Großes Klimaschutz-Festival rund um Zukunftsenergien und regionale Produkte in Oldendorf

Das Forum des Schulzentrums, dekoriert von der Baumschule Maiwald und Blumen Anja Schulz (beide Oldendorf)  Fotos: Regional_Energie
3Bilder
  • Das Forum des Schulzentrums, dekoriert von der Baumschule Maiwald und Blumen Anja Schulz (beide Oldendorf) Fotos: Regional_Energie
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Die Umwelt im Fokus / Große Tombola und Musik

tp. Oldendorf. Ein großes Klimaschutz-Festival rund um Zukunftsenergien, regionale Produkte und praktischen Klimaschutz wird am Sonntag, 2. September, von 11 bis 17 Uhr in der Grund- und Oberschule in Oldendorf gefeiert. Es gibt viele Mitmachmöglichkeiten, regionale Köstlichkeiten und Musik. Wichtiges Thema ist die Elektromobilität: Fahrzeuge auf zwei und auf vier Rädern - zum Anschauen und für Probefahrten - stehen für die Besucher bereit.

Um eine lebenswerte Umwelt geht es in den Räumen der Schule. "Rotkehlchen, Biene, Schmetterling und Co." ist das Motto, unter dem Schüler der Grund- und Oberschule Oldendorf seit den Sommerferien arbeiten. Ihre Ziele sind blühende Hecken, Wildbienen-"Mehrfamilienhäuser" und Randstreifen mit insektenfreundlichen Blumen in Oldendorf und Umgebung. Mit dabei sind die NABU Umweltpyramide aus Bremervörde, der BUND Cuxhafen und Baumschulbetriebe.

Anfassen und Ausprobieren ist auch bei energiesparenden Geräten und Baumaterialien gefragt. Teilnehmer können ihre privaten "Stromfresser" in den Wohnungen aufspüren. Messgeräte für Strommessungen liegen bereit und können auch ausgeliehen werden.
"Kennenlernen, probieren und Spaß haben" ist das Tagesmotto. Dazu gehören auch Köstlichkeiten aus der Region, eine Tombola und Musik. Für Kinder gibt es drinnen und draußen Spiel- und Spaß-Angebote.

Speis' und Trank werden im Eltern-Schüler-Bistro angeboten.

Organisiert wird das Festival von der gemeinnützigen Gesellschaft "Regional Energie Elbe-Weser gGmbH" zusammen mit der Grund- und Oberschule Oldendorf. Der Klimaschutz-Aktionstag wird von der LEADER-Region Kehdingen-Oste gefördert.

Nisthilfen für Wildbienen

(tp). Mitmachen ist am Stand der NABU-Umweltpyramide aus Bremervörde gefragt. Hier werden Nisthilfen für Wildbienen aus Holzklötzen, Reet und Lehm hergestellt - ein ganztägiges Angebot für Eltern und Kinder. Drumherum gibt es viel Wissenswertes über Honigbienen, Wildbienen, Insekten, Schmetterlinge und Vögel.

Mit Musik durchs Klima-Event

Musik gehört dazu, wenn die "Regional Energie Elbe-Weser gGmbH" gemeinsam mit der Grund- und Oberschule Oldendorf am Sonntag, 2. September, zum Klimaschutz-Festival ins Schulzentrum einlädt. Kulturelles i-Tüpfelchen ist die Band "Acustic Livingroom", die während der Veranstaltung ab 11 Uhr und zum Ausklang gegen 17 Uhr Kostproben aus ihrem Repertoire bietet.

Hier ein Überblick über das Programm:

12 Uhr: Rotkehlchen, Biene, Schmetterling und Co. - Klimaschutz mit Spaß und Erfolg - Projekte und ihre Macher. Wenn wir sie nicht hätten - die wilden Bienen!
Schulprojekt: Was Bienen lieben und wo Vögel sich wohl fühlen.
Elektrisch mobil mit erneuerbaren Energien. Zum Anfassen und Ausprobieren: E-Bikes und E-Mobile vom Mini-Car bis zum Luxus-Tesla.

14 Uhr: Es klappt! 26 Jahre Erfahrung mit E-Fahrzeug-Carsharing im ländlichen Raum, Probefahrten mit dem E-Mobil.

15 Uhr: E-Fahrzeuge in der Praxis, Impulse von Firmen und Bürgerinitiativen, Visionen.
Weiteres Info-Thema ist "Energie klimaneutral erzeugen - sinnvoll sparen": Diese Anlage gehört jetzt uns! Erfolge der Bürgerbeteiligung bei Bürgerenergie-Gesellschaften
Miss doch mal nach! Stromverbrauch selbst messen.
Unser Strom ist sexy! Oste-Strom für die Oste-Region.
Zauber-Dämmung! Wie wir unser Geld nicht verheizen.

"Ein Mond für die Prinzessin": Theater mit Pina Luftikus.

Bei einer Tombola am Klimaschutztag stehen 600 Preise für die Gewinner bereit. Jedes dritte Los gewinnt. Preis: 1 Euro. Vorverkaufsstellen: Buch+Papier Peschel in Himmelpforten, Kreissparkasse, Apotheke und der Blumenladen von Anja Schulz, Haus und Gartenmarkt und die Gartenbaumschule Maiwald in Oldendorf.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Service

Zahl der akut Infizierten fällt unter 100er-Marke
Corona im Landkreis Stade: Zehn Fälle pro Tag bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade pendelt sich auf relativ niedrigem Niveau ein: Einige Tage lag der Inzidenzwert, bezogen auf die neuen Fälle innerhalb der vergangen sieben Tage (umgerechnet auf 100.000 Einwohner), über dem "Richtwert" von 35, jetzt ist er wieder unter diese Marke gefallen. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 24,9 (Stand 24.2.). Allerdings sind diese Schwankungen beim Inzidenzwert nicht ungewöhnlich. Bereits 20 zusätzliche Fälle in der Woche...

Panorama

Landkreis Harburg: Corona-Zahlen für den 26. Februar
211 aktive Fälle - so viel, wie seit einem Monat nicht mehr

lm. Landkreis Harburg. 211 aktive Fälle im Landkreis Harburg - so viele Corona-Fälle wie am heutigen Freitag, 26. Februar, wurden zuletzt vor gut einem Monat registriert. Am 28. Januar waren es 228. Auch die Inzidenz ist wieder leicht geklettert - von 62,1 am gestrigen Donnerstag auf heute 63,7. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Harburg insgesamt 4.325 Corona-Infektionen gemeldet. 83 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. 4.031 Personen habe ihre...

Panorama
Weit und breit nur Schafe: Werden die Elbdeiche zu Ostern wieder menschenleer sein?

Kreisverwaltung in Stade berät über Beschränkungen
Wird der Landkreis Stade Oster-Ausflüge an die Elbe auch in diesem Jahr verbieten?

jd. Stade. Diese Maßnahme sorgte im vergangenen Jahr für reichlich Unmut: Der Landkreis hatte zu Ostern und zur Kirschblüte ein Betretungsverbot für die Elbdeiche, das Deichvorgelände und Ausflugsziele entlang der Elbe wie beispielsweise den Lüheanleger verhängt. Ausnahmen gab es nur für die Anwohner. Damals hat wohl niemand damit gerechnet, dass es in diesem Jahr wohl wieder Corona-Beschränkungen von den Osterfeiertagen bis zum Ende der Obstblüte Anfang Mai geben wird. Unmut wegen Äußerung des...

Wirtschaft
Pascal Pinno zeigt auf die Fläche, die er sich reservieren wollte (gegenüber dem Bauschild). Doch weder den gewünschten Platz noch die gewünschte Größe soll er bekommen

Drestedter Unternehmer unzufrieden
Die Krux bei Gewerbeansiedlungen

bim. Drestedt. Pascal Pinno ist enttäuscht: Der Drestedter wollte als ortsansässiger Unternehmer im frisch ausgewiesenen Gewerbegebiet an der Trelder Straße in Drestedt seinen Eventservice ansiedeln. Doch statt der gewünschten 2.000 Quadratmeter will man ihm nur 1.600 Quadratmeter und die nicht an der von ihm favorisierten Stelle geben. Vermarktet wird die Fläche von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Landkreis Harburg (WLH), die Gemeinde Drestedt hat ein Mitspracherecht. Beide hatten...

Politik
Die Veranstaltungen sollen zum selbstkritischen Nachdenken über Rassismus in unserer 
Gesellschaft anregen

Viele Akteure aus dem Kreis Stade sind dabei
"Solidarität.Grenzenlos": Über Rassismus reden

tk. Stade. Diese Arbeitsgruppe ist vielfältig: evangelische und katholische Kirche, Jugendverbände, BI Menschenwürde, Buxtehuder Stadtteileltern, Stade Sicherer Hafen, das Netzwerk für Vielfalt und Demokratie sowie noch einige andere mehr. Gemeinsam haben die Akteure im März die digitale Veranstaltungsreihe "Solidarität.Grenzenlos" organisiert. Leitthema mit vielen Facetten: Rassismus in unserer Gesellschaft. Es geht darum, rassistische Strukturen sichtbar zu machen, sich bewusst mit weißen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen