Neues Ziel für Audi-Fans bald in Betrieb
Neubau des Autohauses Kuhn+Witte in Fleestedt: Nachhaltigkeit wurde in vielen Details beachtet

Die Verantwortlichen des Autohauses Kuhn+Witte (v.li.): Jan Rommel, Harald Witte, Kerstin Witte, Oliver Bohn, Franz Lewandowski und Stephan Balzer
4Bilder
  • Die Verantwortlichen des Autohauses Kuhn+Witte (v.li.): Jan Rommel, Harald Witte, Kerstin Witte, Oliver Bohn, Franz Lewandowski und Stephan Balzer
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

ah. Fleestedt. Das Jesteburger Familienunternehmen Kuhn+Witte baut in Fleestedt ein neues Audi-Zentrum. Auf einer Grundstücksfläche von 20.000 Quadratmetern entsteht das Audi-Zentrum mit einem 535 Quadratmeter großen Showroom. WOCHENBLATT-PR-Redaktionsleiter Axel-Holger Haase sprach mit den Geschäftsführern über den Neubau und die Ziele des Unternehmens.
WOCHENBLATT: Mit dem Neubau setzt das Unternehmen Kuhn+Witte einen imposanten Meilenstein. Welche Bedeutung hat das neue Audi-Zentrum für Sie?
Jan Rommel: Das neue Audi-Zentrum ist ein bedeutender Schritt in die Zukunft für unser Unternehmen. Neben den Standorten in Jesteburg, dem Stammsitz des Familienunternehmens, und Buchholz entsteht in Fleestedt ein modernes Audi-Zentrum, das den höchsten Ansprüchen der Kunden entspricht. Für das Premiumprodukt Audi wurde hier ein adäquates Vertriebszentrum konzipiert.
WOCHENBLATT: Wann wird die offizielle Eröffnung stattfinden?
Kerstin Witte: Momentan findet der Innenausbau und die Installation aller technischen Systeme statt. Diese werden stringent in Betrieb genommen. Dann werden die Mitarbeiter nach und nach ihre Arbeit aufnehmen. Ab 1. Januar 2020 soll der Betrieb dann vollständig laufen. Natürlich werden sicher schon viele Kunden vor dem Januar schauen wollen. Dieses nennen wir "Schnupperzeit".
WOCHENBLATT: Wie viele Mitarbeiter werden an dem Standort tätig sein?
Oliver Bohn: Wir werden circa 50 Mitarbeiter an dem neuen Standort beschäftigen. Diese teilen sich die Bereiche Vertrieb und Service. Wir setzen Mitarbeiter aus Buchholz und Jesteburg ein, suchen aber auch noch externe Mitarbeiter für den Standort.
WOCHENBLATT: Sind die Leitungspositionen bereits besetzt worden?
Kerstin Witte: Stephan Balzer wird Serviceleiter, die Vertriebsleitung übernimmt Felix Tönnis und Jan Rommel wird als Geschäftsführer vorwiegend vor Ort sein.
WOCHENBLATT: Wie sieht Ihr Vertriebsziel aus?
Jan Rommel: Circa 900 Neu- und rund 1.000 Gebrauchtfahrzeuge sind in der Verkaufsplanung vorgesehen.
WOCHENBLATT: Thema Nachhaltigkeit: Welche Techniken sind in dem Neubau berücksichtigt worden?
Franz Lewandowski: Das Audi-Zentrum ist als KfW-55-Effizienzneubau mit Photovoltaikanlage konzipiert. Dadurch können 45 Prozent der für den Betrieb erforderlichen Primärenergie pro Jahr gespart werden. Natürlich sind LED-Beleuchtungssysteme integriert. #+Am Gebrauchtwagenpavillon wird eine E-Ladestation errichtet, an der der selbst erzeugte Strom genutzt werden kann.
WOCHENBLATT: Wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen Kuhn+Witte einen guten Start in Fleestedt.

Top-Arbeitergeber sucht engagierte Teamplayer
Sowohl für das neue Audi-Zentrum als auch für die bestehenden Standorte in Buchholz und Jesteburg sucht Kuhn+Witte noch Verstärkung - insbesondere in den Bereichen Vertrieb, Service und Werkstatt. Das Autohaus bietet seinen Mitarbeitern viele Vorteilsangebote bei regionalen Partnern (z.B. Fitnessstudios), Corporate Benefits, eine überdurchschnittliche betriebliche Altersvorsorge und eine Gruppenunfallversicherung. Die neuen Mitarbeiter erwartet eine wertschätzende und kollegiale Unternehmenskultur in einer familiären und freundschaftlichen Arbeitsumgebung, eine strukturierte Einarbeitung durch erfahrene Kollegen, eine gezielte Förderung und Weiterbildung in einem motivierenden Umfeld sowie flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege. Dieses bestätigt auch das Ergebnis einer Studie, die Focus-Business in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberbewertungsportal Kununu durchgeführt hat, bei der Kuhn+Witte als „Deutschlands Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2019“ ausgezeichnet worden ist.
Für den Ausbildungsbeginn im August 2020 werden außerdem verschiedene Lehrstellen angeboten. Interessierte sollten sich nun bewerben. Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.autohaus-kuhn-witte.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.