Alles zum Thema Suchtberatung

Beiträge zum Thema Suchtberatung

Panorama
Dr. Gabriele Brockhausen (re.) behandelt in ihrer Praxis in Stade Heroin- und Opioidabhängige. Unterstützt wird sie von Ute Feldtmann, die sich um alles Bürokratische kümmert

Heroinabhängige am Rande der Gesellschaft

lt. Stade. Abgemagert, dreckig, übel riechend, unberechenbar: solche Adjektive kommen den meisten Menschen unwillkürlich als erstes in den Sinn, wenn sie einen Drogenabhängigen beschreiben sollen. Dass insbesondere Heroinabhängige ihr Leben am untersten Rand der Gesellschaft fristen und als Patienten dritter Klasse selbst von vielen Ärzten bewusst gemieden werden, bestätigt Dr. Gabriele Brockhausen (63). Die Ärztin aus Stade führt seit fünf Jahren eine Substitutionspraxis, verschreibt also...

  • Stade
  • 15.09.17
Panorama
Informieren Jugendliche zum Umgang mit Alkohol und Tabak (v. li.): Suchtberaterin Maike von Appen, Schulleiterin Christiane Holst-Hakelberg, Ann-Kathrin Kempter und Prof. Barbara Zimmermann von der Hochschule 21, Jugendamtleiterin Andrea Lange-Reichhardt, der Koordinator der Prävantiosarbeit, Harm-Paul Schorpp, Projektleiter Sebastian Tesch und Maike Hesebeck vom Präventionsteam der Polizei Buxtehde

"KlarSicht"-Parcours verhilft zum Durchblick

Je 300 Schüler in Buxtehude und Stade informierten sich über Folgen von Alkohol- und Tabakkonsum ab. Buxtehude/Stade. "„Bleibe Herr deiner Sinne und versuche, dich nicht zu gefährden“: So lautet eine der Kernbotschaften des Mitmach-Parcours „KlarSicht“ zu Tabak- und Alkoholgebrauch. Insgesamt ca. 600 Schüler neunter Klassen konnten kürzlich an den Integrierten Gesamtschulen (IGS) Stade und Buxtehude an sieben verschiedenen Stationen testen, wie es sich anfühlt, betrunken zu sein, und dabei...

  • Buxtehude
  • 11.03.17
Panorama
Andreas Krenz ist neuer Leiter der Suchtberatung

Andreas Krenz ist neuer Leiter der Suchtberatung

(as). Andreas Krenz ist neuer Leiter der Suchtberatung des Diakonischen Werkes der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen. Der 55-jährige Diplom-Sozialpädagoge ist der Nachfolger von Josef Nikolaus. „Mich interessiert es, wie Menschen ihr Leben mit all der Dynamik und den Widersprüchen bewältigen. Und mich fasziniert das therapeutische Arbeiten“, sagt Andreas Krenz. Er bringt viel Erfahrung mit: Nach dem Studium der Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation und arbeitete...

  • Rosengarten
  • 11.03.17
Service
Marie-Luise Theunissen-Spitzley
3 Bilder

Zu viele "Gläschen in Ehren"? - Exklusive Telefonaktion für WOCHENBLATT-Leser: Experten beraten anonyme Anrufer zum Thema Alkohol

Oft bleibt es nicht bei "einem Gläschen in Ehren". Rund zehn Millionen Deutsche trinken mehr Alkohol, als gut für sie ist. Chronischer Alkoholkonsum führt häufig zu Leberzirrhose, Schädigungen des Gehirns oder zu Herzmuskel- und Krebserkrankungen wie Leber-, Mund-, Speiseröhren- und Brustkrebs. Pro Tag sterben im Durchschnitt 200 Menschen in Deutschland an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Körperliche, psychische und soziale Schäden entstehen in der Regel nicht von heute auf morgen. Es ist...

  • 20.11.15
Wirtschaft
Nadine Frenkel (vorn, 2. von links), die Leiterin der Diakonie-Beratungsstelle Buxtehude, bedankte sich herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Filiale Bahnhofstraße der Sparkasse Harburg-Buxtehude, links Leiter Uwe Engel, rechts Regionaldirektor Matthias Weiß

Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt die Diakonie Buxtehude mit 2.000 Euro

Mit einem Scheck über 2.000 Euro unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude die Buxtehuder Diakonie: In der Beratungsstelle Buxtehude des Diakonieverbands der Ev.-luth. Kirchenkreise Buxtehude und Stade, Harburger Straße 2, werden Hilfesuchende professionell und umfassend beraten. Donnerstags von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr gibt es ohne Terminvereinbarung eine offene Sprechstunde für Jedermann. Die Beratung ist kostenlos, unterliegt der Schweigepflicht und ist unabhängig von der politischen oder...

  • Buxtehude
  • 10.02.15
Service
Birgit Ganse berät zum Thema Alkoholkonsum
2 Bilder

Wie viel Alkohol ist zuviel - Telefonaktion mit Beratern der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Jedes Jahr sterben laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Deutschland etwa 74.000 Männer und Frauen an den Folgen ihres Alkoholkonsums. 9,5 Millionen Deutsche haben Alkoholprobleme. Etwa 1,3 Millionen von ihnen sind alkoholabhängig. Zu den häufigsten durch chronischen Alkoholkonsum hervorgerufenen Krankheiten zählen Leberzirrhose, Schädigungen des Gehirns sowie Herzmuskel- und Krebserkrankungen. Alkoholmissbrauch ist laut BZgA-Expertenin allen Altersgruppen, auch bei...

  • 30.08.13
Panorama
Um auf fünf Promille zu kommen - und das zu überleben - muss ein Mensch im extremen Trink-Training sein

Der traurige Fünf-Promille-Rekord: "Das ist Selbstmord auf Raten"

(tk). "Das ist Suizid auf Raten." So nennt Sabine Auf dem Felde, Leiterin der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Stader Vereins für Sozialmedizin (VSM), den Promille-Rekord eines Mannes (42) aus Stade. Er wurde hilflos im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gefunden und brachte es beim Pusten auf sagenhafte 5,0 Promille. Der Mann kam zur Ausnüchterung ins Krankenhaus (das WOCHENBLATT berichtete). Wie kann man überhaupt so viel trinken, ab wann besteht Lebensgefahr und wie geht die...

  • Buxtehude
  • 21.06.13