Reiner Klintworth

Beiträge zum Thema Reiner Klintworth

Service
Das Organisationsteam mit (v.li.): Christine Klintworth, Katja Dammann, Reiner Klintworth, Eileen Meibohm und Jessica Dammann

Hökern und Spazierengehen in Helmste
120 Flohmarktstände quer durch das Dorf

sb. Helmste. Ein Dorf wird zum Flohmarktgelände: Der Förderverein Kita Helmste und der Heimatverein Helmste laden zu einem großen Dorfflohmarkt am Sonntag, 29. August, 10 bis 16 Uhr ein. Dabei werden die Stände ganze Straßenzüge entlang aufgebaut. "Abstand halten ist so gar kein Problem", sagt Reiner Klintworth vom Heimatverein. "Vielmehr besteht am Sonntag die Möglichkeit, bei einem entspannten Spaziergang das eine oder andere Schnäppchen zu machen." Gehökert werden kann am mehr als 120...

  • Fredenbeck
  • 25.08.21
  • 311× gelesen
Panorama
Ist längst Stader Geschichte: das Kaufhaus Hertie am Stader Pferdemarkt. Das alte Logo war schon Jahre zuvor verschwunden
6 Bilder

Kaufhaus-Legende: Schlemmerabende und legendäre Parkhausfeten
Das waren Zeiten: Als es in Stade noch Hertie gab

jd. Stade. Der "Neue Pferdemarkt" prägt das Stader Stadtbild nördlich des Zeughauses. Im März 2018 wurde das Einkaufszentrum nach fast zweijähriger Bauzeit eröffnet. Rund 30 Millionen Euro hat der Immobilienentwickler Matrix in das Projekt gesteckt. Der Neubau wurde sozusagen auf historischem Grund errichtet. Denn dort gab es schon zuvor einen Shopping-Tempel. Und der hatte zeitweise fast Kultstatus: Viele Stader können in schönen Erinnerungen schwelgen, wenn sie an die Zeit zurückdenken, als...

  • Stade
  • 11.08.21
  • 1.520× gelesen
  • 1
Service
Die Antragsteller (v.li.) Heinz Rörup, Debbie Bülau, Hermann Ropers und Reiner Klintworth setzen sich für Erinnerungsstelen und Namenstafeln für die Opfer ein
4 Bilder

Bei Recherchen für eine Dorfchronik stießen Asper Bürger auf vergessene NS-Opfer in der Samtgemeinde Fredenbeck
Toten in der Samtgemeinde Fredenbeck ihre Namen wiedergeben

sb. Aspe/Mulsum. "Wir wollen den Opfern ihre Namen wiedergeben", sagt Debbie Bülau. Die Geschichtsinteressierte aus Aspe hat gemeinsam mit Heinz Rörup aus Mulsum, Hermann Ropers aus Aspe und Reiner Klintworth aus Helmste bei der Samtgemeinde Fredenbeck Anträge gestellt, die ans Herz gehen. Sie wollen auf den Friedhöfen in Groß Aspe, Essel, Kutenholz, Deinste und Helmste sowie am Mulsumer Bahnhof Namensplatten und Erinnerungsstelen aufstellen. Damit soll mehreren Opfern des Nationalsozialismus...

  • Fredenbeck
  • 25.08.20
  • 466× gelesen
Panorama
Die Ausstellungsmacher Reiner Klintworth (li.) und Heinz Rörup mit einem Violin-Bass und einer halbakustischen E-Gitarre aus der Beat-Ära
10 Bilder

Mett-Igel und Petticoat waren groß in Mode / "Hippy hippy shake" im Museum Harsefeld

Reiner Klintwort und Heinz Rörup zeigen ihre schönsten Exponate tp. Harsefeld. Herrenwinker und Pilzköpfe, Mett-Igel und Käsespieße, Musicbox, Transistorradio und der warme Sound von Röhren-Gitarrenverstärkern - das waren die 1960er Jahre: "Ein aufregendes Jahrzehnt", sind sich  Reiner Klintworth (68) aus Helmste und Heinz Rörup (62) aus Mulsum einig. Lauter schöne Erinnerungen an die "wilden Sixties" wecken die beiden Sammler jetzt in der Ausstellung "Hippy hippy shake - The Swinging Sixties"...

  • Stade
  • 28.09.18
  • 790× gelesen
Panorama
Eine Harsefeld Band: Die Gruppe "The Shecks" wurde 1963 gegründet    Foto: SG-Archiv Harsefeld
3 Bilder

BHs blitzten durch die weißen Blusen: Harsefeld war in den 1960ern das "Klein Paris" des Nordens

jd. Harsefeld. Ein netter, liebenswerter Ort, der den Charme einer ländlichen Kleinstadt versprüht: Damit ließe sich das Harsefeld unserer Tage wohl am besten umschreiben. Doch vor mehr als einem halben Jahrhundert besaß die Geest-Gemeinde ein ganz anderes Image: In einer Schlagzeile der lokalen Tageszeitung aus dem Jahr 1961 wurde Harsefeld sogar als "Sündenbabel" bezeichnet. Dass es dort zu den Zeiten der "Swinging Sixties" hoch her gegangen sein muss, legen die Zeitungs-Artikel nahe, die...

  • Harsefeld
  • 28.11.17
  • 490× gelesen
Panorama
Vor dem Neubau (v. li.): Ortsbrandmeister Helmut Höft, die stellvertretende Bürgermeisterin Marianne Wiebusch und der Heimatvereins-Chef Reiner Klintworth
6 Bilder

Das Dorfleben unter einem Dach

Eröffnung im August: Multifunktionsgebäude in Helmste wird mit zehnmonatiger Verzögerung fertig tp. Helmste. Profi-Handwerker und freiwillige Helfer befinden sich mit den Bauarbeiten in der Endphase: Im August soll das Dorfgemeinschaftshaus in Helmste feierlich eröffnet werden. Das Multifunktionsgebäude für Vereine, Feuerwehr und Co. wird rund zehn Monate später fertig als geplant. "Grund war eine Verzögerung bei der Bewilligung der Fördergelder", erklärt die stellvertretende Bürgermeisterin...

  • Stade
  • 26.03.15
  • 348× gelesen
Service
Eine der insgesamt zwei Müllsammelgruppen

Heimatverein Helmste räumt in der Feldmark auf

sb. Helmste. Noch rechtzeitig vor Ostern und Beginn der Brutzeit haben die Mitglieder des Heimatvereins Helmste die Wege und Straßen in der Helmster Feldmark aufgeräumt. In zwei Sammelgruppen mit Trecker und Anhänger wurde systematisch "Klar Schiff" gemacht. Sehr erfreut zeigte sich der Erste Vorsitzende Reiner Klintworth über die Beteiligung: “Toll, 31 Helmster Bürger haben sich mit Warnweste, Handschuh, Greifer, Sammelsack und viel Einsatz engagiert.“ In einem vom Umweltamt des Landkreises...

  • Fredenbeck
  • 23.04.14
  • 109× gelesen
Panorama
(v. li.): Marianne Wiebusch, Reiner Klintworth, Helmut Höft, Hans-Martin Bockelmann und Jörg Müller bei der Grundsteinlegung
9 Bilder

"Dörpshus" in Helmste: Der Grundstein ist gelegt

Arbeiten am Neubau schreiten zügig voran sb. Helmste. Für das "Dörpshus" mit Schießstand und Feuerwehrgerätehaus in Helmste ist kürzlich der Grundstein gelegt worden. Bürgermeister Jörg Müller, seine Stellvertreterin Marianne Wiebusch, Brandmeister Helmut Höft, Hans-Martin Bockelmann, Erster Vorsitzender der Schießsportgemeinschaft (SSG) Helmste, Reiner Klintworth, Erster Vorsitzender des Heimatverein Helmste, und viele mehr wohnten dem Festakt bei. In seiner Festansprache blickte Bürgermeister...

  • Fredenbeck
  • 15.04.14
  • 593× gelesen
Wirtschaft
"Jakobs Bahnreise" ist ein buntes Bilderbuch für kleine und große Eisenbahnfans
2 Bilder

Zwei Bücher für Eisenbahnfans

sb. Deinste. Gleich zwei tolle Geschenkidee für kleine und große Eisenbahnfans gibt es rund um den Bahnhof Deiste. • "Deinste - ein Bahnhof wacht auf" von Reiner Klintworth berichtet vom Deinster Bahnhof und der Eisenbahnstrecke Stade-Bremervörde-Bremerhaven. Das interessante Geschichtsbuch gibt es für 14 Euro im Kulturbahnhof Deinste, bei der Kreissparkasse in Deinste und in den Stader Buchhandlungen Contor und Schaumburg. • "Jakobs Bahnreise" ist ein Bilderbuch nicht nur für Kinder. Es...

  • Fredenbeck
  • 17.12.13
  • 253× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.