Alles zum Thema Land Niedersachsen

Beiträge zum Thema Land Niedersachsen

Politik
Tobias Handtke (SPD)

"Politik wird ausgebremst" - Neu Wulmstorf darf am Gymnasium keinen Schulsozialarbeiter beschäftigen

Trotz Kreistagsbeschluss: Neu Wulmstorf darf keinen Schulsozialarbeiter am Gymnasium einstellen mi. Neu Wulmstorf/Landkreis. Treten Landkreis Harburg und die Gemeindeverwaltung Neu Wulmstorf beim Thema Schulsozialarbeit für das Gymnasium Neu Wulmstorf absichtlich auf die Bremse? Das fragt sich Tobias Handtke Fraktionschef der SPD-Kreistags- sowie Ratsfraktion. Denn obwohl das Geld für eine Stelle da ist, darf die Schule bis auf Weiteres keinen Sozialarbeiter einstellen. Der Grund: Das Geld...

  • Hollenstedt
  • 07.08.18
Blaulicht
Mit hoher Geschwindigkeit und dichtem Auffahren will sich dieser Autofahrer den Weg freidrängeln und wird dabei gefilmt

Land lässt Rasern und Dränglern freie Fahrt

Zahl der Videowagen der Polizei in Niedersachsen um mehr als 50 Prozent reduziert (thl). Ein Pkw-Fahrer rast mit fast 160 Sachen durch den 80 km/h-Bereich am Horster Dreieck über die A7. Kurz vor jeder Brücke bremst er auf die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit herunter, damit er nicht von einem eventuellen Brückenblitzer erfasst wird. Dumm für ihn, dass die Polizei mit einem Videowagen (P(olice)P(ilot)S(ystem)-Fahrzeug) hinter ihm ist und alles filmt. Szenenwechsel: Auf der A1 bei...

  • Winsen
  • 24.07.18
Panorama
Bei der Verleihung der Auszeichnung: Campingplatz-Betreiber Norbert Kloodt und Manja Gückel von der Flusslandschaft Elbe GmbH

Campingplatz Stover Strand International wurde für Kinderfreundlichkeit ausgezeichnet

ce. Stove. Mit dem Qualitätssiegel "KinderFerienLand Niedersachsen" wurde kürzlich der Fünf-Sterne-Komfortcampingplatz Stover Strand International als eine der ersten Einrichtungen in der Elbregion ausgezeichnet. Manja Gückel von der Tourismus-Marketinggesellschaft Flusslandschaft Elbe GmbH überreichte Platzbetreiber Norbert Kloodt die Urkunde zusammen mit einem entsprechenden Hinweisschild und der gültigen Plakette. Zum abwechslungsreichen, ganzjährigen Angebot für den Nachwuchs gehören...

  • Winsen
  • 15.11.17
Politik

Hollenstedt will ab 2018 die Steuern erhöhen

mi. Hollenstedt. Das dürfte den Bürgern und Gewerbetreibenden in der Gemeinde Hollenstedt sauer aufstoßen: Wie Bürgermeister Jürgen Böhme im Zuge der Debatte um den Haushalt ankündigte, bleibe der Gemeinde Hollenstedt nichts anderes übrig, als die Steuern anzuheben. Eine Steuererhöhung sei demnach bereits ab dem Jahr 2018 geboten und auch notwendig. Die Steuer sei seit sieben Jahren nicht angehoben worden. Der Grund für die Steuererhöhungen ist, dass die gemittelten Steuerhebesätze aufs Land...

  • Hollenstedt
  • 04.07.17
Politik
Der Wolf sorgt für Konflikte: Kann ein 
kreiseigener Wolfsmanager das Problem mit den grauen Jägern lösen?

AfD fordert einen Wolfsmanager für den Landkreis Harburg

mi. Landkreis. Wenn sich am kommenden Montag der Kreistag des Landkreises Harburg um 15 Uhr im Gasthaus Böttcher in Nenndorf trifft, stehen dort auch zwei Anträge der AfD zur Debatte. Die Partei fordert: Der Landkreis Harburg soll eine hauptamtliche Stelle für das Wolfsmanagement schaffen. Sowie einen Sonderfond der Viehhalter bei Wolfssicherungsmaßnahmen finanziell unterstützt. Außerdem beantragt die AfD, im Kreistag eine Resolution gegen politisch motivierte Gewalt auf den Weg zu bringen. •...

  • Hollenstedt
  • 16.06.17
Politik
Investoren in Sozialen Wohnungsbau erhalten mehr Fördergelder vom Land

Mehr Fördergeld für den Bau von Sozialwohnungen

(mi). Das dürfte sowohl Kritiker als auch Befürworter der Kommunalen Wohnungsbausgesellschaft im Landkreis Harburg interessieren: Das Land Niedersachsen verbessert die Fördermöglichkeiten für den Bau von Sozialwohnungen. Wie Sozialministerin Cornelia Rundt mitteilte, erhalten Investoren auf ihre Förderdarlehen rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres einen Tilgungszuschuss von 15 Prozent. Außerdem erhöht das Land auch die Förderbeiträge. Künftig ist es demnach möglich, bis zu 75 Prozent, in...

  • Hollenstedt
  • 21.04.17
Politik
Landrat Rainer Rempe

Letzter Ausweg: Eine Klage!

Wegen Flüchtlingskosten: Landkreis prüft Chancen vor Gericht. (mum). Offensichtlich ist der Landkreis Harburg gewillt, im Streit um die Kostenübernahme für die Unterbringung von Flüchtlingen vor Gericht zu ziehen! „Wir prüfen die Erfolgsaussichten einer Klage gegen das Land Niedersachsen“, sagte jetzt Landrat Rainer Rempe (CDU) während des Kreisparteitags der Landkreis-CDU im Helbachhaus in Meckelfeld. Tatsächlich hatte der nicht-öffentlich tagende Kreisausschuss bereits im Februar Rempe...

  • Jesteburg
  • 29.03.17
Panorama
Bilden sich zu Sozialassistentinnen weiter: Die Schülerinnen der Teilzeit-Klasse an der BBS Buchholz mit Leherin Marga Köhne (sitzend)

Chance für Quereinsteiger - In Teilzeitausbildung zum Sozialassistenten weiterbilden

mi. Buchholz. Sie sind Bankkauffrau, Steuerfachangestellte, Werbetexterin oder haben studiert, doch eines ist den Frauen, die das WOCHENBLATT in der Berufsbildenden Schule (BBS) in Buchholz traf, gemeinsam: Sie arbeiten alle nicht mehr in ihrem einst gelernten Beruf. Stattdessen sind sie als Quereinsteiger in Kindergärten oder Krippen tätig. Nun drücken sie zusätzlich an der BBS Buchholz die Schulbank, um sich neben der Arbeit zu staatlich geprüften Sozialassistenten weiterzubilden. Für viele...

  • Hollenstedt
  • 17.03.17
Politik

Neue Laternen in Jork: Müssen Anwohner zahlen?

bc. Jork. Das dürfte für viele Anwohner in Jork eine unangenehme Überraschung sein. Jahrelang wurde ihnen erzählt, dass sie nichts für die Sanierung der L140 vor ihrer Haustür bezahlen müssten. Das ist aber vermutlich so nicht ganz richtig. Zwar ist es korrekt, dass das Land als Bauherr der Maßnahme keine Kosten auf die Anlieger umlegt. Dafür könnte aber die Gemeinde Gebührenbescheide verschicken. Denn laut gemeindlicher Ausbaubeitragssatzung müssen Anwohner zu 35 Prozent an den Kosten für...

  • Buxtehude
  • 28.02.17
Panorama
Soll auch saniert werden: die Kreisstraße 75 zwischen Gödenstorf und Lübberstedt

Sanierungen der Ortsdurchfahrten Garstedt und Gödenstorf gewinnen Konturen

ce. Garstedt/Gödenstorf. Die Planungen für die Sanierungen der Ortsdurchfahrten in Garstedt (L234) und Gödenstorf (L216) sowie der K75 zwischen Gödenstorf und Lübberstedt nehmen Fahrt auf. Kürzlich fand ein Erörterungstermin der an den Maßnahmen in Garstedt beteiligten Behörden und Institutionen statt. In Garstedt solle die Sanierung in diesem Jahr umgesetzt werden, erfuhr das WOCHENBLATT aus dem Rathaus von der Samtgemeinde Salzhausen. Etwa ab Sommer würden die erforderlichen Arbeiten...

  • Winsen
  • 25.02.17
Politik
Ein Beispiel für den Leerstand: In der Unterkunft An Boerns Soll sollten eigentlich 180 Flüchtlinge untergebracht werden. Zurzeit lebt dort nur eine Handvoll Jugendliche, die aus der niedergebrannten Halle in Winsen nach Buchholz verlegt worden sind
2 Bilder

"Wir werden allein gelassen!"

„Wir werden bei der Finanzierung der Flüchtlingsunterkünfte vom Land Niedersachsen allein gelassen“, kritisiert Landrat Rainer Rempe. Er geht davon aus, dass der Landkreis im Teilhaushalt Migration ein Defizit von 19 Millionen Euro ausweisen wird. Rempe fordert unter anderem eine höhere Pro-Kopf-Pauschale. (mum). Lässt das Land Niedersachsen den Landkreis Harburg im Stich, wenn es um die Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen geht? Landrat Rainer Rempe ist davon überzeugt. „Wir bleiben...

  • Jesteburg
  • 27.01.17
Politik
Bewohner des Neubaugebietes Riensförde mit Kai Holm (2. v. li.) an der Harsefelder Straße

Jetzt nimmt Stade-Riensförde Fahrt auf!

WOCHENBLATT hilft: Mehr Licht, Tempo-30-Schilder, Gehwegreinigung und ein Spielplatz im Neubaugebiet tp. Stade. Eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen machten die Bürger im Neubaugebiet Riensförde in Stade beim Ortstermin mit dem WOCHENBLATT und dem SPD-Fraktionssprecher im Stader Rat und Kreistagsabgeordneten Kai Holm. Die Wünsche reichten von der Optimierung der Geh- und Radwegbeleuchtung an der Harsefelder Straße (L124), dem Haupt-Einfallsweg in das 2.000-Einwohner-Quartier, bis zur...

  • Stade
  • 23.11.16
Panorama
Stellten die Messe vor (v. li.): Rainer Heinzel, Elektro-Obermeister Michael Panten, Bürgermeister André Wiese, Dr. Christoph Schmidt-Eriksen, Klimaschutzmanagerin Agnieszka Paschek, Landrat Rainer Rempe, Kreishandwerkskammer-Chef Andreas Baier und Klimaschutzmanager Oliver Waltenrath

Fachmesse für Energieeinsparungen

thl. Winsen. Premiere in der Luhestadt: Am 4. und 5. Juni findet rund um die Winsener Stadthalle erstmalig die "Energie-Spar-Messe Harburger Land" statt. Sie ist Teil einer Ausstellungsreihe "Niedersachsen spart Energie" des Landes Niedersachsen und soll künftig alle zwei Jahre stattfinden. Die Messe richtet sich vornehmlich an private und gewerbliche Haus- und Gebäudeeigentümer, deren Objekte älter als 30 Jahre sind. "Wir wollen mit der Messe die privaten Eigentümer zur Sanierung ihrer...

  • Winsen
  • 02.03.16
Politik
Beim Infoabend: Bürgermeister André Wiese (stehend) und weitere Referenten

"Intensive Bürgerbeteiligung nötig": Auftaktveranstaltung zur Dorfentwicklung in der Region Winsener Marsch

ce. Winsen. Über 100 Interessierte kamen jetzt in die Laßrönner Sporthalle zum Auftakt-Infoabend der Stadt Winsen für die Dorfentwicklung in der Region Winsener Marsch. Nachdem die Stadt Anfang des Jahres in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes aufgenommen wurde, sollen nun in den Ortsteilen Laßrönne, Hoopte, Stöckte und Tönnhausen mit EU-Fördermitteln unterschiedlichste öffentliche und private Projekte zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität geplant und umgesetzt werden (das...

  • Winsen
  • 27.10.15
Politik

Heiner Schönecke fordert klare Kante von Minister Lies

(bc). Der Besuch des Niedersächsischen Verkehrsministers Olaf Lies in der vergangenen Woche in Jork hat in den Augen des CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke aus Elstorf mehr Fragen als Antworten aufgeworfen. In seinem Newsletter "Landtag aktuell" geht es ihm in erster Linie um die Planung und Finanzierung der Rübker Ortsumgehung. Schönecke zitiert darin das WOCHENBLATT, in dessen Ausgabe am vergangenen Samstag zu lesen war, dass Niedersachsen die Kosten für den Bau und die Planung der...

  • Neu Wulmstorf
  • 28.08.15
Politik
Das Kreishaus (hinten li.) mit der für den Neubau vorgesehenen Erweiterungsfläche (re.), die derzeit als Parkplatz dient
3 Bilder

Kreishaus-Erweiterung ab Sommer

Bewerber für Zehn-Millionen-Projekt in enger Auswahl / Neue Perspektive für altes Staatsarchiv in Stade tp. Stade. Eines der wichtigsten öffentlichen Bauprojekte in der Region steht kurz vor dem Start: der Erweiterungsbau des Kreishauses am Platz "Am Sande" in der Stader Innenstadt. In wenigen Monaten soll der Bau beginnen. Zwischenzeitlich zeichnen sich auch neue Entwicklungen für das benachbarte, seit rund einem Jahr leerstehende, alte niedersächsische Staatsarchiv ab. Das Land hat die...

  • Stade
  • 06.02.15
Panorama
Volker Bellmann (re.) zeichnete die Einsatzkräfte aus

Medaillen für die Retter

thl. Roydorf. Insgesamt 31 Mitglieder der Feuerwehren Bahlburg, Pattensen, Sangenstedt und Rottorf waren im Juni 2013 in Hohnstorf im Einsatz, um den dortigen Deich gegen das Elbehochwasser zu sichern. Dafür wurde ihnen jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde die vom Land Niedersachsen gestifteten Hochwassermedaillen verliehen. Abschnittsleiter Volker Bellmann, der die Ehrung vornahm, lobte das Engagement der Ausgezeichneten. Er sei überzeugt, so Bellmann, dass man beim nächsten Hochwasser...

  • Winsen
  • 19.12.14
Politik

Steuer-Einbußen für Landkreis Stade

(bc). Das Land Niedersachen wird im kommenden Jahr voraussichtlich deutlich weniger Geld aus dem Finanzausgleich an die Gemeinden und den Landkreis Stade überweisen, als bisher erwartet. So muss z.B. der Landkreis mit zwei Millionen Euro weniger auskommen. Landrat Michael Roesberg erklärte am Montag vor dem Finanzausschuss des Kreistages, dass mit einer „massiven Verschlechterung der Schlüsselzuweisungen an die Kommunen“ zu rechnen ist, die sich auch negativ auf die Kreisumlage auswirken...

  • Stade
  • 25.11.14
Politik

Land will jetzt doch für Kreisel in Jork bezahlen

bc. Jork. Offenbar hat das Land Niedersachsen seine Meinung geändert, was die Finanzierung des von der Gemeinde Jork dringend geforderten Baus eines Kreisverkehrs auf dem Obstmarschenweg (L140) angeht. Bislang weigerte sich Hannover stets, sich an den Kosten zu beteiligen. "Das hat sich geändert, seitdem Verkehrsminister Olaf Lies das letzte Mal im Alten Land war. Lies hat zugesagt, einen Kreisel zu akzeptieren", berichtete Kreisbaurat Hans-Hermann Bode im jüngsten Bauausschuss des Landkreises...

  • Jork
  • 18.11.14
Panorama
Eine Bürgerinitiative in Mittelnkirchen kämpft für die beidseitige Öffnung der A26: Anwohner stauen regelmäßig den Verkehr im Ort, indem sie ihre Fahrzeuge an der Straße parken

Beruhigungspille für die Altländer

bc. Altes Land. Viele Altländer sind auf Zinne. Sie hatten sich von der Freigabe der A26 von Horneburg nach Jork eine Verkehrsentlastung vor ihrer Haustür versprochen. Die fällt nun flach. Stattdessen verabreicht ihnen das Land eine Art Beruhigungspille namens Verkehrsmonitoring. "Was ist das überhaupt und hilft uns das weiter?", fragen sich viele Anwohner. Wie berichtet, soll die in Kürze fertiggestellte Autobahn Ende November nur in Richtung Stade freigegeben werden, in die andere Richtung...

  • Lühe
  • 13.09.14
Politik
Das alte Staatsarchiv: Der Landkreis Stade interessiert sich für das Grundstück
3 Bilder

"Vernünftige Gesprächsebene erreicht"

Ex-Staatsarchiv-Areal: Stadt und Landkreis haben Kaufverhandlung mit dem Land aufgenommen tp. Stade. In die schleppenden Verhandlungen um das Grundstück des leerstehenden ehemaligen Staatsarchivs neben dem Kreishaus am Platz "Am Sande" in Stade kommt Bewegung: Landkreis, Stadtverwaltung und das Land Niedersachsen als Eigentümerin stehen laut Kreisbaurat Hermann Bode seit Kurzem in "konstruktivem Austausch". Seit der Eröffnung des neuen Staatsarchivs im Mai steht der alte, klotzförmige...

  • Stade
  • 03.09.14
Politik
Auch in Hoopte könnte mit Dorferneuerungsmaßnahmen die Lebensqualität verbessert werden

Zukunft der Marschregion: Stadt Winsen will Hoopte, Stöckte, Laßrönne und Tönnhausen in Dorferneuerungsprogramm aufnehmen lassen

ce. Winsen. Für ihre Elb- und Ilmenaudörfer Hoopte, Stöckte, Laßrönne und Tönnhausen als Dorfregion Winsener Marsch hat die Stadt Winsen die Aufnahme in das aktuelle Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen beantragt. Die Beschränkung auf diese Ortsteile sei - so Bürgermeister André Wiese - in den Förderbedingungen begründet, die interkommunalen Ansätzen größere Erfolgsaussichten einräumten. Damit seien Anträge gemeint, die mehrere Dörfer als Region umfassen. "Dabei muss zwischen...

  • Winsen
  • 02.09.14
Politik

Sturm im Wasserglas? Neue Aufregung um die Windenergie

jd. Stade. Gegen Windenergie an sich haben die meisten Menschen nichts. Doch nicht wenige stören sich an dem Anblick der mittlerweile bis zu 200 Meter hohen Stahlspargel. Nun geht ein Aufschrei durch Niedersachsen, weil die rot-grüne Landesregierung vorhat, die Windkraft massiv auszubauen. Die Nennleistung soll bis 2050 von 7,8 auf 20 Gigawatt steigen. Per Erlass sollen die Landkreise gezwungen werden, mehr Flächen für die Rotoren zur Verfügung zu stellen. Damit das funktioniert, sollen die...

  • Stade
  • 25.08.14
Panorama

5,1 Millionen Euro vom Land für Deichschutz an der Elbe

ce. Elbmarsch. Finanzmittel in Höhe von insgesamt 5,1 Millionen Euro aus dem Fonds "Aufbauhilfe" des Landes Niedersachsen erhält der auch in der Elbmarsch aktive Artlenburger Deichverband (ADV) für die Beseitigung von Schäden an seinen Schutzanlagen nach dem Hochwasser im vergangenen Jahr. Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz überreichte jetzt den entsprechenden Förderbescheid an Deichhauptmann Hartmut Burmester. Der Artlenburger Deichverband engagiert sich für ein etwa 31.200 Hektar großes...

  • Winsen
  • 22.08.14
  • 1
  • 2