Telefonbetrug

Beiträge zum Thema Telefonbetrug

Blaulicht
Telefonisch hatten die "falschen Beamten" Kontakt zum Opfer aufgenommen

Von "falschen Polizisten" reingelegt
Buchholzer um hohen Geldbetrag erleichtert

lm. Buchholz. Ein 87-jähriger Buchholzer wurde von "falschen Polizeibeamten" um mehrere Tausend Euro erleichtert. Die Betrüger haben das Opfer angerufen und sich am Telefon als Polizisten ausgegeben. Dann forderten sie ihn dazu auf, Geld abzuheben, um es vor einer Diebesbande zu schützen, im Anschluss sollte der Senior das Geld in seinem unverschlossenen Pkw hinterlegen, damit es von einem "verdeckten Ermittler" abgeholt werden kann. Der 87-Jährige hielt sich an die Anweisungen und konnte...

  • Buchholz
  • 14.10.20
Blaulicht

Polizei warnt vor Telefon-Betrügern

thl. Buchholz. Am Wochenende erhielten mehrere Bürger aus dem Raum Buchholz einen Telefonanruf, bei dem die Rufnummer "04181 - 110" eingeblendet wurde. Ein Mann, der sich als "Polizeibeamter Frank Neumann" ausgab, versuchte die vornehmlich älteren Gesprächspartner davon zu überzeugen, dass sie in den nächsten Tagen Opfer eines Einbruches werden könnten und es deshalb sicherer sei, hohe Geldbeträge und Wertsachen an die Polizei zu übergeben. Wenn die Angerufenen den Betrugsversuch nicht sofort...

  • Winsen
  • 09.05.17
Blaulicht

Telefon-Terror gegen Rentnerin aus Undeloh

(mum). Trickbetrüger werden immer fieser: Jetzt hat eine WOCHEBLATT-Leserin aus Undeloh berichtet, dass sie seit Wochen telefonisch unter Druck gesetzt wird. Angeblich soll die Rentnerin (82) vor 15 Jahren ein Zeitschriften-Abonnement abgeschlossen haben, das jetzt bezahlt werden müsse. Da sie sicher war, so etwas niemals in Anspruch genommen zu haben, legte sie nach kurzer Zeit auf. Doch die Anrufe hörten nicht auf. Über Wochen klingelte das Telefon. "Am Ende war ich sogar fast so weit, zu...

  • 11.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.