Landkreis-Behörde erweist sich als "Augiasstall"
Inakzeptable Zustände in der Stader Führerscheinstelle : Dezernentin will gründlich aufräumen

Nicole Streitz in der Führerscheinstelle. Die einzelnen Vorgänge wurden jetzt anhand von farbigen Klemmbrettern sortiert. Die Klemmbretter sind aus dem Impfzentrum übriggeblieben
  • Nicole Streitz in der Führerscheinstelle. Die einzelnen Vorgänge wurden jetzt anhand von farbigen Klemmbrettern sortiert. Die Klemmbretter sind aus dem Impfzentrum übriggeblieben
  • Foto: K. Rohleder / LK Stade
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht
Zahlreiche Brände wurden gelegt  wie an dieser Garage
2 Bilder

Ermittlungsgruppe eingerichtet
Brandserie in Buxtehude

sla. Buxtehude. Wie berichtet, treibt seit geraumer Zeit ein Brandstifter sein Unwesen in Buxtehude. Zahlreiche Brände wurden gelegt - aber bislang konnte kein Täter ermittelt werden. Bei der Polizeiinspektion Stade wurde daher vor Kurzem eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die die Serie von Brandstiftungen im Buxtehuder Stadtgebiet aufklären soll. Die Ermittler haben inzwischen mehrere Jugendliche bzw. Heranwachsende aus Buxtehude im Visier. Diese könnten für die Feuer, die mittlerweile einen...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Service

Budenbetreiber verzweifeln
Wegen Sturmtief "Daniel": Weihnachtsmärkte in Stade und Buxtehude müssen schließen

(jd). Da ist die adventliche Stimmung auf den Weihnachtsmärkten durch die Verschärfung der Corona-Regeln (ab dem heutigen Mittwoch, 1. Dezember, gilt 2G plus) schon stark getrübt - und jetzt auch noch das: Sturmtief "Daniel" pustet derzeit den Norden so stark durch , dass die Weihnachtsmärkte in Buxtehude und Stade aus Sicherheitsgründen geschlossen wurden. Zu groß war die Gefahr, dass Besucher durch herumfliegende Gegenstände verletzt werden. Das Buxtehuder Wintermärchen will am...

Service
Jetzt können die Ärmel für den Piks hochgekrempelt werden
2 Bilder

Nicht mehr stundenlang in der Schlange stehen
Ab sofort Anmeldung möglich: Fünf Impfstationen im Landkreis Stade nehmen am 6. Dezember ihre Arbeit auf

jd. Stade. Landrat Kai Seefried hält seine Zusage ein. Ab der kommenden Woche nehmen die fünf festen Impfstationen ihre Arbeit auf. Für viele, die sehnsüchtig auf eine Impfung warten, dürfte es wie ein Nikolausgeschenk sein: Am Montag, 6. Dezember, erhält die Impfkampagne im Landkreis einen zusätzlichen Schub. Dann wird montags bis freitags jeweils an einem festen Wochentag stationär geimpft. Dazu erklärt Landrat Seefried: „Impfungen sind die wirksamste und vermutlich einzige Möglichkeit, die...

Service
3 Bilder

Inzidenz bleibt am 2.12. unter 150
Bisher fast 8.000 Corona-Infizierte im Landkreis Stade

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade bleibt auf einem konstanten Niveau. Der Inzidenzwert beträgt am Donnerstag, 2. Dezember, 145,6. Das ist im bundesweiten Vergleich weiterhin ein äußerst niedriger Wert. Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 439,2. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 206,8. Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus: Landkreis Harburg: 194,5 Landkreis Cuxhaven: 116,2 Landkreis Rotenburg: 147,1...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg am 2. Dezember
Zahl der aktiven Fälle nimmt zu - Inzidenzwert sinkt

(lm). Für den heutigen Donnerstag, 2. Dezember, vermeldet der Landkreis Harburg 735 aktive Corona-Fälle (+46 im Vergleich zum Vortag) und 527 Fälle in den vergangenen sieben Tagen (+24). Der Inzidenzwert ist leicht rückläufig, lag er gestern noch bei 196,5, ist er heute auf 194,5 gesunken.  Auch der Wert der landesweiten Hospitalisierungsinzidenz hat sich erneut verringert und liegt nun bei 7,2 (Vortag 7,3). Die Intensivbettenbelegung bleibt wie bereits am Vortag bei 9,9 Prozent.  Seit Ausbruch...

jd. Stade. "Fahrprüfung bestanden, aber kein Führerschein: Fahrschulen üben Kritik am Landkreis Stade", "Kritik an Mega-Wartezeiten in der Führerscheinstelle", "Ärger in der Stader Führerscheinstelle reißt nicht ab": So titelte das WOCHENBLATT bereits vor einem Jahr. In mehreren Artikeln wurden die massiven Probleme in der Führerscheinstelle des Landkreises thematisiert. Damals wiegelte Nicole Streitz, Ordnungs-Dezernentin und Vorgesetzte sämtlicher Dienststellen des Straßenverkehrsamtes, ab. Im Oktober 2020 erklärte sie noch, alles laufe normal. Mittlerweile ist wohl bei Streitz die Erkenntnis herangereift, dass Beschwichtigen nichts mehr nützt. Nachdem das WOCHENBLATT im September erneut die Missstände in der Führersteinstelle kritisiert hatte, will Streitz das Thema nach eigenen Worten "transparent und offensiv" angehen.

"Alles wird besser": So lautet die Botschaft der Dezernentin in Sachen Führerscheinstelle. Wobei sie im nächsten Halbsatz gleich einschränkt: "Aber leider nicht sofort." Streitz machte unmissverständlich klar: Es gibt so viel abzuarbeiten, dass es schon einige Zeit dauern wird, bis in dieser Behörde alles wieder im Lot ist und fünfmonatige Wartezeiten der Vergangenheit angehören. Streitz' Credo lautet dabei: Weg vom Behördendenken, hin zu mehr Bürgerservice.

Welche Einstellung bisher in der Führerscheinstelle herrschte, macht Streitz an einem Beispiel deutlich: Ein Mitarbeiter, der gekündigt hatte, hinterließ zwar einen aufgeräumten Schreibtisch. Aber nicht, weil er pflichtbewusst bis zu seinem letzten Arbeitstag alle Führerschein-Anträge bearbeitet hatte. Er "entsorgte" die unerledigten Aktenstapel einfach im Schrank, was erst Tage später bemerkt wurde. Dieser Schlendrian deckt sich mit den Erfahrungen, die zahlreiche Bürger nach den Leseraufrufen im WOCHENBLATT in ihren Mails geschildert haben. Warum Streitz diesen Berichten vor einem Jahr keinen Glauben schenken wollte, bleibt ihr Geheimnis.

So will der Kreis Stade Probleme in der Führerscheinstelle lösen

So bleibt auch die Frage unbeantwortet, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Haben Streitz und auch der Leiter des Straßenverkehrsamtes die Führerscheinstelle trotz der Hinweise aus der Bevölkerung nicht im Blick gehabt? Dass Streitz jetzt zielorientiert nach vorn blickt und den "Augiasstall" gründlich ausmisten will, ist anzuerkennen - aber auch die Aufarbeitung muss irgendwann erfolgen. Die Dezernentin erklärt, erst in diesem Sommer etwas von dem Führschein-Chaos mitbekommen zu haben. Nach und nach wurde dann wohl das ganze Elend offensichtlich: Aktenberge auf den Schreibtischen, häufig krankgeschriebene Mitarbeiter und eine offensichtliche Führungsschwäche bei der zuständigen Abteilungsleitung. "Die guten Leute sind alle weg", erklärte jüngst ein Insider gegenüber dem WOCHENBLATT.

Dass die Führerscheinstelle tatsächlich mit gravierenden Personalproblemen zu kämpfen hat, ist Fakt. "Ab Mitte September hatten wir noch zwei Kräfte aus dem Stammpersonal - bei einer Sollstärke von neun Mitarbeitern", sagt Streitz. Sie selbst sprang in die Bresche und bezog vor Ort einen Schreibtisch in der Führerscheinstelle, wobei sie ihre Mitarbeiterin aus dem Vorzimmer gleich mitnahm. "Ich habe mich durch rund 100 unbearbeitete Posteingänge gewühlt", berichtet die Dezernentin.

Streitz wird jetzt wieder in ihr Büro im Kreishaus zurückkehren. Denn seit Anfang vergangener Woche sind immerhin wieder fünf der neun Stellen besetzt. Außerdem gibt es drei Neueinstellungen: Mitarbeiter, die sich im inzwischen aufgelösten Impfzentrum als kompetente Kräfte erwiesen haben, werden die Führerscheinstelle personell verstärken. "Das reicht aber längst nicht aus, um all das aufzuholen, was liegengeblieben ist", meint Streitz. Daher soll die Führerschein-Abteilung zumindest befristet auf 16 Mitarbeiter aufgestockt werden. Bis die gefunden sind, soll zwischenzeitlich Personal aus anderen Dienststellen des Kreishauses zum Einsatz kommen.

Dass sich nicht nur mit zusätzlicher "Manpower" Abhilfe in Sachen Führerschein-Chaos schaffen lässt, weiß auch Streitz. Sie will dort den erwähnten Servicegedanken fest verankern: Dazu gehört, ein drittes Ausgabefenster einzurichten und die bisher nur telefonisch mögliche Terminbuchung für das Abholen von Führerscheinen auf online umzustellen. "Auch der unsägliche Kassenautomat, zu dem bisher alle Bürger ein Stockwerk tiefer laufen mussten, um die Bearbeitungsgebühren zu bezahlen, muss weg", meint die Dezernentin.

Ein einfaches Bezahlterminal für die Girocard, wie es das in jedem Laden gebe, sei doch viel zweckmäßiger und schneller. Außerdem soll das Personal gezielter eingesetzt werden: Ein Teil übernimmt am Schalter den Kundenkontakt, während die anderen reine Bürotätigkeiten erledigen.

Streitz zeigt sich optimistisch: "Allein durch solche Maßnahmen sollte es gelingen, die Zahl der Termine zu verdoppeln."

Fahrprüfung bestanden, aber kein Führerschein
Weitere Artikel zum Ärger um die Führerscheinstelle
Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen