50 Festivalgäste in Himmelpforten mit Drogen erwischt

Gäste bei einem vorangegangenen Shining-Festival
  • Gäste bei einem vorangegangenen Shining-Festival
  • Foto: Hans Hase/Shining/Archiv
  • hochgeladen von Thorsten Penz

"Shining"-Festival: Polizei stellt LSD, Marihuana, Speed, Amphetamine und Kokain sicher / Beschwerden über Lärm

tp. Himmelpforten. Mit Spürhunden fahndeten Polizei und Zoll am vergangenen Wochenende an allen drei Tagen rund um das "Shining"-Musikfestival mit ca. 500 bis 700 Gästen in Himmelpforten nach Drogen. Bei stichpunktartigen Verkehrs- und Personenkontrollen gingen den Einsatzkräften dabei zwölf Autofahrer zwischen 19 und 45 Jahren ins Netz, die offenbar unter dem Einfluss von Drogen standen. Sie mussten sich alle einer Blutprobe unterziehen und nun mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.

Bei 37 Personen wurden Drogen in der Bekleidung oder in mitgeführten Gegenständen aufgefunden, so dass auch gegen sie ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet wurde. Bei den aufgefundenen Drogen handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um LSD, Marihuana, Speed, Amphetamine und Kokain.

Zwei kontrollierte Besucher des Festivals hatten zudem gefährliche Gegenstände wie Messer bei sich, die als Verstöße gegen das Waffengesetzt behandelt werden müssen.

Bei der Polizei gingen überdies mehrere Beschwerden über Lärmbelästigung durch die bei Festival gespielten elektronische Tanzmusik im "Goa"-Stil ein.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.