Landgericht Lüneburg

Beiträge zum Thema Landgericht Lüneburg

Blaulicht
Der Angeklagte (re.) neben seinem Verteidiger in der ersten Instanz

Drei Verteidiger und eine Mauer des Schweigens

Mutmaßlicher Komaschläger sagt zum Beginn des Berufungsprozesses kein Wort thl. Lüneburg. "Wir gehen davon aus, dass die Beweislage gegen meinen Mandanten nicht ausreichend ist und werden deshalb auf Freispruch plädieren." Deutliche Worte fand der Hamburger Star-Verteidiger Gerhard Strate beim Prozessauftakt vor dem Lüneburger Landgericht gegen einen 33-Jährigen aus Seevetal. Der junge Mann muss sich verantworten, weil er im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten...

  • Winsen
  • 02.08.17
Blaulicht
Der Angeklagte im ersten Prozess mit seinem Anwalt Andreas Harms (li.)

Berufungsprozess gegen Komaschläger

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnt am Dienstag, 1. August, um 9.15 Uhr die Berufsverhandlung gegen einen 33-jährigen Seevetaler, der im August 2015 im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes einen Polizeibeamten ins Koma geprügelt haben soll. Das bestätigt Gerichtssprecher Dr. Nicolas Vollersen dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Es seien zunächst vier Verhandungstage angesetzt worden, so Vollersen weiter. Der Seevetaler war im März dieses Jahres vom Schöffengericht am Winsener...

  • Winsen
  • 21.07.17
Blaulicht

Geständige Autodiebe

thl. Lüneburg. Gleich zu Beginn des Prozesses vor dem Lüneburger Landgericht legten zwei Autodiebe (39 und 41 Jahre alt) umfassende Geständnisse ab. Die Männer gaben zu, als Teil einer Bande mehr als 20 Fahrzeuge, u.a. auch in Winsen, im Gesamtwert von mehr als 400.000 Euro gestohlen zu haben. Grund für die Einlassung dürfte ein Angebot der Kammer sein, die bei einem glaubhaften Geständnis eine Haftstrafe von maximal vier Jahren für den älteren und maximal fünfeinhalb Jahre für den jüngeren...

  • Winsen
  • 13.02.17
Blaulicht

Autodiebe vor Gericht - 21 Taten sind angeklagt

thl. Lüneburg. Vor der 2. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht beginnt am Freitag, 10. Februar, um 9.30 Uhr das Verfahren gegen zwei Angeklagte im Alter von 39 und 41 Jahren wegen des Vorwurfs des schweren Bandendiebstahls. Die Staatsanwaltschaft legt den Angeklagten zur Last, im Zeitraum von Januar bis August 2016 an verschiedenen Orten, überwiegend in Nord- und Nordwestdeutschland, unter anderem in Winsen und Dannenberg, zahlreiche Autodiebstähle begangen zu haben. Der jüngere der...

  • Winsen
  • 07.02.17
Blaulicht

Neun Jahre Haft für den "Würger vom Maschener See"

thl. Lüneburg. Der "Würger vom Maschener See" muss wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung für neun Jahre ins Gefängnis. Dieses Urteil hat die 4. Große Strafkammer am Lüneburger Landgericht am Dienstag überraschend gefällt und lag damit noch ein Jahr über der Forderung von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Die Verteidigung hatte ausschließlich auf gefährliche Körperverletzung plädiert und drei Jahre Haft gefordert. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte der 26-jährige Steller...

  • Winsen
  • 01.02.17
Blaulicht

Bewährung für Erpresser

thl. Lüneburg. Wegen schwerer räuberischer Erpressung ist ein Winsener (32) vom Lüneburger Landgericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Seine Komplizin (24) aus Lüneburg bekam neun Monate Haft wegen Beihilfe. Beide Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt. Zudem zahlt der Verurteilte seinem Opfer 2.000 Euro Schadenswiedergutmachung. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatten der Zuhälter und die für ihn arbeitende Prostituierte einen 49-jährigen Lüneburger im Oktober 2014 in...

  • Winsen
  • 20.01.17
Blaulicht

Erpressung nach dem Sex

thl. Lüneburg. Eine perfide Masche um an Geld zu kommen, sollen sich ein 32-jähriger Winsener und seine 24-jährige Freundin aus Lüneburg ausgedacht haben. Deswegen stehen beide seit vergangener Woche wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung bzw. wegen Beihilfe vor dem Lüneburger Landgericht. Während sich der Angeklagte zu Prozessbeginn in Schweigen hüllte, packte die Angeklagte umfangreich aus. Sie habe für den 32-Jährigen als Prostituierte gearbeitet und habe aussteigen wollen, sagte...

  • Winsen
  • 16.01.17
Blaulicht

Zweifel an Suizid-Absicht

thl. Lüneburg. Hat der "Würger vom Maschener See" den Polizeibeamten in seiner Vernehmung einen Bären aufgebunden? Am dritten Verhandlungstag vor dem Lüneburger Landgericht gegen den 25-jähriger Steller, der im Juli am Maschener See eine junge Frau überfallen und gewürgt haben soll, wurden erhebliche Zweifel an seiner Aussage laut. Der junge Mann hatte nach seiner Festnehme angegeben, er habe sich, nachdem ihn seine Freundin verlassen hatte, selbst umbringen wollen. Um den Mut für einen Suizid...

  • Winsen
  • 27.12.16
Blaulicht

Lange Haft für Einbrecher-Duo

thl. Lüneburg. Aller guten Dinge sind drei! Das Lüneburger Landgericht hat zwei Serieneinbrecher (30 und 50 Jahre alt) aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt zu Haftstrafen von vier Jahren bzw. vier Jahren und sechs Monaten verurteilt. Es war der dritte Anlauf in diesem Prozess. Im ersten Verfahren fehlten entscheidende Beweismittel, die die Polizei bei ihren Ermittlungen nicht berücksichtigt hatte, im zweiten Verfahren saß ein Richter als Beisitzer in der Kammer, der im Verfahren bereits mit den...

  • Winsen
  • 24.12.16
Blaulicht

Kommt es diesmal zum Urteil?

thl. Lüneburg. Aller guten Dinge sind drei!? Vor der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht hat jetzt der Prozess gegen zwei Männer (30 und 50 Jahren alt) aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt begonnen. Dem Duo werden mindestens sechs Einbrüche in Wohnhäusern in Winsen, Stelle, Seevetal, Hollenstedt und Schneverdingen vorgeworfen. Gesamtschaden: rund 50.000 Euro. Kurios: Es ist bereits das dritte Mal, dass die beiden Männer wegen dieser Taten vor Gericht stehen. Das erste Verfahren...

  • Winsen
  • 18.11.16
Blaulicht

Neuer Prozess gegen Räuber

thl. Lüneburg. Vor der 3. Großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg beginnt am Donnerstag, 24. November, um 9.15 Uhr (Saal 121) die Hauptverhandlung gegen einen mittlerweile 20-jährigen Angeklagten wegen erpresserischen Menschenraubs in Tateinheit mit schwerer räuberischer Erpressung und sowie gefährlicher Körperverletzung. Der Angeklagte ist wie seine drei vormaligen Mitangeklagten bereits durch Urteil der 2. Großen Jugendkammer im Dezember für schuldig befunden worden, im Juni 2015 eine...

  • Winsen
  • 17.11.16
Blaulicht

Haftstrafe für Kinderschänder aus Seevetal

Gericht vermisst Einsicht des Angeklagten thl. Lüneburg. Im zweiten Anlauf konnte das Verfahren abgeschlossen werden: Das Landgericht Lüneburg schickte einen 33-jährigen Seevetaler wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann die Kinder einer befreundeten Familie aus Winsen mehrfach missbraucht hatte. Ein abgelegtes Geständnis des Mannes wertete das Gericht als "Lippenbekenntnis", das über weite...

  • Winsen
  • 12.08.16
Blaulicht
Die Tankstelle wurde im Februar dieses Jahres überfallen

Bleibt der Überfall auf die Star-Tankstelle in Winsen ungesühnt?

thl. Winsen. Im Februar dieses Jahres wurde abends die Star-Tankstelle an der Lüneburger Straße in Winsen von zwei Tätern überfallen und ausgeraubt (das WOCHENBLATT berichtete). Seit Dienstag steht einer der mutmaßlichen Ganoven vor dem Lüneburger Landgericht. Dem 39-Jährigen aus Gifhorn werden insgesamt 14 Raubüberfälle auf Tankstellen vorgeworfen. Ob er für die Tat in Winsen verurteilt wird, scheint derzeit unwahrscheinlich. Gleich zu Prozessbeginn gab es ein Rechtsgespräch zwischen dem...

  • Winsen
  • 12.08.16
Blaulicht

Raub, Missbrauch, Einbruch vor dem Lüneburger Landgericht

thl. Lüneburg. Auch für Richter geht der Urlaub mal zu Ende. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnen ab der kommenden Woche mehrere große Prozesse. - Ab Mittwoch, 27. Juli, wird gegen zwei Männer (31 und 40 Jahre alt) aus Hamburg verhandelt. Die beiden sind angeklagt wegen mehrfachen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung. Ihnen wird zur Last gelegt, verschiedene Juweliere, einen Edeka-Getränkemarkt und eine Bäckerei im nördlichen Niedersachsen sowie eine...

  • Winsen
  • 23.07.16
Blaulicht

Schöffe "stoppt" Missbrauchs-Prozess

thl. Lüneburg. Droht der Prozess gegen einen Seevetaler (33) wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu platzen? Die 1. Große Jugendkammer am Lüneburger Landgericht hat den Prozess jetzt überraschend ausgesetzt. Grund waren zum einen Terminprobleme für die Zeugenvernehmungen. Hauptgrund war aber ein Befangenheitsantrag gegen einen Schöffen, der vom Gericht stattgegeben wurde. Seit mehreren Wochen muss sich der Seevetaler vor Gericht verantworten, weil er den siebenjährigen Sohn und die...

  • Winsen
  • 24.06.16
Blaulicht

Einbrecher stehen vor Gericht

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnt am Dienstag, 31. Mai, der Prozess gegen zwei Männer im Alter von 49 und 29 Jahren wegen gemeinschaftlichen Wohnungseinbruchsdiebstahl in sechs Fällen. Das Duo soll Anfang 2015 jeweils in den Vormittagsstunden in Einfamilienhäuser in Winsen, Seevetal, Stelle, Hollenstedt und Schneverdingen eingebrochen zu sein und dort Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von knapp 20.000 Euro erbeutet haben. Beide Angeklagten sitzen in...

  • Winsen
  • 28.05.16
Blaulicht

Seevetaler Betrüger muss in Haft

thl. Lüneburg/Seevetal. Drei Jahre und neun Monate Haft wegen Betruges in 28 Fällen - so lautet das Urteil des Lüneburger Landgerichtes gegen einen Reiseverkehrskaufmann aus Seevetal. Der 58-Jährige hatte nach Ansicht des Gerichtes über das Internet lukratrive Reisen günstig angeboten, die Zahlungen der Kunden aber nicht weitergeleitet. Dabei sei ein hoher finanzieller Schaden entstanden, hieß es. Zudem habe der Mann mehrere Mobilfunkverträge abgeschlossen und hochwertige Handys erhalten,...

  • Winsen
  • 22.04.16
Blaulicht

Angeklagte hüllen sich in Schweigen

thl. Lüneburg. "Unsere Mandanten werden sich zur Sache nicht einlassen." Unisono erklärten die Anwälte des 21-jährigen Winseners und seiner Mutter (49), dass der 10. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht eine langwierige Beweisaufnahme nicht erspart bleibt. Grund: Beide Angeklagten müssen sich wegen verschiedener Delikte verantworten. Die Mutter wegen Körperverletzung, der Sohn wegen schwerer Körperverletzung, Vergewaltigung und versuchtem Totschlag. Laut Anklage soll der 21-Jährige im...

  • Winsen
  • 16.04.16
Blaulicht

Winsener wegen versuchten Totschlag angeklagt

thl. Lüneburg/Winsen. Vor dem Lüneburger Landgericht hat jetzt vor der 2. Großen Jugendkammer der Prozess gegen einen 21-Jährigen begonnen. Dem Winsener werden versuchter Totschlag sowie weitere Straftaten vorgeworfen. Laut Anklage soll der junge Mann im April 2014 in der Brahmsallee im Rahmen familiärer Streitigkeiten seine Tante zunächst beschimpft und mit Steinen beworfen haben. Als die Frau flüchten wollte, soll der 21-Jährige sie mit einem Fahrradschloss gewürgt haben. Erst als ein...

  • Winsen
  • 11.04.16
Blaulicht

Angeklagter jammert: "Ich bin hier das Opfer."

thl. Lüneburg. Ein 66-jähriger Rentner aus Winsen soll die neunjährige Freundin seiner Tochter zwischen Dezember 2014 und März 2015 sechs mal sexuell missbraucht haben. Zudem soll er einem achtjährigen Jungen in den Schritt gefasst und kinderpornografische Bilder besessen haben. Da ist sich die Staatsanwaltschaft Lüneburg sicher und hat den Mann vor dem Lüneburger Landgericht angeklagt. Dort stellte der Winsener zu Prozessbeginn die ganzen Vorwürfe als Fantasien der Kinder hin. "Ich hier der...

  • Winsen
  • 05.04.16
Blaulicht

Winsener wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

thl. Lüneburg. Vor der 3. Großen Jugendkammer des Lüneburger Landgerichtes hat am gestrigen Freitag der Prozess gegen 66-Jährigen aus Winsen begonnen. Dem Mann, der offensichtlich sehr spät Vater geworden ist, wird sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen. Er soll zwischen Dezember 2014 und März 2015 in fünf Fällen sexuelle Handlungen an der neunjährigen Freundin seiner Tochter vorgenommen haben. Außerdem wird dem Winsener ein sexueller Übergriff auf einen achtjährigen Jungen sowie der...

  • Winsen
  • 02.04.16
Blaulicht

Bewährung statt Haft

thl. Winsen/Lüneburg. In der zweiten Instanz gibt es immer Rabatt - Dieses "Vorurteil" der Bürger wurde jetzt vom Lüneburger Landgericht eindrucksvoll bestätigt. Die 9. Kleine Strafkammer verurteilte einen 31-jährigen Winsener wegen sexuellen Missbrauchs einer Frau (52) zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Dazu muss er 3.000 Euro Schmerzensgeld an sein Opfer zahlen. In erster Instanz war der 31-Jährige, der mal ein Café in der Luhestadt...

  • Winsen
  • 12.03.16
Blaulicht

Autodieb muss lange in Haft

thl. Lüneburg. Drei Jahre und acht Monate Haft - so lautet das Urteil des Lüneburger Landgerichtes gegen einen 23-jährigen Polen wegen schweren Bandendiebstahls. Der junge Mann soll zusammen mit unbekannt gebliebenen Mittätern mehrere hochwertige Pkw der Marken VW, Audi und Seat entwendet haben. Die Tatorte lagen im Oktober 2013 u.a. in Otter sowie in Radbruch und Vögelsen. Nach einer "wahrlichen Puzzlearbeit" gelang es Spezialisten des Fachkommissariates Banden (FK Bande) schließlich, eine...

  • Winsen
  • 22.02.16
Blaulicht

Noch immer kein Gerichtstermin gegen Winsener Versicherungsmakler

thl. Winsen. Das Strafverfahren gegen zwei ehemalige Versicherungsmakler mit einem Büro in Winsen zieht sich weiter hin. "Es gibt noch keine Terminierung", erklärt Harald Kramer-Natho, Sprecher des Lüneburger Landgerichtes dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Die zuständige 3. Große Strafkammer verhandelt weiterhin Strafsachen, wie z.B. vorgeworfener vielfacher sexueller Missbrauch durch einen Rudertrainer, vielzählige Betrugsvorwürfe bei einem Sanitärhändler, ein Verfahren mit dem Vorwurf von 63...

  • Winsen
  • 13.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.