Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Blaulicht

Verkaufsshow statt Kochevent

thl. Winsen. "Ich fühle mich völlig verschaukelt", sagt Heidrun H. aus Winsen. "Ich empfinde diese Art von Werbung und Vertrieb als wenig seriös." Die Winsenerin hatte beim Einkauf in einem Supermarkt bei einem Gewinnspiel mitgemacht. "Vorm Eingang stand ein Extrastand, an dem eine externe Firma Rubbellose anbot", so Heidrun H. Sie nahm teil und gewann prompt: ein Essen für zwei Personen in den eigenen vier Wänden. Dazu einen Koch, der ein Menü zaubert und alle benötigten Zutaten...

  • Winsen
  • 10.07.15
Blaulicht

Mailnachricht vom FBI

thl. Winsen. Achtung, neue Masche der sogenannten Nigeria-Connection: Jetzt geben sich die Gauner als FBI-Agenten aus. In einer Mail mit dem Absendernamen "Federal Bureau of Investigation (FBI)" schreibt ein Director James B. Comey, er sei Chef der Abteilung "Anti-Terror- und Währungsverbrechen". Dann behauptet er im schlechten Englisch und noch schlechteren Deutsch (Kostprobe: es hat die Aufmerksamkeit von unseren Geldhandel Untersuchung Abteilung kommen, dass Sie einige Fonds bewertet in...

  • Winsen
  • 01.07.15
Blaulicht

Mit Überweisungen Geld ergaunert

thl. Winsen. Auch das gibt es vor Gericht: Das Winsener Amtsgericht hat jetzt einen 47-Jährigen wegen Urkundenfälschung und Betruges zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt. Zudem wurde eine alte Gesamtstrafe sowie ein älteres Urteil des Gerichtes zu einer weiteren Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten - ebenfalls zur Bewährung ausgesetzt - zusammengefasst. Lässt sich der Angeklagten jetzt noch etwas zu schulden kommen, muss er...

  • Winsen
  • 30.06.15
Blaulicht

Falsche Dachdecker machen Beute

thl. Stelle. Ein Ehepaar im Amselweg ist am Mittwoch von drei vermeintlichen Dachdeckern ausgenommen worden. Die Täter hatten die beiden auf eine angeblich notwendige Dachreparatur hingewiesen. Neben dem vereinbarten Festpreis, klauten die Ganoven auch noch die Bargeldbestände der Opfer. Arbeiten wurden natürlich nicht ausgeführt. Schaden: rund 2.600 Euro.

  • Stelle
  • 11.06.15
Blaulicht
So soll Täter 1 ausgesehen haben
2 Bilder

Wer kennt die mutmaßlichen Betrüger?

thl. Buchholz. Im April haben zwei Männer in mindestens zwei Fällen Inserenten von Kleinanzeigen um ihre Ware gebracht, indem sie mit Falschgeld bezahlt hatten. In beiden Fällen ging es um Elektrogeräte im Wert von jeweils rund 800 Euro. Die Täter meldeten sich auf das Online-Inserat und zahlten bei Übergabe der Ware mit Bargeld. Als die Geschädigten das Geld bei ihren Banken einzahlen wollten, fielen die Blüten auf und wurden eingezogen. Parallel dazu sind in den letzten Wochen zwei Männer in...

  • Winsen
  • 09.06.15
Blaulicht

Falsche Dachdecker betrügen Seniorin

thl. Neu Wulmstorf. Zwei Männer haben am Mittwoch eine 92-jährige Frau um 3.000 Euro betrogen. Die Unbekannten klingelten gegen 10.30 Uhr an der Haustür der allein lebenden Rentnerin. Sie gaben sich als Dachdecker aus und redeten der Frau ein, dass der First ihres Einfamilienhauses dringend repariert werden müsste. Die Arbeiten, die eigentlich 6.000 Euro kosten würden, bot man ihr für 3.000 Euro an. Die Frau willigte ein und wurde von einem der Täter zur Bank gefahren, um das Geld abzuholen....

  • Neu Wulmstorf
  • 04.06.15
Blaulicht
Ein Auszug aus dem Betrugsfax von Ángeles Peláez Morón

Abzockversuche per Mailverkehr

(thl). Der Erfindungsreichtum von Gaunern kennt leider keine Grenzen. Zwei aktuelle Beispiele: Derzeit sind viele Mails im Umlauf, die angeblich von der Posttochter DHL kommen und in deren Betreff in der Regel "Paketankündigung zu Ihrer Sendung…" steht. Diese Mails beinhalten eine angebliche Sendungsverfolgungs-ID sowie einem Link zu weiteren Informationen zur Sendung. Aber auch Betreffs mit "Neu Informationen betreffend Ihren Versand" inklusive eines Links zum angeblichen Sendungsverlauf mit...

  • Winsen
  • 03.06.15
Blaulicht
Die Vorsatzstreifen sind alufarbig.
2 Bilder

Betrug am Geldautomaten

thl. Seevetal/Buchholz. In jüngster Zeit kam es in Seevetal und Buchholz insgesamt vier Mal zu Fällen von "Cash Tapping". Dabei kleben die Täter vor den Geldausgabeschacht von Geldautomaten Alustreifen, die der Geldausgabeklappe ähneln. Auf der Rückseite dieser Streifen befindet sich Klebeband, dass die auszugebenden Geldschein festhält. Für den Kunden erscheint eine Fehlermeldung und er hat den Eindruck, dass die Ausgabeklappe geschlossen bleibt. Tatsächlich öffnet sie sich hinter dem...

  • Seevetal
  • 07.05.15
Blaulicht

Betrüger treiben ihr Unwesen

thl. Winsen. Die Polizei Winsen beschäftigt sich derzeit mit einer besonderen Art des Betruges. Die Täter gehen dabei folgendermaßen vor: Sie suchen sich leerstehende Wohnungen in Mehrfamilienhäusern und befestigen an den Klingel- und Türschildern fiktive Namen. Nun bestellen sie nun mit dieser neuen "Identität" über das Internet hochwertige Waren und lassen diese an die fiktiven Anschriften liefern. Da anschließend der Zusteller das Paket nicht los wird, hinterlässt er eine...

  • Winsen
  • 24.04.15
Blaulicht
Dieses Schild hängt an der Tür des ehemaligen Versicherungsbüros und zeigt deutlich: eine Wiederholungsgefahr scheint ausgeschlossen

Haftbefehl außer Vollzug

thl. Winsen. "Nachdem die Angeklagten mehrere Monate in Untersuchungshaft saßen, ist davon auszugehen, dass ihr Geschäft daniederliegt und deshalb eine Wiederholungsgefahr ausschließen ist", sagt Harald Natho, Sprecher des Lüneburger Landgerichtes. "Deswegen wurde der Haftbefehl gegen die beiden außer Vollzug gesetzt." Versicherungsmakler Jürgen S. (64) und sein Mitarbeiter (52), die in der Bahnhofstraße in Winsen ein Büro betrieben, sind (zunächst) wieder auf freiem Fuß. In Kürze sollen sie...

  • Winsen
  • 14.04.15
Service

Achtung: Abzocke mit gebührenfreier Faxnummer

(mum). „Achtung“, warnt Birgit Klay aus Wesel. Gerade ist der Frau ein Schreiben des „Europäischen Zentralregisters zur Erfassung und Veröffentlichung von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“ ins Haus geflattert. Der Brief wird in der Regel an Gewerbetreibende per Fax oder via Post verschickt. Wer das Kleingedruckte nicht liest und das Schreiben an das Unternehmen zurückschickt, hat einen Werbevertrag abgeschlossen, der 24 Monate gültig ist und 890 Euro pro Jahr kostet. Die Polizei rät: Ab in...

  • Jesteburg
  • 27.02.15
Blaulicht

Betrugsverfahren eingestellt

thl. Winsen. Sein Vorstrafenregister zieren 21 Einträge, u.a. wegen Zuhälterei, Betrug, Fahren ohne Führerschein und Körperverletzung. Jetzt musste sich ein 42-Jähriger erneut vor dem Winsener Amtsgericht verantworten. Der Vorwurf: Betrug in drei Fällen. Im Juli und August 2011 (!) soll der nach eigenen Angaben selbstständige Maler sein Auto zur Reparatur in eine Werkstatt in Seevetal gegeben haben. So soll sein Wagen einen neuen Zylinderkopf, eine neue Windschutzscheibe und neue Winterreifen...

  • Winsen
  • 20.02.15
Blaulicht
In diesem Büro in der Bahnhofstraße agierten die beiden Angeklagten
2 Bilder

Fast 900 Betrugsfälle angeklagt

thl. Winsen. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat jetzt vor der 3. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht Anklage gegen den Winsener Versicherungsmakler Jürgen S. (64) und seinen Mitarbeiter (52) erhoben. Der Vorwurf lautet auf gewerbsmäßigen Betrug, teilweise in Tateinheit mit Untreue. Beiden drohen bis zu zehn Jahren Haft. Das bestätigt Gerichtssprecher Harald Natho dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Ein Prozesstermin steht allerdings noch nicht fest. Den beiden Angeklagten, die in der...

  • Winsen
  • 23.01.15
Blaulicht

Betrug mit Überweisungsträgern

thl. Winsen. Wegen Betruges, Beleidigung und Erschleichen von Leistungen musste sich jetzt ein 46-jähriger Hamburger vor dem Winsener Amtsgericht verantworten. Verurteilt wurde er jedoch nicht, ein Gutachter soll jetzt erst einmal den Geisteszustand des Mannes feststellen. Dem Frührentner soll - so der Staatsanwalt - sich die Kontodaten verschiedener Kirchen besorgt und mit diesen dann Überweisungsträger ausgefüllt haben. Als Zahlungsempfänger trug er mal seinen Nachbarn und mal seinen...

  • Winsen
  • 16.01.15
Blaulicht
Bilder der sichergestellten Gegenstände
4 Bilder

+++Erneutes Update+++Bande beging über 1.000 Straftaten - Jetzt klickten für neun Heranwachsende die Handschellen

Die Polizei hat ihre Meldung bezüglich der kriminellen Bande heute Mittag wie folgt korrigiert: Als der mittlerweile 18-Jährige (Opfer) keine Barmittel mehr aufbringen konnte, um die Erpresser zu bedienen, tauchte er unter und wurde selbst zum Straftäter. Er beging rund 800 Betrugsdelikte, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Nach einigen Monaten offenbarte er sich der Polizei. Der Erpresste soll nach WOCHENBLATT-Informationen aus einer gut situierten Kaufmannsfamilie stammen. Als ihm...

  • Jesteburg
  • 09.12.14
Panorama
Beim Einkauf im Internet sollten sieben "goldene Regeln" beherzigt werden

Sicheres Einkaufen im Internet

(thl). Internet statt Kaufhaus: Immer mehr Menschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke online. Eine Tatsache, die sich auch Gauner gerne immer öfter zu nutzen machen. Ware im Internet gekauft und bezahlt, aber nicht erhalten. Oftmals steckt dabei ein so genannter Warenbetrug hinter. Diese Straftat machte in der bundesweiten Kriminalstatistik 2013 über ein Viertel - genau 26,4 Prozent - aller registrierten Taten aus. In insgesamt 67.963 Fällen ermittelten die Fahnder wegen Warenbetruges. Damit der...

  • Winsen
  • 05.12.14
Wirtschaft

Betrügerische Anzeigenaufträge

thl. Winsen. Dem Einfallsreichtum von Ganoven sind offenbar keine Grenzen gesetzt. Das musste jetzt u.a. auch Claudia El Zorkany von der Firma "Reisen & Speisen" in Winsen feststellen. Doch zum Glück war die Unternehmerin wachsam und fiel nicht auf die miese Masche der Gauner herein. "Ich bekam ein Fax mit einem Anzeigenauftrag der Print-media Koncept aus Pilsen (Tschechien)", erzählt El Zorkany. Auf diesem Schreiben waren bereits El Zorkanys sämtliche Firmendaten eingetragen sowie eine...

  • Winsen
  • 28.11.14
Blaulicht

Haftstrafe wegen Betruges

thl. Winsen. "Mir fehlen die Argumente für eine weitere Bewährungsstrafe", sagte Richter Dr. Michael Herrmann vom Winsener Amtsgericht jetzt im Prozess gegen einen 36-jährigen Luhestädter. Der gebürtige Kurde musste sich wegen versuchten Versicherungsbetrugs verantworten. Er hat - so sein Geständnis - im Januar dieses Jahres einen Unfall mit seinem Pkw vorgetäuscht, um einen entsprechend hohen Schadensausgleich von der Versicherung zu erhalten. Die Sache flog allerdings auf. Statt Geld bekam...

  • Winsen
  • 25.11.14
Blaulicht
Kai Richter warnt vor der "Nigeria Connection"

Neue Betrugsmasche mit Millionenerbe - "Nigeria Connection" lebt wieder auf

(thl). Sie gilt als eine der ältesten Betrugsmaschen der Welt und trotzdem fallen immer wieder Leute auf die so genannte "Nigeria Connection" rein. Allein im Jahre 2009 wurden dadurch allein in Deutschland rund 522 Millionen Euro ergaunert. Grund genug für die Polizei, vor einer aktuell wieder aufkommenden Betrugsmasche zu warnen. "In den vergangenen Tagen haben sich vermehrt Bürger bei uns gemeldet, die Post von einer vermeintlichen Rechtsanwaltskanzlei aus Großbritannien bekommen haben",...

  • Winsen
  • 14.11.14
Blaulicht

Wegen Betruges: Polizei nimmt zwei Versicherungsvermittler fest

thl. Winsen. Fahnder des Zentralen Kriminaldienstes haben nach intensiven Ermittlungen zwei Versicherungsvermittler in Winsen wegen Betrugsverdacht festgenommen. Die beiden 52 und 64 Jahre alten Beschuldigten sollen mehrere 100.000 Euro ergaunert haben. Beide befinden sich in Untersuchungshaft. Ermittlungen ergaben, dass die beiden Männer, die aus dem nördlichen Landkreis Lüneburg und Winsen stammen und in dieser Region ein Versicherungsmaklerbüro betrieben, über mehrere Jahre hinweg eine...

  • Winsen
  • 14.11.14
Blaulicht

War es Rache oder Betrug?

thl. Winsen. War es die Rache einer betrogenen Frau oder ein perfekt ausgeklügelter Betrug? Diese Frage blieb jetzt vor dem Winsener Amtsgericht unbeanwortet. Der Angeklagte, ein 46-jähriger Spediteur aus Schleswig-Holstein, wurde freigesprochen. "Ein verzwickter Fall, bei dem wir dem Angeklagten nichts nachweisen können", so der Richter. Die Vorgeschichte: Im Mai 2012 lernen sich der Spediteur und eine Winsenerin (54) in einer Disco kennen. Schnell wird daraus eine Beziehung, die aber nur...

  • Winsen
  • 14.10.14
Panorama

MTV-Marxen: Hacker verschicken E-Mails

mum. Marxen. Jetzt heißt es aufpassen: "Ein Hacker hat den E-Mail-Account des MTV Marxen geknackt", teilt Vereins-Chef Carsten Schulz mit. Seitdem werden E-Mails mit dem Vorsitzenden als Absender verschickt. Die Mails beinhalten einen Link, der auf gar keinen Fall geöffnet werden sollte. Schulz hat das Passwort geändert. "Sollte das nicht ausreichen, werden wir ein neues MTV-Postfach einrichten", so der MTV-Vorsitzende, der die Unannehmlichkeiten bedauert.

  • Hanstedt
  • 13.10.14
Panorama
Hatte mächtig Ärger mit Vodafone: der Jesteburger Giovanni Rosmarino

„Ich fühle mich über den Tisch gezogen!"

Falsch beraten? Giovanni Rosmarino sollte trotz garantierter Sonderregelung zahlen - Vodafone lenkt ein! mum. Jesteburg. "Das ist doch total verrückt", sagt Giovanni Rosmarino (59) aus Jesteburg. "Ich fühle mich von Vodafone über den Tisch gezogen." Erst als er das WOCHENBLATT um Hilfe bat, ging plötzlich alles ganz schnell. Rosmarino hatte 2011 einen Handy-Vertrag über 19,95 Euro monatlich im Buchholzer Vodafone-Store abgeschlossen. "Da ich aber jedes Jahr mindestens drei Monate im Ausland...

  • Jesteburg
  • 15.08.14
Service

E-Mail-Abzocke wird immer dreister

Vermutlich russische Hacker haben 1,2 Milliarden Anmeldedaten für verschiedene Webseiten wie Facebook und eBay erbeutet. Die Wahrscheinlichkeit, von dem Datenklau betroffen zu sein, ist hoch. (mum). Es ist der wohl größte Datenklau in der Geschichte des Internets! Eine Hacker-Gruppe aus Russland soll 1,2 Milliarden Profildatensätze aus dem Internet erbeutet haben. Nach Erkenntnissen amerikanischer IT-Sicherheitsexperten geht es um Einwahl-Kombinationen für Internet-Profile. Die Datensätze...

  • Jesteburg
  • 08.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.