Grünstreifen

Beiträge zum Thema Grünstreifen

Panorama
Auf dieser Grünfläche neben dem Wohngebiet am Ackenhusen-Ring in Hollenstedt soll ein Pflanzstreifen angelegt werden
2 Bilder

Nach fast 14 Jahren vergibt die Gemeinde Hollenstedt die Arbeiten
Endlich wird der Grünstreifen am Ackenhusen-Ring in Hollenstedt bepflanzt

bim. Hollenstedt. "Die Gemeinde Hollenstedt hat endlich beschlossen, die Bepflanzung des Grünstreifens für das Baugebiet West I und II durchzuführen", jubelt Helga Blanck, Anwohnerin des Ackenhusen-Rings in Hollenstedt. Sie und weitere Nachbarn warten seit fast 14 Jahren auf die Bepflanzung eines Grünstreifens neben ihren Häusern. Nun habe der Verwaltungsausschuss den Auftrag an eine ortsansässige Firma vergeben. "Die Bepflanzung soll laut telefonischer Auskunft der Gemeinde im Februar 2021...

  • Hollenstedt
  • 19.01.21
Politik
Einige Anwohner stehen auf dem Grün, auf dem der 15 Meter breite  Pflanzstreifen neben der Bebauung (links) angelegt werden sollte

Ackenhusen-Ring in Hollenstedt
Anwohner warten auf den Pflanzstreifen

bim. Hollenstedt. "Die Bürger sind in der Pflicht, aber die Gemeinde Hollenstedt nicht?", fragt Helga Blanck. Mit ihrer Familie war sie 2007 eine der ersten, die im Wohngebiet am Ackenhusen-Ring in Hollenstedt gebaut hat. Der entsprechende Bebauungsplan "West II" war kurz zuvor rechtskräftig geworden. "Eine öffentliche, 15 Meter breite Grünfläche wurde da als 'Pflanzstreifen' in der Satzung festgeschrieben, die mit standortgerechten heimischen Bäumen und Sträuchern zu bepflanzen sei sowie...

  • Hollenstedt
  • 20.10.20
Politik
Auf der Planzeichnung des alten Baugebiets deutlich zu erkennen: der 15 Meter breite Grünstreifen

Debatte um Bauland in Hollenstedt
Zoff um den Grünstreifen

Gemeinde hat eine ehemalige Ausgleichsfläche einfach für das nächste Baugebiet überplant mi. Hollenstedt. Das neue Baugebiet nördlich der Bergstraße in Hollenstedt ist noch nicht aus der Planungsphase heraus und dennoch gibt es schon Zoff mit den "Nachbarn". Denn im vorher entwickelten Baugebiet an der Bergstraße sind viele Anwohner wegen der Planung der Gemeinde Hollenstedt verärgert. Der Grund: Um für das neue Baugebiet möglichst wenig Fremdfläche ankaufen zu müssen, überplante die Gemeinde...

  • 23.04.19
Politik
Anwohnerin Susanne Stange und Bürgermeister Gerhard Seba vor dem parkenden Riesen-Wohnmobil
3 Bilder

Park-Zoff trübt Wohn-Idylle in Kutenholz

Gemeinde stellt Poller gegen XXL-Wohnmobil auf / Halter sieht sich als Opfer von Amtswillkür tp. Kutenholz. Es ist elf Meter lang, 2,55 Meter breit und hat jede Menge Zoff-Potenzial „an Bord“: Das XXL-Wohnmobil an der ruhigen Wohnstraße Rohrweg in Kutenholz. Der Jumbo-Camper ist Nachbarn seit Jahren ein Dorn im Auge, weil er nach ihrer Auffassung die Sicht auf die Fahrbahn versperre und mit seinen breiten Reifen den Grünbewuchs auf dem Seitenstreifen zerstöre. Nachdem Gegner die Behörden...

  • Stade
  • 24.01.18
Politik

Grünstreifen zum Schutz der Anwohner in Bützfleth

tp. Bützfleth. Auf der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umweltfragen (ASU) der Stadt Stade und des Ortsrates der Ortschaft Bützfleth am Donnerstag, 1. Oktober, 17.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in Bützfleth beraten die Lokalpolitiker über die Anpflanzung von Bäumen zwischen dem Industriegebiet und dem Wohngebiet in Bützfleth. Spätestens im kommenden Jahr soll mit der Schutzbepflanzung begonnen werden.

  • Stade
  • 30.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.