. Die Gemeinde Apensen und auch der Landkreis Stade haben nach Recht und Gesetz entschieden, erklärt Samtgemeinderat-Vorsitzender Siegfried Stresow (SPD)...

  • Buxtehude
  • 12.02.16
Panorama
Apenser Bürger und Naturschützer sind empört: Die Blutbuche an der Zevener Straße soll am Montag gefällt werden
4 Bilder

++ UPDATE ++ Nur eine kurze Gnadenfrist für Blutbuche in Apensen - Baum wurde gefällt ++

+++ UPDATE +++wd. Apensen. Die große Blutbuche in Apensen wird gefällt! Am Dienstagmorgen rückten Arbeiter dem imposanten, etwa 120-jährigen Baum an der Zevener Straße mit ihren Sägen zu Leibe. Damit waren alle Proteste von Bürgern und Naturschützern erfolglos. Nachdem die ursprünglich geplante Fällung am Montag abgesagt wurde, hatten sie auf eine Gnadenfrist gehofft. Unter anderem stellte der BUND KG einen Eilantrag an den Landkreis, die Fällung zu untersagen. Am Montagnachmittag dann die...

  • Apensen
  • 09.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.