Timm Ulrichs

Beiträge zum Thema Timm Ulrichs

Panorama
Sandstein-Kunstwerk im Rathauspark: 
Sauberer, aber auch sehenswert?
2 Bilder

Passen die Sandstein-Kunstwerke von Timm Ulrichs zu Buchholz?
Selbst sauber kein schöner Anblick

os. Buchholz. Die "Stuhlpaare" aus Sandstein des renommierten Künstlers Timm Ulrichs und die Stadt Buchholz - das passt irgendwie nach wie vor nicht zusammen. Jüngst musste das Kunstwerk im Rathauspark erneut von Graffiti gesäubert werden. Kosten: 388 Euro. Wie berichtet, hatte die Steinmetzfirma Artur Schaab die rd. 23.000 Euro teuren Kunstwerke, die zudem in der Fußgängerzone an der Breiten Straße sowie vor dem Kabenhof an der Lindenstraße stehen, zuletzt vor rund elf Monaten aufwendig von...

  • Buchholz
  • 24.07.19
Politik
Andreas Osenka beseitigte den Schmutz auf den 
Sandstein-Kunstwerken mit der Schleifmaschine

Graffiti sind Geschichte

Fachfirma reinigt Sandstein-Kunstwerke des Künstlers Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt os. Buchholz. Graffiti sind schnell auf Häuserwände oder Stromkästen geschmiert. Dass sie deutlich schwieriger zu entfernen sind, weiß Andreas Osenka: Der Mitarbeiter des Steinmetz-Unternehmens Artur Schaab säuberte am Donnerstag aufwendig die drei "Stuhlpaare" des Künstlers Timm Ulrichs aus Sandstein, die in der Fußgängerzone in der Buchholzer Innenstadt, am Kabenhof und im Rathauspark aufgestellt...

  • Buchholz
  • 10.08.18
Politik
Eines der "Stuhlpaare" steht am Kabenhof an der Lindenstraße

Warten auf die Säuberungsaktion

Sandstein-Kunstwerke sind noch immer dreckig os. Buchholz. Noch bieten die drei Kunstwerke von Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt einen Anblick, den keiner mag: Die "Stuhlpaare" aus Pirnaer Sandstein im Rathauspark, in der Fußgängerzone an der Breiten Straße und am Kabenhof in der Lindenstraße sehen gammelig aus, sie sind mit Graffiti und Moos überzogen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Wann wird sich das ändern? Das WOCHENBLATT fragte bei Stadtsprecher Heinrich Helms nach....

  • Buchholz
  • 17.07.18
Panorama
Trafen sich an den "Stühlen" (v. li.): "Totalkünstler" Timm Ulrichs, Christoph Selke vom Kunstverein und Steinmetzmeister Artur Schaab

"Stuhlpaare" in Buchholz werden sauber

Künstler Timm Ulrichs, Steinmetz und Vertreter der Kunstkommission besprachen weiteres Vorgehen bim. Buchholz."Dass manche Leute immer zur künstlerischen Konkurrenz gehen und ihren Senf abladen", ärgerte sich jetzt der "Totalkünstler" Timm Ulrichs aus Hannover über das Graffito an dem von ihm erdachten Kunstwerk im Buchholzer Stadtpark. Drei seiner "Stuhlpaare" stehen seit rund zweieinhalb Jahren im Stadtpark, in der Buchholzer Fußgängerzone und am Kabenhof. Doch die ursprünglich weißen...

  • Buchholz
  • 19.06.18
Panorama
Auch diese Skulptur gehört zum Kunstpfad. Allerdings ist sie inzwischen hinter einer Hecke kaum noch zu sehen
6 Bilder

Kunstpfad: Jetzt ist das Chaos perfekt

Nach dem angekündigten Rücktritt von Isa Maschewski herrscht in Jesteburg Ratlosigkeit. mum. Jesteburg. Das war ein Paukenschlag in Jesteburg! Wie das WOCHENBLATT bereits am Freitag berichtet hat, soll Kunsthaus-Kuratorin Isa Maschewski mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt als Verantwortliche des Kunstpfades zurückgetreten sein. Maschewski selbst war trotz mehrfacher Nachfrage nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Auch im Rathaus ist man ratlos, denn obwohl sie nach ihrer mündlichen...

  • Jesteburg
  • 12.06.18
Politik
Auch dieses Kunstwerk im Buchholzer Rathauspark 
soll fachgerecht gesäubert werden

Buchholz: Vermooste Kunstwerke werden gereinigt

Umzug ist vom Tisch: Stuhlpaare von Timm Ulrichs verbleiben in der Innenstadt os. Buchholz. Die stark vermoosten Kunstwerke aus Sandstein in der Buchholzer Innenstadt werden nicht versetzt, aber von Grund auf gereinigt und mit einer Anti-Graffiti-Imprägnierung versehen. Das hat der Buchholzer Verwaltungsausschuss einstimmig beschlossen. Wie berichtet, hatte es Diskussionen bei den Bürgern und in der Politik wegen des heruntergekommenen Zustands der drei Stuhlpaare des Künstlers Timm...

  • Buchholz
  • 25.04.18
Politik
Nehmen sich des Problems an: Frank Thöle-Pries (li.) vom Kunstverein Buchholz und CDU-Ratsherr Christian Horend
3 Bilder

Werden die Gammel-Kunstwerke umgesetzt?

Kunstverein und CDU wollen umstrittene Stuhlpaare in den Skulpturenpark nach Seppensen bringen os. Buchholz. Gibt es jetzt eine Lösung für die Kunstwerke von Timm Ulrichs, die an drei Stellen in der Buchholzer Innenstadt vor sich hin gammeln? Ratsherr Christian Horend hat für die CDU-Ratsfraktion den Antrag gestellt, die "Stuhlpaare" durch den Baubetriebshof in den Skulpturenpark am Museumsdorf Sniers Hus in Seppensen umsetzen, reinigen und versiegeln zu lassen. Kosten: rund 3.000 Euro. Die...

  • Buchholz
  • 06.02.18
Panorama
Dieses "Stuhlpaar" steht in der Fußgängerzone

Kunstkommission investiert in Betongold

Moment mal Über Kunstgeschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Ich versuche es mal neutral zu schreiben: In der Buchholzer Fußgängerzone und im Rathauspark sind auf Betreiben der Buchholzer Kunstkommission die ersten beiden von fünf „Stuhlpaaren“ aus Beton aufgestellt worden (Foto). Die Sitzgelegenheiten wurden nach einer Idee des Künstlers Timm Ulrichs von einem Steinmetz angefertigt. Ein weiteres „Stuhlpaar“ wird in Kürze im Rathaus aufgestellt, zwei weitere im Bereich des...

  • Buchholz
  • 17.11.15
Service
Frisch aus dem Druck: der Veranstaltungskalender 2015
2 Bilder

Mini-Führungen und Sonderausstellungen

Hochkarätige Sonderausstellungen und eine Fülle attraktiver Veranstaltungen - der Jahresplan der Kunststätte Bossard liegt vor. mum. Jesteburg-Lüllau. Sonderausstellungen, Konzerte, Vorträge, Kreativ-Kurse für Kinder und Erwachsene sowie Aktionstage für die ganze Familie - der Veranstaltungskalender der Kunststätte Bossard in Jestburg-Lüllau kann sich sehen lassen. Ein paar Beispiele: Ab April 2015 werden jeden Donnerstag Kurzbesichtigungen der Privaträume angeboten. Die Führung (maximal...

  • Jesteburg
  • 15.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.