Energieträger der Zukunft
Politik informiert sich in Stade und Winsen über Wasserstofftechnologie

Neldes Hovestad (v.li.), Elisabeth Winkelmeier-Becker und Oliver Grundmann bei der Besichtigung des Dow-Kraftwerks
  • Neldes Hovestad (v.li.), Elisabeth Winkelmeier-Becker und Oliver Grundmann bei der Besichtigung des Dow-Kraftwerks
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Das könnte Sie auch interessieren:

jab. Stade/Winsen. Wasserstoff sei eine Säule der Energiewende: Das sagt die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Elisabeth Winkelmeier-Becker. Um die Förderung von Forschung, Technik und Anwendung in diesem Bereich voranzutreiben, hat die Bundesregierung im Juni eine nationale Wasserstoffstrategie beschlossen und neun Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Bei einem Besuch in der Region informierte sich Winkelmeier-Becker über Projekte, bei denen die Nutzung von Wasserstoff keine Zukunftsmusik mehr ist.

In Bremervörde stand der erste mit Wasserstoff betriebene Regionalzug im Fokus. In Stade ließen sich Elisabeth Winkelmeier-Becker und der CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann vom Dow-Werkleiter Neldes Hovestad das Dow-eigene Kraftwerk erklären, das auch bei Stromausfall die Versorgung des Werkes sichert. Beim Unternehmen fallen jährlich rund 50.000 Tonnen Wasserstoff als Nebenprodukt an, das entsprechende Know-how im Umgang mit dem Stoff ist vorhanden. "Es gibt gute Ausgangsbedingungen", so die Staatssekretärin. Auch ein Kehrfahrzeug, das durch eine Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, wurde vorgestellt. Allerdings fehle für den Einsatz in Stade noch die entsprechende Tankstelle, so Grundmann.

Die Umrüstung von Lkw von Diesel auf Wasserstoff war bei Clean Logistics in Winsen Thema.
Mehr zur Wasserstofftechnik und den besonderen Voraussetzungen in der Region gibt es in einer kommenden WOCHENBLATT-Ausgabe.

Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen