Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ollsen
Hohe Ehrung für Volker Petersen

Für sein großes Engagement in der Feuerwehr wurde Volker Petersen (Mitte) von Kreisbrandmeister Volker Bellmann (li.) und Gemeindebrandmeister Arne Behrens das „Silberne Ehrenzeichen am Bande“ verliehen
3Bilder
  • Für sein großes Engagement in der Feuerwehr wurde Volker Petersen (Mitte) von Kreisbrandmeister Volker Bellmann (li.) und Gemeindebrandmeister Arne Behrens das „Silberne Ehrenzeichen am Bande“ verliehen
  • Foto: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Ollsen. Es war die erste Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr unter der neuen Führung: Ortsbrandmeister Markus Miesner und sein Stellvertreter Michael Kröger waren erst im Herbst an die Spitze der Ortswehr gewählt worden. Jetzt hatten sie zur Jahreshauptversammlung eingeladen, und zahlreiche Mitglieder waren dem Aufruf gefolgt.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ollsen mussten im Jahr 2021 zu elf Einsätzen ausrücken, teilte Ortsbrandmeister Markus Miesner den Anwesenden mit. Brandeinsätze und ausgelöste Brandmeldeanlagen gehörten zum Einsatzspektrum. Allein im Ort Ollsen waren im vergangenen Jahr drei Brände zu bewältigen. Hier sind der Großbrand einer Scheune sowie ein Schornsteinbrand besonders in Erinnerung geblieben.

35 Frauen und Männer verrichten ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Wie Ortsbrandmeister Markus Miesner berichtete, konnten trotz der durch die Pandemie eingeschränkten Übungsdienste einige örtliche Dienste sowie Lehrgänge auf Samtgemeinde und auf Kreisebene durchgeführt werden. 

Aus der Jugendfeuerwehr konnten schon einige Mitglieder für die Einsatzabteilung gewonnen werden, derzeit sind in der Jugendabteilung fünf Mädchen und zwei Jungen aktiv. Jugendwart Frank Zajonc bedauerte, dass er wegen der Pandemie mit den Jugendlichen nur wenige Aktivitäten durchführen konnte, wie den Feuerwehrmarsch der Jugendfeuerwehren in Hanstedt und die Abnahme der Jugendflamme in
Brackel. Sonst wurden einzelne örtliche Sport- und Spielveranstaltungen durchgeführt.

In der Altersabteilung befinden sich neun Kameraden. Unterstützt wird die Freiwillige Feuerwehr Ollsen von dem vor elf Jahren gegründeten Förderverein, der heute 103 Mitglieder zählt.

Weiterhin wurde im vergangenen Jahr wurde das lang erwartete neue Einsatzfahrzeug in den Dienst gestellt. Das Ollsener-Fahrzeug ist speziell für die Wasserförderung und Atemschutzunterstützung für die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hanstedt konzipiert und konnte bei den Einsätzen die ersten Bewährungsproben bestehen. 

Anschließend standen zahlreiche Wahlen an. Wiedergewählt wurden Lars Inselmann als Gerätewart, Max Schäfer als stellvertretender Gerätewart, Detlef Witte als Atemschutzgerätewart, Yvonne Völker als Funkwartin und Sabrina Schermer als stv. Atemschutzgerätewartin. Weiter in ihrer Funktion bleiben Steve Burwitz als Zeugwart und Nicole Hartmann als stv. Zeugwartin. Die Leitung der Jugendabteilung übernimmt weiterhin Frank Zajonc, Marleen Robert steht ihm als stv. Jugendwartin weiter zur Seite. Als Sicherheitsbeauftragter bleiben Tim Köhler und sein Stellvertreter Björn Sellhorn, sowie Jan Homann und als Stellvertreter Wolfgang Witte weiter im Amt. Neu besetzt wurde mit Nico Ehrhorn die Funktion als 2. stv. Gerätewart.

Der stv. Samtgemeinde-Bürgermeister Günter Rühe bedankte sich im Namen des Rates und der Verwaltung bei den Brandschützern für die geleistete Arbeit. Im Auftrag der Samtgemeinde hatte Rühe als Dank für die langjährige Führung der Ollsener Ortswehr Präsentkörbe für Jörg Homann und Volker Petersen mitgebracht. Jörg Homann war 18 Jahre Ortsbrandmeister und Volker Petersen 18 Jahre der stv. Ortsbrandmeister der Wehr. Beide übergaben ihre Ämter zum Jahresende 2021 an ihre Nachfolger. 

Befördert wurden Nico Ehrhorn zum Oberfeuerwehrmann und Frank Zajonc zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Eine besondere Ehrung erhielt Volker Petersen: Für langjährige besondere Verdienste im Feuerwehrwesen erhielt er von Kreisbrandmeister Volker Bellmann das „Silberne Feuerwehrehrenzeichen am Bande“.
Volker Petersen trat 1980 in die Freiwillige Feuerwehr Ollsen ein. Von 1999 bis zum Jahr 2003 führte er die
Funktion des Funkwartes in der Feuerwehr Ollsen aus. Eine Führungsposition in seiner Wehr übernahm er
als stellvertretender Ortsbrandmeister von 2004 bis zum Jahr 2021. Volker Petersen hat sich zudem als Ausbilder in der Samtgemeinde Hanstedt einen großen Namen gemacht. In dieser Funktion war er bei den gemeinsam durchgeführten Truppmann-I-Lehrgängen der Samtgemeinden Hanstedt und Jesteburg von 2009 bis 2021 tätig. Petersen hat sich bei den Lehrgangsteilnehmern sowie den Ausbildern den größten Respekt verdient.

Weiterhin wurde Hauptfeuerwehrmann Wilfried Sellhorn für seine 50jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet.

Die Samtgemeinde Hanstedt übergibt zwei neue Fahrzeuge an ihre Feuerwehr
Hanstedt: Großfeuer vernichtet Scheune
Schornsteinbrand in Hanstedt-Ollsen endet glimpflich
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.