IHK Stade

Beiträge zum Thema IHK Stade

Panorama
Maike Bielfeldt, Hauptgeschäftsführerin der IHK Stade

Solidaritätskampagne der IHK
Kunden sollten auf einen Teil ihrer Ansprüche "FAIRzichten"

nw/bo. Landkreis. Die IHK Stade beteiligt sich zusammen mit allen norddeutschen Industrie- und Handelskammern an der Solidaritätskampagne "wir-fairzichten.de". Abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Geschäfte, Freizeitangebote, Restaurants – diese und viele weitere Einschränkungen treffen die Wirtschaft in der Corona-Krise in besonderem Maße. Die vielen kleinen und mittelständischen Betriebe im Elbe-Weser-Raum können gerade jetzt jede Unterstützung gebrauchen, die sie bekommen können - auch...

  • Buxtehude
  • 01.04.20
Politik
Für den Spezialfahrzeughersteller Feldbinder mit Stammsitz in Winsen war Großbritannien in 2018 stärkster Auslandsmarkt
3 Bilder

Brexit bereitet der Region Sorgen

Mehr als 140 Unternehmen in den Landkreisen Harburg und Stade müssen mit erschwerten Handelsbeziehungen mit Großbritannien rechnen (ts). Der drohende ungeregelte Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU), der sogenannte Brexit, wird direkte Folgen für zahlreiche Unternehmen aus der Region haben: Die Kosten für die Zollabwicklung werden voraussichtlich um etwa zehn Prozent des Warenwerts steigen, sagt Hubert Bühne, Außenhandelsexperte bei der Industrie- und Handelskammer (IHK)...

  • Seevetal
  • 08.02.19
Wirtschaft
Thomas Windgassen Foto: IHK

Stades IHK-Präsident Thomas Windgassen tritt zurück

Thomas Windgassen gibt nach Problemen bei EWE Wasser Ehrenamt auf tk. Stade. Thomas Windgassen hat sein Amt als Präsident  der IHK Stade niedergelegt. Der Grund: Er lässt seine Tätigkeit als Geschäftsführer der EWE Wasser in Cuxhaven ruhen. Dort ist es zu gravierenden Fehlern bei der Berechnung von Abwassergebühren gekommen. Bis zur vollständigen Aufklärung  des Problems werde Windgassen nicht mehr Geschäftsführer sein, so die EWE-Zentrale. "Ich lebe nach dem Leitbild des ehrbaren...

  • Buxtehude
  • 23.11.18
Wirtschaft
Das sind die "Gründerstar"-Preisträger 2018 (v.li.): Matthias und Thomas Bassen (Beer Ambassador), Andy Damnig (SMBL GmbH) und Tim Kappelmann (Restaurant Das Eysten) bekommen die Urkunden von Landrat Michael Roesberg Foto: IHK Stade

Der "Gründerstar" für eine digitale Hafen-Idee

Auszeichnung für Andy Damnig und sein Unternehmen SMBL GmbH aus Buxtehude tk. Buxtehude. Gute und erfolgversprechende Ideen werden belohnt: Dafür steht der "Gründerstar", der jedes Jahr für innovative Unternehmensneugründungen verliehen wird. Kürzlich wurde Andy Damnig damit im Buxtehuder Kulturforum ausgezeichnet. Seine Firma SMBL GmbH stehe als Paradebeispiel für die Digialisierung. SMBL steht für "Smart Marina Berth Logisitic" und bietet digitale Fortentwicklung für die Hafenwirtschaft....

  • Buxtehude
  • 23.10.18
Wirtschaft
Peter Al Yaakoub aus Syrien macht eine Ausbildung bei der IHK

Auch viele Flüchtlinge sind ins Ausbildungsjahr gestartet

lt. Stade. Mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind auch Flüchtlinge an den Start gegangen. Die Berufe, die sie lernen, reichen von Hotelfachleuten über Fachlageristen bis zu Zerspanungs- und Konstruktionsmechanikern. Viele der frisch gebackenen Auszubildenden aus dem Kreis der Flüchtlinge haben in ihren Unternehmen zuvor eine betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) absolviert, also ein langfristiges, ausbildungsvorbereitendes Praktikum von sechs bis zwölf Monaten. Viele...

  • Stade
  • 21.09.18
Wirtschaft
Bei der Ausbildung stimmen im besten Fall die Zusammenarbeit mit Vorgesetzten, die Arbeitszeiten und die Bezahlung
2 Bilder

"Erwartung und Wirklichkeit passen oft nicht zusammen"

Alarmierende Zahlen: Mehr als 25 Prozent der Auszubildenden brechen ihre Ausbildung ab (os/tk). So viele Auszubildende wie seit Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr in Deutschland haben ihre Ausbildung abgebrochen. Das geht aus dem Entwurf des Berufsbildungsberichts des Bundesbildungsministeriums hervor. Demnach wurden im Jahr 2016 rund 146.000 Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst, womit der Anteil der abgebrochenen Ausbildungen bei 25,8 Prozent liegt. Als Gründe werden eine schlechte...

  • Buchholz
  • 06.04.18
Wirtschaft
Maike Bielfeld

"Eine Chance für den Elbe-Weser-Raum"

Stades IHK-Chefin zu "Groko"-Zielen tk. Stade. Stades IHK-Hauptgeschäftsführerin Maike Bielfeld sieht in den "Groko"-Vereinbarungen "Ankündigungen, die einen merkbaren Impuls für unsere lokalen Wirtschaftstprojekte haben werden". Sie nennt als ein Beispiel die Absicht von CDU/CSU und SPD, industriell hergestellten Wasserstoff als Treibstoff stärker zu fördern. Das spiele im Elbe-Weser-Raum eine große Rolle, weil in der Industrie große Mengen Wasserstoff anfallen. Die Nutzung sei trotz...

  • Buxtehude
  • 16.02.18
Wirtschaft

Alternative zum Studium: IHK Stade verabschiedet neue Industriemeister Chemie

lt. Stade. Diese frisch gebackenen Industriemeister Chemie wurden kürzlich von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade verabschiedet und erhielten ihre Meisterbriefe. Die Teilnehmer aus dem gesamten Landkreis hatten berufsbegleitend zweimal wöchentlich in den Abendstunden den Unterricht in Stade besucht und konnten zwischen den Quakifikationen Syntheseplanung und Technologie wählen. Der Meistertitel ist auf der Bachelor-Ebene anerkannt und gilt damit als Alternative zum akademischen...

  • Stade
  • 13.02.18
Panorama
Andrea Helmers unterrichtet seit 2004 am Athenaeum in Stade
2 Bilder

IHK-Lehrer des Jahres: "Eine Auszeichnung für den kompletten Berufsstand"

bc. Stade. Wer sie zur Lehrerin des Jahres vorgeschlagen hat, weiß Andrea Helmers bis heute nicht. Die 48-jährige Deutsch- und Biologie-Pädagogin am Gymnasium Athenaeum weiß nur: Die Industrie- und Handelskammer Stade verlieh ihr die Auszeichnung jüngst beim traditionellen Neujahrsempfang (das WOCHENBLATT berichtete). „Ich freue mich natürlich sehr darüber, weiß aber auch, dass ich den Preis stellvertretend für viele meiner Kollegen entgegengenommen habe. Den Preis empfinde ich als eine...

  • Buxtehude
  • 16.01.18
Wirtschaft
Prof. Dr. Henning Vöpel. Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
3 Bilder

Neujahrsempfang der IHK: Den Wandel jetzt einleiten

bc. Stade. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich in einem globalen Strukturwandel. Das war eine der Kernthesen von Prof. Dr. Henning Vöpel in seinem Festvortrag beim traditionellen Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade am vergangenen Mittwoch. Der Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) appellierte im Stadeum an die knapp 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, mehr Mut zu zeigen und den Prozess jetzt einzuleiten. Der Wohlstand von heute...

  • Buxtehude
  • 12.01.18
Wirtschaft

Das "Quartiers-Gesetz" soll endlich in Niedersachsen kommen

tk. Landkreis. Die Industrie- und Handelskammern in Niedersachsen gehen mit einem klar formulierten Wunsch an die neue Landesregierung ins neue Jahr: Das Gesetz zu den sogenannten Business Improvement Districts (BID) soll auf den Weg gebracht werden. BIDs sind Quartiere in einer Kommune, die sich zu ihrer Weiterentwicklung zusammenschließen. Sowohl immobilienbesitzer als auch Geschäftsleute machen mit. Ist ein BID eingerichtet worden, können sich Grundeigentümer nicht dagegen stellen, sondern...

  • Buxtehude
  • 30.12.17
Wirtschaft

IHK Stade fördert den Reittourismus

tk. Stade. Im Reittourismus sind noch längst nicht alle Potentiale ausgeschöpft, hatte Stades IHK-Chefin Meike Bielfeldt schon Anfang 2017 erklärt. Die niedersächsischen IHKs und dabei federführend die IHK Stade wollen das verändern. Die IHK Stade will dabei eine Plattform bieten, die es regionalen reittouristischen Anbietern ermöglicht, sich besser zu vernetzen und gemeinsame Strategien zu entwickeln. Wenn der Reittourismus in Niedersachsen nach vorne gebracht werden solle, dann könne das...

  • Buxtehude
  • 30.12.17
Wirtschaft
Vier Landesbeste aus dem IHK-Bezirk Stade (v. li.): Anna Julia Gerdes, André Stüven, Inga Bruns, Falk Wege

Die Besten ihres Jahrganges

"Gesamtnote "sehr gut": Kammer ehrt Super-Azubis tp. Stade. Für 89 Auszubildende aus dem Bereich aller sieben niedersächsischen Industrie- und Handelskammern war jüngst im GOP Varieté-Theater in Hannover der große Tag. Die jungen Fachkräfte haben ihre Ausbildung alle mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen und sich in ihrem Ausbildungsberuf als Landessieger durchgesetzt. Die Landesbesten aus dem Elbe-Weser-Raum sind Dominik Böhm, Fachlagerist aus Rotenburg, Inga Bruns Bundesbeste...

  • Stade
  • 01.12.17
Wirtschaft
Verkaufsoffene Sonntag sind Publikumsmagneten und stärken Innenstädte und Quartiere

IHK fordert Rechtssicherheit: Verkaufsoffene Sonntage auch ohne Anlass

tk. Landkreis. "Der Schaden ist groß und lässt sich nicht nur in Umsatzzahlen abbilden", sagt Martin Bockler von der IHK Stade. Wenn verkaufsoffene Sonntage, die schon lange geplant worden sind, auf der Zielgeraden verboten werden, sei der Imageverlust enorm. Die IHK Stade richtet sich daher mit einem Appell an die Landespolitik in Niedersachsen: Sie möge endlich für Rechtssicherheit sorgen. Das heißt konkret: Es soll verkaufsoffene Sonntage geben dürfen, ohne das sie von einem herausragenden...

  • Buxtehude
  • 03.11.17
Wirtschaft

Konjunktur-Umfragen im Landkreis Stade: Wirtschaft floriert, es fehlt nur Personal

bc. Stade. Die aktuellen Konjunkturumfragen in der Region zeichnen ein positives Bild für das dritte Quartal - sowohl bei der Industrie- und Handelskammer als auch bei der Handwerkskammer: hohe Auftragsbestände in der Bauwirtschaft, stabile Ertragslage im Einzelhandel, zufriedenstellendes Kreditgeschäft bei den Banken, goldener Herbst im Handwerk. „Branchenübergreifend bewerten 30 Prozent ihre Situation als gut, 65 Prozent sind zufrieden. Im Vergleich zum Vorquartal konnte die positive...

  • Buxtehude
  • 20.10.17
Panorama
Lisa Marie Heinbokel hätte gerne eine Berufsausbildung gemacht. Trotz Einser-Zeugnis wurde sie nicht mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dr. Bodo Stange (IHK, li.) und Landrat Michael Roesberg überreichten das Zertifikat

Keine Chance ohne Abitur?

bc. Stade. Die Botschaft an den Berufs-Nachwuchs ist deutlich und wird gebetsmühlenartig von Seiten der Wirtschaft, von Arbeitsagenturen und von Berufsberatern immer wieder wiederholt: „Abitur ist nicht alles!“ Vor allem vor dem Hintergrund des tatsächlich schon vorhandenen und des prognostiziert zunehmenden Fachkräftemangels wird Schülern die betriebliche Ausbildung regelmäßig ans Herz gelegt, für die man nicht zwingend zwölf oder 13 Jahre zur Schule gehen müsste. Dass Abitur aber doch...

  • Buxtehude
  • 16.06.17
Panorama
Das sind die neun Schülerinnen und Schüler, die bei der Abschlussklausur mehr als 90 Prozent der Lösungen richtig hatten. Sie erhielten ein Zertifikat von Landrat Michael Roesberg (re.) und Dr. Bodo Stange (li.), Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung bei der IHK Stade

Kleine Mathe-Genies geehrt

bc. Stade. Nicht nur Gymnasiasten sollen fit für die sogenannten MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) gemacht werden, der Fokus im Landkreis Stade lag in diesem Jahr erstmals auch auf Haupt-, Real-, Ober- und Gesamtschülern. Landrat Michael Roesberg zeichnete im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Dienstag Neunt- und Zehntklässler aus, die überaus erfolgreich die Abschlussklausur des Projektes „Fit für MINT-Berufe“ absolviert hatten. Insgesamt 103 Schüler aus dem...

  • Buxtehude
  • 16.06.17
Wirtschaft
Projektauftakt bei der IHK zu Stade: 26 Azubis aus der Region werden zu EnergieScouts

"Klima-Azubis" ausgebildet

bc. Stade. Die Klimawerkstatt im Landkreis Stade hat ein Projekt ins Leben gerufen, in dem Auszubildende in Workshops lernen sollen, Energieeinsparpotenziale im eigenen Unternehmen aufzudecken. In Kooperation mit der IHK Stade ist das Projekt nun erfolgreich mit einem vierstündigen Seminar gestartet. 26 Auszubildende aus zwölf Betrieben werden derzeit zu sogenannten EnergieScouts ausgebildet. Die Teilnehmer kommen sowohl aus kommunalen Verwaltungen, Gastronomiebetrieben als auch aus Industrie...

  • Buxtehude
  • 21.04.17
Wirtschaft
Maike Bielfeldt

Droht auch der IHK Stade eine Rebellion?

Hauptgeschäftsführerin Maike Bielfeldt glaubt das nicht tk. Stade. Die Begriffe "Zwangsmitgliedschaft und Zwangsbeitrag" verwendet Maike Bielfeldt, Hauptgeschäftsführerin der IHK Stade, nicht. Sie spricht lieber von "Pflichtmitgliedschaft" und rückt den Grundgedanken der "Solidargemeinschaft" statt der Zwangsgemeinschaft in den Mittelpunkt. Nachdem die Handelskammer in Hamburg von "Rebellen" übernommen wurde, die unter anderem die verordneten Zwangsgebühren kippen wollen, hat das WOCHENBLATT...

  • Buxtehude
  • 24.02.17
Service

Hilfe für Existenzgründer

ab. Stade. Angehenden Existenzgründern bietet die IHK Stade, Am Schäferstieg 2, am Dienstag, 28. Februar, von 14 bis 18.30 Uhr einen Existenzgründersprechtag an. Referenten der IHK Stade und derNBank informieren u.a. über die Erstellung von Businessplänen, die Finanzierung und öffentliche Hilfen sowie soziale Absicherung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Infos bei der IHK gibt es unter Tel. 04141 - 524-138 oder per E-Mail unter frank.graalheer@stade.ihk.de.

  • Stade
  • 17.02.17
Politik
Nach dem Leipziger Urteil: Es wird noch viel Wasser die Elbe entlang fließen. bevor die Arbeiten zur Elbvertiefung beginnen
3 Bilder

Elbvertiefung: Es darf noch nicht gebaggert werden

Bundesverwaltungsgericht hält Planfeststellungsbeschluss teilweise für rechtswidrig tk. Landkreis. Der Schierlings-Wasserfenchel erreicht eine stattliche Höhe von bis zu zwei Metern und kommt nur im Gebiet der Tideelbe vor. Diese vom Aussterben bedrohte Wasserpflanze stoppt vorerst die Elbvertiefung. Auch die zum Ausgleich geplanten Maßnahmen sind nicht ausreichend, meint das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Es hat daher den Planfeststellungsbeschluss teilweise für rechtswidrig und damit...

  • Buxtehude
  • 10.02.17
Wirtschaft
DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer
13 Bilder

Sorge um deutsche Exporte

bc. Stade. Deutschland als Export-Nation stehe ein unsicheres Jahr bevor, prophezeite Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, am Mittwoch in seinem Festvortrag beim Neujahrsempfang der IHK Stade im Stadeum, zum dem rund 800 Unternehmer, Politiker und weitere Gäste gekommen waren. Jeder vierte Arbeitsplatz in Deutschland hänge vom Export ab. Schweitzer: „Es gibt drei weltpolitische Unsicherheitsfaktoren, die uns mit Sorge umtreiben sollten. Wenn uns...

  • Buxtehude
  • 20.01.17
Panorama
Präsentierten die Ausbildungsbilanz (v. li.): Heidi Kluth, Vizepräsidentin der Handwerkskammer, Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Dagmar Froelich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade, sowie Bodo Stange, Geschäftsführer der IHK Stade

Ausbildungsmarkt: Positive Bilanz - mit Abstrichen

(bc). Jugendliche hatten es im zurückliegenden Jahr leichter, einen Ausbildungsplatz zu finden als im Vorjahr. Im Bereich der Agentur für Arbeit Stade, zu dem die Landkreis Stade, Cuxhaven und Rotenburg gehören, wurden zwischen Oktober 2015 und September 2016 insgesamt 3.716 freie Lehrstellen gemeldet - das ist ein Plus von 9,1 Prozent. Die Zahl der Bewerber ist mit 3.937 Jugendlichen, die die Berufsberatung bei der Suche nach einer Ausbildung nutzten, in etwa gleich geblieben. Agenturchefin...

  • Buxtehude
  • 11.11.16
Wirtschaft
Niedersachsen ist das Pferdeland Nummer eins. Doch das muss stärker in den Köpfen verankert werden
2 Bilder

Bedeutung des "Wirtschaftsfaktors Pferd" wird in Niedersachsen unterschätzt

50.0000 Jobs in Niedersachsen haben mit Pferden zu tun / IHK Stade rückt Bedeutung in den Fokus tk. Landkreis. In Niedersachsen sind 50.000 Arbeitsplätze direkt oder indirekt mit dem Pferd verknüpft und das Bundesland führt ein springendes Pferd im Wappen. "Der Wirtschaftsfaktor Pferd wird aber noch nicht ausreichend in den Fokus gerückt", sagt die Stader IHK-Geschäftsführerin Maike Bielfeldt. Gemeinsam mit vielen anderen Akteuren hat sie die wirtschaftliche Bedeutung des Faktors Pferd beim...

  • Buxtehude
  • 09.09.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.