Anzeige

Ein Stück Lebensqualität gewinnen
Das Mobilcentrum Lönnies aus Marxen hilft Körperbehinderten, mobil zu bleiben

André Lönnies übergibt das umgebaute Fahrzeug an 
Rollstuhlfahrerin Sabrina Rohs aus Lüneburg
4Bilder
  • André Lönnies übergibt das umgebaute Fahrzeug an
    Rollstuhlfahrerin Sabrina Rohs aus Lüneburg
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Seit zehn Jahren hilft das Team des Mobilcentrums Lönnies in Marxen (Schünbusch Feld 11, Tel. 04185-205010) körperbehinderten Menschen, mit ihrem Fahrzeug mobil zu bleiben oder zu werden. Mit einer Spezialausstattung versehen, können die Menschen mit ihrem Fahrzeug selbstständig am Straßenverkehr teilnehmen.

"Es ist schön zu sehen, wie die Menschen sich freuen, wenn wir ihnen das für ihre Zwecke umgebaute Fahrzeug übergeben", sagt André Lönnies, der das Unternehmen vor zehn Jahren in Stelle gründete. Nach zwei Umzügen kaufte er in Marxen ein Grundstück und baute dort eine entsprechende Fachwerkstatt. 2016 erfolgte der Einzug. Auf über 500 Quadratmeter Fläche erfolgt die ausführliche Beratung und die Produktion. "Ich wurde von Wolfgang Grothmann, einem Wirtschaftssenior der Institution 'Wirtschaftssenioren beraten e.V.', betreut. Ihm gilt mein Dank für sein aufmerksames Coaching", sagt André Lönnies. Sein Einsatz mit dem Mobilcentrum wurde von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Harburg (WLH) mit dem Gründerpreis belohnt. Das Mobilcentrum Lönnies ist der einzige Betrieb im Landkreis Harburg, der sich auf den behinderten Umbau spezialisiert hat. Selbstfahrer oder Mitfahrer, wir haben für jeden Interessenten das passende Sortiment aller führenden Herstellern aus Deutschland und Europa", sagt André Lönnies.

Das barrierefreie Auto fahren ist eine Herzensangelegenheit aller sieben Mitarbeiter geworden. Auf vier Arbeitsbühnen unterschiedlicher Größe kann an den Fahrzeugen gleichzeitig gearbeitet werden. Je nach Aufwand dauert der Umbau im Durchschnitt rund vier bis sechs Wochen. "Es kommt immer darauf an, welche Arbeiten notwendig sind. Das wird mit jedem Kunden ausführlich besprochen und individuell angefertigt", sagt André Lönnies. Von der ersten Planung bis zur tatsächlichen Umsetzung hat der Kunde einen Ansprechpartner an seiner Seite.

Ob es sich um einen Drehknauf, eine Gaspedalverlängerung, ein Handbediengerät, einen Drehsitz oder ob der Kunde aus dem Rollstuhl Auto fahren möchte: Auf den perfekten Umbau kann sich der Auftraggeber verlassen. Dieses bestätigen Kunden aus ganz Norddeutschland.
Nicht nur Privatkunden lassen sich ihre Fahrzeuge bei Lönnies ausstatten. Die Firma arbeitet mit der Fahrschule H. Holst und der Team-Fahrschule zusammen. Auch Fahrdienstunternehmen für Schülerbeförderung lassen sich ihre Fahrzeuge individuell ausstatten.

Mobilcentrum Lönnies
Schünbusch Feld 11
21439 Marxen
Tel. 04185-205010
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 17.30 Uhr,
Freitag von 9 bis 15 Uhr, Samstag nach Vereinbarung
www.mobilcentrum-loennies.de

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen