Alles zum Thema Y-Trassen-Planung

Beiträge zum Thema Y-Trassen-Planung

Panorama
Die ursprünglich eingebrachte Alpha-Variante wurde optimiert, u.a. auf der Strecke zwischen Verden und Nienburg (rote Linie). Dort sollen die Züge in kürzeren Abständen auf die Schiene gebracht werden
2 Bilder

Diskussion um Y-Trasse: Mehrheit des Dialogforums Schiene Nord favorisiert die Alpha-Variante

(bim). Aufatmen bei vielen Bahnanliegern in der Nordheide: Bei der jüngsten Sitzung des Dialogforums Schiene Nord in Celle votierten fast 90 Prozent der Teilnehmer für die optimierte Alpha-Variante. Voraussetzungen für deren Umsetzung sollen aber erhöhter Lärmschutz und Ausbaumöglichkeiten des Schienenpersonennahverkehrs sein. Im Rahmen der Y-Trassendiskussion, bei der es darum geht, den Güterverkehr aus den Häfen in Hamburg, Bremen und Bremerhaven ins Umland zu bringen, findet der zeitnahe...

  • Tostedt
  • 16.10.15
Politik
Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam mit einer Darstellung der Alpha-Variante

Landkreis Harburg favorisiert weiter die Alpha-Variante

bim. Landkreis. Zusätzlicher Lärmschutz an betroffenen Bestandsstrecken, Reserven für eine Verbesserung des Personennahverkehrs auf der Schiene und keine zusätzlichen Kosten für die Kommunen - das sind Forderungen, die das Dialogforum Schiene Nord beim jüngsten Treffen in Celle formuliert hat. Als favorisierte Trassenvariante zeichnet sich weiterhin die Alpha-Variante ab. An deren Optimierung arbeitet Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam mit. "Bislang schnitt die Alpha-Variante...

  • Tostedt
  • 24.09.15
Politik
Mitglieder der Brackeler Bürgerinitiative "X-durch-Y" informieren am Samstag über die Auswirkungen der Planungen in Hanstedt

Y-Trasse: Info-Veranstaltung in Hanstedt

mum. Brackel/Hanstedt. "Es gibt immer noch viele Menschen in der Region, die nur wenig Kenntnis darüber haben, wie sich die Trassenverläufe für Güterverkehrstrecken darstellen, die im Zuge der Y-Trassenplanung derzeit diskutiert werden und welche drastischen Auswirkungen sie für die Samtgemeinde Hanstedt haben könnten", sagen die Akteure der Brackeler Bürgerinitiative "X-durch-Y". Mit einem Infostand am Samstag, 11. Juli, zwischen 10 und 14 Uhr vor dem EDEKA-Markt Dalinger in Hanstedt möchte...

  • Hanstedt
  • 06.07.15
Politik
Die Initiatoren der "BI HYdeWahn" (v. li.): Peter Stoczek, Thomas Jachens, Florian Wunder und Andrea Wunder

Handeloh will gegen Y-Trasse über die Heidebahnstrecke protestieren

bim. Handeloh. Im gesamten Landkreis protestieren verschiedene, gut vernetzte Bürgerinitiativen gegen die geplanten Y-Trassen-Varianten, auf denen der Güterverkehr aus den Häfen in Hamburg und Bremerhaven ins Umland befördert werden soll. Nur in der Samtgemeinde Tostedt war es bislang ruhig, obwohl im sogenannten "Dialogforum Schiene Nord" auch wieder die klassische Y-Trasse diskutiert wird, von denen Buchholz und Tostedt unmittelbar betroffen wären (das WOCHENBLATT berichtete). Das wird sich...

  • Tostedt
  • 06.06.15
Politik
Fordert zum Mitdiskutieren auf: Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus

Y-Trasse: Jetzt die Initiative ergreifen! Hanstedt: Olaf Muus ruft zur Mitarbeit auf

(mum). „Jetzt sollte sich jeder am Dialogforum Schiene Nord beteiligen und zu den diskutierten neuen Trassenvarianten Stellung nehmen“, sagt Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Gemeinsam mit den örtlichen Bürgerinitiativen, der BI „X-durch-Y“ aus Brackel (www.X-durch-Y.de), der BI Region Egestorf gegen zusätzlichen Güterverkehr (www.unsynn.de), der BI „WahnsYnn“ aus Marxen (www.wahnsynn-marxen.de) und der BI Thieshope/Forum Pro Lebensqualität (www.forum-pro-lebensqualitaet.de)...

  • Jesteburg
  • 20.03.15
Politik
Zahlreiche Besucher kamen jetzt zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Y-Trasse in Brackel zusammen
2 Bilder

Y-Trasse: Brackel protestiert! - Etwa 200 Bürger gründen Initiative „X-DURCH-Y“

mum. Brackel. Nur eine Woche nach der Infoveranstaltung der Samtgemeinde Hanstedt, in der die Alternativen zur Y-Trasse vorgestellt wurden, hat sich auch in Brackel mit großer Beteiligung eine Bürgerinitiative gegründet. Zur Gründungsversammlung waren etwa 200 Bürger aus Brackel und Thieshope in die Festhalle „Im Haßel“ gekommen, um sich gegen die Planungen zu positionieren. Auch Vertreter anderer Bürgerinitiativen, die sich in den vergangenen Wochen formiert hatten, waren nach Brackel...

  • Hanstedt
  • 13.03.15
Panorama
Zahlreiche Bürger kamen zum Aufstellen der Protestplakate

Bahlburger machen mobil gegen Y-Trasse

thl. Bahlburg. Große Einigkeit demonstrierten jetzt die Bahlburger im Widerstand beim Aufstellen der Protestkreuze und Großplakate gegen die von der Bahn AG geplanten Trassenvarianten zur Y-Trasse. Die geplante Neubaustrecke von Ashausen über Roydorf, Luhdorf, Bahlburg, Vierhöfen und die Gellerser Dörfer nach Unterlüß bzw. Suderburg führt nur wenige hundert Meter an den Häusern vorbei. Die Bürger haben nach mehreren Informationsveranstaltungen des Bürgerbündnisses "Nordheide gegen...

  • Winsen
  • 12.12.14
Panorama

Aktion mit Protestkreuzen gegen Bahn-Pläne in Bahlburg und Luhdorf

ce. Bahlburg/Luhdorf. Der Widerstand in der Region gegen die von der Deutschen Bahn geplanten Alternativen zur Y-Trasse wächst immer weiter: Bahlburg und Luhdorf sowie ein rundes Dutzend weiterer Gemeinden rüsten zum Kampf gegen eine neue Eisenbahnstrecke von Ashausen nach Suderburg bzw. Unterlüß. Am Samstag, 29. November, ruft das "Bürgerbündnis Nordheide gegen Eisenbahnneubaustrecken" zu einem Protesttag auf. Treffpunkte sind um 9.30 Uhr der Hof von Heinrich Meyer in Luhdorf (Winsener...

  • Winsen
  • 26.11.14
Politik
Im Bereich Stelle wurden gerade erst das dritte und vierte Gleis gebaut

"Wir sind umzingelt von Bahnstrecken"

Bürgermeister Uwe Sievers findet deutliche Worte zur Y-Trassen-Planung thl. Stelle. "Wenn man sich die Trassen ansieht, ist Stelle umzingelt von Bahnstrecken, die künftig massiv für den Güterverkehr genutzt werden könnten. Die negativen Auswirkungen auf den Personenverkehr und die Lärmentwicklung innerhalb unserer Gemeinde mag ich mir gar nicht vorstellen." Deutliche Worte findet Stelles Bürgermeister Uwe Sievers für die derzeit diskutierten Alternativen zur Y-Trasse. Hinzu komme, dass die...

  • Stelle
  • 12.08.14
Politik
Andreas Waldau

"Bürger nicht noch mehr belasten"

thl. Winsen. "Wir lehnen die jetzt in der Öffentlichkeit vorgestellte Neubaustrecke zur ursprünglichen Y-Trasse ab", sagt Andreas Waldau, Fraktionsvorsitzender der Freien Winsener im Stadtrat. "Es gibt zwar noch keine Ortsdetails, jedoch ist aus der grob gezeichneten Trassenführung klar erkennbar, dass die Neubaustrecke unsere Stadt betrifft und die Ortsteile erheblich beeinträchtigt." „Ein Hochgeschwindigkeitsgleis durch unsere Ortsteile wird die Lebensqualität und das Lebensumfeld unserer...

  • Winsen
  • 05.08.14
Panorama
Der Landkreis Harburg ist bereits durch den Güterverkehr stark belastet: Darin sind sich der Landrat und die Verwaltungschefs der Kommunen einig

"Wir wollen mitentscheiden!": Landkreis Harburg und Kommunen fordern von Politik und Bahn stärkere Einbindung bei Y-Trassen-Planung

ce. Winsen. "Wir wollen mitbestimmen! Keine Entscheidung darf über unsere Köpfe hinweg getroffen werden." Darin sind sich Landrat Joachim Bordt und die Bürgermeister der zwölf Kommunen im Kreis einig. Bei der derzeitigen Debatte um Alternativ-Varianten zum seit 1992 immer wieder geplanten Aus- bzw. Neubau der Schienenstrecke Bremen-Hamburg-Hannover, der sogenannten Y-Trasse, wollen sie mitentscheiden. Im Winsener Kreishaus verliehen Bordt und die übrigen Verwaltungschefs jetzt ihrer Forderung...

  • Winsen
  • 22.07.14
Politik
Svenja Stadler (SPD)

"Bürgerbeteiligung ist wichtig und richtig"

thl. Ashausen. „Ich begrüße ausdrücklich, dass die Bürger jetzt an der Suche nach einem möglichen neuen Streckenverlauf der Y-Trasse aktiv beteiligt werden“, erklärt Svenja Stadler, SPD-Bundestagsabgeordnete im Landkreis Harburg anlässlich der Vorstellung der verschiedenen Streckenvarianten durch die Deutsche Bahn. Die vom Trassenverlauf betroffenen Bürger seien jetzt aufgerufen, ihre Meinung in das Verfahren einzubringen. Die von der Bahn angekündigte Transparenz, Kommunikation und...

  • Stelle
  • 21.02.14
Politik

CDU erwartet Fortsetzung der Y-Trassen-Planung

(bim/nw). Die jetzt erneut angeschobene Prüfung von alternativen Neu- und Ausbaustrecken zwischen Hamburg, Bremen und Hannover, insbesondere für den Güterverkehr, stößt bei der CDU im Landkreis Harburg auf völliges Unverständnis. Es sei nicht vorstellbar, dass durch die dicht besiedelten Gebiete der Metropolregion Hamburg eine weitere Trasse nur für den Güterverkehr gebaut werden kann. „Hamburg muss zusammen mit dem Land Niedersachsen und der Bahn ein Gesamtkonzept für den Güterverkehr mit...

  • Tostedt
  • 14.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.