Fischotter

Beiträge zum Thema Fischotter

Panorama
Die Seeve ist Heimat vieler geschützter Arten

Ein Kleinod von großer Bedeutung

"Natura 2000": Verordnung tritt zum 1. Juli in Kraft.  (mum). Der Fischotter fühlt sich hier wohl, in dem Fluss tummeln sich seltene Arten wie Meerneunauge und Äsche, die Ufer säumen Erlenwälder und auf den angrenzenden Wiesen findet sich das Gefleckte Knabenkraut: An der Seeve sind viele geschützte Arten zu Hause. Damit dieser besondere Lebensraum erhalten bleibt, weist der Landkreis Harburg dieses Kleinod von europäischer Bedeutung als Naturschutzgebiet aus. "Nachdem der Beschluss im...

  • Buchholz
  • 28.06.19
Panorama
Alles für die Liebe: Fischotter "Störtebeker" wurden vor seinem Antrittsbesuch bei seiner zukünftigen Partnerin "Lily" die Zähne gerichtet, jetzt muss er einen Verband tragen
  3 Bilder

Schöne Zähne für die Liebste

Zahnarztbesuch im Wildpark Schwarze Berge: Fischotter "Störtebeker" geht es ans Gebiss as. Vahrendorf. Fischotter "Störtebeker" hat mit seinem verwegenen, einäugigen Blick und schiefen Zähnchen bereits kurz nach seiner Ankunft die Herzen im Wildpark erobert. Dabei ist er gerade in der Eingewöhnung und noch nicht einmal auf der großen Parkanlage für die Besucher zu sehen. Auch seine zukünftige Partnerin, die von Hand aufgezogene Fischotterdame "Lilly", hat ihren Lover in spe noch nicht...

  • Rosengarten
  • 13.11.18
Panorama
Maik Elbers hat Storch "Klaus" aufgezogen - inklusive Horst in der Küche Fotos: as
  4 Bilder

"Mama" Maik kriegt sie alle groß

Nestwärme für Storch- und Otterbabys: Maik Elbers, Tierpfleger im Wildpark Schwarze Berge, zog schon einige Tierkinder von Hand auf as. Vahrendorf. Munter schreitet Storch Klaus mit seinen roten Beinen über die Wiese im Wildpark Schwarze Berge. Schlägt mit den Flügeln und klappert, in der Hoffnung, dass Tierpfleger Maik Elbers ihm etwas zu Fressen mitgebracht hat. Klaus' Eltern haben ihn verstoßen. Dass der etwa 18 Wochen alte Storch trotzdem so fidel ist, hat er der Fürsorge von Maik...

  • Rosengarten
  • 14.09.18
Panorama
Fischottermädchen „Lilli“ wurde von Tierpfleger Maik Elbers liebevoll mit der Flasche aufgezogen
  3 Bilder

Lilli ist ganz tapfer: Fischotter-Nachwuchs im Wildpark Schwarze Berge erholt sich von Verletzung

as. Vahrendorf. Da war der Jubel groß: Im Wildpark Schwarze Berge (Am Wildpark 1) in Vahrendorf wurde jüngst ein Fischotter-Baby geboren. Dass das kleine Fischottermädchen gesund zur Welt kam, ist nicht selbstverständlich: Seit über fünf Jahren tun sich die beiden europäischen Fischotter schwer mit dem Nachwuchs. Als im vergangenen Jahr ein Frühchen nach nur einem Tag verstarb, hatte der Wildpark vorerst mit dem Thema Fischotternachwuchs abgeschlossen - bis die Tierpfleger das Otter-Mädchen...

  • Rosengarten
  • 03.10.17
Panorama
Erwischt: Der Otter am Koi-Teich von Karl-Heinz Husmann

Fischotter ist der Koi-Killer

mi. Buchholz. Bei dem Fischräuber, der in der Gegend um den Buchholzer Wilhelm Raabe Weg sein Unwesen treibt und bereits mehrere Teiche mit Koi-Karpfen geplündert hat, handelt es sich tatsächlich um einen Fischotter. Das Tier  tappte in eine Fotofalle. Auf "Otterjagd" gehen dürfen Betroffene Teichbesitzer jetzt aber nicht den die Raubtiere sind streng geschützt. Helfen kann allerdings ein Elektrozaun. Der Räuber kam zwei Stunden nach Mitternacht, er überwand das Netz, dass Karl-Heinz Husmann...

  • Buchholz
  • 28.07.17
Panorama
Traurig: Karl-Heinz Husmann und seine Frau Edith zeigen einen der getöteten Koi-Karpfen
  4 Bilder

Schlachtfest am Gartenteich - unbekanntes Raubtier tötet fünf riesige Koi-Karpfen

mi. Buchholz. Karl-Heinz Husmann ist wütend und traurig zugleich: In der Nacht zum vergangenen Donnerstag hat vermutlich ein Raubtier fünf seiner acht großen Koi-Karpfen getötet. Die Fische waren bis zu 30 Jahre alt. Es ist ein blutiges Szenario: Der Boden vor dem Teich im Buchholzer Wilhelm-Raabe-Weg ist übersät mit Fischschuppen, dazwischen liegt ein toter Koi, von dem offensichtlich gefressen wurde. Einen weiteren der prachtvollen Fische hat der „Räuber“ vor das Grundstück geschleppt,...

  • Hollenstedt
  • 14.07.17
Service
Die legendäre Country-Band "Truck Stop" gibt ein Open Air-Konzert (1. Aug.) im Wildpark Lüneburger Heide

Cowboys im Wildpark

Veranstaltungs-Flyer des Wildparks Lüneburger Heide für 2015 erschienen / Vorverkauf für Truck Stop startet nw/tw. Hanstedt-Nindorf. Besucher des Wildparks Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf dürfen sich wieder auf längere Öffnungszeiten freuen: Ab sofort hat der Park mit seinen mehr als 1.200 tierischen Bewohnern aus 140 Tierarten auf einer Fläche von über 60 Hektar seine Pforten wieder von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Rechtzeitig zum Saisonbeginn ist nun auch das Veranstaltungsprogramm für das...

  • Hanstedt
  • 06.03.15
Panorama
Bei dem Fischotter handelt es sich um ein kräftiges, erwachsenes Tier

Fischotter tappt nachts in die „Fotofalle“

(bc). Mit der Nachtaufnahme aus einer „Fotofalle“ ist erstmals seit Jahrzehnten der direkte Nachweis eines lebenden Fischotters im Landkreis Stade gelungen. Die automatische Kamera hatte der Naturfotograf Hans-Joachim Schaffhäuser nach Angaben von Landkreissprecher Christian Schmidt am Rand des Schwingetals postiert. Bei dem Fischotter handelt es sich um ein kräftiges, erwachsenes Tier. „Dass die Tiere nach Jahrzehnten in den Landkreis Stade zurückgekehrt sind, ist ein Zeichen dafür, dass die...

  • Stade
  • 17.02.15
Panorama
Fischotter gehören zu den bedrohten Tierarten

Kleine Fischotter-Sensation im Landkreis Stade

lt. Stade. Das ist eine tierische Sensation: Im Landkreis Stade gibt es zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder Fischotter-Nachwuchs. Der Beweis dafür ist allerdings tragisch. Ein Fischotter-Junges wurde auf der Landesstraße 124 im Raum Stade (Hagen-Steinbeck) überfahren. Experten des Kreis-Naturschutzamtes gehen davon aus, dass das Tier im Bereich des Schwingetals oder seiner Nebenbäche zur Welt gekommen ist. Fischotter-Weibchen werfen bis zu vier Junge. Der aktuelle Fund lasse auf ein...

  • Stade
  • 11.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.