Beiträge zum Thema Suchtberatung

Service

Online Casino Spiele: der große Vergleich

Im Internet zu spielen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Gleichzeitig wächst die Auswahl und Vielfalt an Online Casino Spielen ständig. Für den Laien mag es mitunter unübersichtlich erscheinen, daher stellen wir hier die gängigen Casino-Spiele vor und zeigen, was es mit ihnen genau auf sich hat. Klassische Slots Los geht es mit den klassischen Spielautomaten. Das sind prinzipiell virtuelle Abbilder traditioneller Maschinen, wie sie auch in Spielhallen und Kneipen stehen. Die Klassiker...

  • Buxtehude
  • 27.05.21
  • 42× gelesen
Service
Glücksspiel hat auch in Deutschland den Ruf einer zwielichtigen Branche ablegen können – und ist bald womöglich sogar fester Teil der Unterhaltungsbranche.
Video 3 Bilder

Deutsche Online Casinos bald fester Bestandteil der Unterhaltungsindustrie?

Glücksspiel ist seit jeher eine Art der Freizeit- und Unterhaltungsgestaltung, welches in der heutigen Gesellschaft kaum mehr wegzudenken ist. Die Art des Glücksspiels hat sich dabei im letzten Jahrzehnt massiv verändert. Immer mehr herkömmliche, landbasierte Spielbanken kämpfen mit sinkenden Gästezahlen. Ein gewichtiger Grund hierfür sind Online Casinos, in denen sich immer mehr Spieler regelmäßig einfinden. Für diese Entwicklung gibt es verschiedene Gründe, ebenso wie für die...

  • Buxtehude
  • 24.11.20
  • 416× gelesen
Service

Casinos ohne Lizenz – So funktioniert das

Glücksspiel hat in Deutschland eine lange Tradition, sei es die gelegentliche Wette auf das nächste Fußballspiel, der Besuch im Spielcasino oder der Lotterietipp am Wochenende. Mittlerweile spielen immer mehr im Internet und versuchen ihr Glück in den verschiedenen Online Casinos. Als Spieler hat man hier die Qual der Wahl und kann aus hunderten verschiedenen Anbietern wählen. Doch welche davon sind vertrauenswürdig? Wo gibt es die besten Spiele? Wir möchten an dieser Stelle einige dieser...

  • Buxtehude
  • 06.11.20
  • 648× gelesen
Service

Warum bevorzugen die Deutschen Online-Casinos?

Immer mehr Deutsche entscheiden sich in Online Casinos zu spielen, doch warum ist das so? In unserem Artikel erfahren Sie, warum sich immer mehr Deutsche für Casinos im Internet entscheiden. Bonusangebote Ein Grund, warum sich sehr viele deutsche Menschen für ein Online Casino entscheiden, ist vor allem die vielseitige Auswahl an Bonusangeboten. Jedes bietet seinen Spielern tolle Bonusangebote an. Meistens hat man hier die freie Auswahl an Bonusse oder unterschiedlichen Freispielen. Das...

  • Buxtehude
  • 01.09.20
  • 288× gelesen
Service

Alkohol und Nikotin in Deutschland

Die Zahlen im DHS Jahrbuch Sucht 2019 lesen sich besorgniserregend. Jeder Bürger hierzulande trinkt im Schnitt eine Badewanne voll alkoholischer Getränke im Jahr. Zudem wurden 2018 mehr als 74 Milliarden Zigaretten geraucht. Letzteres gilt immer noch zu den Top-Todesursachen und dennoch scheint das kaum einen Raucher zu interessieren. Dies hatte die Deutsche Hauptstelle für Suchfragen nun mit dem Jahrbuch festgestellt. Alkohol Auf diese beiden legalen Drogen, Tabak und Alkohol, entfallen in der...

  • 20.11.19
  • 275× gelesen
Panorama
Dr. Gabriele Brockhausen (re.) behandelt in ihrer Praxis in Stade Heroin- und Opioidabhängige. Unterstützt wird sie von Ute Feldtmann, die sich um alles Bürokratische kümmert

Heroinabhängige am Rande der Gesellschaft

lt. Stade. Abgemagert, dreckig, übel riechend, unberechenbar: solche Adjektive kommen den meisten Menschen unwillkürlich als erstes in den Sinn, wenn sie einen Drogenabhängigen beschreiben sollen. Dass insbesondere Heroinabhängige ihr Leben am untersten Rand der Gesellschaft fristen und als Patienten dritter Klasse selbst von vielen Ärzten bewusst gemieden werden, bestätigt Dr. Gabriele Brockhausen (63). Die Ärztin aus Stade führt seit fünf Jahren eine Substitutionspraxis, verschreibt also...

  • Stade
  • 15.09.17
  • 995× gelesen
Panorama
Informieren Jugendliche zum Umgang mit Alkohol und Tabak (v. li.): Suchtberaterin Maike von Appen, Schulleiterin Christiane Holst-Hakelberg, Ann-Kathrin Kempter und Prof. Barbara Zimmermann von der Hochschule 21, Jugendamtleiterin Andrea Lange-Reichhardt, der Koordinator der Prävantiosarbeit, Harm-Paul Schorpp, Projektleiter Sebastian Tesch und Maike Hesebeck vom Präventionsteam der Polizei Buxtehde

"KlarSicht"-Parcours verhilft zum Durchblick

Je 300 Schüler in Buxtehude und Stade informierten sich über Folgen von Alkohol- und Tabakkonsum ab. Buxtehude/Stade. "„Bleibe Herr deiner Sinne und versuche, dich nicht zu gefährden“: So lautet eine der Kernbotschaften des Mitmach-Parcours „KlarSicht“ zu Tabak- und Alkoholgebrauch. Insgesamt ca. 600 Schüler neunter Klassen konnten kürzlich an den Integrierten Gesamtschulen (IGS) Stade und Buxtehude an sieben verschiedenen Stationen testen, wie es sich anfühlt, betrunken zu sein, und dabei...

  • Buxtehude
  • 11.03.17
  • 464× gelesen
Panorama
Andreas Krenz ist neuer Leiter der Suchtberatung

Andreas Krenz ist neuer Leiter der Suchtberatung

(as). Andreas Krenz ist neuer Leiter der Suchtberatung des Diakonischen Werkes der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen. Der 55-jährige Diplom-Sozialpädagoge ist der Nachfolger von Josef Nikolaus. „Mich interessiert es, wie Menschen ihr Leben mit all der Dynamik und den Widersprüchen bewältigen. Und mich fasziniert das therapeutische Arbeiten“, sagt Andreas Krenz. Er bringt viel Erfahrung mit: Nach dem Studium der Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation und arbeitete er...

  • Rosengarten
  • 11.03.17
  • 364× gelesen
Service
Marie-Luise Theunissen-Spitzley
3 Bilder

Zu viele "Gläschen in Ehren"? - Exklusive Telefonaktion für WOCHENBLATT-Leser: Experten beraten anonyme Anrufer zum Thema Alkohol

Oft bleibt es nicht bei "einem Gläschen in Ehren". Rund zehn Millionen Deutsche trinken mehr Alkohol, als gut für sie ist. Chronischer Alkoholkonsum führt häufig zu Leberzirrhose, Schädigungen des Gehirns oder zu Herzmuskel- und Krebserkrankungen wie Leber-, Mund-, Speiseröhren- und Brustkrebs. Pro Tag sterben im Durchschnitt 200 Menschen in Deutschland an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Körperliche, psychische und soziale Schäden entstehen in der Regel nicht von heute auf morgen. Es ist...

  • 20.11.15
  • 227× gelesen
Wirtschaft
Nadine Frenkel (vorn, 2. von links), die Leiterin der Diakonie-Beratungsstelle Buxtehude, bedankte sich herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Filiale Bahnhofstraße der Sparkasse Harburg-Buxtehude, links Leiter Uwe Engel, rechts Regionaldirektor Matthias Weiß

Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt die Diakonie Buxtehude mit 2.000 Euro

Mit einem Scheck über 2.000 Euro unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude die Buxtehuder Diakonie: In der Beratungsstelle Buxtehude des Diakonieverbands der Ev.-luth. Kirchenkreise Buxtehude und Stade, Harburger Straße 2, werden Hilfesuchende professionell und umfassend beraten. Donnerstags von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr gibt es ohne Terminvereinbarung eine offene Sprechstunde für Jedermann. Die Beratung ist kostenlos, unterliegt der Schweigepflicht und ist unabhängig von der politischen oder...

  • Buxtehude
  • 10.02.15
  • 505× gelesen
Service
Birgit Ganse berät zum Thema Alkoholkonsum
2 Bilder

Wie viel Alkohol ist zuviel - Telefonaktion mit Beratern der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Jedes Jahr sterben laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Deutschland etwa 74.000 Männer und Frauen an den Folgen ihres Alkoholkonsums. 9,5 Millionen Deutsche haben Alkoholprobleme. Etwa 1,3 Millionen von ihnen sind alkoholabhängig. Zu den häufigsten durch chronischen Alkoholkonsum hervorgerufenen Krankheiten zählen Leberzirrhose, Schädigungen des Gehirns sowie Herzmuskel- und Krebserkrankungen. Alkoholmissbrauch ist laut BZgA-Expertenin allen Altersgruppen, auch bei...

  • 30.08.13
  • 543× gelesen
Panorama
Um auf fünf Promille zu kommen - und das zu überleben - muss ein Mensch im extremen Trink-Training sein

Der traurige Fünf-Promille-Rekord: "Das ist Selbstmord auf Raten"

(tk). "Das ist Suizid auf Raten." So nennt Sabine Auf dem Felde, Leiterin der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Stader Vereins für Sozialmedizin (VSM), den Promille-Rekord eines Mannes (42) aus Stade. Er wurde hilflos im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gefunden und brachte es beim Pusten auf sagenhafte 5,0 Promille. Der Mann kam zur Ausnüchterung ins Krankenhaus (das WOCHENBLATT berichtete). Wie kann man überhaupt so viel trinken, ab wann besteht Lebensgefahr und wie geht die...

  • Buxtehude
  • 21.06.13
  • 569× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.