führerschein

Beiträge zum Thema führerschein

Panorama
Schutzengel im Landkreis Harburg sind als leuchtendes Beispiel im Straßenverkehr unterwegs (v. li.): Julian Rieckmann (Führerscheinstelle) überreicht Vivien Nebel gemeinsam mit Bettina Bergmann-Noeres eine Schutzengelweste

Schutzengel im Kofferraum

Kostenlose Signalwesten für Fahranfänger im Kreishaus erhältlich. (mum). Die Schutzengel im Landkreis Harburg setzen sich seit gut zehn Jahren für verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr ein. Dadurch soll gerade die Zahl der Unfälle innerhalb der Risikogruppe der jungen Autofahrer reduziert werden. Seitdem wurden insgesamt 51.200 junge Menschen im Kreisgebiet mit einem Schutzengelausweis ausgestattet - verbunden mit der Bitte, sich im Freundeskreis für die Schutzengel-Initiative...

  • Winsen
  • 27.09.19
Panorama
WOCHENBLATT-Redakteur Jörg 
Dammann hat den ältesten "Lappen"   Fotos: lt/jd/bim
3 Bilder

Abschied vom alten "Lappen"

(lt). Die Urlaubszeit ist vorbei und die meisten sind mit vielen schönen Erinnerungen wieder im Alltag angekommen. Ärger im Ausland haben aber womöglich diejenigen bekommen, die noch Besitzer eines alten Führerscheins aus Papier sind. Laut Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher drohen Probleme und sogar Bußgelder, wenn Polizisten im Ausland mit den Papp-Dokumenten konfrontiert sind - obwohl sich nach einer EU-Richtlinie alle Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet haben, die...

  • Stade
  • 17.08.18
Service
Was man alles mit seinem Führerschein darf, darüber informiert u.a. der TÜV Nord

Wichtige Infos über den Führerschein / Wie erhalte ich ihn und wie behalte ich ihn?

Dass man eine Fahrerlaubnis benötigt, um ein motorisiertes Fahrzeug auf öffentlichen Straßen führen zu dürfen, ist weitgehend bekannt. Etwa 37,5 Millionen Menschen haben 2017 einen Kartenführerschein für Krafträder, Pkw, Lkw, Busse und sonstige Kraftfahrzeuge besessen. Die vor dem 1. Januar 1999 ausgestellten Papierführerscheine sind hier noch nicht mitgezählt. Doch welche Führerscheinklasse braucht man beispielsweise für einen Urlaub mit dem Wohnmobil oder einem zusätzlichen Anhänger?...

  • Buchholz
  • 17.07.18
Panorama
Blinker- und Rücklicht-Check am Ackerrand: Kreis-Landwirt Johann Knabbe
7 Bilder

Blick über die Trecker-Haube

Erntestress und dunkler Herbst: Bauern und Pendler im Konflikt um den engen Straßenraum / Tour mit Kreislandwirt Johann Knabbe (tp). Die Kartoffel- und Maisernte läuft auf Hochtouren. Auf den Straßenwird es eng: Wie in jedem Herbst konkurrieren Pendler mit Bauern, die mit ihren schweren und langsamen Treckergespannen und sonstigen Erntemaschinen unterwegs sind, um den Verkehrsraum. Jahreszeitlich bedingte Dunkelheit und schlechtes Wetter trüben die Sicht. Gegen Landwirte häufen sich die...

  • Stade
  • 03.10.17
Panorama
Rund um das „Hexenhaus“ findet am Wochenende das 
beliebte Weseler Dorffest statt
2 Bilder

Party rund um das „Hexenhaus“

Von Fahrradrallye bis Frühschoppen: Wesel lädt zum Dorffest am Höllenhoff ein . mum. Wesel. Das ist ein Termin, der nicht nur Weseler begeistern wird: Am kommenden Wochenende, 26. und 27. August, findet am „Hexenhaus“ (Höllenhoff 1) das beliebte Dorffest statt. Am Samstag startet um 16 Uhr eine Fahrradrallye für Jung und Alt - Grillbude und Theke sind geöffnet. Ab 18 Uhr beginnt das gemütliche Beisammensein und die Dorfkapelle spielt auf. Der Sonntag, 27. August, startet um 11 Uhr mit einem...

  • Hanstedt
  • 23.08.17
Panorama
Riesen-Freude über die Geldspende bei Ilka und Daniel Rapp
3 Bilder

Geldsegen für Familie in Not aus Kehdingen

WOCHENBLATT hilft: Veranstalter spenden Erlös aus Insel-Lauf / Ilka Rapp aus Wischhafen braucht einen Führerschein tp. Wischhafen. Das Herz klopfte vor Freude, als die Eheleute Ilka (46) und Daniel Rapp (48) aus Wischhafen die Spende entgegen nahmen. Insgesamt 500 Euro Erlös aus den Startgeldern des wohltätigen Osterlaufes auf der Elbinsel Krautsand überreichte jetzt Mit-Organisatorin Jacquelin Moschek, genannt Jacky (27). Das Geld kann Ilka Rapp, deren Ehemann Daniel schwer an Krebs erkrankt...

  • Stade
  • 06.06.17
Panorama

Auf ein Wort: Begleitetes Fahren für Senioren

Das wird uns alle freuen. Die Niedersachsen hatten mal wieder die Nase vorn bei einem vorbildlichen Projekt. Als erstes Bundesland setzte man sich in Hannover bereits 2004 für das „Begleitete Fahren“ ein. Der damalige Verkehrsminister Walter Hirche (FDP) galt als großer Fürsprecher. Die Regelung ermöglicht es Jugendlichen, bereits mit 17 Jahren die Führerscheinprüfung abzulegen. Im Anschluss dürfen die jungen Erwachsenen allerdings bis zu ihrer Volljährigkeit nur in Begleitung eines...

  • Jesteburg
  • 26.08.16
Blaulicht

Ohne Helm und Führerschein

mum. Buchholz. Das ist dreist! Am Freitagabend fiel einer Streifenbesatzung in Buchholz ein Mofa auf, das mit zwei Personen "besetzt" war. Da beide, ein 28-jähriger und ein 30-jähriger Mann, keinen Helm trugen, überprüften die Beamten die Freunde. Dabei kam heraus, dass das Zweirad nicht für zwei Personen zugelassen war. Obendrein war das Fahrzeug nicht versichert und der Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis. Dem Mofa-Eigentümer - er saß auf dem Rücksitz - und dem Fahrer droht jeweils ein Straf-...

  • Jesteburg
  • 24.07.16
Service
Die alten Führerscheine sollen ersetzt werden

Führerschein gilt künftig nur noch 15 Jahre

(ah). Im Januar 2033 - also in gut 16 Jahren - verlieren die alten grauen oder rosafarbenen Führerscheine ihre Gültigkeit. Damit soll nicht zuletzt auch die Fälschungssicherheit der Dokumente verbessert werden. Nach Auskunft des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) müssen bis dahin mehrere Millionen Führerscheine ausgetauscht werden. Deshalb sei geplant, eine nach Ausstellungsdatum des Führerscheins und dem Geburtsjahrgang des Inhabers zeitlich gestaffelte Umtauschpflicht einzuführen, die im...

  • Buchholz
  • 12.07.16
Panorama
Für Fahranfänger ist es immer hilfreich, einen erfahrenen Begleiter neben sich sitzen zu haben

Nicht mal eben losbrausen: Wer als 17-jähriger Fahranfänger ohne Begleitperson unterwegs ist, kann sich viel Ärger einhandeln

(jd). Der Führerschein mit 17 war ursprünglich ein Modellversuch in Niedersachsen, mauserte sich aber zur Erfolgsstory: 2011 wurde das "begleitete Fahren" für 17-jährige Fahrscheinanfänger rechtlich im Straßenverkehrsgesetz (StVG) verankert. Die Zahlen sprachen für sich: Unfälle und Verkehrsverstöße von Fahrern im Alter zwischen 18 und 24 Jahren gingen rund um ein Viertel zurück. Doch es kommt immer wieder vor, dass sich Führerschein-Neulinge ohne die gesetzlich vorgeschriebene Begleitperson...

  • Harsefeld
  • 15.04.16
Blaulicht

Führerschein war eine Fälschung

thl. Jesteburg. Eine Polizeistreife der Wache wollte am Mittwoch gegen 18.15 Uhr den Führerschein eines PKW-Fahrers an seiner Wohnanschrift in Jesteburg wegen eines vorausgegangenen Verfahrens sicherstellen. In diesem Moment fuhr der Betroffene vor den Augen der Beamten auf den Hof. Bei der anschließenden Überprüfung seines Führerscheines stellte sich heraus, dass dieser eine Totalfälschung war. Der Führerschein wurde sichergestellt. Den Betroffenen erwarten nun einige Strafverfahren.

  • Jesteburg
  • 26.06.14
Blaulicht

104 Raser auf L140 in Mittelnkirchen erwischt

bc. Mittelnkirchen. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Mittelnkirchener Muddweg (L 140) sind dem Landkreis am Samstagvormittag zwischen 6.25 und 11.45 Uhr 104 Raser vor die Linse gekommen. Eine VW-Fahrerin wird ihren Führerschein für vier Wochen abgeben müssen. Sie war mit 86 km/h geblitzt worden.

  • Lühe
  • 27.05.14
Politik
Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz

Kein Fahrverbot für Straftäter: Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz lehnt Vorschlag aus Berlin ab

(mum). „Ich lehne den Vorschlag aus Berlin ab. Ein Fahrverbot als eigenständige Hauptstrafe birgt in besonderem Maße die Gefahr einer ungleichen Belastung in sich“, sagt die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne). Sie erteilt damit dem Vorschlag der großen Koalition eine Absage. Künftig soll es Fahrverbote als mögliche Strafe für Diebstahl, Körperverletzung und andere Formen der Alltagskriminalität geben. Das Fahrverbot kann dann nicht mehr nur neben einer Geld- oder...

  • 31.01.14
Blaulicht

Seit sieben Jahren ohne Führerschein - aber unter Drogen - unterwegs

mum. Stelle. Eine nicht alltägliche Polizeikontrolle ereignete sich am Sonntag um 3.45 Uhr an der Ashausener Straße in Stelle. Zwei Polizeibeamte kontrollierten einen BMW. Der 32-jährige Fahrer aus Lüneburg wies mehrere Anzeichen von Drogenkonsum auf und räumte diesen auch ein. Überrascht zeigten sich die Beamten allerdings, als ihnen der Mann auf die Frage nach seinem Führerschein entgegnete, dass ihm bereits vor sieben Jahren die Fahrerlaubnis entzogen worden sei und er seitdem ohne...

  • Stelle
  • 22.09.13
Blaulicht

Gefälschte Papiere vorgelegt

thl. Buchholz. Das ist schon sehr dreist! Bei einem Verkehrsunfall in Buchholz legte ein 67-jähriger Pkw-Fahrer den Beamten täuschend echt aussehende Kopien seines Führerscheins und seiner Zulassungsbescheinigung vor. Diese hatte er selbst als Farbkopien hergestellt und entsprechend gefaltet, sodass sie wie Originale wirkten. Dazu gab er an, dass er immer mit den Kopien unterwegs sei, weil er den Aufwand scheue, falls er die Originalpapiere verlieren sollte, diese neu zu beschaffen. Gegen den...

  • Buchholz
  • 13.08.13
Wirtschaft
Freundlich, geduldig und kompetent: Matthias Martens, Liesa Wallek, Petra Wallek, Ingo Wallek und Jan Bekker von der Fahrschule Wallek engagieren sich für ihre Fahrschüler
3 Bilder

Erfolgreich zum Führerschein: 50 Jahre Fahrschule Wallek in Buxtehude und Ahrenswohlde

wd. Buxtehude. Seit 50 Jahren bringt das Team der Fahrschule Wallek in Buxtehude und Ahrenswohlde jedes Jahr einer neuen Generation von Jugendlichen das Autofahren bei. „Wir haben fast alle Schüler erfolgreich zum Führerschein gebracht“, sagt Petra Wallek, Tochter der Firmengründer Otto und Wilma Wallek. Diesen kontinuierlichen Erfolg sowie den guten Ruf der Fahrschule schreibt Petra Wallek dem qualifizierten Theorie- und Praxisunterricht, aber auch der familiären Atmosphäre in der Fahrschule...

  • Buxtehude
  • 09.07.13
Blaulicht

Fahrer hatte keinen Führerschein: Kurze Verfolgungsjagd auf der A7

os. Fleestedt. Die Flucht dauerte nur kurz: Die Autobahnpolizei hat am frühen Sonntagmorgen einen Mann aus Hamburg (18) an der A7-Anschlussstelle Fleestedt gestoppt. Der junge Mann hatte zuvor Haltezeichen der Polizei ignoriert und versucht, mit seinem Mercedes über die Autobahn zu fliehen. Grund der Flucht: Der Fahrer hatte keinen gültigen Führerschein. Strafverfahren!

  • Seevetal
  • 09.06.13
Blaulicht

Roller ohne Führerschein gefahren

thl. Buchholz. Auf der Straße Deilsbarg stoppten Beamte der Buchholzer Wache am Freitag einen 62-jährigen Rollerfahrer auf einem chinesischen Gefährt, für das er keinen Führerschein vorweisen konnte. Eine Überprüfung ergab schließlich, dass der Mann gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem war der Roller mit 300 Kubikzentimetern nicht zugelassen und hatte keinen Versicherungsschutz. Daher wurden Fahrer und Roller aus dem Verkehr gezogen und der 62-Jährige mit einer Strafanzeige...

  • Buchholz
  • 07.05.13
Blaulicht

Ohne Führerschein unterwegs

thl. Winsen. Auf der Pattensener Hauptstraße in Winsen kontrollierte die Polizei abends den Fahrer (52) eines VW Polo. Dabei stellte sich heraus, dass dem Mann der Führerschein bereits entzogen war. Die Beamten schrieben eine Anzeige und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

  • Winsen
  • 04.03.13
Blaulicht

Ohne Führerschein unterwegs

thl. Buchholz. Besonders dreist gelogen hat der Fahrer (48) eines Transporters, als ihn Polizisten in Buchholz kontrollierten. Erst gab er an, seinen Führerschein nicht dabei zu haben. Konnte er auch nicht, wie sich schnell herausstellte, weil ihm nämlich die Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen worden war. Anschließend behauptete der Mann, der Landkreis habe ihn bereits einen neuen Führerschein ausgestellt. Doch auch das stimmte nicht. Er hat bisher lediglich den Antrag für eine neue...

  • Buchholz
  • 19.12.12
Blaulicht

Gefälschter Führerschein

thl. Meckelfeld. In der Rönneburger Straße in Meckelfeld kontrollierte die Polizei am Samstagmittag einen Mercedes-Sprinter. Der aus Ägypten stammende und in Hamburg wohnhafte Fahrer (27) legte einen italienischen Führerschein vor, der sich allerdings als Totalfälschung herausstellte. Wie im Rahmen der weiteren Ermittlungen ans Tageslicht kam, hatte der Mann bereits im März bei einer Kontrolle im Landkreis Rotenburg einen gefälschten afghanischen Führerschein vorgelegt.

  • Seevetal
  • 03.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.