Alles zum Thema Schweine

Beiträge zum Thema Schweine

Panorama
Dürfen tiergerecht leben: Die Schweine „Rudolf“ und „Steiner“ (li.) auf ihrer Weide beim Lebenshof am Mühlenbach

Echt Schwein gehabt - Wie zwei Borstentiere dem Schlachter entkamen

mi. Seevetal. Überglücklich suhlen sie sich auf ihrer großzügigen Weide: Die Schweine „Rudolf“ und „Steiner“ haben umgangssprachlich gesagt „echt Schwein gehabt“. Eigentlich war das Schicksal der beiden Borstentiere schon besiegelt. Der Schlachter wartete. Doch dann rettete sie der Verein „Lebenshof am Mühlenbach“ aus Seevetal vor dem Metzgermesser. Süß und knuddelig - so waren die zwei einst. Als Ferkel dienten sie als lebendiges Inventar einer Schule dazu, Kindern die Verantwortung für Tiere...

  • Hollenstedt
  • 31.12.16
Panorama
Vereins-Kassenwart Manfred Kutz mit zwei Gefrierbeuteln voll Leber
5 Bilder

Ein Kehdinger zwischen Ludern und Eisbären

60 Jahre Kalthausgemeinschaft Drochtersen: Manfred Kutz (78) ist Herr über 135 Kühltresore tp. Drochtersen. Säue, Bullen, Böcke - eine Organisation in Kehdingen macht sie alle kalt. Seit 60 Jahren gibt es die Kalthausgemeinschaft Drochtersen. Herr über die 135 Tresore ist seit 1979 Manfred Kutz (78), Kassenwart des Vereins. Der korrekte Ex-Buchhalter wohnt ein paar Schritte entfernt vom Kalthaus nahe der Schule. Das Gemeinschaftskühlhaus, eines der letzten seiner Art im Landkreis Stade,...

  • Drochtersen
  • 12.03.16
Politik
Schweinemäster Gustav Wortmann hält ein Ferkel mit gekürztem Ringelschwänzchen auf dem Arm
7 Bilder

Der Streit um den Schwanz

(jd). Grüner Landwirtschaftsminister will das Kupieren bei Schweinen abschaffen / Opposition kritisiert die Pläne. Schwanz ab oder nicht? Um diese Frage ging es kürzlich im niedersächsischen Landtag: Die Opposition hegt Zweifel, ob die vom grünen Landwirtschaftsminister Christian Meyer geplante Ringelschwanz-Prämie sinnvoll ist. Diese Prämie soll an Schweinemäster ausgezahlt werden, die ihren Tieren nicht den Schwanz kürzen. Dieses Kupieren ist in der konventionellen Viehhaltung gang und gäbe....

  • Fredenbeck
  • 01.02.15
Blaulicht

Auf der Autobahn: Zu viele Ferkel geladen

(mum). Da hat sich wohl jemand verzählt: Am Freitagnachmittag stoppten Polizisten auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hannover einen mit 750 Ferkeln beladenen Tiertransporter, der sich auf dem Weg aus Dänemark kommend in Richtung Barntrup (NRW) befand. Im Zuge der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Kombination mit einer Gesamtlänge von mehr als 19 Metern statt der erlaubten 18,75 Meter eindeutig zu lang war. Weiterhin bestätigte sich der Verdacht der Überladung. Die durchgeführte...

  • 02.02.14
Panorama
Mega-Stall mit Güllesilo. In die Anlage wurden trotz Verbots wiederholt Schweine aufgenommen
4 Bilder

Schweinehalter geht mit dem Kopf durch die Wand

Wieder illegal neue Tiere im Mega-Stall in Düdenbüttel: 10.000 Euro Zwangsgeld tp. Düdenbüttel. Rund um den umstritten Mega-Maststall für 6.240 Schweine, den Landwirt Jürgen Wilkens am Ortsrand von Düdenbüttel errichtet hat, herrscht trügerische Ruhe: Denn drinnen tummeln offenbar Tausende Jungschweine, obwohl das Oberverwaltungsgericht Lüneburg ihm die Inbetriebnahme untersagt hatte. Nach Angaben des Landkreises Stade als Kontrollbehörde leben in der Riesen-Anlage derzeit rund 4.700...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 29.10.13
Politik
2 Bilder

Mehr Tiere - weniger Geruch

jd. Harsefeld. Ahlerstedter Bauausschuss befasste sich mit geplanter Schweinestall-Erweiterung.Schweine auf dem Doosthof: Vor drei Jahren kochten bei diesem Thema die Emotionen hoch. Etliche Anwohner und die Neuapostolische Kirche liefen Sturm gegen den Bau eines Schweinemaststalles in unmittelbarer Nachbarschaft von Kirchengebäude und Wohnhäusern. Die Kirchenvertreter sahen die Würde ihres Sakralbaus durch mögliche üble Gerüche entweiht und strengten wegen dieser "Sauerei" sogar eine Klage an....

  • Harsefeld
  • 24.09.13
Politik
Der moderne Maststall ist fertig. Schweine dürfen darin vorerst jedoch nicht gehalten werden
5 Bilder

Mega-Schweinemaststall in Düdenbüttel gestoppt

Oberverwaltungsgericht gibt Eilantrag der Gemeinde statt tp. Düdenbüttel. Landwirt Jürgen Wilkens aus Düdenbüttel darf seinen umstrittenen Maststall für 6.240 Schweine vorerst nicht betreiben. Grund ist eine aktuelle Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg. Durch den OVG-Beschluss wurde die Genehmigung des Landkreises Stade für den Stall außer Kraft gesetzt. Die Gemeinde Düdenbüttel um Bürgermeister Heinz Mügge (74) hatte ein entsprechendes gerichtliches Eilverfahren in Gang...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 06.08.13
Blaulicht
20 Bilder

Feuer in Ahrenswohlde: Schweinestall brannte lichterloh / Borstenviecher haben "Schwein gehabt"

jd. Ahrenswohlde. Rund 200 Schweine haben buchstäblich "Schwein gehabt": Den Borstenviechern brannte am Dienstagabend bei einem Großfeuer auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Ahrenswohlde das Dach über dem Kopf ab. Glücklicherweise verhinderte eine dicke Betondecke, dass sich die Flammen nach unten durchfraßen. Die Tiere wurden unversehrt geborgen. Auch Menschen kamen nicht zu Schaden. Sieben Ortswehren waren am Dienstag kurz vor 20 Uhr alarmiert worden. Als die Retter eintrafen, stand...

  • Harsefeld
  • 23.04.13
Blaulicht

Tiertransporter hatte 55 Schweine zu viel geladen

mum. Bispingen. Am Freitag hat die Polizei gegen 15.30 Uhr auf der A7 in Höhe Bispingen einen niederländischen Tiertransporter gestoppt. Die beiden ungarischen Fahrer (24 und 26 Jahre alt) waren mit ihrem Sattelzug unterwegs von einem Mastbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern zum Schlachthof nach Hannover. Das Fahrzeug war mit 200 Schweinen beladen und auf den ersten Blick offensichtlich überladen. Dies wurde dann bei der Wägung bestätigt. Statt der erlaubten 40 Tonnen brachte das Fahrzeug 46,5...

  • Hanstedt
  • 04.02.13