763 Stimmen gegen neue Windriesen

Unterschriften-Übergabe im Rathaus-Foyer (v. li.): Die IG-Mitglieder Hans Dieter Braun, Katharina und Ira Hagemann und Klaus-Johannes Hartlef mit dem Chef der städtischen Abteilung Bauen und Stadtentwicklung, Niels Jacobs, Stades Bürgermeisterin Silvia Neber und Bützfleths Ortsbürgermeister Sönke Hartlef und seine Vize Manfred Ehler
2Bilder
  • Unterschriften-Übergabe im Rathaus-Foyer (v. li.): Die IG-Mitglieder Hans Dieter Braun, Katharina und Ira Hagemann und Klaus-Johannes Hartlef mit dem Chef der städtischen Abteilung Bauen und Stadtentwicklung, Niels Jacobs, Stades Bürgermeisterin Silvia Neber und Bützfleths Ortsbürgermeister Sönke Hartlef und seine Vize Manfred Ehler
  • hochgeladen von Thorsten Penz

"Interessengemeinschaft Flethstraße" Bützfleth übergibt Unterschriftenliste an Bürgermeisterin Nieber

tp. Stade. Angst vor gesundheitlichem Schaden durch Infraschall im nicht hörbaren Bereich, Schwerlastverkehr zur Baustelle, Verschandelung der Landschaft und Wertverlust der Wohnhäuser: Die Mitglieder der "Interessengemeinschaft (IG) Flethstraße" in Bützfleth haben viele Bedenken hinsichtlich der von der Firma "Energiekontor AG" aus Bremen geplanten und bislang von der Stadt Stade unterstützten Erweiterung des Windparks am Rand der Stader Ortschaft. Gegen das Vorhaben sammelten die Aktivisten 763 Unterschriften. Einen dicken Ordner mit den Unterschriftenliste übergaben die Gegner jetzt an Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD).

Wie berichtet, ist die bis Ende 2015 am Landernweg vorgesehene Expansion der aus fünf Rädern mit einer Rotorblatthöhe à 100 Meter bestehenden Anlage um drei weitere, mit ca. 180 Metern Höhe wesentlich größere Mühlen, weit fortgeschritten. Der entsprechend geänderte Flächennutzungsplan soll in Kürze öffentlich ausgelegt werden. Dennoch rechnen sich die Gegner gute Chancen aus, das Projekt noch stoppen zu können. Sie hoffen, die verantwortlichen Lokalpolitiker durch die beträchtliche Anzahl der Unterschriften zum Umlenken bewegen zu können. BI-Sprecherin Hilke Ehlers sagt: "763 Unterschriften entsprechen knapp der Hälfte der Wahlberechtigten der vergangenen Kommunalwahl in Bützfleth." Ehlers leitet daraus ab, "dass die Mehrheit die riesigen Anlagen so dicht am Dorf nicht will".

Der städtische Chef für Bauen und Stadtentwicklung, Niels Jacobs, sieht in der hohen Anzahl an Unterschriften einen "politischen Gradmesser für die Ernsthaftigkeit des Anliegens".
Silvia Nieber verwies auf die bislang korrekt abgelaufene Planverfahren und begrüßte das demokratische Engagement der IG-Mitglieder.

Beobachter warten nun gespannt auf die Wirkung der Aktion. Im Jahr 2013 hatte ein Stader Bürger mit einer ähnlichen Initiative Erfolg: Pensionär Reinhard Pohl sammelte 781 Unterschriften gegen Hausboot-Hotels auf dem Burggraben in Stade. Unter dem Druck der Öffentlichkeit legten der Investor und die Stadt das Tourismus-Projekt ad acta.

• Diskussionsmöglichkeiten zum Thema Windpark-Erweiterung haben die politischen Entscheidungsträger bei der Stader Ratssitzung am Montag, 9. Februar, und bei der Ortsratssitzung in Bützfleth am Mittwoch, 11. Februar, jeweils um 18 Uhr.

Unterschriften-Übergabe im Rathaus-Foyer (v. li.): Die IG-Mitglieder Hans Dieter Braun, Katharina und Ira Hagemann und Klaus-Johannes Hartlef mit dem Chef der städtischen Abteilung Bauen und Stadtentwicklung, Niels Jacobs, Stades Bürgermeisterin Silvia Neber und Bützfleths Ortsbürgermeister Sönke Hartlef und seine Vize Manfred Ehler
IG-Mitglider mit Bürgermeisterin Silvie Nieber, Bützfleths Ortsbürgermeister Sönke Hartlef (v. re.) und Niels Jacobs, Leiter Bauen und Stadtentwicklung bei der Stadt Stade
Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Sport
Louise Cronstedt (Mitte) fest im Griff von Maxi Mühlner
18 Bilder

Erster Saisonsieg der Handball-Luchse

HANDBALL: Aufsteiger gewinnt 24:20 gegen Bad Wildungen (cc). Der erste Sieg ist perfekt! Aufsteiger Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten hat am dritten Spieltag der 1. Bundesliga der Frauen mit 24:20 (Halbzeit 10:12) gegen die HSG Bad Wildungen Vipers durch eine starke Teamleistung seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Auf beiden Seiten konnten sich auch die Torhüterinnen durch starke Leistungen auszeichnen: Mareike Vogel bei den Luchsen, und Manuela Brütsch bei den Vipers....

Wirtschaft
Der Wasserinjektionsbagger "Njörd" kommt derzeit zur 
Schlickbeseitigung zum Einsatz
5 Bilder

Schlickbeseitigung an der Estemündung löst Massensterben aus
Fische verenden in der Este

sla. Estebrügge. Noch immer herrscht an der Este extrem übler Fischgeruch, das Wasser ist trüb und am Ufer wurden etliche tote Fische angeschwemmt, schildert Jacob Beßmann von der Feuerwehr Estebrügge und Vorsitzender des Fischereivereins Lühe-Este die aktuelle Situation an der Este. Am vergangenen Mittwoch wurden hunderte von toten Fischen zwischen Buxtehude und Cranz bemerkt. Este-Anlieger hatten daraufhin die Feuerwehr und Angler des Fischereivereins Lühe-Este informiert, die feststellten,...

Blaulicht
Machen auf den "Holländischen Griff" aufmerksam: Dirk Poppinga (li.) und Peter Eckhoff
2 Bilder

Rücksicht mit Rückblick
Der "Holländische Griff" rettet Leben: Präventionsaktion von Polizei und Verein Buchholz fährt Rad

sv. Buchholz. In den letzten Jahren hat der Trend, in urbanen Gegenden mit dem Fahrrad zu fahren, merklich zugenommen. Mehr Radfahrer auf den Straßen bedeuten aber auch ein höheres Unfallrisiko. Der Verkehrsraum werde für Fahrradfahrer zwar weiterentwickelt, doch die Sicherheit der Radler sei damit nicht immer gewährleistet, betonen Peter Eckhoff, Vorsitzender des Vereins Buchholz fährt Rad, und Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg. Um das zu ändern und gerade...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Panorama
Christian Druse zeigt das Schild, mit dem er auf die Maskenpflicht aufmerksam macht

Anzeige gegen Einzelhändler: Maskengegnerin beschäftigt die Justiz

os. Buchholz. Als die Polizei jüngst bei ihm im Geschäft in Buchholz stand und ihm eröffnete, dass gegen ihn eine Anzeige wegen Nötigung vorliegt, überlegte Christian Druse (Druse Sicherheitstechnik), ob er jemanden mit seinem Auto bedrängt hatte, ohne es zu merken. Doch weit gefehlt: Angezeigt wurde der Einzelhändler von einer Seniorin, nachdem Druse sie aus seinem Geschäft geworfen hatte. Zuvor habe er die Kundin gebeten, eine Maske anzulegen oder ihm das Attest zu zeigen, das sie angeblich...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen