Beiträge zum Thema regenerative Energien

Politik
Ausschuss-Vorsitzender 
Hansjörg Siede (UWG Jes!) spricht sich für das 
Wasserkraftwerk aus

Ein Wasserkraftwerk an der Seeve?

Christoph Kröger möchte altes Stauwerk im Jesteburger Ortsteil Wiedenhof modernisieren. mum. Jesteburg. Das Projekt hat das Zeug, Jesteburg in Sachen regenerative Energien weit nach vorn zu bringen. Christoph Kröger, Erbe des Wiedenhofs, einer alten Hofstelle im gleichnamigen Jesteburger Ortsteil (zwischen Lüllau und Jesteburg), möchte ein noch bestehendes Stauwehr an der Seeve wieder auf Vordermann bringen, um ein Wasserkraftwerk zur Stromerzeugung betreiben zu können. Er rechnet mit Kosten...

  • Jesteburg
  • 04.05.18
Wirtschaft
Mathias Eik (li.) und Thomas Müller-Wegert
2 Bilder

Energiewende: gewünscht und ausgebremst? - Warum die Stadtwerke Buxtehude und Winsen schnelle Entscheidungen brauchen

Da kann sich jeder wohl an die eigene Nase fassen: Wir wollen zwar Strom aus umweltfreundlichen Quellen nutzen – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit -, protestieren aber gegen die notwendigen Anlagen, wie zum Beispiel Windkrafträder vor der eigenen Haustür. Auch planerische Prozesse, die hoheitlich von den Städten und Landkreisen wahrgenommen werden, stellen die Investoren vor Herausforderungen, da sie einen erheblichen Zeitbedarf in Anspruch nehmen und derzeit bundespolitische Förderhähne...

  • Buxtehude
  • 13.02.15
Wirtschaft
André Bohlmann (li.) und Christian Hoffmann sind Spezialisten für modernste Heizungs- und Solartechnik
5 Bilder

Jetzt auf moderne Energietechnik setzen - Die Firma Bohlmann & Hoffmann ist Spezialist für innovative Haustechnik im Bereich Heizung und Solarenergie

cbh. Rosengarten. Die Energiepreise steigen stetig. Ein guter Grund für viele Eigenheimbesitzer, sich vor dem nahenden Winter über eine Heizungsmodernisierung oder -erneuerung sowie den Einsatz von regenerativen Energieträgern Gedanken zu machen. Wer sich heutzutage für eine Heizungsmodernisierung entscheidet, dem bieten sich viele Möglichkeiten: Holz, Solar, Wärmepumpe, Gas oder doch wieder Öl? Bei der Wahl der für Sie richtigen Heizung unterstützt Sie die Firma Bohlmann & Hoffmann...

  • Buchholz
  • 19.09.14
Service
Immer mehr Bauherren setzen auf den regenerativen Brennstoff Holz und lassen sich vom Fachmann einen Kachel- oder Kaminofen einbauen

Nachhaltig heizen mit Holz - Kachelofen und Heizkamin als umweltschonende Alternative zu Öl und Gas

(cbh/nw). Der regenerative Brennstoff Holz schont fossile Energieträger und verbrennt CO2-neutral. Holz setzt also nur so viel Kohlendioxid frei, wie es während seines Wachstums aufgenommen hat, die Atmosphäre wird nicht zusätzlich mit dem Treibhausgas belastet. Dank nachhaltiger Forstwirtschaft steht in Deutschland Holz aus heimischen Wäldern ausreichend zur Verfügung. Und es wächst kontinuierlich mehr Wald nach, als „geerntet“ wird. So wird durch das Wachstum der Bäume mehr CO2 gebunden als...

  • 03.09.14
Panorama
Für die Aufstellung einer Warmwasser-Wärmepumpe ist ein frostfreier Kellerraum ausreichend
2 Bilder

Mit Wärmepumpen bares Geld sparen / Neue Techniken zur Energieerzeugung machen unabhängig von Öl und Gas und reduzieren die Kosten

(cbh/hlc). Die Kosten für fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas steigen seit Jahren kontinuierlich steil an. Noch stehen uns beide Energieträger zur Verfügung, aber wie lange noch? Und zu welchem Preis? Zumindest beim Öl ist die bevorstehende Knappheit bereits absehbar, schon heute ist es eigentlich zum Verheizen viel zu wertvoll. Und weil der Gaspreis hierzulande immer noch an den Preis des Öls gekoppelt ist, bedarf es keines besonderen Fachwissens, um zu erkennen, dass auch hier die Zeiten...

  • Buchholz
  • 23.06.14
Politik
Ab 2015 soll die Gemeinde Neu Wulmstorf nach dem Willen von SPD und den Grünen Ökostrom beziehen

Ökostrom-Entscheidung in Neu Wulmstorf vertagt

bc. Neu Wulmstorf. Ohne Wenn und Aber: Die Gemeinde Neu Wulmstorf soll nach dem Willen von SPD und den Grünen ab 2015 Ökostrom für alle gemeindlichen Einrichtungen beziehen - egal, wie die Haushaltslage in zwei Jahren aussieht. Das wurde im jüngsten Bauausschuss der Gemeinde deutlich. Laut Angaben der Verwaltung muss die Gemeinde für Strom aus 100 Prozent regenerativen Energien ca. 7.500 Euro mehr pro Jahr bezahlen. "Die Gemeinde sollte eine Vorreiter-Rolle bei der Energiewende einnehmen", so...

  • Neu Wulmstorf
  • 17.09.13
Panorama
Ab 2015 könnte im Neu Wulmstorfer Rathaus grüner Strom aus der Steckdose kommen

Gemeinde Neu Wulmstorf soll nur noch Ökostrom beziehen

bc. Neu Wulmstorf. Neu Wulmstorf soll nach Ansicht der SPD-Fraktion im Gemeinderat eine Vorbildfunktion in Sachen Klimaschutz einnehmen. Künftig sollen alle gemeindlichen Einrichtungen Strom aus 100 Prozent regenerativen Energien beziehen - sogenannten "Ökostrom". Am Donnerstag, 12. September, befasst sich der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss mit dem Antrag der Sozialdemokraten. Die Sitzung im Rathaus beginnt um 19.30 Uhr und ist öffentlich. "Die Energiewende ist politisch gewollt. Unsere...

  • Neu Wulmstorf
  • 10.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.