Zahlreiche Sturmeinsätze am Pfingstwochenende

In Fleestedt musste die örtliche Feuerwehr einen umgestürzten Baum beseitigen, der auf einen Radweg gefallen war
3Bilder
  • In Fleestedt musste die örtliche Feuerwehr einen umgestürzten Baum beseitigen, der auf einen Radweg gefallen war
  • Foto: Bamberger/Feldtmann, FF Seevetal
  • hochgeladen von Svenja Adamski

sv/nw. Seevetal/Hollenstedt. Herbstliches Wetter mitten im Frühling: Am Freitag- und auch am Samstagabend haben Gewitter und Sturmböen diverse Bäume im Landkreis Harburg umstürzen lassen. Mehrfach mussten vor allem am Freitag Feuerwehren ausrücken, um die umgestürzten Bäume zu beseitigen. Besonders betroffen waren dabei die Samtgemeinde Hollenstedt und die Gemeinde Seevetal. Der erste Einsatz ereignete sich am Freitagnachmittag in Glüsingen in der Straße „Auf dem Kamp“. Um 16.15 Uhr war die Feuerwehr Glüsingen durch die Winsener Rettungsleitstelle alarmiert worden, ein Baum versperrte die Straße. Mit Hilfe einer Motorkettensäge wurde der Baum rasch beseitigt. Um 16.47 Uhr wurde die Feuerwehr Appel in den Alten Postweg in Appelbeck am See alarmiert, auch hier versperrte ein Baum die Straße. Infolge eines kräftigen Gewitterschauers zwischen 17.40 und 18.10 Uhr ging es Schlag auf Schlag. Um 17.40 Uhr wurde die Feuerwehr Regesbostel in den Sauensieker Weg gerufen, und nur Minuten später, um 17.52 Uhr, rückte die Feuerwehr Hollenstedt auf die Landesstraße L 141 im Bereich der Anschlussstelle Hollenstedt aus, in beiden Fällen lagen Bäume auf der Straße.

Wenige Minuten später wurden Feuerwehren in der Gemeinde Seevetal alarmiert. Um 18.07 Uhr stürzte in der Malfeldstraße in Beckedorf ein Baum um, und die Feuerwehr Fleestedt wurde um 18.12 Uhr in die Glüsinger Straße alarmiert, am Ortausgang in Richtung Glüsingen war ein Baum auf einen Fahrradweg gestürzt.

Die Feuerwehr Meckelfeld beseitigte um 18.45 Uhr einen umgestürzten Baum in der Straße „Seevedeich“, und der letzte Sturmeinsatz des Tages rief um 20.01 Uhr die Feuerwehr Wenzendorf auf den Plan, in der Straße „Am Schulberg“ in Dierstorf war ein Baum umgestürzt. Am Samstag schließlich rückte um 8.31 Uhr die Feuerwehr Ehestorf/Alvesen in die Appelbüttler Straße aus und beseitigte ebenfalls einen umgestürzten Baum.
Menschen kamen bei den Einsätzen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen