Aldi Zentrallager

Beiträge zum Thema Aldi Zentrallager

Politik
Hat der SPD den Rücken gekehrt: Dietrich Voigt

Kaum gewählt, schon wieder weg - Beisitzer verlässt Steller SPD

thl. Stelle. Vor knapp einem Monat wurde er erst zum Beisitzer gewählt, jetzt hat Dietrich Voigt seinen Posten wieder hingeworfen und der Steller SPD mit sofortiger Wirkung den Rücken gekehrt. "Ausschlaggebend dafür ist die Entscheidung, der Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers zuzustimmen", so Voigt. Damit habe die SPD über die Köpfe der Steller Bürger hinweg entschieden, denn die haben das Lager eigentlich gar nicht haben wollen. Das habe eine Bürgerbefragung im Jahr 2014 ergeben, die von den...

  • Stelle
  • 02.03.16
Panorama
Auf dieser Fläche soll das Zentrallager gebaut werden
2 Bilder

Baubeginn des Aldi-Zentrallagers in Stelle schon 2017?

thl. Stelle. Es ist ein Mega-Deal, den die Gemeinde Stelle an Land gezogen hat - die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers auf der Gesamtfläche des Gewerbegebietes Fachenfelde-Süd (das WOCHENBLATT berichtete). Bereits im Jahr 2014 gab es Gespräche zwischen dem Discounter und der Gemeinde, die unerwartet von Bürgermeister Uwe Sievers beendet worden waren. Anschließend holte sich die Gemeinde die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Landkreis Harburg (WLH) ins Boot und wollte das etwa 20 Hektar große...

  • Winsen
  • 17.02.16
Politik
Das jetzige Zentrallager in Ohlendorf wird Aldi zu klein. Hinzukommt: Es liegt zu nah an der Wohnbebauung, um hier einen modernen Logistikstandort weiter zu entwickeln, der den Anforderungen der nächsten Jahrzehnte genügt

Pokert Aldi zu hoch? Seevetal will ohne verbindliche Zusage nicht in die Entwicklung des Areals in Maschen investieren

kb. Seevetal. "Solange Aldi uns keine verbindliche Zusage gibt, werden wir keinen Cent an Steuergeldern in die Entwicklung der Fläche in Maschen investieren", sagte jetzt Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen auf Nachfrage des WOCHENBLATT. Aldi sucht noch immer nach einer Fläche für ein neues Zentrallager. Auf dem derzeitigen Areal in Ohlendorf wird es für den Logistik-Standort zu eng. Dennoch wollte das Unternehmen in einem Gespräch mit der Seevetaler Bürgermeisterin noch keine Nägel mit...

  • Seevetal
  • 20.08.14
Politik
Christian Riech bestreitet Gespräche mit der Firma Aldi

Wirklich nur eine Nebelkerze? - Stadt dementiert Kontakt zu Firma Aldi

thl. Winsen. "An den Veröffentlichungen im WOCHENBLATT, dass die Firma Aldi ihr Zentrallager im Gewerbegebiet Luhdorf ansiedeln will, ist nichts dran", sagt Winsens Verwaltungsvize Christian Riech. "Der Stadt liegt Stand heute keine Anfrage des Unternehmens vor." Nachdem das WOCHENBLATT bereits mehrmals über eine mögliche Ansiedlung des Discounter-Zentrallagers berichtet und jüngst auch zwei Varianten möglicher neuer Gewerbegebiete veröffentlicht hat, dementiert die Stadt ungewohnterweise in...

  • Winsen
  • 19.08.14
Panorama
Ein Teil der Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes Luhdorf: Siedelt sich hier das Aldi-Zentrallager an?

Zieht es Aldi nach Winsen? - Discounter hat sich angeblich eine Fläche im Gewerbegebiet Luhdorf ausgeguckt

thl. Winsen. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte! Seit Wochen wird in Stelle und Maschen über eine mögliche Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers diskutiert. Vor allem in der Gemeinde Stelle, die als favorisierter Standort gilt, regt sich aber zunehmend Widerstand bei den Bürgern. Nicht zuletzt deswegen guckt sich der Discounter-Riese offenbar nach einem weiteren möglichen Standort um. Im Visier dabei: die Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes Luhdorf in Winsen. Wie das WOCHENBLATT aus...

  • Winsen
  • 18.07.14
Politik
Bürgermeister Uwe Sievers

Aldi-Zentrallager nicht nach Stelle

Bürgermeister Uwe Sievers hat Gespräche beendet thl. Stelle. Paukenschlag in der Gemeinde Stelle! "Es wird bei uns kein Aldi-Zentrallager geben, ich habe die Gespräche mit dem Unternehmen beendet", so Bürgermeister Uwe Sievers am Donnerstag in einer Presseerklärung. Bereits im Februar habe Aldi klar signalisiert, dass der Standort im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd gewollt sei und man hierzu unternehmensintern eine schnelle Grundsatzentscheidung einholen wolle, begründet das Gemeindeoberhaupt...

  • Stelle
  • 17.07.14
Politik
Michael Feske

Bürger-Mehrheit gegen Aldi

thl. Stelle. Die Mehrheit der Steller Bürger sieht die Ansiedlung eines Aldi-Zentrallagers kritisch oder lehnt es komplett ab. Zu diesem Schluss kommt die Steller SPD nach der Auswertung ihrer Umfrage. Wie berichtet, hatten die Sozialdemokarten kürzlich vor Edeka Benecke einen Infostand aufgebaut und dort die Bürger zum Thema "Aldi-Ansiedlung" befragt. Mehr als 100 Steller nahmen daran teil. "Am meisten wird der zunehmende Verkehr als Argument ins Spiel gebracht. Aber auch die Minderung der...

  • Stelle
  • 15.07.14
Politik
Dietrich Voigt
2 Bilder

"Zählt der Mensch nicht mehr"

thl. Stelle. Die geplante Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfeld-Süd ist derzeit das Top-Thema in der Gemeinde Stelle. Doch trotz der erwarteten Millionen an Steuereinnahmen und zahlreichen neuen Arbeitsplätzen, sind längst nicht alle Bürger für dieses Vorhaben zu begeistern. In einem offenen Brief an Bürgermeister Uwe Sievers schildert Dietrich Voigt, der durch das Bauvorhaben unmittelbar betroffen ist, seine Sicht der Dinge und wirft dabei viele Fragen auf. Der Brief...

  • Stelle
  • 08.07.14
Politik
Zahlreiche Bürger kamen mit der SPD ins Gespräch

Pro und Contra für Aldi

thl. Stelle. "Viel zu viel Verkehr und eine Verschandelung der Landschaft - das waren die Hauptargumente, die mehrere Bürger vortrugen und sich somit gegen die Ansiedlung eines Aldi Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd aussprachen", sagt Michael Feske, Vorsitzender des Steller SPD-Ortsvereins. Die Sozialdemokraten hatten am vergangenen Samstag vor Edeka Benecke zu einer öffentlichen Sprechstunde eingeladen, um zu hören, was die Steller von dem Aldi-Projekt halten (das WOCHENBLATT...

  • Stelle
  • 01.07.14
Panorama
Lehnen einen Verkauf des Geländes ab: Regina Krause und Matthias Friedrich

Platzt die Aldi-Ansiedlung?

thl. Stelle. Er hat eine Größe von rund 17.000 Quadratmetern, liegt südlich des Bardenweges und spielt eine wichtige Rolle für die Gemeinde Stelle in Sachen Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd: Der Platz des Polizeihundsportvereins. Dieser kleine "Flecken" kann die Ansiedlungspläne zum Platzen bringen und der Gemeinde Millionen an Steuereinahmen kosten. Denn: Der Verein will sein Areal gar nicht verkaufen. "Wir haben aus der Zeitung erfahren, dass die Gemeinde...

  • Stelle
  • 17.06.14
Panorama
Auf der rot gekennzeichneten Fläche könnte das neue Aldi-Zentrallager entstehen

"Die Gespräche laufen": Entscheidung über Standort des Aldi-Zentrallagers noch offen

kb. Seevetal. Rätselraten rund ums Aldi-Zentrallager: Zieht Seevetals größter Gewerbesteuerzahler tatsächlich nach Stelle, wo in der vergangenen Woche bereits die Weichen im laufenden Haushaltsjahr gestellt wurden? Oder hat Seevetal noch eine Chance, das Unternehmen in der Gemeinde zu halten? Noch sei nichts entschieden, heißt es dazu aus der Verwaltung. "Wir befinden uns in laufenden Gesprächen", sagte Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen in der vergangenen Woche im Rahmen der...

  • Seevetal
  • 10.06.14
Politik
Matthias Glage

Gewerbegasse zwischen Stelle und Maschen?

thl. Stelle. "Haben wir bald eine Industrie- und Gewerbegasse zwischen Stelle und Maschen?" Das fragt Matthias Glage, Sprecher der Grünen im Steller Gemeinderat, und nimmt damit Stellung zur geplanten Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd. "Wir waren von Anfang an gegen die Ausweisung des Gebietes und haben uns stets für den Erhalt des ländlichen Charakters von Stelle ausgesprochen." Doch angesichts des erhöhten Steueraufkommens durch die Aldi-Ansiedlung verpuffe...

  • Stelle
  • 06.06.14
Panorama
Die rot gekennzeichnete Fläche ist der Geltungsbereich für den Bebauungsplan, der um die blaue Fläche für Aldi erweitert werden kann

Steuern für Stelle - Verkehrschaos für Maschen / WOCHENBLATT legt sich fest: Aldi zieht nach Stelle

thl. Stelle. Auch wenn Bürgermeister Uwe Sievers (noch) fleißig dementiert - das WOCHENBLATT legt sich fest: Das Aldi-Zentrallager zieht nach Stelle um! Denn: Alle Anzeichen sprechen dafür, dass sich Gemeinde und Unternehmen einig sind, dass das Zentrallager von Ohlendorf in das neue Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd umzieht. Die Fakten: • Die eiligst in der vergangenen Woche von Finanzausschuss, Verwaltungsausschuss und Gemeinderat genehmigte Verpflichtungsermächtigung für die Verwaltung über...

  • Stelle
  • 03.06.14
Panorama
Norbert Böhlke
2 Bilder

"Idealer Standort für Aldi": SPD und CDU stehen Zentrallager in Maschen positiv gegenüber

kb. Seevetal. Auf ein durchaus positives Echo treffen die Überlegungen des Discounters Aldi, mit seinem Zentrallager von Ohlendorf nach Maschen zu ziehen, in den Reihen der Seevetaler Gemeinderatspolitiker. "Für uns ist die Lage in Maschen an der K86 der ideale Standort für das Aldi-Zentrallager", sagt Klaus-Dieter Kirchhoff, Vorsitzender der SPD-Fraktion. Die unmittelbare Nähe zur Autobahn stelle sicher, dass der Lieferverkehr die Gemeinde und den Ort Maschen nicht über Gebühr belasten...

  • Seevetal
  • 12.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.