Viele junge Menschen nutzten die Chance, sich nach Ausbildungsberufen in der Region umzusehen
Im Stader Metropol zum Traumjob

An den Infoständen kamen die jungen Menschen mit den Unternehmen ins Gespräch
8Bilder
  • An den Infoständen kamen die jungen Menschen mit den Unternehmen ins Gespräch
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Stade. Zahlreiche interessierte junge Menschen kamen, teilweise mit ihren Eltern, in das Metropol Stade, um sich bei der Ausbildungsmesse über mögliche Ausbildungsberufe und über die ausstellenden Firmen vor Ort zu informieren. Veranstaltet wurde die Messe von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Stade.

Die Ausbildungsmesse, die unter dem Motto "... hier wird (Aus-)Bildung was" stand, war von Beginn an sehr gut besucht. Im Gebäude und auf dem Gelände des Metropol stellten Unternehmen aus der Region ihre Firmen dar und zeigten die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in den Betrieben auf. Von handwerklichen bis zu technischen Berufen war alles dabei. Hier konnten Interessierte die Unternehmen kennenlernen und sich auch schon einmal Praktikumsplätze sichern. Tatsächlich gab es sogar noch den ein oder anderen Ausbildungsplatz für 2019, hauptsächlich aber für 2020.

Auch Mitarbeiter der Agentur für Arbeit sowie des Jobcenters waren vor Ort und standen für Fragen der Besucher bereit. Zudem gab es die Möglichkeit, seine Bewerbungsunterlagen durchschauen zu lassen. Großen Anklang fand auch das Angebot, kostenlose Bewerbungsfotos durch einen professionellen Fotografen machen zu lassen. Das ließ sich auch Sophie Weers (16) nicht entgehen. Sie möchte im kommenden Jahr eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich absolvieren. Derzeit besucht sie noch die BBS. Zwar habe sie bereits einige Bewerbungen geschrieben, aber sie wollte – wie schon im vergangenen Jahr - die Chance nutzen und sich auf der Messe nach weiteren Unternehmen umschauen.

Auch sie haben ihre Chance genutzt: Das junge Ehepaar Amira Darwish und Abdalstar Esreb (beide 22), das seit 2015 in Deutschland lebt und ursprünglich aus Syrien stammt, kam ins Metropol in Stade, um sich über Ausbildungsberufe zu informieren. Beim Jobcenter hatten sie bereits eine Berufsberatung wahrgenommen und schauten sich nun auf der Ausbildungsmesse nach potenziellen Ausbildungsbetrieben um. Abdalstar Esreb kam hier beispielsweise mit einem Unternehmen ins Gespräch, bei dem er gern eine Ausbildung als Maurer machen würde.

Dagmar Froelich, Chefin der Agentur für Arbeit Stade, war sehr zufrieden mit der Ausbildungsmesse. Positiv sah sie auch, das viele Unternehmen ihre Azubis dabeihatten, die auf Augenhöhe mit den potenziellen Bewerbern sprechen konnten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.