EWE

Beiträge zum Thema EWE

Wirtschaft
Vertreter der Politik und der EWE nahmen die Baustelle in Kutenholz in Augenschein   Fotos: jd
2 Bilder

EWE entschuldigt sich für Verzögerungen
Das lange Warten auf die Datenautobahn

jd. Kutenholz. In einem Zelt an der Straße zum Kutenholzer Bahnhof hat Daniel Linden sein Werkzeug ausgebreitet. Sein Arbeitsmaterial muss vor Nässe geschützt werden. Die sensible Technik, mit der Linden hantiert, ist feuchtigkeitsempfindlich und nicht ganz billig. Rund 20.000 Euro kostet das Kästchen, das vor ihm liegt. Damit wird geschweißt, aber nicht auf übliche Weise wie bei den Metallverarbeitern. Linden arbeitet mit einem ganz besonderen Werkstoff, der die Grundlage unserer digitalen...

  • Stade
  • 18.10.19
Panorama
EWE-Vertriebsleiter Hans-Jürgen Geiß (v.li.), Viebrockhaus-Vorstandsmitglied Wolfgang Werner, Bürgermeister Harald Koetzing und EWE-Filialleiter Harsefeld Falk Schwarz weihen den "Flecken Flitzer" ein Foto: sc

Harsefelder E-Car-Sharing "Flecken Flitzer" ist startbereit
Durch den Ort flitzen

sc. Harsefeld. Jetzt wird durchgestartet: Ab sofort kann jeder das neue E-Car-Sharing "Flecken Flitzer" von Harsefeld nutzen. Zwei Elektro-Smart4four-Autos stehen nun den Bürgern zur Verfügung. Damit geht der Flecken und Klimakommune Harsefeld einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft. Zusammen mit Viebrockhaus und EWE stellte der Flecken dieses umweltfreundliche Projekt auf. An zwei Standorten, am Neuenteicher Weg und auf dem Friedrich-Tobaben-Platz, stehen bei den Elektro-Tanksäulen die...

  • Harsefeld
  • 29.08.19
Wirtschaft
Zukunftstag bei EWE: Schülerinnen biegen Draht zu einem Geschicklichkeitsspiel ‚heißer Draht‘, die Auszubildende unterstützt sie dabei

Zukunftstag
350 Kinder besuchen EWE

(bim/nw). Einblicke in spannende Berufe und Arbeitsplätze rund um Energie, IT und Telekommunikation erhielten jetzt 350 Kinder und Jugendliche bei EWE. Auch wenn die meisten Besucher zu jung sind, um sich direkt um einen Ausbildungsplatz zu bewerben, gewannen sie doch erste Eindrücke in Unternehmen, Ausbildungsberufe und den Arbeitsalltag in den Konzernunternehmen von EWE. Veranstaltungen in Tostedt, Oldenburg, Bremen, Cuxhaven, Cloppenburg und an vier Brandenburger EWE-Standorten gaben...

  • Tostedt
  • 29.03.19
Panorama
Die Glaserfaserkabel wurden in den vergangenen Wochen in die Leerrohre eingeblasen   Foto: jd

Langes Warten auf den schnellen Internetanschluss
Breitbandausbau in Ahlerstedt geht nur schleppend voran

jd. Harsefeld/Ahlerstedt. Die Verlegung von Glasfaserkabel in der Gemeinde Ahlerstedt entwickelt sich zur "Never Ending Story". Bereits im April 2016 hatte der Bund die Förderbescheide für den Breitbandausbau in unterversorgten Ortsteilen und Wohngebieten erteilt. Dann dauerte es bis Juli 2017, dass die EWE den Zuschlag für die Ausbaumaßnahme erhielt. Laut Bescheid sollte das Projekt bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Im Februar 2018 rückten sogar Landrat Michael Roesberg und der...

  • Harsefeld
  • 28.03.19
Panorama
EWE-Kunde Helmut Vermehren neben seinem Wohnhaus in Freiburg   Foto: Vermehren privat

Internetnutzer in Nordkehdingen fühlt sich "digital herabgestuft"

Vertrags-Hickhack mit EWE: Kunde Helmut Vermehren aus Freiburg ist nach Anbieterwechsel verärgert  tp. Freiburg. Bei der Internet-Versorgung der EWE-Kunden in Nordkehdingen läuft derzeit nicht alles glatt. Helmut Vermehren (72) aus Freiburg beschwert sich über technische und vertragliche Unstimmigkeiten nach dem Wechsel von der Telekom zur EWE. Erst kürzlich berichtete das WOCHENBLATT über Udo Wiese aus Balje, der von der EWE nur unter Schwierigkeiten ein verbindliches Preisangebot für...

  • Stade
  • 14.12.18
Wirtschaft
Haus mit drei Wohneinheiten in Balje. Die Mieter wünschen sich eine schnelle Datenleitung
3 Bilder

EWE tut sich schwer mit Kalkulation in Kehdingen / WOCHENBLATT hilft

Datenleitung für Haus in Balje / Wie teuer wird der Spaß? tp. Balje. Unzufrieden mit dem Telekommunikationsanbieter EWE ist Hausbesitzer Udo Wiese. Er beklagt die aus seiner Sicht zu ungenauen Kostenangaben für die Verlegung von Glasfaserleitungen auf seinem Grundstück am Süderdeich Ost im Nordkehdinger Dorf Balje. Udo Wiese, von Beruf Reeder, möchte seine sein renoviertes Fachwerk-Anwesen mit drei Mietwohnungen auf den datentechnisch neuesten Stand bringen. "Alle Bewohner hätten gerne den...

  • Stade
  • 30.11.18
Wirtschaft
Hans-Jürgen Geiß (v .li.), Björn Muth und Joachim Wiegel von der EWE gaben Einblicke in die neue Breitband-Technik  Foto: jd

Daten-Turbo für die Dörfer rund um Ahlerstedt

jd. Ahlerstedt. Bereits im Februar war in Ottendorf mit einem Ersten Spatenstich der Ausbau des schnellen Internets in der Gemeinde Ahlerstedt eingeläutet worden. In sieben Dörfern bzw. Ortsteilen rund um Ahlerstedt sind im Auftrag des Telekommunikationsdienstleisters EWE mittlerweile die Bagger angerückt, um im Rahmen eines millionenschweren Breitband-Förderprogramms des Bundes Glasfaserkabel zu verlegen. Doch bislang kann dort noch kein Kunde von dem neuen Daten-Turbo profitieren: Die...

  • Harsefeld
  • 10.10.18
Wir kaufen lokal
Die Experten in Sachen modernes Heizen und Photovoltaik: das Team von Bohlmann & Hoffmann Fotos: Alexander Schulz
3 Bilder

Info-Tag „Photovoltaik und Heizung" bei Bohlmann & Hoffmann

Energieexperten informieren, was schon heute mit intelligenten Speichersystemen möglich ist as./mi. Klecken. Fast vollständige Autarkie von großen Versorgern und ein „Hauskraftwerk“, das alle Energieträger - Heizung, Warmwasser, Solarstrom - sinnvoll koppelt und bequem über das Smartphone gemanagt wird: Was sich anhört wie Science-Fiction, ist schon längst möglich. Beim Info-Tag „Photovoltaik und Heizung“ der Bohlmann & Hoffmann GmbH am Sonntag, 14. Oktober, von 10 bis 17 Uhr auf dem...

  • Rosengarten
  • 05.10.18
Wirtschaft
Das stellt die Funktionsweise der Mega-Batterie dar, die den Windstrom 
speichern soll: Eine Kaverne ist der Pluspol, die andere der Minuspol  Grafik: EWE
2 Bilder

Geniale Idee: Die größte Batterie der Welt

Kavernen der Dow in Ohrensen könnten künftig als gigantische Stromspeicher genutzt werden jd. Ohrensen. Die Idee ist faszinierend, das Prinzip genial und das Projekt richtungsweisend: Im Dörfchen Ohrensen bei Bargstedt könnte in nicht allzu ferner Zukunft die größte Batterie der Welt betrieben werden. Dieser Superlativ ist nicht übertrieben, denn diese Batterie hätte riesige Dimensionen. Der Plan ist, stillgelegte unterirdische Salz-Kavernen der Dow künftig als gigantische Akkus zu nutzen,...

  • Harsefeld
  • 29.06.18
Panorama
Bis in Nindorf die Arbeiten fürs Glasfaserkabel beginnen, werden noch ein paar Wochen ins Land gehen Foto:EWE

Verwirrung um Glasfaserkabel in Nindorf

EWE wird nach den Sommerferien informieren und schreibt jeden Haushalt an tk. Nindorf. In Nindorf und Goldbeck ist die Datenautobahn eine holperige Kopfsteinpflasterpiste. Surfen geht nur im Schneckentempo. Umso größer war die Freude, dass dort  - und in vielen anderen Dörfchen im Kreis Stade - Glasfaserkabel für schnelles Internet verlegt werden soll. Die EWE hatte den Zuschlag für dieses Zukunftsprojekt im Kreis Stade bekommen, das mit rund vier Millionen Euro von Bund, Land und EU...

  • Buxtehude
  • 22.06.18
Panorama
Das sollten Gaskunden wissen

Ewe warnt vor Trickbetrügern: So sieht ein Gasmonteur aus

Erdgasumstellung auf H-Gas: Gasnetzbetreiber EWE Netz stemmt sich gegen potenzielle Trickbetrüger (bc). Gasmonteure sind derzeit in vielen Gemeinden unterwegs. Sie bereiten die Umstellung auf das sogenannte H-Gas vor. Aber wie können Verbraucher erkennen, ob bei ihnen der echte Gasmann klingelt – oder doch nur ein Trickbetrüger das Haus betreten möchte? Der Gasnetzbetreiber EWE Netz verantwortet die Erdgasumstellung im Landkreis Stade. Das Unternehmen hat ein Bündel an Maßnahmen entwickelt,...

  • Buxtehude
  • 22.05.18
Panorama
Stolze Konstrukteure (v.li.): Brandon, Michi, Fabian und Mika präsentieren ihre Fahrzeuge   Fotos: jd
2 Bilder

Buggys bauen statt büffeln: Ahlersteder Schüler konstruierten Mini-Flitzer

jd. Ahlerstedt. So macht Schule Spaß: Statt physikalische Formeln zu büffeln oder Gleichungen zu berechnen, betätigten sich rund 180 Ahlerstedter Oberschüler als Nachwuchs-Techniker. Die Schüler der siebten bis neunten Klassen konstruierten Kurbelleuchten und solarbetriebene Mini-Buggys. Möglich wurde dieses besondere Unterrichts-Erlebnis dank der EWE: Der Strom- und Gasversorger machte mit seinem Energiemobil Station an der Schule am Auetal in Ahlerstedt. Zwei Wochen lang, bis zum...

  • Harsefeld
  • 25.02.18
Panorama
Scheckübergabe im Mehrgenerationenhaus: Ousama Adam (v. li.), Klaus-Dieter Behncke, Heba Yhya, Agata Wolff, Carsten Hahn und Constanze Hock-Warmuth

Neu Wulmstorf: Mit Mini-Spende große Wünsche erfüllen

EWE-Mitarbeiter übergeben Restcentspende an Mehrgenerationenhaus ab. Neu Wulmstorf. ab. Neu Wulmstorf. Es ist nur ein winziger Betrag, auf den die Angestellten des EWE-Konzerns verzichten, wenn sie ihr Gehalt um Centbeträge nach unten abrunden lassen. Doch die Summen, die dabei zusammenkommen, sind beeindruckend. So konnten jetzt die EWE-Mitarbeiter Carsten Hahn, Vorsitzender des Gesamtbeirats der EWE, und Klaus-Dieter Behncke, EWE-Beiratsmitglied in der Region Bremervörder/Seevetal, dem...

  • Neu Wulmstorf
  • 09.12.17
Panorama
Hier wird das EWE-Stromnetz überwacht: die Netzleistelle in Oldenburg   Foto: EWE

Die Tagesschau fiel in Harsefeld aus: Stromausfall bei der EWE

jd. Harsefeld. Pünktlich zur Tagesschau war die Mattscheibe schwarz: In Harsefeld gingen am Dienstagabend überall die Lichter aus. Exakt um 19.58 Uhr gab es in der Samtgemeinde einen kompletten Stromausfall. Betroffen waren zum Teil auch Nachbarkommunen wie Kutenholz und Sauensiek. Während beispielsweise in Ahlerstedt nach wenigen Minuten wieder "Saft" in den Steckdosen war, dauerte die Zwangspause für die Elektrogeräte in einigen Bereichen des Flecken Harsefeld bis zu einer Stunde. "Die...

  • Harsefeld
  • 08.09.17
Panorama
Das Problem wäre vorübergehend schnell zu lösen gewesen: Die Festnetzanrufe aufs Handy zu schalten

Wenn das Telefon nicht mehr klingelt: "Das Problem ist uns bekannt und in Bearbeitung"

Von wegen "alles bleibt wie gehabt": Ärger mit der EWE nach Vertragsumstellung (tk). Die EWE hat am Dienstag ihre Halbjahresbilanz vorgestellt. Unter der positiven Überschrift "EWE stemmt sich gegen Branchentrend" wird dennoch deutlich, dass das Unternehmen mit Hauptsitz in Oldenburg ein um zehn bis 20 Prozent niedrigeres operatives Ergebnis (Gewinn vor Zinsen und Steuern) erwartet. Die Rahmenbedingungen auf dem Energie- und Telekommunikationsmarkt seien schwierig, erklären die...

  • Buxtehude
  • 01.09.17
Wirtschaft
Mitarbeiter der EWE verlegen Leitungen für schnelles Internet  (Symbolbild)
2 Bilder

EWE erhält Zuschlag für schnelles Internet im Kreis Stade

jd. Stade. Bundesverkehrs- und Infrastrukturminister Alexander Dobrindt verkündete im Mai 2016, dass der Landkreis Stade als eine von vier Regionen in Niedersachsen in den Genuss von Fördermillionen für den Breitbandausbau kommt. Jetzt steht fest, welcher Telekommunikationsdienstleister den Zuschlag erhält: Die EWE hat sich gegen ihre beiden Mitbewerber Telekom und Kabel Deutschland durchgesetzt. Rund 4,8 Millionen Euro werden überwiegend vom Bund und vom Land bereitgestellt, damit die EWE...

  • Harsefeld
  • 28.07.17
Service

Grundschüler machen den Verkehrsfuchs-Führerschein

(bim). Der Juli steht beim Energieunternehmen EWE und beim ADAC im Zeichen der Verkehrssicherheit. In allen EWE Service-Punkten und in den Geschäftsstellen des ADAC Weser-Ems können sich Grundschüler vom 3. bis 29. Juli über das Thema informieren und den Verkehrsfuchs-Führerschein machen. Alle Kinder, die den Test bestehen und sich damit als fit in Sachen Straßenverkehr erweisen, bekommen einen persönlichen Verkehrsfuchs-Ausweis auf ihren Namen ausgestellt. Dazu gibt es ein Starter-Kit mit...

  • Tostedt
  • 10.07.17
Panorama
Thomasz Lucas glaubt, dass die Telekom die Freischaltung seiner Leitung bewusst verzögert
2 Bilder

Langes Warten auf den Telefonanschluss / Kritik an der Telekom

lt. Nottensdorf. Thomasz Lucas (32) ist sauer und genervt. Der Gymnasiallehrer ist im Februar in sein neues Haus im idyllischen Nottensdorf gezogen und hat noch immer keinen Telefon- und Internetanschluss. "Schuld daran ist die Telekom", sagt Lucas. Er habe bei dem Unternehmen bereits im Oktober 2016 eine Breitbandleitung für seine Doppelhaushälfte beantragt. Im März 2017 teilte die Telekom ihm mit, dass die Schaltung einer solchen Breitbandleitung nicht möglich sei. "Ich wusste, dass das...

  • Stade
  • 09.06.17
Wirtschaft
Matthias Brückmann

EWE schmeißt Brückmann raus

Vorstandschef des Energieversorgers will gegen Entscheidung gerichtlich vorgehen (os). Matthias Brückmann (54) ist nicht mehr Vorstandsvorsitzender des Energieversorgers EWE. Der Aufsichtsrat entschied am Mittwochabend nach einer Mammutsitzung mit 20:0 Stimmen, Brückmann mit sofortiger Wirkung fristlos zu entlassen. Gründe für die Demission sind eine Spende in Höhe von 253.000 Euro, die Brückmann offenbar eigenmächtig an die Stiftung des ehemaligen Box-Weltmeisters Witali Klitschko überwiesen...

  • Buchholz
  • 24.02.17
Sport
Riesen Freude beim TV Welle: die U11 hat das Finale des EWE Wintercups in Oldenburg erreicht. Darüber freuen sich auch die Trainer Ben Apel (li.) und Alexander Schöppe
4 Bilder

Große Talente aus dem Landkreis

Este und Welle qualifizieren sich für EWE Wintercup-Finale / Ivan Klasnic ehrt besten Torwart. (mum). Große Freude herrscht derzeit bei den jungen Kickern des FC Este und des TV Welle. Die E-Jugendlichen (U 11) hatten das Finale des EWE Wintercup Vorrundenturniers erreicht und sich damit für das große Endturnier am 12. März in der Oldenburger EWE Arena qualifiziert. Im Finale hatten die Kicker aus Este das Glück auf ihrer Seite - sie gewannen im Neun-Meter-Schießen mit 3:2. Auch in der...

  • Jesteburg
  • 27.12.16
Panorama
Bei der Spendenübergabe auf der großen Bühne: (v. li.) Anne Greve (EWE) mit Karl-Heinz Langner, Karin Langner und Wolfgang Möller vom Weissen Ring
2 Bilder

Aktion gegen Cybermobbing

Christkindlmarkt Tostedt: EWE übergibt dem Weissen Ring 3.700 Euro-Spende os. Tostedt. "Diese Spende ist supertoll und hilft uns sehr bei unserer Präventionsarbeit." Das sagte Karl-Heinz Langner von der Opferschutzorganisation "Weisser Ring", nachdem er, seine Frau Karin und Wolfgang Möller auf dem Christkindlmarkt in Tostedt von Anne Greve vom Energiedienstleister EWE einen Scheck in Höhe von 3.700 Euro erhalten hatte. Das Geld stammt aus den Spenden der Gäste bei den EWE-Veranstaltungen in...

  • Tostedt
  • 29.11.16
Panorama
Hans-Heinrich Höper

Schnelles Internet für Jesteburg

EWE schließt knapp 1.770 weitere Haushalte an sein Glasfasernetz an. mum. Jesteburg. Gute Nachrichten für alle, die auf schnelles Internet in Jesteburg hoffen. Das regionale Telekommunikationsunternehmen EWE TEL treibt den Breitbandausbau weiter voran und investiert in die Erschließung von knapp 1.770 weiteren Haushalten in der Gemeinde Jesteburg. Über die Arbeiten haben Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper und Björn Muth, Kommunalbetreuer der EWE-Geschäftsregion...

  • Jesteburg
  • 16.11.16
Panorama
Mike Eckhoff freut sich, dass in der Gemeinde Drochtersen immer mehr schnelles Surfen im Internet möglich ist

Schnelles Internet für Barnkrug

In dem Kehdinger Dorf wird es gleich zwei Anbieter geben sb. Barnkrug. Schon lange wünschte sich Yasin Kar, Anwohner in Barnkrug bei Drochtersen, schnelleres Internet. Dafür ging der Unternehmer, der u.a. in Stade eine Tankstelle und eine Autovermietung betreibt, vor zwei Jahren in seinem Wohnort von Tür zu Tür und klärte den Bedarf an schnellem Datentransfer im Dorf (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt werden sowohl seine als auch die Bemühungen der Gemeinde Drochtersen von Erfolg gekürt: In...

  • Drochtersen
  • 07.09.16
Politik
Heiner Schönecke (re.) immer „mittendrin“ - Hier beim Dorffest in Sprötze 2014 mit Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse

"Tschüss" nach 40 Jahren - Heiner Schönecke CDU verabschiedet sich aus der Kreispolitik

mi. Landkreis. Nach 40 Jahren aktiver Kommunalpolitik sagt Heiner Schönecke (70) „tschüss.“ Der CDU-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Landrat aus Neu Wulmstorf kandiert nicht mehr für den neuen Kreistag. Schöneckes Rückzug aus der Kreispolitik kam für viele überraschend. „Das politische Feuer brennt noch in mir“, hatte Heiner Schönecke kürzlich noch auf der Feier anlässlich seines 70. Geburtstags gesagt. Auf der Mitgliederversammlung der Kreis-CDU ließ der Christdemokrat, der selbst...

  • Buxtehude
  • 19.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.