Beiträge zum Thema sturm

Blaulicht

Sturmtief "Eugen" forderte die Retter

(thl). Das Sturmtief „Eugen“ hat am Dienstag und Mittwoch auch die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Harburg mehrfach beschäftigt. Angekündigt waren schwere Sturmböen, Gewitter und kräftiger Regen, in deren Folge auch im Landkreis Harburg diverse Bäume umstürzten oder zu fallen drohten und so durch die Feuerwehren beseitigt werden mussten. Ab den Dienstagnachmittag bis in die Abendstunden des Mittwochs hinein wurden die Feuerwehren dabei alarmiert und fast 20 Hilfeleistungseinsätze...

  • Winsen
  • 06.05.21
  • 151× gelesen
Blaulicht
Die Feuerwehr Maschen war auf der A39 im Einsatz, um einen Sturmschaden zu beseitigen

Sturmtief bescherte Feuerwehren viel Arbeit

(thl). Mehrere Hilfeleistungseinsätze mussten die Feuerwehren des Landkreises Harburg am Sonntag durch die im Tagesverlauf aufgetretenen Sturmböen absolvieren. Der Großteil der Einsätze galt dabei umgestürzten Bäumen oder gefährlichen Gegenständen, die auf Straßen oder Wege zu fallen drohten. In einem Fall musste ein Pkw aus dem Hochwasserbereich der Elbe geschleppt werden. Bereits in den Mittagstunden sorgten die Sturmböen für Arbeit. Die Feuerwehr Bendestorf wurde in die Kleckerwaldstraße...

  • Winsen
  • 16.12.19
  • 417× gelesen
Blaulicht
In der Horster Landstraße in Horst beseitigte die Feuerwehr Maschen einen großen Ast

Feuerwehren im Dauereinsatz

Schwere Sturmböen: Feuerwehren rücken zu 25 Einsätzen aus. (mum). Erneut haben am Freitag teils schwere Sturmböen über den Landkreis Harburg hinweg gefegt und für eine Vielzahl von Hilfeleistungseinsätzen der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. 25 mal rückten die Kameraden bis in die Abendstunden hinein aus, um Sturmschäden zu beseitigen. Haupteinsatzgebiete waren dabei Buchholz sowie die Gemeinden Seevetal und Tostedt. Begonnen hatten die Sturmeinsätze um 15.49 Uhr in Buchholz. In der Bremer...

  • Jesteburg
  • 17.03.19
  • 497× gelesen
Blaulicht
In Winsen drückte ein Baum eine Lärmschutzwand gegen die Oberleitung und auf die Gleise
Fotos: Burkhard Giese/Matthias Köhlbrandt/Simon Steffen
3 Bilder

Zu über 265 Einsätzen ausgerückt

Schweres Gewitter am Donnerstag bescherte den Feuerwehren viel Arbeit / Ausfälle und Verspätungen im Zugverkehr (thl). Die Feuerwehren im Landkreis Harburg mussten am Donnerstag und Freitag zu zahlreichen Unwetter-Einsätzen ausrücken. Insgesamt wurden die Retter mehr als 265 Mal alarmiert. "In der Vielzahl mussten durch schwere Sturmböen umgestürzte Bäume von Straßen, Wegen und Häusern geräumt werden, mehrfach betroffen waren hier allerdings auch die Bahnstrecken. In Stelle schlug ein Blitz in...

  • Winsen
  • 10.08.18
  • 840× gelesen
Panorama
Stadtbrandmeister André Emme

Freiwillige Feuerwehren Buchholz: Sehr viele Einsätze im Jahr 2017

os. Buchholz. Auf ein sehr arbeitsreiches Jahr schauen die fünf Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz zurück. Das geht aus dem Jahresbericht des Stadtbrandmeisters André Emme hervor. Demnach rückten die Kameraden in der Nordheidestadt im Jahr 2017 zu insgesamt 615 Einsätzen aus - ein Zuwachs von 256 Einsätzen im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem die Stürme „Grischa“, „Herwart“ und „Xavier“ forderten die Kräfte, u.a. musste die Feuerwehr einen bei Buchholz stehengebliebenen Zug mit rund...

  • Buchholz
  • 23.01.18
  • 101× gelesen
Service
Im Landkreis ist die „BIWAPP“-App seit Anfang Mai 2017 kostenlos verfügbar. Dort wird künftig auch der 
witterungsbedingte Schulausfall kommuniziert

Schulausfall-Info via App

Landkreis Harburg setzt künftig noch mehr auf Bürger-Informations- und-Warn-App „BIWAPP“. (mum). Noch lässt der Winter im Landkreis Harburg auf sich warten. Doch auch wenn das Wetter derzeit noch herbstlich ausfällt, muss sich der Schulbusverkehr auf verschneite und eisglatte Straßen einstellen. In extremen Ausnahmefällen können Schneefälle mit Verwehungen oder Eisregen sogar zu einer Absage des Schulbusverkehrs und einem landkreisweiten Ausfall des Unterrichts führen. Bei extremen...

  • Jesteburg
  • 25.11.17
  • 201× gelesen
Blaulicht
Überall mussten die Feuerwehren umgestürzte Bäume von Straßen und Häusern beseitigen
9 Bilder

Herbststürme: Mehr als 400 Einsätze für die Feuerwehr

Sturmtief "Grischa" und Herbststurm "Herwart" wüten im Landkreis Harburg / Mann aus der Elbe gerettet. (mum). Erst hinterließ "Xavier" eine Spur der Verwüstung in Norddeutschland, nun zogen mit Sturmtief "Grischa" und Herbststurm "Herwart" gleich zwei Naturgewalten über den Landkreis Harburg - und das mit erheblichen Konsequenzen. Fast 400 Mal mussten die 107 Feuerwehren seit der Nacht zu Sonntag ausrücken, um die Folgen des Orkantiefs zu beseitigen. Dabei wurden selbst die Kameraden ein Opfer...

  • Jesteburg
  • 29.10.17
  • 922× gelesen
Panorama
Wegen Bäumen auf den Gleisen mussten beim Orkan "Xavier" die Fahrgäste des Metronom evakuiert werden

Metronom-Sprecher: "Wir müssen handeln" - Bahnunternehmen fordert "Runden Tisch"

(jd). Ein Sturm fegt über das Land hinweg - und auf Tage ist der öffentliche Nahverkehr nahezu lahmgelegt: Wird das künftig dauernd so sein? Müssen sich Zigtausende Pendler und Bahnfahrer darauf einstellen, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes "auf der Strecke bleiben", wenn wieder ein Sturmtief für Stillstand im Bahnbetrieb sorgt? Noch immer hat die Region mit den Nachwehen von "Xavier" zu kämpfen: So soll die S-Bahn-Strecke zwischen Horneburg und Stade erst am heutigen Mittwoch wieder...

  • Buchholz
  • 10.10.17
  • 642× gelesen
Blaulicht
Die Bahnstrecke Hambur-Bremen war durch umgestürzte Bäume blockiert
2 Bilder

Sturm forderte die Feuerwehren

(thl). Über 150 Einsätze mussten die Feuerwehren des Landkreises Harburg in Folge des schweren Sturms, der am Mittwoch über Norddeutschland zog, bewältigen. Bereits um 9.30 Uhr musste die Feuerwehr Salzhausen nach Luhmühlen ausrücken, wo ein Baum in eine Hochspannungsleitung gestürzt war. Ab 13 Uhr erfolgten dann die Alarmierungen der Wehren im Minutentakt. Besonders betroffen waren die Gemeinden im Westteil des Landkreises. In Tostedt, Hollenstedt, Jesteburg, Buchholz, Seevetal und Stelle...

  • Winsen
  • 14.09.17
  • 792× gelesen
Blaulicht
Im Reiherhorstweg in Maschen stürzte ein Baum auf ein Wohnhaus. Menschen wurden dabei zum Glück nicht verletzt
8 Bilder

Bilanz des Unwetters: Mehr als 400 Einsätze im Landkreis Harburg

Unwetter lähmte das öffentliche Leben / Bäume stürzten auf Häuser / Viele Züge fielen aus (thl). Das schwere Unwetter, das am Donnerstag über den Landkreis Harburg hinwegzog, hat in der Folge zu mehr als 400 Hilfeleistungseinsätzen geführt und dabei die Feuerwehren des Landkreises über Stunden gefordert. Ein besonderer Einsatzschwerpunkt lag dabei in Maschen, allein hier mussten mehr als 85 Einsätze - teils mit Hilfe von mehreren benachbarten Wehren auch aus anderen Landkreisen – abgearbeitet...

  • Winsen
  • 23.06.17
  • 2.394× gelesen
Blaulicht

Über 50 Einsätze nach Gewitter

(thl). Ein kurzes, aber schweres Gewitter, das heftige Sturmböen im Gepäck hatte, ist in der Nacht zu Freitag über den Landkreis hinweggezogen und hat die Feuerwehren auf Trab gehalten. Rund 50 Mal mussten die Retter ausrücken. In fast allen Fällen ging es darum, umgestürzte von der Straße zu räumen oder abgedeckte Dächer zu sichern. Auf der Bahnstrecke zwischen Jesteburg und Buchholz fiel ein Baum auf einen Zug und sorgte so für eine Streckensperrung. Wie hoch die Summe der entstandenen...

  • Winsen
  • 24.06.16
  • 297× gelesen
Blaulicht
Das Fahrrad wurde halb unter dem Ast begraben

Dicker Ast stürzt auf Schüler

thl. Buchholz. Das hätte ganz böse enden können! Glück im Unglück hatte am Dienstag um 16.55 Uhr ein achtjähriger Schüler aus Buchholz, als er mit seiner 13-jährigen Schwester mit dem Fahrrad auf dem Gehweg des Buenser Weges unterwegs war. Im Sturm mit starkem Regen brach ein rund 30 Zentimeter dicker Ast von einem Nadelbaum ab und stürzte auf den Jungen. Die hinter dem Schüler fahrende Schwester hörte das Knacken und versuchte noch vergeblich ihren Bruder zu warnen. Der Ast traf das Vorderrad...

  • Buchholz
  • 06.05.15
  • 723× gelesen
Wirtschaft
Kein Durchgang - die Ortschaften an der Elbe müssen mit dem Hochwasser und den Folgen leben

Elementarversicherung: Für jeden Fall abgesichert

(ah). Das Wetter wird immer extremer: Mal ist der Winter kurz und mild, mal wieder lang und bitterkalt. Die Sommertemperaturen ließen dieses Jahr wieder auf sich warten, doch dann wurde die 30 Gradmarke auf dem Thermometer gleich erreicht. Damit verbunden sind Unwetter in ganz Deutschland. Sturm mit Starkregen und Blitzeinschlägen zog über ganz Deutschland. Die Pegel der Flüsse erreichten Höchstwerte und überflutete weite Landstriche. Wenn sich die Ströme wieder in ihren regulären Flussbetten...

  • Buchholz
  • 25.06.13
  • 490× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.