Landkreis Harburg
Autobahn GmbH verspricht: Trotz Mega-Baustellen keine höhere Verkehrsbelastung als jetzt

Acht Spuren, zusätzlich ein Fuß- und Radweg, ästhetisches Bogendesign - so wird die geplante neue Süderelbbrücke für die Autobahn A1 aussehen.
4Bilder
  • Acht Spuren, zusätzlich ein Fuß- und Radweg, ästhetisches Bogendesign - so wird die geplante neue Süderelbbrücke für die Autobahn A1 aussehen.
  • Foto: gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

(ts). Die bundeseigene Autobahn GmbH gibt den etwa rund 35.000 Pendlern aus dem Landkreis Harburg, die täglich mit dem Auto in die Freie und Hansestadt Hamburg und zurück fahren, ein Versprechen: Auf der A7 werde es während der bis voraussichtlich 2027 dauernden Sanierung und Verbreiterung des 3,8 Kilometer langen aufgeständerten Streckenabschnitts im Süden des Elbtunnels (Höhe Waltershof) keine höhere Verkehrsbelastung geben. Das sagte Christian Merl, Sprecher der Niederlassung Nord der Autobahn GmbH, im Bau- und Planungsausschuss des Kreistags im Landkreis Harburg.
Merl erläuterte in Hittfeld die bis in das nächste Jahrzehnt dauernden Bauvorhaben, von denen Pendler aus dem Landkreis Harburg stark betroffen sind. Sein Versprechen gilt aber nur für den Fall, dass es zu keinem Verkehrsunfall kommt. Während der Bauzeit wird der Verkehr sich wie bisher auf drei Spuren in Richtung Elbtunnel schlängeln. Auf einen Seitenstreifen müssen die Autobahnplaner aber verzichten. "Wir haben keine Möglichkeit, ein Fahrzeug zu bergen. Wenn ein Unfall passiert, haben wir Stau", sagte Merl.
Die Sanierung und Verbreiterung der Autobahnen A7 und A1 im Hamburger Süden wird nach den derzeitigen Planungen bis in die 2030er-Jahre dauern. Die Baumaßnahmen seien zwingend erforderlich: "Unsere Straßeninfrastruktur ist alt, kaputt und überlastet", sagte Merl.
Verläuft alles nach Plan, werden die Bauarbeiten an der A7 im Jahr 2027 abgeschlossen sein. Unmittelbar danach soll die Sanierung und Verbreiterung der A1 beginnen. Diese Autobahn ist ebenfalls eine wichtige Verkehrsader für die Menschen im Landkreis Harburg. Gewaltige Bauvorhaben dabei sind jeweils der Abriss und Neubau der Norderelbbrücke und der Süderelbbrücke. Auf der neuen Norderelbbrücke werden Autos dann auf insgesamt zwölf Spuren fahren. Die Süderelbbrücke wird acht Spuren haben. Beide Brücken werden jeweils mit einem Fuß- und Radweg ausgestattet sein, sagte Merl.
Die Autobahn GmbH ist eine Gesellschaft des Bundes, die für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung und Finanzierung der Autobahnen in Deutschland zuständig ist. Laufend in Kontakt mit den Autobahnplanern ist die Verkehrskoordinatorin des Landkreises Harburg, Dr. Susanne Dahm. Normalerweise würde auf Kreisstraßen, die bei Baustellen auf Autobahnen im Süden Hamburgs als Umleitungsstrecken dienen, nicht gebaut werden. Diese Praxis wird für den Ausnahmezustand auf den Autobahn A7 und A1 mit Dauerbaustellen bis in das nächste Jahrzehnt hinein nicht mehr gelten. "Wir werden keinen Sanierungsstopp auf den Kreisstraßen in den nächsten zehn Jahren machen", sagte Dr. Susanne Dahm. "Wir müssen diese Straßen weiter sanieren." Im Gespräch mit dem WOCHENBLATT empfahl sie, das Sanierungsprogramm anzupassen und die geplante Modernisierung der Kreisstraße 26 (Vahrendorf - Sieversen - Nenndorf) vorzuziehen. Die K26 gilt als wichtige Umleitungsstrecke.

Landkreis Harburg stelle Radverkehrskoordinator ein
(ts). Der Landkreis Harburg wird zum 1. November die vakante Stelle des Radverkehrskoordinators besetzen. Dabei soll es sich um einen in dieser Tätigkeit erfahrenen Mann aus Süddeutschland handeln, teilte Kreisrat Josef Nießen im Bau- und Planungsausschuss des Kreistags mit. Die Stelle ist seit dem 31. Januar frei, weil die damalige Radverkehrskoordinatorin Janna Ortmanns nur drei Wochen nach ihrer Vorstellung überraschend den Job gekündigt hatte. Sie nahm eine leitende Stelle in der Kreisverwaltung in Lüneburg ein.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert steigt auf 64,8

os. Winsen. Am Donnerstag, 29. Oktober, meldete der Landkreis Harburg 1.221 bestätigte Corona-Fälle - ein Plus von 41 zum Vortag. Die Zahl der Genesenen stieg um 31 auf 979, die Zahl der Verstorbenen blieb bei 24. Die akuten Corona-Fälle summierten sich damit auf 218. 488 Personen befanden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert kletterte auf 64,8. Die Corona-Zahlen der vergangenen Wochen im Überblick: 28. Oktober 2020: 1.180 bestätigte Fälle / 948 Genesene / 24 Tote 27....

Panorama
Im ehemaligen Kreiswehrersatzamt gibt es einen Corona-Fall

Gibt es womöglich einen Corona-Hotspot in Stade?
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft / Polizei wurde gerufen

jd. Stade. Als besonders heikel gelten Infektionsausbrüche in Gruppenquartieren, Seniorenwohnanlagen oder Flüchtlingsunterkünften. Letzteres ist jetzt in Stade der Fall: Am Montag wurde ein Flüchtling aus der Unterkunft im ehemaligen Stader Kreiswehrersatzamt positiv auf Corona getestet. Nach Angaben der Stadt, die Eigentümerin des Gebäudes ist, sind dort 65 Personen gemeldet. Der Landkreis veranlasste eine Testung aller Bewohner.  Doch so einfach konnte die Testung wohl nicht durchgeführt...

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben Damit schnellt im...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen