Begeistert vom "Ackerprojekt" des GAK
Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zu Gast in Buchholz

Ministerin Barbara Otte-Kinast (oben Mitte), gemeinsam mit (v. li.) Marc Daburger (Hühnerzucht), Schulleiter Armin May, Heiner Schönecke und Acker-Koordinator Tim Danker sowie der "Hühner-Bande" (vorne v. li.) Moritz Schuster, Cassian Császár, Lara Sophie Zottmann, Lene Buchholz und Ben Meisborn
  • Ministerin Barbara Otte-Kinast (oben Mitte), gemeinsam mit (v. li.) Marc Daburger (Hühnerzucht), Schulleiter Armin May, Heiner Schönecke und Acker-Koordinator Tim Danker sowie der "Hühner-Bande" (vorne v. li.) Moritz Schuster, Cassian Császár, Lara Sophie Zottmann, Lene Buchholz und Ben Meisborn
  • Foto: GAK
  • hochgeladen von Lennart Möller

Nachdem Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) in der vergangenen Woche den Museumsbauernhof Wennerstorf besucht hatte (das WOCHENBLATT berichtete), wurde sie direkt am Anschluss auch am Gymnasium Am Kattenberge in Buchholz in Empfang genommen. Hier ließ sich die Politikerin das "Ackerprojekt" zeigen: eine vom GAK gepachtete Ackerfläche, die die Jahrgänge sieben und acht seit mittlerweile sieben Jahren selbst bewirtschaften. Von der Ernte wurden schon eigene Kartoffeln auf dem Buchholzer Wochenmarkt verkauft.

„Wir wollten damals unseren Schülerinnen und Schülern näherbringen, wo die Lebensmittel herkommen und das im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen“, so GAK-Schulleiter Armin May. „Dass daraus ein solch großes Projekt geworden ist, freut unsere Schüler und das Kollegium jeden Tag." Aus ihrer Begeisterung für die Lust an der Landwirtschaft der Schüler machte die CDU-Frau keinen Hehl: "Wenn ich das hier alles so sehe, möchte ich am liebsten sofort wieder zur Schule gehen“, erklärte sie im Beisein von rund 100 GAK-Schülern.

Die dreifache Mutter und Frau eines Landwirts ließ es sich auch nicht nehmen, selber mit den Tieren, die auf dem Acker beheimatet sind, auf Tuchfühlung zu gehen. In voller Schutzmontur mischte sie sich unter das Bienenvolk und posierte mit einem Ramelsloher Blaubein, einer seltenen Hühnerrasse.
„Sollte ich mal Kultusministerin werden, werden alle Schulen in Niedersachsen ein solches Ackerprojekt wie das GAK bekommen“, versprach Otte-Kinast zum Abschluss ihres Besuches.

Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.