Tempo-30-Zone

Beiträge zum Thema Tempo-30-Zone

Politik

Zwei Zebrastreifen an der Hauptstraße

Mehr Verkehrssicherheit in Oldendorf tp. Oldendorf. Die Hauptstraße (L114) in Oldendorf soll für Fußgänger sicherer werden. Für Beratungen im neuen Rat und den Bauausschuss will Bürgermeister Johann Schlichtmann zwei Zebrastreifen beantragen. Einer der Übergänge soll nach seinem Wunsch an der Blumenstraße eingerichtet werden. Dort queren die Kinder aus der Blumensiedlung die Hauptstraße auf dem Weg ins Schulzentrum. Der zweite Zebrastreifen ist zwischen dem Edeka-Markt und der...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.10.16
Panorama
Die Tempo 30-Zone ist gut ausgeschildert, ebenso die Vorfahrt-Berechtigung an der nächsten Einmündung

"Das ist alles nur halbherzig"

thl. Winsen. Nach langen Forderungen hat die Stadt Winsen in der Eckermannstraße mit Beginn des neuen Schuljahres eine Tempo 30-Zone eingerichtet (das WOCHENBLATT berichtete). Doch jetzt schimpfen Anwohner: "Das ist alles nur halbherzig, was hier gemacht wurde." Grund für die Aufregung: Obwohl in der Straßenverkehrsordnung klar geregelt ist, dass an Einmündungen "rechts vor links" gelten muss, hat die Stadt die alten Verkehrszeichen "Vorfahrt an der nächsten Einmündung/Kreuzung" stehen...

  • Winsen
  • 19.08.16
Panorama
Das Schild zeigt: In der Eckermannstraße gilt ab sofort Tempo 30

Ab sofort Tempo 30 in der Eckermannstraße in Winsen

thl. Winsen. Schon lange haben Bürger und vor allem die Elternlotsen der Alten Stadtschule es gefordert (das WOCHENBLATT berichtete) - jetzt setzt die Stadt es endlich um: Die Eckermannstraße wird zur Tempo 30-Zone. Um die Verkehrssicherheit auf der Eckermannstraße zu erhöhen, wird zum Schuljahresbeginn eine Tempo-30-Zone vom Schanzenring bis zur Niedersachsenstraße eingerichtet, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. "Die Kinder sollen auf dem Schulweg sowie auf dem Weg in den...

  • Winsen
  • 02.08.16
Politik
Die Ampel an der Großen Gartenstraße soll anders geschaltet werden

Harsefelder CDU möchte Tempo 30 einführen

jd. Harsefeld. Christdemokraten im Geestflecken halten Verkehrssituation in der Großen Gartenstraße für gefährlich. Sie gehört zu den meistbefahrenen Strecken in Harsefeld: Auf der Großen Gartenstraße sind rund um die Uhr etliche Autofahrer unterwegs. Einige steuern die Sparkasse-Filiale oder den Tabakladen mit der Lotto-Annahmestelle an, andere bringen die Kinder zur Schule oder zum Kindergarten bzw. holen sie wieder ab. Außerdem ist die Straße eine der beiden Hauptzufahrten zum Wohngebiet am...

  • Harsefeld
  • 08.03.15
Politik
Die Grafik zeigt die neue Südroute

Eine Umgehungsstraße für die Harsefelder Ortsumgehung

jd. Harsefeld Der Harsefelder Rat beschließt, Brakenweg und Neuenteicher Weg zu einer "verkehrswichtigen Straße" auszubauen. Die Harsefelder Ortsumgehung wird in Zukunft selbst durch eine Umgehungsstraße entlastet: Diese Funktion soll eine Ausweichstrecke südlich der EVB-Bahnlinie erfüllen, die über den Neuenteicher Weg und Brakenweg führen wird. Diese Südroute ist Teil des Verkehrsentwicklungsplans, der jetzt vom Rat des Flecken Harsefeld endgültig abgesegnet worden ist. Das neue...

  • Harsefeld
  • 22.07.14
Panorama
Im fertiggestellten Neubaugebiet "Sandhagen" (v. li.): Claus Eckermann, Dieter Radtke, Reinhard Drews und Thomas Voss

Ausbau des Neubaugebietes "Sandhagen" in Marschacht wurde abgeschlossen: "Die Arbeit hat sich gelohnt!"

ce. Marschacht. "Etwa fünf Jahre Planung und sechs Monate Bauzeit haben sich gelohnt! Hier ist ein gutes Wohngebiet entstanden." Voll des Lobes war jetzt Marschachts Bürgermeister Claus Eckermann, als kürzlich die Erschließung des Neubaugebietes "Sandhagen" und damit dessen Ausbau abgeschlossen wurde. Gemeinsam mit Ratsherr Dieter Radtke, Planer Thomas Voss vom Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft und Umwelttechnik (IWU) in Zeven sowie Reinhard Drews vom Unternehmen Rosseburg Bau in Dahlem nahm...

  • Elbmarsch
  • 14.01.14
Panorama
Mit ein paar neuen Verkehrsregelungen im Dorfzentrum soll Hanstedt sicherer werden

Hanstedt: Mit Tempo 30 durch das Zentrum

Absolutes Halteverbot vor der Hanstedter Kirche / Alte Straßenleuchten werden durch moderne LED-Leuchtmittel ersetzt. mum. Hanstedt. Diese beiden Maßnahmen im Hanstedter Dorfzentrum sind sinnvoll, meint die Gemeindeverwaltung: • Ein absolutes Halteverbot wird in der Straße „Bei der Kirche“ vom Zebrastreifen vor dem Kaufhaus Dittmer bis zur Einfahrt „Alter Geidenhof“ angeordnet. Dort sei es in der Vergangenheit häufig zu Behinderungen im fließenden Verkehr, insbesondere im Busverkehr,...

  • Hanstedt
  • 03.12.13
Politik
Drei Masten und fünf Schilder im Nirgendwo zwischen Sprötze und dem Brunsberg.
5 Bilder

Schildbürger im Buchholzer Rathaus

Oder wie aus einem sinnvoll platzierten Verkehrszeichen sechs unsinnige werden rs. Buchholz. Detlef Siewert (48) fragt: "Wer muss solchen Unsinn eigentlich bezahlen?" Und gibt sich gleich selbst die Antwort: "Natürlich wir Steuerzahler." Der Leiter des Jugendferienheims Sprötze spielt auf einen Schildbürgerstreich an, den die Buchholzer Stadtverwaltung jüngst am Brunsbergweg in Sprötze ausgeheckt hat. Mitten auf der 1,5 Km langen Strecke zwischen dem Ort und dem Ferienheim sind wie aus...

  • Buchholz
  • 30.07.13
Panorama
Carola Quast und Hauptkommissar Holger Heins beim Ortstermin in der Harsefelder Marktstraße
9 Bilder

Autofahrer und Anlieger sind verunsichert

Neue Verkehrssituation in der Harsefelder Marktstraße wirft viele Fragen auf Ortstermin in der Harsefelder Marktstraße: Polizeihauptkommissar Holger Heins hat sich dort mit Carola Quast verabredet. Die Geschäftsfrau möchte vom Leiter der örtlichen Polizeistation erfahren, welche Verkehrsregeln jetzt in der Straße gelten. Nach der Sanierung der kleinen Shopping-Meile und Einrichtung einer Tempo-30-Zone seien Anlieger und Autofahrer völlig verunsichert, so Quast. Niemand wisse mehr genau, was...

  • Buxtehude
  • 08.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.