Macher der Marienbühne unterstützen Bands
Winsen: 2.000-Euro-Spende für die Musiker

Freuen sich auf das Stadtfest 2022 (v. li.): Christian Berndt
(Kirche, Rotary), Jutta Fricke (Konzerte in Winsen), Hans-Jürgen Putensen (Old Table), Petra Golly, Dieter Kindler, Norbert Beins (alle Konzerte in Winsen) und Sebastian Putensen (Lions)   Foto: thl
  • Freuen sich auf das Stadtfest 2022 (v. li.): Christian Berndt
    (Kirche, Rotary), Jutta Fricke (Konzerte in Winsen), Hans-Jürgen Putensen (Old Table), Petra Golly, Dieter Kindler, Norbert Beins (alle Konzerte in Winsen) und Sebastian Putensen (Lions) Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. "Auch wenn das Stadtfest in diesem Jahr erneut abgesagt werden musste, gibt es keinen Zweifel, dass wir die Marienbühne im kommenden Jahr wieder gemeinsam rocken", sagte Dieter Kindler, Vorsitzender des Vereins Konzerte in Winsen, als sich die Macher des Projektes jetzt auf dem Kirchvorplatz, wo die Marienbühne ihr Zuhause hat, zu einem kurzen Gespräch trafen.
Die Organisatoren sind die Vereine und Serviceclubs Konzerte in Winsen, Lions Club, Rotary Club, Round Table, Old Table sowie die St.-Marien-Gemeinde.
In den Jahren 2012 bis 2019 hat die Marienbühne ihren Überschuss immer an Charity-Projekte weitergegeben. Auch in diesem Jahr will das Team davon nicht abrücken - auch ohne Stadtfest. "Allen Bands, die in 2020 für die Marienbühne gebucht waren und nicht spielen konnten, wollen wir einen kleinen Obolus zukommen lassen", erklärte Kindler. "So werden insgesamt 2.000 Euro auf die Künstler verteilt, die seit einem Jahr ihrer Leidenschaft, Musik zu machen, nicht nachkommen können und auch keine Einnahmen erzielen."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

8. Mai: die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert steigt leicht auf 67,6 im Vergleich zu vor einer Woche

(ts). Im Landkreis Harburg sind am Samstag, 8. Mai,  288 Corona-Fälle registriert worden. Das sind vier Fälle weniger als vor einer Woche und zwei weniger als am Freitag. Seit Beginn der Pandemie wurden laut dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 6.340 Menschen im Landkreis Harburg positiv auf das Coronavirus getestet. Davon gelten inzwischen 5.945 Menschen als genesen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen ist leicht gestiegen. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen