Tempo 30

1 Bild

Tempo 30 vor der Schule: Achtet auf die Kinder!

Anke Settekorn
Anke Settekorn | vor 2 Tagen

as. Klecken. "Achtung, Kinder!" steht auf den großen Schildern, die engagierte Eltern sowie Ortsbürgermeisterin Anke Grabe und ihre Stellvertreterin Sitta Schwentke zum Schulstart der Erstklässler in dieser Woche entlang der Mühlenstraße aufgebaut haben. Wie in den Vorjahren wollen die mit grellen Warnwesten ausgestatteten "Lotsen" (Foto: Sitta Schwentke (v. li.), Anneke, Larissa, Birgit Lütjens und Anke Grabe) mit dieser...

1 Bild

Bürger fordern Schutz vor Lärm und Rasern

Thomas Sulzyc
Thomas Sulzyc | am 24.07.2018

Winsener Landstraße in Fleestedt: Anwohner halten den Verkehr für unzumutbar ts. Fleestedt. Anwohner der Winsener Landstraße fordern, den Verkehr an Fleestedts wichtigster innerörtlicher Straße einzuschränken. Die Lautstärke des Verkehrslärms, die Raserei vor ihren Häusern, die Dichte des Lkw-Durchgangsverkehrs und die Luftverschmutzung haben ihrer Ansicht nach ein nicht mehr hinnehmbares Maß erreicht. Mit einem...

2 Bilder

Immenbeck: Die Schilder wurden ausgetauscht

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 29.05.2018

Endlich auch Tempo 30 am Kindergarten ab. Buxtehude-Immenbeck. Wieder mehr Sicherheit für Kindergarten-Kinder in Immenbeck: Vor dem Lebenshilfe-Kindergarten an der Straße "Inne Beck" muss jetzt offiziell 30 km/h gefahren werden. Eigentlich sollte das schon seit Längerem der Fall sein, aber ein Schild mit einer zu kurzen Streckenangabe hatte die Temporeduzierung in jeder Fahrtrichtung noch vor dem Kindergarten wieder...

3 Bilder

Offensive gegen Schnellfahrer in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 17.04.2018

Bürgermeister will neue Tempo-30-Zonen auf Ortsstraßen tp. Oldendorf. Bürgermeister Johann Schlichtmann holt zur Anti-Raser-Offensive in Oldendorf aus. In einem Antrag an die Verwaltung fordert er die Ausweitung der bestehenden Tempo-30-Zonen in Wohngebieten auf zahlreichen weiteren Straßen im Ortsgebiet. Als Polizist im Ruhestand ist Johann Schlichtmann die Verkehrssicherheit ein besonderes Anliegen. Nachdem sich vor...

1 Bild

„Schilder stehen sehr unglücklich“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 24.01.2018

Neue Regelung unmittelbar hinter der Kurve: Bürger kritisieren erweiterte Tempo-30-Zone in Sprötze os. Sprötze. Kaum haben sich die Autofahrer an die neue Verkehrsregelung in der Ortsdurchfahrt von Sprötze gewöhnt, da müssen sie sich erneut umstellen: Die Tempo-30-Zone wurde erweitert und beginnt jetzt - aus Richtung Buchholz kommend - unmittelbar vor der Einmündung zur Straße „Am Gänsegrund“. Die Anregung sei aus dem...

1 Bild

Ortsdurchfahrt Sprötze: „Verkehrsplanerisches Pulverfass“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.11.2017

os. Sprötze. Wird die neue Verkehrsregelung in der Ortsdurchfahrt von Sprötze bald ein Fall für die Gerichte? Je nachdem, wie die Verkehrsbehörde auf seinen Fragenkatalog zur Einrichtung der Tempo-30-Zone an der Niedersachsenstraße und die Entfernung der dortigen Verkehrsampel reagiert, behält sich der Buchholzer Anwalt Kai Kähler vor, Klage einzureichen. „Die städtischen Planer verschließen Augen und Ohren vor dem...

1 Bild

Ein kleines Stück Sicherheit - Stadt ordnet auf Teilstück der Radbrucher Straße Tempo 30 an

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.11.2017

thl. Luhdorf. Eine Änderung in der Straßenverkehrsordnung machte es der Stadt Winsen jetzt möglich, auf einem Teilstück der Radbrucher Straße in Luhdorf Tempo 30 anzuordnen. Allerdings nur in Höhe der Grundschule und auf einer 150 Meter langen Strecke. Außerdem gilt das Tempolimit nur montags bis freitags zwischen 7 und 15 Uhr. Mit der neuen Tempo-30-Zone will die Stadt die Sicherheit der Schüler erhöhen. Luhdorfer und auch...

1 Bild

Tempo 30 auf der Kreisstraße 52: Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt vorerst

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 13.10.2017

(as). Seit Ende Juli gilt auf der Rosengartenstraße (K 52) in der Kurve zwischen Sieversen und Elstorf-Bachheide Tempo 30. Laut Kreissprecher Johannes Freudewald war es in der Vergangenheit zu mehreren Unfällen im Bereich der Kurve gekommen, zudem müssen Fahrbahnschäden (u.a. Spurrillen) weiter untersucht werden. Vor der Kurve von 70 km/h auf 50 und dann 30 km/h abzubremsen, dazu sind offenbar nicht alle Fahrer bereit....

1 Bild

Elf neue Tempo-30-Zonen in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.09.2017

Raser-Bremse vor Schulen, Kindergärten und Altenheimen tp. Stade. Die Stadt Stade weist elf neue Tempo 30-Strecken im Stadtgebiet aus. Anlass ist eine Änderung der Straßenverkehrsordnung. Dementsprechend muss innerhalb geschlossener Ortschaften die Geschwindigkeit auf 30 Stundekilometer reduziert werden, wenn Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Altenheime oder Krankenhäuser direkt an einer Straße liegen bzw. dort...

2 Bilder

Tempo 30 in Buchholz-Sprötze: Neue Vorfahrtsregelung sorgt für Verwirrung

Oliver Sander
Oliver Sander | am 29.08.2017

Autofahrer sind mit "rechts vor links" (noch) nicht vertraut / Petition für Wiederaufbau der Ampel os. Sprötze. Durchgehend Tempo 30, damit geänderte Vorfahrtsregelungen, Wegfall der Ampel: Die Verkehrssituation in der Ortsdurchfahrt in Sprötze hat sich in den vergangenen Wochen grundlegend geändert. Offenbar nicht nur zum Guten: Anwohner berichten von fast täglichen Beinahe-Unfällen, zudem fordern Bürger aus Sprötze in...

1 Bild

"Tempo 30 jetzt sofort" - Winsener CDU macht sich für Umsetzung in Luhdorf und Pattensen stark

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 08.08.2017

thl. Luhdorf. "Die Sicherheit der Schüler geht vor." Darüber sind sich die CDU-Ratsherren André Bock und Rudolf Meyer einig und fordern, sofort - losgelöst vom Antrag der Stadt auf Teilnahme des Tempo 30-Modellprojektes des Landes - eine streckenbezogene Tempo-30-Zone auf der Radbrucher Straße in Luhdorf, im Bereich der dortigen Grundschule, einzurichten. Ein entsprechender Antrag wurde über die Gruppe CDU/Winsener Liste...

1 Bild

Tempo 30: Buchholz soll an Modellversuch teilnehmen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.06.2017

os. Buchholz. Tempo 30 gewinnt in Buchholz zunehmend an Bedeutung. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses deutlich: Mehrheitlich empfahlen die Lokalpolitiker, dass die Verkehrsbehörde die Rahmenbedingungen der Teilnahme des niedersachsenweit geplanten Tempo-30-Modellversuchs prüft. Zudem soll ermittelt werden, ob es Möglichkeiten auf Fördermittel gibt. Wie berichtet, soll das Modellprojekt ab Herbst 2017 über...

1 Bild

Buxtehude: Ab sofort gilt Höchsttempo 30

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 30.05.2017

An drei Buxtehuder Straßen jetzt Geschwindigkeitsbegrenzung ab. Buxtehude. Wer gedankenverloren im Auto wie gewohnt seinen Weg fährt, dem fallen sie möglicherweise gar nicht auf: In Buxtehude stehen seit Kurzem einige neue Tempo-30-Schilder. Aufgestellt wurden sie im Ottensener Weg im Bereich des Elbe Klinikums, beim Kindergarten Inne Beek sowie vor und hinter der Grundschule am Föhrenweg. Doch warum sind die Schilder...

Buchholz: Teilnahme an Tempo-30-Versuch?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 24.05.2017

os. Buchholz. Die Stadt Buchholz soll die Rahmenbedingungen zur Teilnahme des niedersachsenweit geplanten Tempo-30-Versuchs prüfen. Das hat die Ratsfraktion der Grünen beantragt. Hintergrund: Ziel des Modellversuchs, den das Land in den kommenden drei Jahren mit 700.000 Euro fördern will, ist es, Daten über die Auswirkungen von Tempo 30 innerorts auf Lärm, Luft, Sicherheit und Verkehrsfluss zu erhalten. Eine flächendeckende...

Straßenbauarbeiten in Sprötze

Oliver Sander
Oliver Sander | am 10.05.2017

os. Sprötze. Autofahrer in Sprötze müssen sich für rund acht Wochen auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Ab Montag, 15. Mai, wird in der Niedersachsenstraße eine Tempo-30-Zone eingerichtet, von der Einmündung der Sprötzer Bahnhofstraße bis etwa in Höhe der Hausnummer 24. Zudem erhalten die Einmündungen Schmiedegasse und Unter den Linden eine Aufpflasterung. Eine Umleitung ist eingerichtet, die Zufahrt zum Edeka-Markt...

1 Bild

Geschwindigkeitsanzeiger für Vahrendorf

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 18.04.2017

as. Vahrendorf. Auf der Straße „Am Sandberg“ in Vahrendorf herrscht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h - zumindest steht das auf den Schildern. Daran halten sich jedoch nur wenige Fahrer. Um das zu ändern, hat der Ortsverein Vahrendorf jetzt auf Höhe der Straße „Am langen Stein“ einen Geschwindigkeitsmesser aufgestellt. Die Kosten von rund 2.600 Euro hat der Wildpark Schwarze Berge komplett übernommen. „Der abfließende...

2 Bilder

Neues Piktogramm in Dibbersen?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 15.03.2017

Tempo-30-Regelung ist nicht für alle Autofahrer erkennbar os. Dibbersen. Mit der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt in Dibbersen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) wurde an der Harburger Straße auch eine Tempo-30-Zone eingeführt. Damit gilt dort auch zwingend die Regelung „rechts vor links“. „Leider ist für Verkehrsteilnehmer, die über den Parkplatz von McDonald‘s fahren und in die Harburger Straße abbiegen, nicht...

1 Bild

Niedersachen plant in einigen Kommunen ein Tempolimit von 30 km/h

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 24.02.2017

tk./as. Landkreis. Tempo 30: Dieses Verkehrsschild wird Autofahrer demnächst auf einigen Hauptverkehrsstraßen in niedersächsischen Städten zum Bremsen zwingen. Das Land will testweise drei Jahre lang das Tempolimit innerorts in ausgewählten Kommunen erproben. Am Ende sollen die Ergebnisse zeigen, ob Umwelt, Anwohner und Autofahrer gleichermaßen davon profitieren. Der Versuch soll Ende 2017 oder Anfang 2018 starten. In welchen...

Tempolimit vor Kindergarten?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 08.02.2017

Buchholz: SPD beantragt Tempo 30 am Heidekamp os. Buchholz. Die Einrichtung einer Tempo-30-Zone und eines Fußgängerüberwegs in Höhe des Kindergartens Kunterbunt am Heidekamp/Ecke Kolberger Straße hat die SPD-Ratsfraktion beantragt. Die Verkehrssicherheit besonders in den sensiblen Bereichen von Schulstandorten, Seniorenheimen und Kindergärten sei den Sozialdemokraten sehr wichtig, erklärt SPD-Ratsherr Frank Piwecki. Der...

1 Bild

Tempo 30 für Thieshope gefordert

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.01.2017

Ulrike Müller greift Forderung des Landtagsabgeordneten André Bock auf. mum. Hamburg/Thieshope. Hamburgs Straßenverkehr ist in weiten Teilen eine Katastrophe. Knapp 370.000 Menschen sind laut Umweltbehörde ganztägig Lärm ausgesetzt, 250.000 Bewohner auch nachts. Zukünftig soll es an ausgewählten Hauptstraßen etwas besser werden. Die Umwelt- und Verkehrsbehörde haben sich auf zehn Abschnitte geeinigt, an denen nachts Tempo...

1 Bild

Jetzt nimmt Stade-Riensförde Fahrt auf!

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 23.11.2016

WOCHENBLATT hilft: Mehr Licht, Tempo-30-Schilder, Gehwegreinigung und ein Spielplatz im Neubaugebiet tp. Stade. Eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen machten die Bürger im Neubaugebiet Riensförde in Stade beim Ortstermin mit dem WOCHENBLATT und dem SPD-Fraktionssprecher im Stader Rat und Kreistagsabgeordneten Kai Holm. Die Wünsche reichten von der Optimierung der Geh- und Radwegbeleuchtung an der Harsefelder Straße (L124),...

Tempo 30 vor dem Kindergarten?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.11.2016

os. Buchholz. Die SPD-Ratsfraktion fragt bei der Buchholzer Stadtverwaltung an, ob diese im Bereich des Kindergartens Kunterbunt am Heidekamp/Ecke Kolberger Straße die Einrichtung einer Tempo-30-Zone plant. Die Bundesregierung habe in den vergangenen Wochen verstärkt darauf hingewiesen, dass ein Tempolimit nicht nur vor Schulen, sondern auch vor Seniorenheimen und Kindergärten umgesetzt werden solle, begründet SPD-Ratsherr...

1 Bild

"Teurer Schilderwahn" in Hammah

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.09.2016

Tempo 30 im Geest-Dorf doppelt ausgewiesen tp. Hammah. "Schilderwahn" im Hammaher Ortsteil Mittelsdorf-Siedlung auf der Stader Geest beklagt Bernhard Heidemann. Obwohl das gesamte Dorf bereits durch entsprechende Schilder als Tempo-30-Zone an allen Ortseingängen ausgewiesen sei, wurde nach seiner Beobachtung jetzt noch innerhalb dieses Bereiches, auf Höhe Haddorfer Weg 3, ein zusätzliches Schild aufgestellt. "Obwohl dafür...

1 Bild

Straßenbau Obstmarschenweg in Bützfleth: Arbeiter liegen im Zeitplan

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.06.2016

tp. Bützfleth. Gut im Zeitplan liegen die Arbeiter bei der Wanderbaustelle am Obstmarschenweg in der Ortsmitte von Bützfleth. Zwischenzeitlich wurde der einspurig an der Baustelle vorbei geleitete Kraftverkehr auf den neuen Asphalt umgeschwenkt. Derzeit laufen die Kanal- und Straßenbauarbeiten in Richtung des geplanten neuen Kreisels. Voraussichtlich wird im Laufe der Woche im Flethweg eine Bedarfsampel für Fußgänger...

1 Bild

"Tempo 30 kann zu viel sein"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 10.05.2016

Unfallopfer Walter Braase appelliert an Verkehrsteilnehmer, Geschwindigkeit den Gegebenheiten vor Ort anzupassen os. Buchholz. „Selbst eine Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern kann zu viel sein. Ich appelliere an alle Verkehrsteilnehmer, ihr Tempo an die Gegebenheiten vor Ort anzupassen!“ Das sagt Walter Braase (74) aus Buchholz. Er wurde Opfer eines kuriosen Unfalls, der ihn summa summarum rund 1.000 Euro gekostet hat....