Alles zum Thema Wildschweine

Beiträge zum Thema Wildschweine

Panorama
Das Überangebot an Nahrung in den Wäldern hat die
Schwarzwild-Population stark ansteigen lassen

Jäger erlegten deutlich mehr Wildschweine

Anzahl der Rotten stark gestiegen / So viele Abschüsse wie selten zuvor mi. Landkreis. Wildschweine fühlen sich derzeit in ganz Deutschland sauwohl, auch in den Landkreisen Harburg und Stade steigt die Population an. Laut Medienberichten wurden zwischen April 2017 und März 2018 in Deutschland mehr als 820.000 Wildschweine erlegt. Der Grund für die steigenden Zahlen ist laut Norbert Leben, Kreisjägermeister des Landkreises Harburg, vor allem in den guten Bedingungen für das Schwarzwild zu...

  • Hollenstedt
  • 12.10.18
Panorama
Die Politik denkt intensiv über Abschussprämien nach

Jäger und die Schweinepest: "Wir sehen uns nicht in einem Ausrottungsfeldzug gegen Wildschweine"

(bc). Jäger, die neuen Schädlingsbekämpfer? Aus Angst, die Afrikanische Schweinepest (ASP) könnte sich auch in Deutschland ausbreiten, werden immer mehr Forderungen an die Jägerschaft laut. So soll möglichst 70 Prozent des Wildschwein-Bestandes in Deutschland liquidiert werden. Auf Deutsch: Jäger müssten sich an Massentötungen beteiligen. Wie sehen das die Waidmänner? Im Landkreis Harburg gibt es einen hohen Schwarzwild-Bestand. Pro Saison schießen die Jäger in der Regel 1.600 bis 1.800...

  • Buxtehude
  • 23.02.18
Panorama
Die Wildschweine sollen dauerhaft aus dem 
Steinbachtal vertrieben werden

Berufsjäger soll Wildschweine vertreiben

Buchholz: Profi ist ab Anfang März im Steinbachtal aktiv os. Buchholz. Wird das Pro­blem dieses Mal endgültig gelöst? Ein Berufsjäger soll dafür sorgen, dass die Wildschweine dauerhaft aus dem Steinbachtal in Buchholz vertrieben werden. Den Schwarzkitteln soll es ab Donnerstag, 1. März, an den Kragen gehen. Das teilt die Stadt Buchholz mit. Wie berichtet, macht eine Wildschweinrotte den Anwohnern rund um den Seppenser Mühlenweg das Leben seit geraumer Zeit schwer. Immer wieder graben die...

  • Buchholz
  • 24.01.18
Politik
Im Steinbachtal fühlen sich Wildschweine sauwohl

Wildschweine im Steinbachtal "Bejagung ist möglich"

mi. Buchholz. Der Stadt ist das Problem seit Langem bekannt. Im Buchholzer Steinbachtal marodieren immer wieder Wildschweinrotten durch die Gärten der dortigen Wohnhäuser und richten große Schäden an. Anwohner fordern deswegen seit Jahren eine Lösung des Wildschweinproblems. Doch passiert ist bisher nicht viel. „Jetzt will die Stadt Buchholz handeln“ titelte das WOCHENBLATT. Das war 2013. Gelöst wurde das Wildschweinproblem aber offenbar nicht. Jüngst erst wandte sich wieder ein Betroffener...

  • Buchholz
  • 05.12.17
Panorama
Nach der Jagd wurde die Strecke gelegt
2 Bilder

"Haben keine natürlichen Feinde"

Das WOCHENBLATT begleitete eine Drückjagd auf Wildschweine rund um Salzhausen / Muffelwild durch den Wolf vom Aussterben bedroht? thl. Garlstorf. Es ist kurz nach 10.30 Uhr an diesem wolkenverhangenen Morgen, als auf dem Meierhof in Garlstorf so langsam der Betrieb beginnt. "Wir führen heute eine Drückjagd durch, vorwiegend auf Schwarzwild", erläutert "Hausherr" Horst Günter Jagau. Grund: Man wolle die Population der Wildschweine eindämmen. "Es gibt zu viele davon. Sie verursachen einen...

  • Winsen
  • 19.11.17
Panorama
Die Wildkamera eines Jägers hat zehn Wölfe gefilmt Fotos: privat
3 Bilder

Wolfsrudel durchstreift die Nordheide

Wildkamera zeichnet zehn Tiere auf / Rehkitz in einem Wald bei Lüllau gerissen. mum. Hanstedt/Jesteburg. Innerhalb von wenigen Tagen erlebten gleich zwei Bürger Wölfe aus nächster Nähe. Während in Jesteburg-Lüllau ein gerissenes Rehkitz gefunden wurde, zeichnete in Hanstedt auf dem „Töps“ eine Wildkamera ein Rudel bestehend aus zehn Wölfen auf. „Meine Nachbarin hat beim abendlichen Spaziergang mit ihrem Hund in einem Waldstück am Ortsausgang von Lüllau am Samstag gegen 19 Uhr Waldstück ein...

  • Jesteburg
  • 14.11.17
Politik
Dieser Vorgarten am Seppenser Mühlenweg in Buchholz wurde von einer Rotte stark beschädigt

„Die Stadt muss sich bewegen“

In Buchholz ist wieder eine Wildschweinrotte im Landschaftschutzgebiet aktiv / Jäger bieten Hilfe an os. Buchholz. Die Befürchtung der Menschen rund um das Steinbachtal in Buchholz hat sich bestätigt: In dem Landschaftsschutzgebiet hat sich erneut eine Wildschweinrotte eingerichtet, die auf der Suche nach Nahrung die nahegelegenen Vorgärten und Rasenflächen durchwühlt und stark beschädigt. Das Problem: Die Rotte aus dem Steinbachtal herauszubekommen, ist äußerst schwierig, da dort eine...

  • Buchholz
  • 13.10.17
Blaulicht

Wildschweinrotte auf Autobahn

thl. Evendorf. In der Nacht zu Montag lief eine Wildschweinrotte auf die A7. Ein Lkw und ein Pkw kollidierten mit den Tieren, so dass vier Wildschweine verendeten. Die Fahrzeugführer blieben zum Glück unverletzt. Sachschaden: rund 5.000 Euro.

  • Winsen
  • 18.10.16
Panorama
Hier ist Kicken derzeit unmöglich: Wildschweine haben den Bolzplatz am Thomasfeldweg umgepflügt

Wildschweine pflügen Bolzplatz komplett um

os. Seppensen. Hier können jetzt nur noch absolute Top-Techniker kicken: Wildschweine haben einen Bolzplatz am Thomasfeldweg in Seppensen komplett umgepflügt. Die ehemalige Grünfläche ist über und über mit Erdhaufen bedeckt. Auch angrenzende Weideflächen wurden von den Schwarzkitteln nicht verschont. Der Bolzplatz liegt in der Nähe des Steinbachtals, das seit geraumer Zeit von Wildschweinen heimgesucht wird (das WOCHENBLATT berichtete). Die Stadt reagierte auf die Plage und erteilte einem...

  • Buchholz
  • 19.02.14
Panorama

"Jäger haben ihre Hausaufgaben gemacht"

Deutscher Jagdtverband : Wildschweine sind auf dem Vormarsch / Umdenken in der Umweltpolitik gefordert b>(nw.) Im Jagdjahr 2012/13 haben die Jäger in Deutschland 644.233 Wildschweine erlegt. Das ist die zweithöchste, jemals erzielte Strecke. Dies geht aus der aktuellen Jagdstatistik des Deutschen Jagdverbands (DJV) hervor. Verglichen mit dem Mittelwert der vorangegangenen fünf Jahre sind dies 26 Prozent mehr Wildschweine. Im laufenden Jagdjahr sind laut Verband die Jagdergebnisse regional...

  • 18.01.14
Politik
Die Wildschweine im Steinbachtal in Buchholz dürfen jetzt geschossen werden
5 Bilder

Wildschweinjagd im Wohngebiet

Berufsjäger darf im Steinbachtal Tiere erlegen os. Buchholz. Jetzt geht es den Wildschweinen im Steinbachtal in Buchholz endgültig an den Kragen: Die Verwaltung hat einem Berufsjäger eine Schießerlaubnis zur Jagd auf die Schwarzkittel erteilt. Noch in diesem Monat soll das erste Tier geschossen werden. Wie berichtet, hat sich eine Wildschweinrotte in unbekannter Größe seit zwei Jahren in unmittelbarer Nähe zur Wohnbebauung eingerichtet und immer wieder für große Schäden in den Gärten der...

  • Buchholz
  • 07.01.14
Politik

Jagd auf Schwarzkittel

Wildschweine sollen aus dem Steinbachtal in Buchholz vertrieben werden os. Buchholz. Um der Wildschweinplage im Steinbachtal in Buchholz Herr zu werden, sollen die Schwarzkittel bejagt werden. Das hat die Stadt Buchholz in Absprache mit dem Landkreis, der Polizei und der Jägerschaft entschieden. "Wir werden das Problem ohne Jagd nicht lösen können", erklärt Kreis-Jägermeister Norbert Leben. Wann genau die Jagd stattfindet, steht noch nicht fest. Wie berichtet, haben es sich seit geraumer Zeit...

  • Buchholz
  • 10.12.13
Politik
Die Wildschweine fühlen sich bislang im Steinbachtal in Buchholz sauwohl
2 Bilder

Wildschweine im Steinbachtal: Vergrämung oder Treibjagd?

os. Buchholz. Mit einem mehrstufigen Aktionsplan soll es den Wildschweinen im Steinbachtal in Buchholz an den schwarzen Kittel gehen. Darauf haben sich die Stadt Buchholz und die Kreisjägerschaft um den Vorsitzenden Norbert Leben geeinigt. Wie mehrfach berichtet, machen Wildschweinrotten mit rund einem Dutzend Tieren in dem Landschaftsschutzgebiet den Anwohnern zu schaffen, indem sie ihre Grundstücke auf der Suche nach Nahrung umpflügen. In dem rund zwei Kilometer langen und bis zu 500 Meter...

  • Buchholz
  • 31.05.13
Politik
Aus der Ferne sind Wildschweine nett anzuschauen. Im eigenen Vorgarten - wie in Buchholz - möchte man die Tiere aber lieber doch nicht haben
2 Bilder

Wildschweine im Steinbachtal: Jetzt will die Stadt Buchholz handeln

os. Buchholz. Geht die Stadt Buchholz zu lax mit einer Wildschwein-Plage mitten in einem Wohngebiet um? Das wirft der Verwaltung eine Bürgerin vor, deren Grundstück erst jüngst wieder von einer Rotte heimgesucht und komplett umgepflügt wurde. "Bei der Stadt ist der Wille nicht da, das Problem anzugehen", kritisiert die Frau. Bereits 2012 berichtete das WOCHENBLATT über die Probleme mit Bachen und ihren Frischlingen, die sich auf der Suche nach Futter und Rückzugsmöglichkeiten bis weit ins...

  • Buchholz
  • 22.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.