SPD Winsen

Beiträge zum Thema SPD Winsen

Politik
Zieht vom Leder: Heinrich Schröder

"Investoren werden gegängelt"

thl. Winsen. "Dummheit, gepaart mit Böswilligkeit, ist Rückschritt", sagt SPD-Ratsherr Heinrich Schröder, Vorsitzender des Winsener Stadtrates. "Aber so lange in Winsen die Uhren immer mal wieder anders herum gehen, wird noch viel Wasser die Luhe herunter laufen, bis Vernunft einkehrt." Das Stadtrat-Urgestein ist auf Zinne. Grund ist die Verabschiedung des "Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Winsen 2030" in der jüngsten Sitzung des Gremiums, bei dessen Abstimmung sich Schröder enthalten...

  • Winsen
  • 04.08.15
Politik
Benjamin Qualmann

SPD votiert für klassische Variante

thl. Winsen. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung hat die Winsener SPD ihre Position in Sachen Bahnstrecken-Ausbau festgelegt. "Wir haben uns ganz klar pro Schiene positioniert. Unser Beschluss soll dadurch für jeden transparent und nachvollziehbar sein. Eine Position, die sagt, überall wäre der Ausbau gut, nur nicht bei uns, stand dabei nie zur Diskussion", sagt der Ortsvereinsvorsitzende Benjamin Qualmann. Für ihren Beschluss hätten die Sozialdemokraten folgende Kriterien zugrunde...

  • Winsen
  • 28.07.15
Politik
Heiko Kösling

Bürgeranträge sind erwünscht

thl. Winsen. Die Politik näher an den Bürger bringen - das ist künftig das Ziel der Winsener SPD. "Deswegen haben wir bei uns Bürgeranträge als Format zur direkten politischen Willensbildung eingeführt", sagt Heiko Kösling, Vize-Vorsitzender des Ortsvereins. Dabei können die Bürger aus Winsen und den Ortsteilen Anträge formulieren, diese inhaltlich begründen und im Rahmen einer SPD-Vorstandssitzung auch persönlich erläutern. Anschließend wird über die Bearbeitung entschieden. "Findet der...

  • Winsen
  • 14.07.15
Politik
Benjamin Qualmann

"Eine Stadt für alle"

thl. Winsen. Unter dem Motto "Mit Volldampf zur Kommunalwahl" hat die Winsener SPD in einer zweitägigen Klausurtagung die Themen und das Programm bis zur Wahl im kommenden Jahr festgelegt. "Winsen soll eine Stadt für alle werden. Das ist nach wie vor unser Ziel", so der Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende Benjamin Qualmann. Um dieses zu erreichen, wolle man wichtige Handlungsfelder für die Entwicklung und Zukunft der Kommune aufgreifen. "Insbesondere jene, wo es derzeit viele Versäumnisse...

  • Winsen
  • 07.07.15
Politik
Benjamin Qualmann

Leitantrag zum Thema Ortsräte

thl. Winsen. Die Mitglieder der Winsener SPD haben einen Leitantrag zum Thema „Orts- und Stadtbezirksräte im Winsener Stadtgebiet“ beschlossen. Politikverdrossenheit sei auf allen politischen Ebenen zu einem großen Problem geworden, hieß es. Viele Menschen hätten das Interesse an politischen Entscheidungen verloren und fühlten sich nicht richtig vertreten. Um das Vertrauen in die Politik wieder zu stärken, gelte es, die Menschen stärker zu beteiligen, so Vorsitzender Benjamin Qualmann. „Ein...

  • Winsen
  • 21.04.15
Politik
Der neue SPD-Vorstand (v. li.): Claus Wilker, Monika Bistram, Benjamin Qualmann, Brigitte Netz, Thomas Bohn, Michael Wunderwald, Sabine Lehmbeck, Gabriele Meier, Matthias Westermann, Heiko Kösling

Qualmann mit Doppelfunktion

thl. Winsen. Die Winsener SPD hat sich neu aufgestellt. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt, da nach dem Rücktritt von Norbert Rath u.a. der Posten des Vorsitzenden vakant war (das WOCHENBLATT berichtete). Dieses Amt führt jetzt Benjamin Qualmann (34) in einer Doppelfunktion aus, da er auch den Fraktionsvorsitz inne hat. Zum neuen Vize wurde Heiko Kösling (28) gewählt, der auch Vorsitzender der Jusos Landkreis Harburg ist. Zweiter Vize wurde Thomas Bohn (35)....

  • Winsen
  • 15.04.15
Politik
Sucht einen Nachfolger: André Bock (CDU)
3 Bilder

CDU eröffnet den Wahlkampf - Wahl 2016: Wer zieht in den neuen Stadtrat ein?

thl. Winsen. Zwar sind es noch rund 18 Monate bis zur nächsten Kommunalwahl, bei der im September 2016 ein neuer Stadtrat für Winsen gewählt werden soll, doch die CDU hat jetzt schon den Wahlkampf eröffnet. "Wir sind zwar früh dran, aber das ist ganz bewusst gemacht", so Fraktionsvorsitzender André Bock. Das Gerüst für das Wahlprogramm stehe auch bereits: familienfreundliche Stadt, Senioren, Wirtschaft und Standortpolitik, Schule, Sicherheit und Ordnung sowie Pendler sind die Schwerpunkte. Das...

  • Winsen
  • 24.02.15
Politik
Wirtschaftsförderer Matthias Wiegleb

Verstärkung für Wiegleb - Stadt Winsen richtet Wirtschaftsförderung neu aus

thl. Winsen. Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung, an der auch die City Marketing und das Stadtmarketing angegliedert sind, ist überlastet. Das sehen zumindest die meisten politischen Parteien so und haben einen gemeinsamen Antrag von CDU und SPD zur Weiterentwicklung der Wirtschaftsförderung unterstützt, der kürzlich vom Stadtrat verabschiedet wurde. Verstärkung für Matthias Wiegleb! Zum zweiten Halbjahr 2015 soll eine zusätzliche Stelle "Wirtschaftsförderer" ausgeschrieben werden. Dafür soll...

  • Winsen
  • 13.01.15
Politik
Brigitte Netz

Schulen und Soziales sind ihre Themen

thl. Winsen. Brigitte Netz sitzt ab sofort für die SPD im Winsener Stadtrat. Die 65-jährige Pensionärin hat die Nachfolge von Norbert Rath angetreten, der sein Mandat kürzlich aus persönlichen Gründen abgegeben hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Brigitte Netz ist seit 25 Jahren Mitglied der Sozialdemokraten und wohnt seit 1995 in Winsen. Im SPD-Ortsverein ist sie für die Finanzen zuständig, im Stadtrat sind Schulen, Kindergärten und Soziales ihre Themen. Netz ist verheiratet, in ihrer...

  • Winsen
  • 06.01.15
Politik
Heinrich Schröder

"Auch ich fühle mich schlecht behandelt"

thl. Winsen. "Die Reaktion von Vorstand und Fraktion auf die Äußerungen Dirk Oertzens zum Rücktritt von Norbert Rath teile ich überhaupt nicht", sagt Heinrich Schröder. Urgestein der Winsener Sozialdemokraten und Vorsitzender des Stadtrates. "Entweder haben sie die Aussagen nicht richtig gelesen, oder sie wollen die unheilvolle Entwicklung der vergangenen fünf Jahre im Ortsverein, besonders aber in der Stadtratsfraktion, nicht wahr haben." Jetzt knallt es richtig in der SPD! Schröder macht...

  • Winsen
  • 06.01.15
Politik
Benjamin Qualmann

"Oertzen sollte seine Parteimitgliedschaft überdenken"

thl. Winsen. "Dirk Oertzen sollte sich fragen, ob die SPD für ihn die richtige Partei ist, aber nicht andere öffentlich diffamieren", sagt Benjamin Qualmann, Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten im Winsener Stadtrat. Zusammen mit seinen Ortsverbands-Kollegen Sven Gehrdau und Brigitte Netz nimmt er Stellung zu Oertzens Aussage ("Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk") über den Rücktritt von Norbert Rath. "Oertzen kritisiert werden im Grunde alle Mitglieder des Ortsvereinsvorstands sowie...

  • Winsen
  • 30.12.14
Politik
Dirk Oertzen

"Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk"

thl. Winsen. "Dass Norbert Rath den Winsener Stadtrat verlassen und auch seinen Vorsitz beim SPD-Ortsverein niedergelegt hat, war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk", sagt Dirk Oertzen. Der Pattensener war mehrere Jahre Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten, hatte aber 2012 nach einem lange schwelenden Streit in der Partei entnervt das Handtuch geworfen (das WOCHENBLATT berichtete). "Norbert Rath hinterlässt durch seinen Rücktritt aber nicht nur Freude", so Oertzen. "Derjenige, der mit...

  • Winsen
  • 19.12.14
Politik
Niedersachsens Minister Olaf Lies (Zweiter v. li.) guckte sich kürzlich zusammen mit Bürgermesiter André Wiese (Zweiter v. re.) und Wirtschaftsförderer Matthias Wiegleb (re.) sowie Alexander Pich von der DSK die Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes Luhdorf, die nun von der Stadt vermarktet wird

Vermarktung in städtischer Hand

thl. Winsen. Die Stadt Winsen wird den zweiten Bauabschnitt im Gewerbegebiet Luhdorf mit 16,7 Hektar Netto-Fläche selbst vermarkten. Das hat der Verwaltungsausschuss (VA) entschieden. Grund: Viele Interessenten hätten sich auch schon im ersten Bauabschnitt direkt an die Stadt gewandt und nicht an den Vermarkter "DSK". Für das Vorhaben wird einem gemeinsamen Antrag von CDU und SPD entsprechend die Wirtschaftsförderung im kommenden Jahr personell verstärkt. Darüber muss der Stadtrat allerdings...

  • Winsen
  • 09.12.14
Panorama
Wie es mit dem Wirtshaus im Marstall weitergeht, ist derzeit völlig offen

Wird der Marstall ein Kulturforum?

thl. Winsen. Wie geht es mit der Gastronomie im Marstall weiter? Das ist eine der brennenden Fragen, mit denen sich Stadt und Politik in den kommenden Wochen beschäftigen müssen. Wie berichtet, hat die jetzige Pächterin Cristina Schumacher ihren Vertrag zum Ende dieses Jahres gekündigt. Seit September sucht die Stadt deshalb einen neuen Pächter. So richtig fündig sei man aber noch nicht geworden, heißt es aus dem Rathaus. Es habe zwar ein paar "lose Gespräche" gegeben, Fakt sei aber, dass ein...

  • Winsen
  • 02.12.14
Politik
Zurückgetreten: Norbert Rath

(Norbert) Rath verlässt den (Stadt)Rat

thl. Winsen. Paukenschlag im Winsener Stadtrat: Norbert Rath von der SPD hat nach nur drei Jahren Ratsarbeit sein Mandat am Montag mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Und auch seinen Posten als Ortsvereinsvorsitzender der Sozialdemokraten hat er hingeschmissen. "Ich scheide komplett aus", so Rath. "In erster Linie hat mein Rücktritt persönliche Gründe", so der 59-Jährige im Gespräch mit dem WOCHENBLATT. Doch auf Nachfrage wird klar, dass Norbert Rath viel politischen Frust schiebt: "Mit...

  • Winsen
  • 01.12.14
Wirtschaft
Minister Olaf Lies (SPD; Mitte) war beeindruckt von den Produktionsabläufen

Aus Winsen in die weite Welt

thl. Winsen. Hoher Besuch bei den Winsenia-Werk in Winsen: Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) war mit einer Abordnung der Winsener Sozialdemokraten und der Stadtverwaltung zu Gast und blickte hinter die Kulissen des Traditionsunternehmens, das heute ein Teil der weltweit operierenden Wilhelm Reuss-Gruppe ist. 1862 wurde Winsenia gegründet und handelte zunächst mit landwirtschaflichen Erzeugnissen. Erst nach dem ersten Weltkrieg konzentrierte man sich auf die Produktion von...

  • Winsen
  • 28.11.14
Politik

SPD fordert mehr Hortplätze

thl. Winsen. Die SPD fordert ein bedarfsgerechtes verbessertes Versorgungsangebot mit Hortplätzen für Kinder in der Grundschule und hat einen entsprechenden Antrag für den Stadtrat gestellt. Grund: Die Sozialdemokraten sehen aktuell und künftig einen erheblichen Engpass was Hortplätze betrifft - sehr zum Leidwesen berufstätiger Eltern.

  • Winsen
  • 10.11.14
Politik
In der Kritik: Matthias Hüte (li.) und Andreas Waldau von den Freien Winsenern

Winsener Stadtrat tagte in Rekordzeit

thl. Winsen. Das war neuer Rekord: Nach genau 61 Minuten war die Sitzung des Winsener Stadtrates vorbei - inklusive zwei Einwohnerfragestunden. "Das habe ich noch nie erlebt", sagte ein Zuschauer, der stets bei den Sitzungen anwesend ist, erstaunt. Zu entscheiden hatten die Politiker allerdings auch nicht viel. Gleich vier Tagesordnungspunkte - allesamt Anträge der Freien Winsener - flogen von der Liste, weil die Wählergemeinschaft sie kurzfristig zurückgezogen hatte. Was teilweise zum Unmut...

  • Winsen
  • 21.10.14
Politik
Hier soll die Ampel gebaut werden

Ampel als Mindest-Lösung

thl. Winsen. Auf der Osttangente in Höhe der Einmündung zur Schirwindter Straße soll eine Ampelanlage errichtet werden. Das empfahl der zuständige Bau- und Verkehrsausschuss nach langer Diskussion dem Verwaltungsausschuss, der am Donnerstag, 9. Oktober, das letzte Wort hat. Anwohner machten zu Beginn der Sitzung, dass dieser Kreuzungsbereich ein Gefahrenpunkt sei, an dem es schon mehrmals zu Unfällen gekommen sei. Sie warnten vor einer so genannten Null-Lösung, wie es die Verwaltung in der...

  • Winsen
  • 07.10.14
Politik
Norbert Rath (SPD)

"Mehr Hortplätze schaffen"

thl. Winsen. "In Winsen fehlen etwa 100 Hortplätze. Diese wollen wir schaffen, damit unsere Kinder nach Schulschluss gut bereut werden und damit Eltern berufstätig bleiben können", sagt Norbert Rath, Vorsitzender des Winsener SPD-Ortsvereins. Der Bedarf nach Ganztagsbetreuung ende nicht mit dem Schuleintritt, so Rath. Anders als in der Krippen- und Kita-Zeit hätten Eltern in Niedersachsen aber keinen Rechtsanspruch auf einen Hortplatz für ihre Grundschulkinder. "Dabei gibt es einen wachsenden...

  • Winsen
  • 16.09.14
Politik
Thorsten Perl

"Eiliges bleibt liegen"

thl. Winsen. "Matthias Wiegleb und Simone Wempe haben einen Strauß von Aufgaben, der sie zeitlich überfordert. Dadurch erledigen sie nur das Eilige, wichtige Sachen bleiben jedoch liegen." Dies sagt SPD-Ratsherr Thorsten Perl und übt harsche Kritik an der Konstellation Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing im Rathaus. Das geht aus einem Sitzungsprotokoll des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen, Beteiligungen und Personal hervor. Hintergrund: Wiegleb hatte in der Sitzung ein...

  • Winsen
  • 26.08.14
Politik
Nach Regenfällen ist die neue Unterführung nicht passierbar

"Bahn vertröstet die Stadt nur"

thl. Winsen. "Es ist unglaublich. Statt das die Bahn ihre zugesagten Termine für die Wiederherstellung des Luheradweges einhält, ist sie nur dabei, die Stadt immer wieder zu vertrösten", sagt Benjamin Qualmann, Fraktionsvorsitzender der SPD im Winsener Stadtrat. Durch den Bau des dritten Gleises - im Zuge des Luheradweges musste eine neue Brücke gebaut werden - sind erhebliche Schäden an dem Weg entstanden. Vor allem die neue Unterführung ist in einem desolaten Zustand. Die Folgen: Bei Regen...

  • Winsen
  • 15.07.14
Politik

Grünes Licht für Erweiterung

thl. Luhdorf. Profilierung und Geltungssucht statt Entscheidungsfindung zugunsten des Allgemeinwohls? Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) findet deutliche Worte für die SPD, die Gruppe Grüne/Linke und die Freien Winsener, wenn es um die Erweiterung der Luhdorfer Grundschule geht. Die hatten nämlich im zuständigen Fachausschuss durch eine Patt-Situation die Planung der Stadt zum Scheitern gebracht. Im entscheidenden Verwaltungsausschuss wurde dieses Ergebnis bedingt durch eine Mehrheit aus...

  • Winsen
  • 15.07.14
Politik
Thorsten Perl (SPD)

Herrchen wird zur Kasse gebeten - Stadt Winsen erhöht die Hundesteuer

thl. Winsen. Die Stadt Winsen soll die Hundesteuer erhöhen. Das empfahl der Wirtschaftsausschuss am Montagabend mehrheitlich dem Verwaltungsausschuss. Künftig sind für den ersten Hund 48 Euro, für den zweiten 96 Euro und für jeden weiteren 120 Euro fällig. Kämmerer Matthias Parchatka wies darauf hin, dass es sich hierbei um die erste Erhöhung seit 1999 handele. Nicht mitgetragen wurde die Steuererhöhung von der SPD. "Die Hundesteuer ist eine Ungerechtigkeit. Auch andere Vierbeiner machen Dreck...

  • Winsen
  • 08.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.