Birgit Heilmann

2 Bilder

Ein neues Dorf im Dorf?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.11.2016

Wolf-Dietrich Witt und Björn Bardowicks wollen 35 Wohnungen auf einer Hofstelle schaffen. mum. Jesteburg. Ein Quartier für 60 minderjährige Flüchtlinge ist vom Tisch (das WOCHENBLATT berichtete). Doch ob der neue Plan für die Hofstelle von Robert Böttcher (auch „Jappens Hof“ genannt) im kleinen Jesteburger Ortsteil Itzenbüttel auf mehr Gegenliebe stößt, dürfte fraglich sein. Am kommenden Mittwoch, 30. November, stellen...

3 Bilder

Ist das im Sinne der Wähler?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.09.2016

Das Timing könnte besser sein. Gut eine Woche nachdem CDU, SPD und Grüne bei der Kommunalwahl in Jesteburg zusammen 25 Prozent verloren haben, möchte der Gemeinderat noch Mittwoch, 21. September, zwei entscheidende Projekte durchwinken. Für Hansjörg Siede (UWG Jes!) ist das ein Affront gegenüber den Wählern. mum. Jesteburg. Die Kommunalwahlen haben in Jesteburg tiefe Spuren hinterlassen. Während die Mitglieder der...

2 Bilder

„Das tue ich mir nicht an!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2016

Projektentwickler Friedrich W. Lohmann verzichtet nach Diskussion auf „Kirchfeld“-Erschließung. mum. Jesteburg. Paukenschlag im Jesteburger Bauausschuss: Der Projektentwickler Friedrich W. Lohmann (Winsen/Aller) hat am späten Mittwochabend überraschend sein Angebot zurückgezogen, das Itzenbütteler Kirchfeld (10 Hektar) von einem Wochenend- zu einem echten Wohngebiet entwickeln zu wollen. Eigentlich sollte während der...

2 Bilder

„Miteinander - nicht gegeneinander“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.08.2016

Grüne aus Jesteburg und Bendestorf treten bei Kommunalwahlen an / Gegen aggressive Stimmungsmache. mum. Jesteburg/Bendestorf. „Miteinander bringen wir das Dorf weiter, nicht gegeneinander!“ Unter diesem Wahlspruch treten die Grünen für die Wahlen in der Samtgemeinde Jesteburg sowie in den Gemeinden Jesteburg und Bendes-torf an. „Jeder aggressiven Stimmungsmache werden wir entschieden entgegentreten, Beschämung politischer...

1 Bild

Showdown im Kirchfeld

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.08.2016

Am Mittwoch,24. August, diskutiert der Bauausschuss über eine Planungsvereinbarung. mum. Jesteburg. Showdown im Kirchfeld! Am Mittwoch, 24. August, diskutieren die Jesteburger Bauausschuss-Mitglieder ab 19 Uhr, ob sie mit Friedrich W. Lohmann eine Planungsvereinbarung für einen städtebaulichen Vertrag schließen wollen. Der Projektentwickler aus Winsen (Aller) wurde laut eigenen Angaben von Anwohnern gebeten, zu vermitteln...

2 Bilder

Ist Lohmann der richtige Mann fürs Kirchfeld?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.08.2016

Jetzt ruhen die Hoffnungen auf Friedrich W. Lohmann. Mit dem Projektentwickler aus Winsen (Aller) möchte Jesteburg eine Planungsvereinbarung für einen städtebaulichen Vertrag schließen. Es geht um das Itzenbütteler Kirchfeld. Das Wochenend-Gebiet (zehn Hektar Wald) soll mit einem B-Plan überlegtwerden. Zuletzt gelang es nicht, die kontroversen Positionen der Eigentümer, Pächter und Anwohner unter einen Hut zu bringen....

2 Bilder

„Keine neue Bebauung in Jesteburg“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.07.2016

Philipp-Alexander Wagner (FDP) kritisiert Entwicklungspläne / Grüne befürchten bis zu 80 Häuser im Kirchfeld. mum. Jesteburg. Die FDP kritisiert die Ausweisung weiterer Baugebiete in Jesteburg. Sowohl die geplante Bebauung im Kirchfeld, als auch im Schierhorner Weg sind nach Auffassung der Liberalen für Jesteburg schädlich. „Solange die Verkehrsprobleme in Jesteburg nicht gelöst und die Ressourcen für den zu erwartenden...

2 Bilder

Itzenbütteler Kirchfeld: Waldwohnen oder Vorstadtsiedlung?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.05.2016

Jesteburger Politik sperrt Bürger bei wichtigem Thema aus. mum. Jesteburg. Was wird aus dem Itzenbütteler Kirchfeld? Für viele Jesteburger scheint die Diskussion um das riesige Wochenendhaus-Gebiet (10 Hektar mitten im Dorf) langsam zu einer „unendlichen Geschichte“ zu werden. Die Positionen von Eigentümern und Anwohnern sind einfach nicht vereinbar. Jetzt beschäftigt sich wieder der Verwaltungsausschuss mit dem Thema -...

5 Bilder

„Ich möchte hier einen Markt eröffnen“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.02.2016

Edeka-Unternehmer Herbert Meyer zieht es nach Jesteburg / Parteien nehmen Stellung zu den Ansiedlungsplänen, die das WOCHENBLATT exklusiv vorstellte. mum. Jesteburg. Die Nachricht, dass Herbert Meyer (Inhaber zweier Edeka-Märkte in Hittfeld und Nenndorf), einen Markt in Jesteburg eröffnen möchte (das WOCHENBLATT berichtete am Samstag exklusiv), war das Gesprächsthema am Wochenende in Jesteburg - sowohl in den sozialen...

1 Bild

„Tempo 30“ - das wollten die Grünen nicht

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.01.2016

mum. Jesteburg. Der Jesteburger Samtgemeinderat hatte sich wie berichtet mit Mehrheit für den Ausbau des Seppenser Mühlenwegs zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg ausgesprochen. Die Polizei sah aufgrund mehrerer Unfälle Handlungsbedarf. Jetzt haben die Grünen gebeten, ihren Standort nochmals deutlich klarzustellen. „In der Erörterung des problematischen Zustandes der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Itzenbüttel...

1 Bild

Mehr Platz in der Kurve - Samtgemeinderat beschließt Verbreiterung des Kurvenbereichs im Seppenser Mühlenweg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 19.01.2016

Das war eine weise Entscheidung! Der Jesteburger Samtgemeinderat hat sich mit Mehrheit für den Ausbau des Seppenser Mühlenwegs zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg ausgesprochen. Die Polizei sah aufgrund mehrerer Unfälle Handlungsbedarf. mum. Jesteburg. „Ich frage mich, warum wir komplexe Themen in Fachausschüssen intensiv diskutieren und Beschlussempfehlungen aussprechen, wenn wir sie dann wieder im...

1 Bild

Keine Lösung in Sicht! Kirchfeld-Anwohner und -Anlieger sind zerstritten

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.11.2015

Das Itzenbütteler Kirchfeld in Jesteburg könnte ein Synonym für die problematische Entwicklung neuer Baugebiete im Landkreis werden. Eigentlich wollte die Verwaltung nur das Dauerwohnen legalisieren. Jetzt ist eine „maßvolle Zerstückelung“ des zehn Hektar großen Wochenend-Wohngebiets im Gespräch. Doch die Anwohner und Eigentümer finden keinen Konsens. mum. Jesteburg. Wie soll man nur ein Gebiet entwickeln, bei dem die...

2 Bilder

„Jesteburg ist urdemokratisch!“ - Birgit Heilmann nimmt Stellung zu den Vorwürfen von Bürgerforum-Chef Hansjörg Siede

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.09.2015

mum. Jesteburg. Mit seiner Aussage, dass „eine Bürgerbeteiligung in Jesteburg von den Parteien und der Verwaltung nicht gewünscht ist“, hat Hansjörg Siede, der Vorsitzender des Jesteburger Bürgerforums, in dem Heidedorf für einen Paukenschlag gesorgt. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern hatte Siede die Konsequenzen gezogen und den Verein aufgelöst. Siede ist davon überzeugt, dass „in Jesteburg Politik überwiegend in...

1 Bild

Kirchfeld: Die nächste Runde - Die Grünen wollen eine politische Beratung, bevor eine Anliegerversammlung stattfindet

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 12.05.2015

Das Thema Itzenbütteler Kirchfeld beschäftigt wieder einmal die Jesteburger Politik - aus gutem Grund. Bevor die Verwaltung mit den Anwohnern über die Zukunft des zehn Hektar großen Wochenendgebiets diskutiert (80 Häuser), fordert Birgit Heilmann (Grüne), dass es erst eine mehrheitsfähige Entscheidung im Rat gibt. mum. Jesteburg. Und wieder ist das Itzenbütteler Kirchfeld auf der Agenda des Jesteburger Bauausschusses....