Telefonzelle

Beiträge zum Thema Telefonzelle

Panorama
Ist es das einzige Exemplar im Landkreis? WOCHENBLATT-Redakteur Jörg Dammann hat in der Stader Fußgängerzone eine Telefonzelle entdeckt  Foto: jab

Es gibt nur noch ganz wenige öffentliche Fernsprecher - und die Telekom hält die Standorte geheim
Der Tod der Telefonzellen

(jd). Sie ist weitgehend aus unserem Stadtbild verschwunden und für junge Menschen klingt allein schon das Wort komisch: Telefonzelle. Die Fernsprechhäuschen - so die 1927 amtlich festgelegte Bezeichnung - sind dem Siegeszug der Handys zum Opfer gefallen. In den ersten Jahrzehnten der jungen Bundesrepublik, als private Telefonanschlüsse noch als purer Luxus galten und Smartphones eine genauso ferne Zukunftsvision wie das Beamen bei "Raumschiff Enterprise" darstellten, war das anders. Damals...

  • Stade
  • 14.07.19
Blaulicht

Telefonzelle in Winsen angesteckt

thl. Winsen. Eigentlich soll eine Telefonzelle im Notfall Leben retten! Das war aber vermutlich für einen Brandstifter nicht von Bedeutung, als er am Samstag gegen 19.40 Uhr vor dem Rewe-Markt in der Lüneburger Straße eine Telefonzelle in Brand setzte. Sie brannte vollständig aus. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatortes gesehen haben. Hinweise an Tel. 04171 - 7960.

  • Winsen
  • 02.12.13
Panorama
Lesestoff aus der kleinsten Hütte - josephine und Anette Renner (v.li.)
2 Bilder

Auf der Insel Krautsand steht eine der kleinsten, öffentlichen Büchereien Deutschlands

ig. Krautsand. In der grünen Telefonzelle mitten in Krautsand sieht man niemals einen Menschen telefonieren. Statt dessen verlassen die Besucher das schmale Häuschen stets mit einem Buch im Arm: Eine ausgediente Telefonzelle dient seit zwei Monaten für Inselbewohner und Touristen als Bücherei. In dem etwa zwei Kubikmeter großen Telefonhäuschen stehen in Regalen 200 Bücher, die zum Lesen und Tauschen angeboten werden. "In unserer kleinen Bibliothek bieten wir vom Kinderbuch bis zum Roman alle...

  • Drochtersen
  • 06.08.13
Politik
Im Internet werden Telefonzellen günstig angeboten

Aus für die Telefonbücherei? Buchholz: Zelle soll 300 Euro Miete pro Monat kosten / Es geht auch anders

os/rs. Buchholz. In der Nordheidestadt soll eine Telefonzellen-Bücherei eingerichtet werden. Hier kann jeder seine Bücher zum Tausch deponieren oder sich bedienen. Seit Juli beschäftigt sich die Buchholzer Stadtverwaltung mit einem entsprechenden Antrag der SPD. Die Verwaltung hat abgelehnt. Begründung: Die Anmietung einer Telefonzelle von der Telekom hätte 300 Euro Miete pro Monat gekostet. Man solle lieber im Rathaus ein offenes Bücherregal hinstellen. Auf die Idee, mal einfach bei Ebay...

  • Buchholz
  • 02.04.13
Panorama
Servicetechniker Ralf Riemann in der Telefonzelle vor "Kaufland" in Stade. Dort gingen kürzlich drei Scheiben zu Bruch

Mission "kaputte Zelle"

Vandalismus an Fernsprechhäuschen ein Dauerproblem / Milliardenschäden tp. Stade. Herausgerissene Telefonhörer, mit Kaugummi verstopfte Münzeinwürfe und zerborstene Scheiben: Vandalismus an Telefonzellen ist ein Dauer-Ärgernis. Einer, der die Scherben wieder entfernt und die öffentlichen Fernsprechautomaten repariert, ist Ralf Riemann (51), Servicetechniker der Deutschen Telekom. Zu seinem Revier gehört die City von Stade. Auch in Buxtehude war er schon oft in der Mission "kaputte Zelle"...

  • Stade
  • 08.02.13
Panorama
Zertrümmerte Telefonzelle bei "Kaufland"
3 Bilder

Touristenstadt mit "Pfui"-Faktor

Diebesgut, Müll und Vandalismus-Schäden in der Stadt Innenstadt / Bürger sollen Fälle melden tp. Stade. Das passt nicht zum Image einer Touristenstadt: Im schlechten Zustand präsentiert sich derzeit die Stader City. Vielerorts finden sich Müll und Spuren von Sachbeschädigung. Beispiele: Im zugefrorenen Burggraben nahe des Stadeums haben Unbekannte ein offenbar gestohlenes Damenfahrrad und einen Einkaufswagen "versenkt". Beide Gegenstände blieben im Eis stecken. Vor "Kaufland" haben...

  • Stade
  • 28.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.