Stadtumbau West

Beiträge zum Thema Stadtumbau West

Politik
Die Nordseite des Bahnhofsumfeldes soll komplett umgestaltet werden
2 Bilder

B-Plan "Bahnhofsumfeld Nordwest" in Buchholz: "Wir liegen voll im Zeitplan"
Vorentwurf zum 25-Millionen-Euro-Projekt soll bald kommen

os. Buchholz. Vor rund elf Monaten beschloss der Buchholzer Stadtrat das Planungskonzept des Bebauungsplans "Bahnhofsumfeld Nordwest", eine der größten Infrastrukturmaßnahmen in der Nordheidestadt. Wie berichtet, soll das rund 7,6 Hektar große Areal auf der Nordseite der Bahnstrecke Bremen-Hamburg innerhalb von rund sieben Jahren komplett umgestaltet werden. U. a. vorgesehen sind der Bau der Erschließungsstraße "Südtangente", der Neubau des Zentralen Omnibusbahnhofs, der Bau von Parkhäusern für...

  • Buchholz
  • 20.08.19
Politik
So sieht die aktuelle Planung für den ersten Teil des "Stadtumbaus West" aus

Buchholz: Grünes Licht für komplexen Stadtumbau

Auf der Nordseite des Bahnhofs sollen die Entlastungsstraße Südtangente, Parkhäuser, Gewerbe- und Wohnhäuser sowie eine Radstation entstehen os. Buchholz. An dieser Planung hatten die Lokalpolitiker wenig zu mäkeln: Einstimmig hat der Buchholzer Stadtentwicklungsausschuss am Mittwoch das Planungskonzept des Bebauungsplans "Bahnhofsumfeld Nordwest" empfohlen. Wenn alle Maßnahmen wie geplant umgesetzt werden, erkennt man das rund 7,6 Hektar große Areal auf der Nordseite der Bahnstrecke...

  • Buchholz
  • 14.09.18
Politik

Großer Bedarf an bewachten Fahrradstellplätzen

"Stadtumbau West": Viele WOCHENBLATT-Leser befürworten Station in Nähe der Fußgängerbrücken os. Buchholz. Große Resonanz auf den Aufruf im WOCHENBLATT: Viele Leser meldeten sich, um die Wichtigkeit einer bewachten Fahrradstation am Buchholzer Bahnhof zu unterstreichen. Wie berichtet, ist im Zuge des sogenannten "Stadtumbau West" ein Fahrradparkhaus vorgesehen. Am heutigen Mittwoch, 12. September (18.30 Uhr, Rathauskantine), berät der Stadtentwicklungs-Ausschuss über den entsprechenden...

  • Buchholz
  • 12.09.18
Politik
Südtangente, Wohnungen, Parkhäuser: So sieht bisher die Planung für den "Stadtumbau West" im Bahnhofsumfeld aus
2 Bilder

Dieses Projekt wird Buchholz verändern

Stadtentwicklungsausschuss diskutiert über Teilprojekt von "Stadtumbau West": Bahnhofsumfeld soll komplett umgestaltet werden os. Buchholz. Der sogenannte "Stadtumbau West" ist neben dem Stadtentwicklungskonzept "Buchholz 2025plus" und dem Neubau des Mühlentunnels das größte Bauvorhaben der Stadt Buchholz in den kommenden Jahren. Wenn alle Vorhaben, die möglich sind, tatsächlich umgesetzt werden, hat das Projekt auf insgesamt 32 Hektar ein Gesamtvolumen bis zu 25,5 Millionen Euro. Die Stadt...

  • Buchholz
  • 07.09.18
Politik
Stadtplanerin Jutta Hiller stellt Zukunftsvisionen für Buchholz in einer Ausstellung vor

Ausstellung im Rathaus: Wie verändert sich Buchholz?

mi. Buchholz. Die Südtangente soll den Verkehr in der Bremer Straße entlasten, die Bahnhofstraße verliert ihr Schmuddel-Image und dort wo heute noch Pendler kostenlos parken, sollen zusätzlich zur Südtangente auch ein Radschnellweg  und ein  kostenpflichtiges Parkhaus entstehen. Große Pläne gibt es auch für den Kinovorplatz in der Bremer Straße. Die Dauerausstellung „Stadtumbau West -Bahnhofsumfeld Buchholz“ im ersten Stock des Rathauses zeigt wie sich das Areal rund um den Bahnhof entwickeln...

  • Hollenstedt
  • 10.10.17
Politik
Das Modell der Stadt Buchholz zeigt die möglichen Baumaßnahmen für das Bahnhofsumfeld

Stadtumbau West: Großer Wurf für die Stadt Buchholz?

Umfeld des Bahnhofs soll komplett umgestaltet werden / Volumen: bis zu 25,5 Mio. Euro os. Buchholz. „Ein großer Wurf für die Stadt“, „eine enorme Chance“, „ein durchdringendes Werk“ - die geäußerten Superlative im Buchholzer Stadtrat zeigten, dass die Lokalpolitiker und Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse große Hoffnungen in das Gelingen des Mega-Bauprojekts „Bahnhofs- umfeld Buchholz“ legen. Der Rat votierte einstimmig für das Projekt, das die Umgestaltung des gesamten Bahnhofsumfeldes auf...

  • Buchholz
  • 05.09.17
Politik
Dieses Gebäude könnte an der Adolfstraße entstehen - 
wenn es der Eigentümer denn finanzieren kann und will

Quo vadis, Buchholzer Innenstadt?

Pläne für „Stadtumbau West“ und „Leitprojekt Innenstadtentwicklung“: Was setzt die Politik um? os. Buchholz. Wenn das, was die Planer und Buchholz‘ scheidende Baudezernentin Doris Grondke am vergangenen Mittwoch im Stadtentwicklungsausschuss vorstellten, tatsächlich umgesetzt wird, dann verändert die Nordheidestadt im Innenstadtbereich in den kommenden Jahren - oder eher Jahrzehnten? - komplett ihr Gesicht. Möglich werden könnte das durch das „Leitprojekt Innenentwicklung“ und den Stadtumbau...

  • Buchholz
  • 17.05.17
Service

Informationsbüro im alten Wartesaal

os. Buchholz. Die Buchholzer Stadtverwaltung reaktiviert den alten Wartesaal im Buchholz Bahnhof: Ab April nimmt dort das „Informationsbüro Stadtumbau West“ seine Arbeit auf. Alle aktuellen Bauplanungen im Bahnhofsumfeld würden den Bürgern anhand von Plänen und Modellen veranschaulicht, erklärt Stadtbaurätin Doris Grondke. Informationen gibt es u.a. zum Canteleu-Quartier, der Revitalisierung der Bahnhofstraße, der Südtangente zur Entlastung von Bremer Straße und Neuer Straße auf der Nordseite...

  • Buchholz
  • 22.02.17
Politik
Die geplante Umgestaltung der Bahnhofstraße wird von
der Mehrheit der Politiker als vordringlich eingestuft

Stadtumbau: "Canteleu-Quartier" hat Vorrang

os. Buchholz. Gute Nachrichten aus Hannover hat jüngst die Stadt Buchholz bekommen: Aus dem Städtebauförderprogramm des Landes fließen in diesem Jahr 800.000 Euro. Das Geld soll für das Konzept „Stadtumbau West - Bahnhofsumfeld“ verwendet werden, mit dem über einen Zeitraum von zehn Jahren das gesamte Areal rund um den Buchholzer Bahnhof umgestaltet werden soll. In diesem Jahr können von den 800.000 Euro fünf Prozent verplant werden, im kommenden Jahr 25 Prozent, in den Folgejahren 35, 20 und...

  • Buchholz
  • 19.04.16
Politik
Auch der Lokschuppen ist ein potenzielles Projekt, das vom Förderprogramm profitieren könnte

Bahnhofsumfeld aufwerten

Stadt Buchholz bewirbt sich um Aufnahme ins Förderprogramm "Stadtumbau West" os. Buchholz. Um das Bahnhofsumfeld besser zu nutzen, bewirbt sich die Stadt Buchholz um die Aufnahme ins Förderprogramm "Stadtumbau West" des niedersächsischen Sozialministeriums. Dieses Programm unterstützt Kommunen bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen. Wo es Nachholbedarf gibt, verdeutlichte Projektleiterin Katrin Döscher jetzt bei einer Informationsveranstaltung...

  • Buchholz
  • 02.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.