Ortsschild

Beiträge zum Thema Ortsschild

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Mit dem Riesenrad "Russische Schaukel" können die Gäste das gesamte Museumsgelände überblicken

Jahrmarkt-Feeling am Kiekeberg
Historische Fahrgeschäfte im Freilichtmuseum

lm. Ehestorf. Spaß für Jung und Alt verspricht der historische Jahrmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober. Nostalgische Fahrgeschäfte und Spielbuden locken die Besucher auf das Museumsgelände, das sich für ein Wochenende in einen Rummelplatz verwandelt. Zu bieten hat der neben klassischen Karussells und Süßigkeitenständen auch ein knapp 13 Meter hohes Riesenrad, das den Fahrgästen einen tollen Ausblick über das gesamte Gelände des Kiekebergmuseums...

Panorama
Glasfaserkabel-Verlegung Am Stadtgraben - auch hier wurde gebuddelt, ohne die Anwohner vorher zu informieren

Etliche Anwohner im Buxtehuder Stadtgebiet verärgert / Nordwest entschuldigt sich
Schlechte Kommunikation bei Glasfaserkabel-Verlegung

sla. Buxtehude. Auf den WOCHENBLATT-Artikel vom22. September über die negativen Erfahrungen mit der aktuellen Glasfaserverlegung in Buxtehude gab es etliche Reaktionen von WOCHENBLATT-Leserinnen und Lesern. Hier nur einige der Schilderungen: "Ihr Bericht deckt sich mit unseren Erfahrungen Am Stadtgraben", schreibt Gerald Link, der auch Fotos von dem Geschehen beifügte. Seine Erfahrungen: "Ohne Vorankündigung wurden die Bauarbeiten ausgeführt, der Zugang auf das Grundstück war während der...

Panorama
Lange Zeit waren die Altlasten im Boden eingeschlossen. Durch die Bauarbeiten kommen sie ans Tageslicht

Geruchsbelästigung beim ehemaligen Mineralölwerk
Gestank auf der Stader Baustelle "Hinterm Teich" ist nicht gefährlich

jab. Stade. Die Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Mineralölwerks in der Straße "Hinterm Teich" stinken den Anwohnern gewaltig - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn immer wieder riecht es sehr unangenehm. Eine Anwohnerin beschreibt den Geruch, als ob eine Straße frisch geteert werde. Manchmal könne sie deswegen ihre Fenster nicht öffnen. Das WOCHENBLATT fragte bei der Hanseatischen Immobilien Treuhand GmbH ("hit"), die für das Bauprojekt zuständig ist, nach, was auf dem Grundstück...

Panorama
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist ein großer Fan englischer Oldtimer. Sein Jaguar E-Type ist ein automobiles Schmuckstück
4 Bilder

Scooter-Frontmann und andere Promis bei Oldtimer-Rallye
Wenn H.P. Baxxter durchs Alte Land cruist

tk. Landkreis. Promis und Oldtimer vom Feinsten: Diese seltene Kombination gab es am Sonntag im Landkreis Stade. Die Hamburg Car Classics Oldtimer Rallye rollte über Landkreisstraßen mit Station auf dem malerischen Harmshof im Alten Land. Mit dabei: Scooter-Frontmann H.P. Baxxter in seinem Jaguar E-Type Baujahr 1973. "Englische Oldtimer riechen am besten! Ich mag das Ursprüngliche und den Benzingeruch", verriet H.P. Baxxter. Er kam zwar als Zweiter ins Ziel, dem "StrandGut Resort Hotel" in St....

Politik
Bei der Übergaben der ersten neuen Lehrernotebooks an die IGS Winsen und das Luhe-Gymnasium (v. li.): Hermann Heddendorp, Bianca Schmitz, Landrat Rainer Rempe, Michael Hagedorn und Manuel Gomoll

Ausstattung für Schulen im Landkreis Harburg
Notebooks für die Lehrer sind da

bim. Nenndorf. Die 1.550 Lehrernotebooks für die 29 weiterführenden Schulen im Landkreis Harburg sind da. Diese sollen bis Ende des Monats ausgeliefert werden und nach den Herbstferien einsatzbereit sein. Der Landkreis sei damit im bundes- und landesweiten Vergleich der Schuldigitalisierung ganz vorne mit dabei, erklärte Annerose Tiedt, Ordnungsdezernentin beim Landkreis, in der Sitzung des jüngsten Kreisschulausschusses. Und das im Jahr 2021 - eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie und rund...

Politik
Stolpersteine sind quadratische Gedenktafen aus Messing. Das Foto zeigt ein Beispiel aus Hamburg
2 Bilder

Gedenktafel aus Messing erinnert an NS-Opfer
Erster Stolperstein in Seevetal wird verlegt

ts. Hittfeld. Stolpersteine sind eine Kunstaktion, die an Opfer des NS-Terrors erinnert. Überall in Deutschland sind kleine quadratische Gedenktafeln aus Messing ins Straßenpflaster vor Wohnhäusern eingebracht, in denen Menschen lebten, die von den Nationalsozialisten ermordet, deportiert oder in den Selbstmord getrieben wurden. Der erste Stolperstein in der Gemeinde Seevetal wird am Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, vor dem Eingang zum Rathaus der Gemeinde Seevetal in der Kirchstraße in Hittfeld...

Politik
Wahlsiegerin Svenja Stadler (vorne, 2. v. li.) ist mit Parteifreunden bei der SPD-Wahlparty im Schützenhaus in Meckelfeld in bester Stimmung

Gewinnerin des Direktmandats im Landkreis Harburg
Svenja Stadler im Interview: Nur eine Ampel-Koalition drückt den Wählerwillen aus

(ts). Die niedersächsische SPD hat sie bereits vor der Wahl zum Deutschen Bundestag mit einem Listenplatz belohnt, der den Einzug in das Parlament als sicher erscheinen ließ. Am vergangenen Sonntag hat die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Seevetal dem CDU-Schwergewicht Michael Grosse-Brömer das Direktmandat abgenommen. Den Wahltag hat die Mädchen-Fußballtrainerin zunächst auf dem Sportplatz verbracht. Warum die Bürger sie belohnt haben, erklärt Svenja Stadler im WOCHENBLATT-Interview. WOCHENBLATT:...

Panorama
Video 8 Bilder

Der Katastrophe knapp entgangen: Tausende Zuschauer beim Bruch der Steinwurfanlage
Schock beim Blidenfest in Beckdorf

sla. Beckdorf. Rund 5.000 Besucher kamen am Wochenende zum Mittelalter-Spektakel in Beckdorf. Am Sonntagmittag, gleich beim ersten Steinwurf mit der sogenannten Blide, einer Steinwurfmaschine, umringten tausende von Zuschauern das altertümliche Kriegsgerät, als der erste vierzig Kilogramm schwere Stein abgeworfen wurde, der sein Ziel nur knapp verfehlte. Dann gab die Blide ungewöhnliche Geräusche von sich, es knackte und splitterte, die Maschine war in ihren Grundfesten erschüttert, und dann...

Politik
Nur am Tempo-50-Schild merken die Autofahrer derzeit, dass sie sich in Sprötze befinden

Am Eingang von Sprötze
Ortsschilder gestohlen

os. Sprötze. Autofahrer, die von Kakenstorf aus kommend in die Buchholzer Ortschaft Sprötze fahren, merken seit mehreren Wochen nur an dem Tempo-50-Schild, dass sie die Nordheidestadt erreicht haben: Das Ortsschild wurde von Unbekannten gestohlen. Wie lange wird dieser Zustand noch anhalten? Das WOCHENBLATT fragte bei der Stadtverwaltung nach. "Das Schild ist bestellt", erklärt Stadtsprecher Heinrich Helms. Da die Ortsschilder aber Einzelanfertigungen seien, könne die Lieferung bis zu zehn...

  • Buchholz
  • 04.08.21
  • 79× gelesen
  • 1
Panorama
Wolfgang Weh (li.) und Joachim Magiera vor dem Ortsschild bei der Reithalle. Das Tempo-50-Schild wurde bereits neu platziert
2 Bilder

Anwohner des Neulandwegs in Fredenbeck weisen auf eine gefährliche Sicherheitslücke hin
Schilder-Wirrwarr sorgt für Ärger

sb. Fredenbeck. Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt in Deutschland Tempo 50 - das haben wir alle in der Fahrschule gelernt. Was passiert also, wenn ein Ortsschild vom alten Standort einige Hundert Meter weiter Richtung Ortsmitte versetzt wird? Dann liegen die Wohnhäuser, die sich jetzt hinter dem Schild befinden, verkehrsrechtlich außerhalb der Ortschaft. Damit Autofahrer dort nicht aufs Gaspedal drücken, sondern weiter gemäßigt fahren, müssen dann Tempo-50-Schilder den Verkehr regeln. So...

  • Fredenbeck
  • 21.04.21
  • 209× gelesen
Panorama
In welchem Ort sie sich gerade befinden, wird den Verkehrsteilnehmern in Horneburg nicht mehr angezeigt
2 Bilder

Schilder verschwunden
Wo sind die Ortstafeln von Horneburg?

jab. Horneburg. Autofahrer, die über die Landesstraße 123 in ihren Ort einfahren, dürften sich in letzter Zeit verwundert die Augen gerieben haben. Denn seit Neuestem hängen hier keine Ortstafeln mehr. Sie werden lediglich darauf hingewiesen, dass es sich hier um eine "geschlossene Ortschaft" handelt. Was hat es denn damit auf sich? Die erste Vermutung: ein Schildbürgerstreich. "Da haben wir uns auch sehr gewundert", so Bauamtsleiter Roger Courtault auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Denn die Gemeinde...

  • Horneburg
  • 28.08.20
  • 472× gelesen
Panorama

Freie Sicht auf Klecken
Ortsschild geklaut

as. Klecken. Freie Sicht auf Klecken! War es Nostalgie, jugendlicher Übermut oder künstlerische Freiheit, die unbekannte Täter dazu verleitet hat, das Ortsschild Klecken zu entfernen? An der Bendestorfer Straße weisen jetzt nur noch das Tempo-50-Schild und ein leerer Rahmen auf den Ortseingang hin. Immerhin, der Rahmen bietet einen meditativen Blick auf das Blattgrün.  Die Gemeindeverwaltung ist bereits informiert, das Ortsschild soll in Kürze ersetzt werden.

  • Rosengarten
  • 29.07.20
  • 200× gelesen
Blaulicht

Diebstähle in der Samtgemeinde Hanstedt
Ortsschilder wurden geklaut

thl. Hanstedt. Im Zeitraum zwischen Karfreitag und Mittwoch haben Unbekannte in der Samtgemeinde Hanstedt insgesamt sieben Ortsschilder fein säuberlich aus dem Rahmen geschraubt und entwendet. Betroffen sind die Ortschaften Asendorf, Dierkshausen, Hanstedt, Marxen, Nindorf, Ollsen und Quarrendorf. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei hat einen Tatverdacht, dem sie bereits nachgeht und bittet eventuelle Zeugen, sich unter Tel. 04184 - 1661 zu melden.

  • Hanstedt
  • 25.04.19
  • 404× gelesen
Politik
Die Tempo-70-Zone in Riensförde bleibt vorläufig

Tempo 70 am Stader Stadtrand - nicht mehr lange

Riensförde: Stadt will mittelfristig Höchstgeschwindigkeit 50 Stundenkilometer einführen tp. Stade. Das Ortseingangsschild "Hansestadt Stade" wurde bereits hinter den neuen Verkehrskreisel an der Harsefelder Straße (L124) verlegt. Doch vergessen wurde scheinbar das Schild "Höchsttempo 70". Es befindet sich nach der Verlegung der Ortsgrenze noch immer innerhalb der Stadt, sodass Autofahrer auf einigen Hundert Metern am Ortsrand weiter Gas geben können. Als gefährlich und nicht mehr zeitgemäß...

  • Stade
  • 12.12.17
  • 343× gelesen
Politik
Das Tennishaus wird umfassend erweitert
2 Bilder

Finanzspritze fürs Tennishaus in Düdenbüttel

Gemeinderat unterstützt Sportverein / Plattdeutsches Ortsschild tp. Düdenbüttel. Der weiße Sport ist beliebt im Geest-Dorf Düdenbüttel. Auf Beschluss des Rates wird die Kommune den Sportverein SV Düdenbüttel mit seiner Tennis-Abteilung bei den Neubauplänen für das Tennishaus unterstützen. Das mit nur 36 Quadratmetern viel zu kleine Tennishaus (Baujahr 1992) neben den Tennisplätzen wird auf 100 Quadratmeter Nutzfläche erweitert. Beim Umbau werden moderne Sanitäranlagen, Umkleideräume und ein...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.03.16
  • 112× gelesen
Panorama
Prosit auf die Rückkehr: Julian Höft auf der Ortstafel seiner Heimatstadt Stade
3 Bilder

"Zünftiger" Empfang für den Heimkehrer

Drei Jahre "auf der Walz": Klempner-Wandergeselle Julian Höft feierte drei Tage lang seine Rückkehr nach Stade tp. Stade. Was für ein spektakuläres Wiedersehen! Einen standesgemäßen Empfang bescherten Familie und Freunde dem Wandergesellen Julian Höft (21) aus Stade-Hagen. Nach drei Jahren "auf der Walz" kehrte der junge Bauklempner mit "einem Bündel voll" abenteuerlicher Erinnerungen, wertvoller Berufserfahrungen und frischen Zukunftsideen in sein Heimatdorf zurück. Die rauschende...

  • Stade
  • 01.05.15
  • 748× gelesen
Panorama
Zum Abschied kletterte Hauke Holst über das Ortsschild
4 Bilder

Frei wie ein Vogel

Dachdecker Hauke Holst (24) aus Stade drei Jahre "auf der Walz" tp. Stade. Für drei Jahre und einen Tag darf sich Dachdecker Hauke Holst (24) nicht mehr seinem Elternhaus in Stade nähern - so ist es Usus unter Zunft-Genossen "auf der Walz". Jung-Handwerker Hauke Holst hat kürzlich seine Reise als Wandergeselle angetreten. Am Stader Rathaus begann die offizielle Verabschiedung. Sein erster Fußmarsch führte ihn zum Ortsausgang Richtung Harsefeld. Eine Gruppe von Wandergesellen,...

  • Stade
  • 12.12.14
  • 881× gelesen
Panorama
Wo sich das Ortsschild befand, ist jetzt nur noch der leere Metallrahmen da. Das Tempo 50-Schild wurde vom Bauhof angebracht

Wer klaut in Harsefeld die Ortsschilder?

jd. Harsefeld. Unbekannte Langfinger schraubten in den vergangenen Tagen gleich an drei verschiedenden Stellen die Ortstafeln ab. Wenn im österreichischen Dörfchen Fucking regelmäßig die Ortstafeln von irgendwelchen lüsternen Sammlern abmontiert werden, ist das noch einigermaßen verständlich. Warum dreiste Schilderdiebe jetzt ausgerechnet in Harsefeld zuschlugen, erscheint hingegen rätselhaft. Innerhalb kürzester Zeit verschwanden drei gelbe Schilder. Ist es ein Dumme-Jungen-Streich, sind es...

  • Harsefeld
  • 12.08.14
  • 637× gelesen
Politik
Zwei Straßen, ein Problem: An der Dangersener Straße wird die Tempo-30-Zone erst aufgehoben und keine 20 Meter weiter wieder eingeführt...
2 Bilder

Verwirrung um Tempo-30-Zonen

Innerhalb von nicht einmal 20 Metern wird die Geschwindigkeitsbegrenzung in Buchholz aufgehoben und wieder eingeführt os. Buchholz. "Das muss ein Versehen sein", staunt ein Passant. Verkehrsteilnehmer wundern sich in Buchholz über denkwürdige Tempo-30-Schilder: Sowohl an der Dangersener Straße in Dibbersen als auch am Drosselweg in der Kernstadt wird erst die Tempo-30-Zone aufgehoben und keine 20 Meter später wieder eingeführt. "Gibt es da keine andere Lösung?", fragen sich Autofahrer. Bestimmt...

  • Buchholz
  • 06.05.14
  • 217× gelesen
Panorama
Grundsätzlich hat jede Gemeinde die Möglichkeit zweisprachige Ortsschilder mit hoch- und niederdeutschen Namen aufzustellen

Wie heet dat op platt?

jd. Bargstedt. Beispiel Bargstedt: Es ist ein langer Weg, bis ein Ortsschild mit einem niederdeutschen Namen versehen werden darf. "Wie heet dat Dörp nu op Platt?" Diese Frage möchte der Bargstedter Gemeinderat geklärt wissen. Der Grund: Die Politiker haben vor, die Ortsschilder zusätzlich mit der niederdeutschen Bezeichnung zu versehen. Dahinter steckt die Idee, nach außen hin sichtbar zu machen, dass in den Dörfern der Gemeinde noch eine zweite Sprache neben dem Hochdeutschen gesprochen wird....

  • Harsefeld
  • 17.12.13
  • 513× gelesen
Panorama
Ulrike Börger hatte die Idee: Das Buxtehuder Ortsschild hängt jetzt im bayrischen "Fernwehpark" in Hof

Das passt: "Buxte" zwischen Rio und New York

tk. Buxtehude. Zwischen New York, Sydney und Rio de Janeiro macht sich Buxtehude ausnehmend gut. Das ist kein Jux, sondern das Ergebnis einer privaten Initiative. Das Ortsschild von Buxtehude hängt zwischen denen anderer Städte im "Fernwehpark" in bayrischen Hof. Die Buxtehuderin Ulrike Börger hatte die Idee dazu. Zwei Semester lang hatte Ulrike Börger in Hof studiert. Vielfach wurde sie gefragt: "Buxtehude - gibt's das wirklich?." Die Stadt an der Este, sagte sie sich daraufhin, darf in der...

  • Buxtehude
  • 12.03.13
  • 221× gelesen
Panorama
Wilhelm Griesemann geht nur noch ungern durch die Helmstorfer Straße am Tekenbarg. Viel zu groß ist die Angst, von einem Raser übersehen zu werden
3 Bilder

Auto-Raser verärgern Anwohner am Tekenbarg in Klecken

Die Helmstorfer Straße am Tekenbarg wird immer mehr zur Rennstrecke / Hinweisschilder könnten helfen mi. Klecken. „Die Autos rasen hier mit 80 km/h und mehr, manchmal muss man regelrecht zur Seite springen“, sagt Wilhelm Griesemann. Wie viele Anwohner ärgert er sich, dass die Helmstorfer Straße im Bereich der Kleckener Siedlung Tekenbarg immer mehr zur Rennstrecke wird. Das Problem: Die Straße, die Klecken mit der Ortschaft Helmstorf verbindet, ist eine beliebte Abkürzung zur Jestburger Chausee...

  • Rosengarten
  • 27.02.13
  • 443× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.