Große Ausstellungseröffnung im Stader Rathaus
Fantasievoll und kreativ

Die Schüler der Grundschule Hammah präsentierten stolz ihre bunten und kreativen Bilder dem Stader Bürgermeister Sönke Hartlef (re.) Fotos: jab
5Bilder
  • Die Schüler der Grundschule Hammah präsentierten stolz ihre bunten und kreativen Bilder dem Stader Bürgermeister Sönke Hartlef (re.) Fotos: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Stade. Über so viele Besucher bei einer Ausstellungseröffnung wie am vergangenen Freitag im Neuen Rathaus in Stade würde sich so mancher Künstler freuen. Denn rund 350 Menschen - Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde - kamen zur Vernissage des Kunstprojekts des Deutschen Kinderschutzbundes Stade und stapelten sich nahezu auf den drei Etagen, auf denen die Kunstwerke ausgestellt waren.

Sönke Hartlef begrüßte die zahlreichen Gäste und freute sich, dass die bunten Werke ab sofort die tristen Rathauswände schmücken werden. Der Vorsitzende des Kinderschutzbundes Stade, Dr. Martin Gossler, zeigte sich begeistert von den Werken, die jeden Betrachter auf eine spannende Erlebnisreise in die Träume, Fantasien, Gefühle und Farben mitnehmen. Der Kunsttherapeut und Künstler Christoph Peltz bat die Gäste, unvoreingenommen und nicht bewertend an die Bilder heranzugehen. "Lassen Sie sich die Geschichte dazu erzählen oder denken Sie sich selbst eine aus", riet Peltz.

An dem Kunstprojekt, das unter dem Motto "Kreativität macht stark" stand, nahmen 14 Schulen aus dem Landkreis Stade teil. Dabei durften die Kinder ihre Werke vollkommen frei und ohne Wertung oder Einflussnahme von außen gestalten. Zur Verfügung standen den kleinen Künstlern unterschiedliche Materialien und Werkzeuge. Vom Pinsel über Spatel bis hin zu Bürsten und Schwämmen fand alles Verwendung. So unterschiedlich wie die Kinder, so abwechslungsreich waren dann auch die Ergebnisse. Awa (10) von der Grundschule Am Fleth erklärte ihren Schaffens-prozess: "Erst hatte ich eine ganz andere Idee, aber dann habe ich immer wieder neue Schichten aufgetragen, weil ich nicht zufrieden war. Am Ende kamen dann noch die Kleckse dazu." Für das bunte Kunstwerk habe sie etwas mehr als vier Unterrichtsstunden benötigt. Eine tiefere Bedeutung habe das Bild allerdings nicht, gibt die kleine Künstlerin, die auch in ihrer Freizeit viel malt, zu.

Auch Ida (9) und Jule (8) von der Grundschule Hammah stellten ihre Bilder im Rathaus aus. Ida, die zwar sonst am liebsten Blumen, Sterne und Pferde malt, ließ auf der Leinwand ihrer Fantasie freien Lauf. Mit bunten Streifen, Klecksen und sogar einem Handabdruck hat sie so ein kreatives Kunstwerk erschaffen. Jule hingegen holte sich vor dem Malen Inspiration im Internet. Ihr "Labyrinth aus bunten Farben", so nennt sie ihr Bild, strahlte auf der Ausstellungseröffnung mit der stolzen Schülerin um die Wette.

• Besucher können die im Foyer des Neuen Rathauses ausgestellten Kunstwerke ab sofort bis Mittwoch, 29. Januar, zu den regulären Öffnungszeiten bestaunen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.